In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Todesschiff: Ein Island-Krimi auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Todesschiff: Ein Island-Krimi [Kindle Edition]

Yrsa Sigurdardóttir , Tina Flecken
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Islands Nummer 1 Bestseller-Autorin



Eine Luxusjacht treibt führerlos in den Hafen von Reykjavík – ein Geisterschiff. Wo sind die sieben Menschen, die eigentlich auf dem Schiff sein sollen? Gerieten sie in Seenot und treiben jetzt draußen auf dem Atlantik in einem Rettungsboot? Doch dann wird eine Leiche an Land gespült. Dieser Mensch ist eindeutig nicht im Wasser umgekommen. Wurde er auf dem Geisterschiff umgebracht?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Yrsa Sigurðardóttir studierte Bauingenieurwesen in Reykjavík und Montreal. Seit 1998 schreibt sie Kinderbücher, und im Jahre 2005 erschien ihr erster Kriminalroman »Das letzte Ritual«. Ihre Bücher sind mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Ingenieurin in Reykjavík.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 822 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008258VXS
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #10.814 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, sehr unheimlich und richtig gut! 24. November 2012
Von Garnet
Format:Taschenbuch
Diesmal ist wieder - im Gegensatz zu dem furiosen Gruselroman Geisterfjord aus dem letzten Jahr - die engagierte Rechtsanwältin Dóra Guðmundsdóttir mit von der Partie. Als sie beauftragt wird, ein Ehepaar für tot erklären zu lassen, damit eine Lebensversicherungssumme ausgezahlt werden kann, ahnt sie nicht, dass sie in Ermittlungen zu einem völlig mysteriösen Fall verwickelt wird: Auf der Yacht "Lady K", die des nachts in den Hafen von Reykjavik einläuft, ist kein Mensch an Bord, sie prallt führerlos gegen die Hafenmauer. Was ist also passiert?

In einem zweiten Handlungsfaden, der schon recht früh einsetzt, zeitlich vor dem in Island liegt und sich dann abwechselt mit Dóras Ermittlungen, erfährt der Leser, was auf der Yacht selbst vor sich gegangen ist. Als die drei Besatzungsmitglieder und eine vierköpfige Familie (dabei sind auch zwei Kinder) in Lissabon an Bord gehen, geschieht dies zwar unter ungewöhnlichen, aber nicht mysteriösen Umständen, und es scheint alles in Ordnung, wenn auch die Stimmung unter den Menschen an Bord ein wenig angespannt wirkt. Im Laufe der Fahrt allerdings geschehen immer mehr merkwürdige Dinge.

Die Autorin hat keine Eile, die unheimliche Stimmung auf der Yacht sich entwickeln zu lassen, und gerade diese Langsamkeit ist es, was hier so bemerkenswert ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen verwirrend 12. August 2013
Von securo
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Todesschiff ist aus der Reihe "Dora Gudmundsdottir" das 4. Buch, das ich gelesen habe. Die bisherigen Bücher hatten mir immer sehr gut gefallen.
Todesschiff spielt in 2. Zeitebenen im Wechsel, in der einen Ebene werden die Morde auf einer Luxusjacht geschildert, in der zweiten Ebene die Ermittlungen von Dora Gudmundsdottir. Die Geschichte an Bord ist mässig spannend, während man sich fragen muss, wieso es überhaupt in diesem Buch die Anwältin Dora braucht. Vielmehr erscheint es, als hätte die Autorin mit aller Gewalt versucht, zwei getrennte Geschichten im Nachhinein miteinander zu verbinden. Dies ist leider schief gegangen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von DieBuchpiraten TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Bis zum Abschluss des neunundzwanzigsten (von insgesamt zweiunddreißig) Kapitels wäre ich hochzufrieden und erfreut bereit gewesen, fünf Sterne für diesen Thriller zu vergeben, der mich bis dahin fesselnd unterhalten hat. Anders als Feuernacht: Island-Krimi die keinen Funken überspringen ließ, fand ich diesen zweidimensional erzählten Roman erfrischend temporeich und innovativ. Er lässt Raum für Spekulationen und weist die richtige Dosis "Thrill" auf, insbesondere, wenn man so nautikaffin ist, wie ich. Alles entscheidende Zutaten für einen spannungsgeladenen Pageturner.

Doch dann kam Kapitel dreißig und mit ihm der absolut unverzeihliche Absturz! Rückte der Abgabetermin für den Verlag heran oder war krankheitsbedingt ein Ghostwriter am Werk? Aus heiterem Himmel wird eine Lösung monoton abgespult, die vielleicht gerade noch logisch, aber leider vollkommen unglaubwürdig und konstruiert wirkt. Motivbedingte Verbrechen, Unfälle und Suizide - alles im selben Zeitfenster? Ungelöstes wird lapidar abgeschmettert "...konnte noch nicht geklärt werden ..." Nach enorm aufgebautem Spannungsdruck zückt die Autorin eine spitze Nadel und sticht in den Ballon - die Luft entweicht mit einem gedämpften "Plopp" und zurück bleibt ein zutiefst enttäuschter Leser. Wie kann sich eine erfahrene Schriftstellerin selbst ein zuvor geschickt aufgebautes Konstrukt stilistisch so mutwillig zerstören? Vom allerletzten Kapitel mal ganz zu schweigen (aus Spoilergründen nicht näher zu benennen)!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unlogische Handlung und konstruiertes Finale 24. November 2013
Von TJ
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Eine Luxusyacht fährt ohne eine Menschenseele an Bord in den Reykjaviker Hafen gegen die Hafenmauer. Zu Beginn ihrer Reise in Lissabon waren noch sieben Personen an Bord, drei Besatzungsmitglieder einschließlich Kapitän sowie eine vierköpfige Familie. Die Polizei ermittelt und kommt nach einer Durchsuchung der Yacht zu dem Schluss, dass sowohl Besatzungsmitglieder als auch die Familie das Boot freiwillig verlassen haben, da sie möglicherweise gedacht haben, das Boot würde untergehen. Nee klar, vollkommen logisch! Die Yacht hat zwar keinen Schaden und die Rettungsboote sind auch noch vollzählig, aber so 'ne Yacht geht ja auch schon mal so einfach grundlos unter wie jeder weiß. Und da Rettungsboote ja nur zu Dekorationszwecken dienen, schwimmt man die paar hundert Kilometer lieber. Sicher ist sicher!

Und auch im weiteren Verlauf der Handlung bleibt die Logik auf der Strecke. Hier werden abstruse Begebenheiten geschildert, die so niemals geschehen sein können.

Das Buch spielt in zwei Zeitebenen. Ein Teil befasst sich mit der Beauftragung der Anwältin Dora durch die Eltern des verschollenen Familienvaters dessen Tod zur Erlangung der Lebensversicherung vor Gericht bestätigen zu lassen. Der andere Teil befasst sich mit den Geschehnissen auf der Yacht nachdem diese in Lissabon den Hafen verlassen hat.

Dem Leser ist sehr schnell klar, dass auf dem Boot nur etwas Schreckliches geschehen sein kann. Und immer dann, wenn der Leser glaubt, er hätte eine Ahnung, wer der "Böse" sein könnte, wird er eines Besseren belehrt. Ich kann nicht umhin, einzugestehen, dass hierdurch schon eine gewisse Spannung aufgebaut wird. Wenn es nur nicht so unlogisch wäre...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Noch zu ergründen!
Das Buch kam in prima Zustand bei mir an. Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, es wartet aufs gelesen werden!
Vor 1 Monat von karin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannendes Buch
Ich mag alle Bücher von Yrsa Sigurdardottir, auch wenn Todesschiff eine unerwartet mystische Wende genommen hat die ich von der Schriftstellerin nicht erwartet hätte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von mshpg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Krimi
Der Krimi war sehr spannend, so wie man es kennt ! Vor allem wenn wieder die Rechtsanwältin dabei ist ! Sehr spannend, man möchte gar nicht aufhören zu lesen !
Vor 1 Monat von Monika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Islandkrimi
Wo sind die sieben Menschen, die auf das Schiff gehören. Eine Luxusjacht treibt führerlos in den Hafen von Reykjavik. Klingt spannend und gruselig und so ist es auch. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Karin Binder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung!!
Sehr spannend! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Ich habe schon mehrere Bücher von dieser Schriftstellerin gelesen und werde mir gerne wieder ein Buch von... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Anna Rauber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend
Buch war ausserordentlich spannend, eigentlich hat man sich schon gar keine logische Erklärung mehr erwartet umso besser und erfreulicher war es dann doch eine zu bekommen
Vor 10 Monaten von Ute Kringel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Totale Entgleisung - das letzte Kapitel muss dringend zensiert werden
Ich habe bisher alle Dora Krimis von Yrsa Sigurdardóttir gelesen und fand sowohl Schreibstil als auch Spannungsaufbau immer sehr gut. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Eiserfelder veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schwächstes Buch der Autorin
Leider ist dieses Buch das schwächste der Autorin. Es gibt zwei Erzählebenen: das Geschehen auf dem Schiff und das Agieren der Anwältin. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von lunabar12 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Thriller ohne vorhersehbares Ende!
Das Buch war mein zweites nach Yrsas Geisterfjord und hat mich zwar weniger gefesselt als Geisterfjord, war aber dennoch sehr spannend zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Steffi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend
Ein Schiff kommt ohne seine Besatzung und die Passagiere im Hafen an, keiner weiß was passiert ist und ein kleines Mädchen hat nun keine Eltern mehr. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Kena veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Übersetzung: Duzen 0 15.07.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden