In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Todesbote: Thriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Todesbote: Thriller [Kindle Edition]

James Patterson , Helmut Splinter
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Bei Patterson stimmt jedes Detail und trifft bis ins Mark – das ist es, was im Kopf des Lesers einen wahren Film ablaufen lässt!" (Michael Connelly)

"Patterson weiß einfach, wie man fesselnd Bücher schreibt, die unmöglich aus der Hand zu legen sind." (Chicago Sun-Times)

"Eiskalt, klar und kompromisslos." (Alex Dengler, Bild am Sonntag)

Kurzbeschreibung

Ein raffinierter Killer auf einem blutigen Kreuzzug …


Als der Journalist Ben Hawkins sich auf den Spuren des verschwundenen Fotomodells Kim McDaniels nach Hawaii aufmacht, rechnet er höchstens mit einer lauwarmen Story für die Klatschspalte und einem spesenfinanzierten Kurzurlaub. Doch spätestens als Kims grauenvoll entstellter Körper und ihr abgetrennter Kopf gefunden werden, wird ihm klar, dass ihn alles andere erwartet als langweilige Routine. Zumal der Serienkiller, auf den die Polizei bald Jagd macht, gerade an Ben ein besonderes Interesse zu zeigen scheint …


Ein nervenzerreißender Thriller!



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 395 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442471222
  • Verlag: Goldmann Verlag (5. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2UAO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #25.028 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

James Patterson sagt von sich selbst: "Ich bin schnell. Ich bin ein Ja-Nein-Typ, ich hasse Vielleichts." Und er ist tatsächlich so schnell, dass er an mehreren Romanen gleichzeitig arbeitet und pro Jahr mitunter fünf Titel auf Platz 1 der Bestsellerlisten landet. Begonnen hat seine Karriere, als er mit 27 Jahren den "Edgar Allan Poe Award" für seinen ersten Roman "Die Toten wissen gar nichts" bekam. Seitdem arbeitet er pausenlos an den Thrillern der "Alex-Cross"-Reihe oder schreibt über Detektiv Lindsay Boxer und den "Women's Murder Club". Hinzu kommen weitere Romane sowie Sach- und Kinderbücher. Patterson hat Englische Literatur studiert und war einige Jahre Chef einer Werbeagentur. Heute lebt er mit seiner Familie in Palm Beach City, Florida.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, aber zwiespältig 3. September 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Mit absoluter Regelmäßigkeit veröffentlicht James Patterson ausserhalb seiner Serienklassiker rund um den Polizeipsychologen Alex Cross einerseits und den sogenannten Women's Murder Club mit seiner Hauptprotagonistin die Ermittlerin Lindsay Boxer andererseits für sich stehende Einzelthriller. Das besondere dabei ist, dass sie alle mit sogenannten Co-Autoren geschrieben wurden, aber unter Patterson's Namen im Buchhandel erscheinen. Manches mal kommen vorzügliche Thriller bei raus, manches mal allerdings auch eher absolute Fehltritte.

"Todesbote" liegt irgendwo dazwischen. Zum einen ist es ein hochspannender Roman mit einer irren Story im klassischen Pattersonstil (kurze, prägnante Kapitel und ein einfacher, aber gut lesbarer Schreibstil). Zum anderen aber zeichnet sich Todesbote durch die Beschreibung extremer und teilweise an der Grenze zum perversen stehender Gewaltexzesse aus und durch ein - zumindest für mich - eher unbefriedigendes Ende.

Im Mittelpunkt steht der Ex-Polizist und eher erfolglose Autor Ben Hawkins, der von seinem Verlag auf den Fall des verschwundenen Top-Models Kim McDaniels angesetzt wird. Dabei gerät er unvermittelt in den Wirkungskreis eines extrem brutalen, skrupellosen und eikalten Serienkillers mit dem Decknamen Henri, der seine Morde inszeniert, mitfilmt und sie dann einem erlauchten Kreis von Interessenten via Internet zur Verfügung stellt.
Während Ben versucht, über die verzweifelten Eltern von Kim Infos und Hinweise zum Verbleib des Models zu bekommen, hat Henri den Autor schon längst unter Beobachtung und beginnt ein perfides Spiel mit ihm, das darin gipfelt, dass Ben seine Biographie schreiben soll.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen patterson at its best 20. August 2009
Von cossmo
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
dieses buch ist mal endlich wieder von vorne bis hinten gelungen.
wie gewohnt kurze kapitel über maximal 3 seiten. aber in der kürze liegt die würze und der beginn ist schon mega spannend.
die story wird aus sicht des journalisten und ex polizisten ben hawkins geschildert.
er wird durch seine arbeit bei der zeitung in das verschwinden des models kim verwickelt.
da er auch als buchautor popularität erlangt hat, gelangt er schnell in das visier des erientäters.
die spannung wird konstant aufrecht erhalten und was man hier über die abartigen abgründe der täter erfährt ist wirklich ekelhaft.
ein würdiges pendant zu alex cross. ich kann das buch wärmstens empfehlen, aber wirklich nicht für schwache nerven, denn die morde werden sehr detailliert geschildert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Durschnitt 24. August 2009
Format:Taschenbuch
Dass gute vorne weg dieses buch ist besser wie Todesahnung. Dass schlechte daran es reicht nicht an seine anderen bücher hin. Nehmen wir die cross und die womens murder club bücher aus und betrachten nur die ohne fortsetzungen so ist dieses buch meiner Meinung dass zweit schlechteste hinter Todesahnung. Irgendwie scheint mir der Glanz von James Patterson verloren gegangen zu sein. Es ist immer noch gut zu lesen aber lange nicht so fesseld wie Todesmesse oder Sündenpakt. Der Schluss ist meiner meinung wieder gar nicht gelungen. Aber naja jeder kann sich selber eine meinung bilden von mir gibts nur 3 sterne und damit nur Duchschnitt
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen **** 5. Januar 2011
Von Zwetajeva
Format:Taschenbuch
Das Buch liest sich in einem Zug, sehr unterhaltsam, spannend und in einem Verfolgungs Style geschrieben. Es war der erster Thriller von Patterson, den ich gelesen habe, jetzt werde ich es öffters tun. Für alle Thriller Fans und für Anfänger geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da kennt man Patterson anders 18. Februar 2010
Format:Taschenbuch
Ben, ein ehemaliger Polizist, der jetzt als Journalist arbeitet, fliegt nach Hawaii, um über das verschwundene Fotomodell einen Artikel zu schreiben. Was er nicht ahnt: Kim wurde von einem Auftragsmörder umgebracht. Auch ihre Eltern sind in Hawaii um nach der verschwundenen Tochter zu suchen. Dabei freunden sie sich mit Ben an und hoffen so, dass ihre Tochter schneller gefunden wird. Doch es verschwinden weitere Mädchen und schließlich nimmt der Mörder Kontakt zu Ben auf.
Die Story war inhaltlich interessant, aber falsch umgesetzt. Ich konnte gar nicht glauben, dass es sich hier um einen Patterson handelt, wo er doch sonst so gut schreibt. Es zieht sich wie Kaugummi dadurch, dass der Leser sehr weit vor den Romanfiguren über das Tatgeschehen informiert wird. Daher wiederholt sich Vieles.
Der Schluß ist auch unbefriedigend, weil man nicht recht weiß, ob der Mörder nun geschnappt wurde, er tot ist oder noch frei rumläuft.
Das Buch ist nicht zu empfehlen, dann doch lieber die guten alten Alex-Cross-Romane oder "der Club der Ermittlerinnen".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen unbefriedigendes Ende 18. Januar 2010
Von Pitt
Format:Taschenbuch
Ich war sehr gespannt ob der sehr guten Rezensionen und bin dann doch enttäuscht worden.

Der Anfang geht gut los, fann folgt eine ziemlich schlappe Phase, dann steigen Tempo und Spannung wieder rasdant an und dann muss ch einen Rezensenten zitieren, der mir aus dem Herzen spricht:
"der große Makel ist das eher offene und damit doch unbefriedigende Ende des Romans. Zuvor wird extrem hohe Spannung aufgebaut und dann ist alles mit einem mal vorbei und zu Ende... unspektakulär und für mich vollkommen unbefriedigend."

Insgesamt überbewertet und nicht mehr als 3 Sterne wert. Schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Brutal!
ich bin mir nicht sicher, was ich von diesem Buch halten soll.... es ist grausam und emotionsgeladen! und es mag Menschen geben die so etwas mögen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Kindle-Kunde veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Anspruchslose Spannung für zwischendurch
"Todesbote" ist sehr flott gelesen, der Schreibstil ist absolut schnörkellos. Es kommt ganz selten vor, dass die Emotionen der Figuren geschildert werden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. September 2011 von LukeSkywalker
2.0 von 5 Sternen Absolut abstrus..
Eine völlig überzogene Story, die - obwohl das Buch eigentlich schnell gelesen ist - doch ihre Längen hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Februar 2011 von Mentalspagat
3.0 von 5 Sternen Gut zu lesen, aber nicht mehr!!!
Dies ist mein erstes Buch von Patterson. Ich finde er schreibt sehr flüssig und das Buch ist angenehm zu lesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. November 2010 von H. Franke
3.0 von 5 Sternen Durchschnittlich und brutal!
Als der Journalist Ben Hawkins sich auf der Fährte des verschwundenen Fotomodells Kim McDaniels nach Hawaii aufmacht, ahnt er nicht, dass diese Story sein Leben für immer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2010 von Michael Krause
3.0 von 5 Sternen Kein "Must Have"...
ZUM INHALT:
Ex-Polizist Ben Hawkins ist nun Autor/Journalist und soll das Verschwinden des Models Kim McDaniels recherchieren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2010 von Büchersüchtig
4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller - Lesenswert
Wie meistens gelingt es James Patterson wieder das von vielen beackerte Feld dieser Art von Thrillern so spannend zu Papier zu bringen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Januar 2010 von Michael Koerner
5.0 von 5 Sternen Brutal aber höchst spannend
..man das war ein Auftakt: nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte musste ich das Buch erstmal zur Seite legen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2010 von Smallbear
4.0 von 5 Sternen mehr als solide
interesante story,tolles setting..leider fehlte es den hauptakteuren ein wenig an tiefgang was mir eine bessere bewertung nicht erlaubt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2009 von A. Pfister
5.0 von 5 Sternen TODES BOTE
Bisher das Beste von J. Patterson. Ein fesselnder, spanender Thriller, bereits von Anfang an und durchgehend bis zum Schluss. Für Sensible weniger geeignet.
Veröffentlicht am 10. Oktober 2009 von Ebo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden