Todesmuster: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Todesmuster: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Todesmuster [Taschenbuch]

Norbert Horst
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 21. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Taschenbuch EUR 7,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

Juli 2005
Vor einer stillgelegten Erzmine in der Nähe des Dorfes Ingsen wurden Blutspuren gefunden. Reine Routine, denkt Kommissar Kirchenberg. Bis seine Kollegen von der Spurensicherung einen Raum in der alten Mine entdecken, in dem offensichtlich vor kurzem jemand gefangen gehalten, gefoltert und getötet wurde. Die Befragung der Dorfbewohner bringt zwar einige Geheimnisse ans Tageslicht, aber alle Spuren verlaufen im Nichts. Und auch von der Leiche fehlt jede Spur …




Wird oft zusammen gekauft

Todesmuster + Leichensache: Roman + Sterbezeit
Preis für alle drei: EUR 23,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Leichensache: Roman EUR 7,90
  • Sterbezeit EUR 7,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 285 Seiten
  • Verlag: Goldmann; Auflage: 1. (Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442459125
  • ISBN-13: 978-3442459124
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.386 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein ehrlicher Krimi ohne Heldenpathos: So authentisch wie der Arbeitsalltag der Polizei wirkt auch die Figur des Konstantin Kirchenberg." (krimi-couch)

Klappentext

Pressestimmen zu "Leichensache":

"Ein bemerkenswert gelungenes Debüt - da zeigt ein schreibender Polizist vielen etablierten Autoren, was eine Harke ist."
WDR

"Bravo! Stark! An diesem tollen Erstlingsroman stimmt alles!."
Ufo-Buchhandlung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Krimi 7. Oktober 2007
Von kfir
Format:Taschenbuch
Ich habe mich bei diesem Krimi gut unterhalten gefühlt.

Die Story des Mordes und dessen Aufklärung ist jetzt nicht der ganz grosse Wurf, dennoch konnte die Story und die Entwicklung mich durchaus überzeugen. Es baut sich auf leisem Fuss eine leichte Spannung auf, die jedoch gekonnt bis zum Schluss gehalten wird. Auch die handelnden Personen sind durch ihre Macken und Kanten sehr glaubhaft und lebendig. Einzig die Rolle des Kommissars als 'Womenizer', der sie alle haben kann und wohl auch schon hatte, scheint ein wenig übertrieben und gibt einen (un)gewollt ironischen Beigeschmack.
Oft wird im Zusammenhang mit diesem Buch der Schreibstil bemängelt. Nun gut, er ist anders als gewöhnlich. Am ehesten mit dem Bewustseinsstrom/Stream-of-Consciousness zu vergleichen, werden die Geschehnisse aus Sicht des Kommissars in einer sehr abgehakte, direkten und überaus reduzierten Schreibweise wiedergegeben. Die fliessenden Übergänge zwischen Handlung, Gespräch und Gedanken mögen anfangs vielleicht als störend empfunden werden. Lässt man sich jedoch darauf ein, so ist der Roman überaus flüssig und schnell zu lesen.
Auch auf Charakterisierungen verzichtet der Autor weitgehend, vielmehr ergeben sich diese fast ausschliesslich aus den Worten und den Taten der Handelnden. So rückt der Leser noch mehr in die Persektive des Kommissars.

Insgesamt ein etwas anderer Krimi, durchaus unterhaltsam und spannend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Habe mehr erwartet 9. Juli 2006
Von maturin19
Format:Taschenbuch
Obwohl ich ab und zu ganz gerne Krimis lese und den Klappentext sehr ansprechend fand, hat mich dieses Buch jedoch leider sehr enttäuscht. Der gewöhnungsbedürftige Schreibstil mit kurzen und abgehackten Sätzen wird auch nach dem sehr plötzlichen Einstieg weiter fortgeführt und wirkte auf mich eher verwirrend und ermüdent, genauso wie die teilweise nervigen Beschreibungen der Personen und Handlungen, die einen leicht den Überblick verlieren lassen. Einziger Pluspunkt an diesem Buch ist die Tatsache, dass der beschriebene Fall sehr interessant ist und man dann doch die Auflösung erfahren möchte, daher die zwei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend! 10. Dezember 2009
Format:Taschenbuch
Das Buch wurde mir in der Buchhandlung empfohlen. Während dem Lesen war ich sehr enttäuscht und habe mich fast gezwungen, weiter zu lesen. Am schlimmsten war für mich das Privatleben des Polizisten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Todesmuster - Horst, Norbert 19. November 2006
Von N. Hertel
Format:Taschenbuch
Beim Stöbern im Bücherregal suchte ich nach einem "schlanken" kurzweiligen Buch und mir fiel Todesmuster in die Hände. Aber weit gefehlt, das Buch von Norbert Horst ist alles andere als Stoff für nebenbei lesen. Sondern sehr interessant. Schon auf den ersten Seiten überlegte ich , ob der hier angeprangerte Schreibstil mir wohl gefällt und JA! Kurz und knapp, auf den Punkt gebracht, die Situationen dargestellt. Ich finde Todesmuster kommt ohne großen Aufbau einer Rahmenhandlung incl. detailierter Charakterbeschreibung aus, da Augenmerk auf dem Fall liegt und Schnörkelschreibe unnötig aufhält. Gedankengänge privater sowie beruflicher Art wechseln sich ab. Dadurch wird man immer wieder wachgeschüttelt, wird aufgefordert ab und an kurz innezuhalten und zu überlegen, wem die immer wieder eingestreuten Gedanken denn nun gelten.

Mir geht es auch so, dass sich Gedanken überschlagen, und Norbert Horst hat das wunderbar dargestellt. Zynische , ironische Überlegungen, spitze Bemerkungen bringen trotzaller Spannung immer wieder zum Schmunzeln.

Stressige alltägliche Privat- sowie Berufsangelegenheiten wie etwa Probleme mit den Liebesbeziehungen des Probanten K./neugierige Nachbarn/Familienbeichten oder neue Kollegen sind realistisch dargestellt.

Kurzum, spannende Handlung, kurzer zackiger Schreibstil, auf den Punkt gebracht. Nicht gekünstelt, menschlich auf dem Boden der Tatsachen, schlicht aber interessant.

Mir gefällt das Buch sehr gut, allerdings kann ich mir vorstellen, dass Leser anspruchsvolleren Schreibstils und Liebhaber von ausgeschmückten Charakteren und Rahmenhandlungen mit diesem Buch ihre Probleme haben werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein miserabler Stil 9. September 2006
Format:Taschenbuch
Zweifelsfrei, die Geschichte ist interessant und macht neugierig auf den weiteren Verlauf. Aber eine gute Idee allein macht noch lange keinen guten Krimi.

Etwas Geschriebenes, im Besonderen ein Buch lebt von seiner Sprache. Und in dem Punkt hat Norbert Horst gewaltige Defizite; sein Schreibstil ist übermäßig abgehackt und bietet stakkato-artig zerfetzte Sätze (Satzteile), die jedem Bibliophilen die Tränen in die Augen treiben. Einem Gymnasiasten würde die Lehrerschaft eine solche Schreibe zu Recht ankreiden; von daher ist die Auszeichnung "Deutscher Krimi Preis 2006" absolut unverständlich.

Das Problem an Horsts Buch und seinem Stil ist einfach, dass weder Personen richtig charakterisiert bzw. überhaupt nicht beschrieben werden, noch man sich ein Bild von der Szenerie machen kann.

Eine Qual zu lesen, da kann auch der Inhalt nicht drüber hinwegtäuschen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Schreibstil grausig 20. Oktober 2013
Format:Taschenbuch
Schreibstil grausig? Ja, sehr! Manchmal sogar war es so schlimm, daß er nicht wusste ob nur gedacht oder wörtliche Rede zitiert wurde, meinte Sie!

Das ist ungefähr der Schreibstil in diesem Buch. Ich fand's grausig!
Ausserdem weiss ich noch immer nicht wer in dieser geheimnisvollen Mine ermordet wurde. Oder ich hab's, dank des ausgefeilten Schreibstiles, glatt überlesen. Vielleicht weiß hier jemand mehr und kann mich aufklären.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nicht für mich
Das Buch war nicht für mich, sondern für meinen Vater und dem hat es gefallen. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen...
Vor 8 Monaten von CV veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kurz und knapp, aber mal was anderes
Lese gerade die Preisträger des deutschen Krimipreises der letzten 4, 5 Jahre. Todesmuster fand ich recht gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2010 von buecheroeli
2.0 von 5 Sternen toller Plott, unverdauliche Sprache
realistische Polizeiarbeit in ihrer Beschreibung.
tolle Geschichte, die viel hergibt.
gänzlich schwer verdauliche Sprache im Text.
preisträger wofür? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2009 von stimme für stimmungs-kimis
5.0 von 5 Sternen Gut!
Auch das zweite Buch, das ich von Norbert Horst gelesen habe, gefällt mir persönlich sehr gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2008 von Carla Berling
4.0 von 5 Sternen Dies ist nicht Miss Marple!
Die Wege der Kriminalliteratur sind heute vielfältiger denn je. Aber formale Experimente sind gattungsbedingt eher selten, daher ist ein unverwechselbarer Schreibstil, den man... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. März 2008 von Kleinfeld, Ralf
1.0 von 5 Sternen Ein sprachliches Desaster
Jedem Menschen, der ein bisschen Gefühl für Sprache hat, sträuben sich bei der Lektüre dieses Buches die Nackenhaare. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2007 von Manuela Baumann
1.0 von 5 Sternen Grausam....
...etwas anderes fällt mir zu dem Buch einfach nicht ein. Ich bin großer Krimi-fan, aber so ein schlechtes Buch ist selbst mir noch nicht in die Hände gekommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Januar 2007 von G. Degenhardt
1.0 von 5 Sternen entsetzliche sprache
So etwas darf man eigentlich als Lektor nicht durchgehen lassen. Einen neuen, bahnbrechenden Schreibstil zu entwickeln ist so verflucht schwer, die meisten sind daran gescheitert,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Januar 2007 von anna denecke
5.0 von 5 Sternen SCHNELL, KNAPP UND REALISTISCH ...
... sowie eine "Spur" besser als LEICHENSACHE. NORBERT HORST bleibt sich und seinem Stil auch im zweiten Roman um KHK KONSTANTIN KIRCHENBERG und dessen Team treu. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2006 von olschewski-bi
3.0 von 5 Sternen Reportage oder Roman?
Man ist natürlich gespannt, wie ein echter Kommissar einen Krimi schreibt. Das dieser näher an der realen Kriminalarbeit dran ist, erwartet man, was sich deshalb auch im... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2006 von Thomas R.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar