Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tod eines Centurio: Ein Krimi aus dem alten Rom - SPQR [Taschenbuch]

John Maddox Roberts , Kristian Lutze
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Taschenbuch, 12. Februar 2007 --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

12. Februar 2007
Mächtig erhebt sich das Lager der römischen Truppen in Gallien. Doch der erste Eindruck täuscht, denn ein Mordfall erschüttert die römischen Reihen. Opfer ist Vitus Vinius, ein Centurio, der bei seinen Soldaten sehr beliebt war. Decius Caecilius Metellus wird von Caesar beauftragt, den Mörder zu finden – aber seine Feinde stehen nicht nur jenseits der Lagertore …

Decius Caecilius Metellus ermittelt wieder – der sechste Band aus der erfolgreichen SPQR-Reihe.




Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Portobello (12. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344255487X
  • ISBN-13: 978-3442554874
  • Originaltitel: Nobody Loves a Centurion
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 352.014 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Maddox Roberts, 1947 in Ohio geboren, machte sich zunächst als Autor zahlreicher Science-Fiction-Romane einen Namen. Sein erster historischer Kriminalroman "SPQR" wurde 1991 für den Edgar Allan Poe Award nominiert und war der Beginn einer Serie ausgesprochen erfolgreicher Romane mit dem Helden Decius Caecilius Metellus.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragend wie eh und je! 20. Februar 2007
Format:Taschenbuch
Nun gibt es den sechsten Band der SPQR-Reihe, nämlich 'Tod eines Centurio', endlich auch als günstige 5 Euro Ausgabe.

Zur Handlung: Da sein Erzfeind Clodius ein Konsulat in Rom inne hat, muss unser Held Decius Caecilius Metellus gemeinsam mit seinem Sklaven Hermes wohl oder übel (eher letzteres) seine Lieblingsstadt verlassen. Ungern folgt er auch der 'Einladung' Caesars, nach Gallien zu kommen, wo dieser einen Feldzug gegen die Gallier vorbereitet (man erfährt also auch Einiges über die damalige Weltpolitik). Ziemlich schnell macht Decius sich im Lager einen Feind, den allseits unbeliebten Centurio Titus Vinius, indem er versucht, einige Soldaten vor dessen Willkür zu schützen.

Als Titus Vinius ermordet wird, bekommt Decius von Caesar den Auftrag, den / die Mörder zu ermitteln ' sonst werden einfach die verdächtigen Soldaten, zu denen Vinius so ungerecht war, mit dem Tode bestraft.

Sehr zum Missfallen aller anderen Offiziere wird auch die schöne Freda, die Sklavin des Ermordeten, in die Obhut des Decius gegeben. Somit stehen seine Ermittlungen eher unter schlechten Voraussetzungen...

Wie die anderen Bücher der Reihe besticht auch dieser Band vor allem durch die witzigen, teils auch ironischen Kommentare der Hauptfigur. Die Menschen, mit denen Decius zu tun hat, werden sehr detailliert charakterisiert und so kann man es auch verkraften, wenn einige lieb gewonnene römische Akteure wie Milo, Clodius, Julia und Co. fehlen. Der einzige enttäuschende Punkt ist die Schilderung Caesars. Leider bleibt der Konflikt Caesar - Decius etwas auf der Strecke.

Hervorragend hingegen sind wieder die Worterklärungen im Anhang des Buches.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf in den Kampf, Römer! 12. März 2007
Von N. K.
Format:Taschenbuch
Da Decius Clodius nicht nur verärgert hat, sondern dieser jetzt in Rom auch ein mächtiges Wörtchen mitzusprechen hat, muss der außergeöhnliche Römer die Stadt, seine Verlobte und Milo (ja ganz recht: ein ganzer SPQR-Krimi ohne Milo, aber man verkraftet es ganz gut) verlassen, um an der Seite von Julias Onkel, Julius Gaius Caesar, gegen die Gallier zu kämpfen. Im Schlepptau: Der freche Sklave Hermes, der jetzt endlich das Kämpfen lernen darf. Im Lager stirbt dann der verhasste und nicht ganz vaterlandtreue (obwohl unbestechliche) Centurio der 10. Legion - und Decius darf wieder den Mörder suchen. Dabei kommt er nicht nur Freda näher, sondern wird mal wieder verprügelt und sogar Gefangener. Schließlich muss auch er einsehen, dass der Mord ungeahnte Kreise zieht. Decius ist hierbei wieder herrlich respektlos und mit einem dicken Fell unterwegs. Schließlich macht es ihm ncihts aus, dass er als Irrer von seinen Leuten bezeichnet wird (welcher Römer frühstückt denn schon!). Durch die gallische Komponente bekommt man nicht nur einen unterhaltsamen Eindruck von Römern im Ausland, sondern lernt auch viel über ihre Kriegsführung - und dem strahlenden (wenn damals auch noch nicht) Mittelpunkt Caesar. Das Lesen lohnt sich also allemal!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten .. (bisher)! 6. November 2007
Von stg
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich kann manche Rezensionen nicht nachvollziehen!
Der vorliegende Band gehört zu den besten die ich aus der Reihe gelesen habe. Anders als in anderen Fällen verstrickt sich Maddox hier nicht in ein allzu verwirrendes Intrigenspiel, das im Laufe der Zeit etwas unübersichtlich und langweilig wird. Er verzichtet aber nicht auf den Spannungsbogen mir der typischen Auflösung kurz vor Schluß.
Die Handlung ist klar und fesselnd UND die detaillierten Beschreibungen über das römische Legionärsleben im Feld sind klasse.
Warum soll man daher keine 5 Punkte für diesen Roman aus der SPQR Reihe geben?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gallische Gefahren und germanische Reize 1. März 2010
Format:Taschenbuch
Römischer Krimi Nr. 6:
Gallische Gefahren und germanische Reize

Nachdem Decius Metellus die ersten Fälle erfolgreich gelöst - und sich damit jede Menge Feinde gemacht hat- muss er mit seinem Sklaven Hermes aus Rom fliehen und schließt sich Julius Caesar bei seinem gallischen Feldzug an.
Doch auch im Legionärslager dauert es nur wenige Stunden, bis sich der gerechtigkeitsliebende Aristokrat in fremde Angelegenheiten einmischt und sich ausgerechnet den "primus pilus", den ersten Centurio des Lagers, zum Feinde macht.
Als dieser jedoch in der kommenden Nacht ermordet aufgefunden wird, geht es für den wortgewandten Ermittler darum, die hauptverdächtigen Untergebenen des gewalttätigen Centurio vor dem sicheren Tod zu bewahren. Im Wettlauf gegen die Zeit muss sich Decius gegen einen Haufen misstrauischer Legionäre, einen versoffenen Sklaven sowie die Reize einer widerspenstigen, aber äußerst attraktiven germanischen Sklavin behaupten.
Auch der zweite außerhalb Roms spielende Krimi von John Maddox Roberts ist atmosphärisch dicht, spannend und versehen mit einer gehörigen Prise Ironie. Wieder einmal ein unterhaltsames Lesevergnügen auf hohem Niveau !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Spannend geschrieben - gute Unterhaltung 2. Februar 2014
Von A
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich mag die ganze SPQR-Serie von John Maddox Roberts und kann sie als unterhaltsame Krimiserie, die auch gut recherchiert ist, weiterempfehlen. Ich habe die Bücher der Reihe nach verschlungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ein großer Spaß
Dieses Buch hat mir, wie alle Bücher der SPQR-Reihe gut gefallen.

Natürlich ist es ein Taschenbuch und somit nicht besonders lang und ich hatte den Eindruck,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2010 von Oliver Wiegel
4.0 von 5 Sternen J.M. Roberts: Tod eines Centurio
Ich kenne alle Bücher dieser Reihe und wähle dies hier stellvertretend aus (obwohl einige davon schon deutlich schwächer sind). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2009 von I. Hösch
5.0 von 5 Sternen richtig
Und weil meine alte Rezension für die frühere Ausgabe mit dieser zusammen gelöscht wurde, will ich wenigstens die von mir vergebenen 5 Sterne, von denen jeder... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. August 2009 von Rippler, Rudolf
4.0 von 5 Sternen gute unterhaltung mit geschichtlichem hintergrund
die spqr-romane sind allesamt sehr spannend und gut geschrieben.

sie bestechen auch durch eine beachtliche detailliertheit der lebensumstände im alten rom und man... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Februar 2008 von Alexander Iro
5.0 von 5 Sternen SPQR-Reihe, Band 6
58 v. Chr.: Da sein Erzfeind Clodius in diesem Jahr Tribun in Rom ist, scheint Decius Caecilius Metellus selbst ein Militärlager in Gallien ein sichererer Ort zu sein als... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Januar 2008 von Lilian Grobis
3.0 von 5 Sternen Neues Werk???
Es ist mir bei diesem "neuen" Werk nicht wirklich klar, was der Unterschied zu dem 1995 erschienenen Werk gleichen Titels 'Tod eines Centurio' sein soll. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2006 von Julia
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9eb53db0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar