Todesgeil - Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Todesgeil ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Todesgeil Broschiert – 22. Mai 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,95
EUR 13,95 EUR 10,62
53 neu ab EUR 13,95 5 gebraucht ab EUR 10,62

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Todesgeil + Verkommen - Thriller + Bighead: Ein brutaler, obszöner Thriller
Preis für alle drei: EUR 41,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag (22. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865521347
  • ISBN-13: 978-3865521347
  • Originaltitel: The Killing Kind
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 223.998 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bryan Smith schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon und Jack Ketchum gekämpft, die Riege der Kultautoren brutaler Thriller. Bryan Smith - der Slasher-König endlich auf Deutsch!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Juni 2012
Format: Broschiert
Rob Scott wähnt sich in einem Alptraum als plötzlich ein attraktives Mädchen im Gothic-Look beim Tanken neben ihm steht und ihm eine Pistole an den Bauch hält. Der junge Mann zweifelt keine Sekunde daran, dass sie abdrücken wird, wenn er nicht tut, was sie sagt. Sie zwingt ihn einen Van mit sechs jungen Leuten zu verfolgen, die auf dem Weg nach Myrtle Beach sind. Angeblich haben sie sie beleidigt und sich über sie lustig gemacht, und nun will sie Rache nehmen. Schon bald merkt Rob, dass seine Begleiterin, die sich ihm als Roxie vorstellt, keinen Spaß versteht. Roxie entpuppt sich als unberechenbare Psychopathin, die Rob immer weiter in die Verbrechen mit einbezieht, die sie auf ihrem Weg nach Myrtle Beach begeht. Währenddessen befindet sich der entlaufene Serienkiller Zeb auf der Jagd, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sein Weg sich mit dem von Roxie und ihrer Geisel kreuzt ...

Es ist sicherlich kein Sakrileg, wenn man den Namen Bryan Smith in einem Atemzug mit Richard Laymon und Jack Ketchum nennt. Im Gegenteil, der amerikanische Autor hat sein Können bereits mit den Romanen 'Verkommen' und 'Seelenfresser' unter Beweis gestellt. Smith schafft es auf einzigartige Art und Weise Spannung und Brutalität auf gehobenem Niveau dazustellen. Auch mit der dritten deutschen Übersetzung zeigt er, dass er den Titel 'Amerikas Slasher-König' nicht umsonst trägt. 'Todesgeil' vereint drei Handlungsstränge, die sich im letzten Drittel des Romans vereinen und in einem bitterbösen Finale gipfeln, das den Leser noch lange nach der Lektüre beschäftigt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rollerbslein am 30. Dezember 2012
Format: Broschiert
Bryan Smith versteht es, fast wie ein Ed Lee, eine vom Anfang bis zum Ende durchweg spannende, wenn auch oberflächchliche Story zu erzählen und den Leser zu binden.

Es kinstert überall, aber es ist auch nicht richtig packend im Detail, leider!

Da fast alle Charaktere eine dunkle Seite haben, ist das Ende vorhersehbar.

Die Gewaltszenen haben etwas Tiefgang, bei der Erotik und der Spannung hätte ich mir mehr Feinarbeit und weniger Ausblendungen gewünscht. An Leckerbissen wie DER TERATOLOGE, SCHÄNDERBLUT oder gar BIGHEAD kommt VERKOMMEN nicht ran.

Jep, auf jeden Fall aber eine solide Kaufempfehlung für dieses FESTA-BUCH ohne zusätzlichen kindledownload!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von yeuz am 11. Juli 2012
Format: Broschiert
Man fährt durch die Gegend.
Man hat Sex mit Fremden.
Man hat Sex mit Bekannten.
Man bringt Fremde um.
Man bringt Bekannte um.
Manchmal alles zusammen, manchmal in anderer Reihenfolge.
Am Ende ist's dann egal, wer mit wem und warum oder ob tot oder geil oder beides.

Während Smiths "Verkommen" noch eine amüsante und völlig überdrehte Wiederbelebung des klassischen Hinterwäldler-Horrors war, ist Todesgeil einfach nur platt und öde.
Eine sinnentleerte Aneinanderreihung von Splatter und Sex, die dem Genre nichts Neues hinzufügen kann.

Was junge Leute halt so lesen ... (?)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von la comtesse noire am 8. September 2012
Format: Broschiert
Vor einiger Zeit habe ich Euch bereits etwas über Bryan Smith erzählt. Mit seinem ersten auf Deutsch veröffentlichten Roman Verkommen" hat er mich voll und ganz für sich eingenommen; abartig, krank und sehr, sehr böse - so kann man Smiths Stil wohl beschreiben.

Dem Festa Verlag war anscheinend klar, welchen Goldgriff er mit Bryan Smith gemacht hat und so sind prompt zwei weitere Werke des Autors ins Sortiment aufgenommen worden. Todesgeil" ist eines dieser zwei weiteren Bücher und ebendieses möchte ich heute für Euch rezensieren.

Der Inhalt: Als Rob gerade dabei ist, seinen Wagen vollzutanken, steht auf einmal dieses Gothic-Mädel, Roxy, vor ihm, hält ihm eine Pistole an den Kopf, zwingt ihn, in seinen Wagen zu steigen und einem Auto mit sechs Jugendlichen zu folgen, die schlecht über sie geredet haben. Roxy will sie töten - langsam und schmerzhaft. Rob wird sofort klar, dass er es mit einer kaltblütigen Killerin zu tun hat, die alles und jeden, der sich ihr in den Weg stellt, ohne Kompromisse töten wird. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als sich Roxys Willen zu beugen und ihr alles, was sie von ihm verlangt, zu erfüllen, denn sonst ist er der nächste auf ihrer Abschussliste ...

In den vielen Jahren, in denen ich mich mit Horrorthrillern beschäftigt habe, habe ich Spannung und Action eigentlich immer gleichgesetzt. Erst jetzt durch Todesgeil" ist mir aufgefallen, dass Spannung und Action zwei komplett verschiedene Dinge sein können. Beides kann getrennt voneinander existieren. Bestimmt war mir dies innerlich bereits klar, aber erst durch Todesgeil" wurde es mir richtig bewusst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horror and more am 12. August 2012
Format: Broschiert
Neben Rob und dem Gothicgirl Roxie liefert Smith uns noch weitere Handlungsstränge.
Da haben wir einmal die Gruppe junger Leutchen, auf die Roxy es abgesehen hat und außerdem Julie, die in die Fänge eines Psychopaten (Zeb) gerät und mit diesem so Einiges erlebt. Was das genau ist, werde ich hier auf keinen Fall verraten, denn das wäre zu schade.
Nur so viel: An Einfallsreichtum mangelte es Bryan Smith auch in diesem Roman keineswegs.

Nach einem etwas schwächeren "Seelenfresser" liefert Smith uns dieses Mal wieder eine rasante Achterbahnfahrt voller Gausamkeit und Perversion. Dabei haben wir es nicht mit oberflächlichen Charakteren zu tun. Smith geht bis tief in die Psyche eines jeden Protagonisten und zeichnet so für jeden Einzelnen von ihnen ein gründliches Portrait.
Als besonders gut gelungen empfinde ich den Charakter des psychotischen Zeb, an dessen Gedanken Smith uns hin und wieder teilhaben lässt.
In "Todesgeil" erfahren wir eine Menge über die Abgründe der menschlichen Seele und die Möglichkeiten, die sich einem in Momenten größter Anspannung eröffnen. Wie sehr sich ein Mensch verändern kann und was er insgeheim zu tun bereit ist, wird in diesem Roman eindrucksvoll erzählt. Der Leser erlebt intensiv die Veränderungen einzelner Menschen im Verlauf der Geschichte und kann oft nicht glauben, wozu diese fähig sein können. Angefangen bei Rob, der komplett unter Roxie's Einfluss steht, bis hin zur anfangs noch ganz harmlosen Julie, bleibt in diesem Roman kein Shirt mehr ohne Blutflecken.
Lediglich den Charakter der Roxie empfand ich als leicht übertrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden