Jetzt eintauschen
und EUR 0,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tod einer Stripperin (Rotbuch Krimi - Hard Case Crime) [Taschenbuch]

Richard Aleas , Conny Lösch (Übersetzer)
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

15. September 2008
Miranda Sugarman ist auf dem besten Weg, Ärztin zu werden. Bis zwei Kugeln in den Hinterkopf ihr das Lebenslicht auspusten. Privatdetektiv John Blake enthüllt die geheime Identität seiner Jugendliebe: Sie war eine verführerische Striptease-Königin. Als er immer mehr über ihr Doppelleben erfährt, kommt er weitaus gefährlicheren Dingen auf die Spur …


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Rotbuch Verlag; Auflage: 1 (15. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867890471
  • ISBN-13: 978-3867890472
  • Originaltitel: Little Girl Lost
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 756.455 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Aleas ist das Pseudonym von Charles Ardai, geboren 1969, Herausgeber der Hard-Case-Crime-Reihe in den USA. Er lebt, schreibt und arbeitet in New York.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die alte Jugendliebe 14. Oktober 2008
Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Privatermittler John Blake erfährt aus der Zeitung, daß seine Schulfreundin, die er seit 10 Jahren aus den Augen verloren hat, ermordet wurde. Aus alter Verbundenheit zu seiner Jugendliebe will er den Mörder ermitteln und gerät dabei selber in Lebensgefahr.
Der Detektivroman spielt in New York und wird von Blake aus der "Ich"-Erzählerperspektive geschildert. Eine flotte Erzählweise und viele interessante sowie auch gefährliche Ermittlungen, in welchen Blake scheibchenweise die Wahrheit ans Licht bringt, lassen das Buch zu einem klassischen Detektivroman werden. Die Schlußaufklärung kommt für den geübten Kriminalromanleser nicht ganz überraschend, darüberhinaus hätte das eine oder andere sentimentale Geseiere weggelassen werden können, ansonsten wirklich ein guter Kriminalroman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schleppend aber okay 23. Dezember 2008
Format:Audio CD
Die Ausgangssituation ist eigentlich ganz gut - ein junger, recht gutgläubiger Privatermittler ist auf den Spuren seiner ermordeten Jugendliebe, die scheinbar ein kriminelles Doppelleben führte -, doch der Autor ergeht sich zunächst in zu vielen Sentimentalitäten Blakes. Der beginnt dann auch recht schnell eine Beziehung zu einer anderen Stripperin und dieses Klischee ist etwas zu viel Trash, denn durch Blake beginnt sie ein neues, besseres Leben, natürlich verknallt sie sich in ihn, fast-tragisches Ende der Beziehung inklusive.
Nach und nach kommt Blake den Hintergründen der Tat auf die Spur, aber bis es soweit ist, passiert nicht so viel - jedenfalls auf den ersten beiden CDs -, außer dass der Detektiv ein wenig ermittelt und immer wieder zusammengeschlagen wird.

"Tod einer Stripperin" birgt einen Clou, der, je nachdem wie gut man aufpasst, zu einem überraschenden Ende führt - welches man aber auch gut vorausahnen kann, wenn man das Genre ein wenig kennt. Eigentlich kann die Story gar kein anderes Ende nehmen als das hier beschriebene, eine gute Idee ist es trotzdem - spannend, wenn auch nicht schockierend. Gegen Ende, als die Fakten sich verdichten, scheint Blake ein wenig schwerfällig zu denken und er kommt einfach nicht auf die richtigen Schlüsse, auch wenn der Hörer sie schon längst ahnt.
Reiner Schöne als Sprecher ist wieder sehr gut aufgelegt und trägt die Lesung durch seine markante, tiefe Stimme.

Fazit: Vor allem zu Beginn eher schleppende Story aus dem Stripper- und Drogenmilieu. Dann, auf CD drei und vier, kommt die Geschichte endlich in Fahrt. Das Ende wird manchen Hörer überraschen, andere werden es bereits lange vor Ende der Lesung ahnen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar