oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tod auf Korfu [Taschenbuch]

Ronnith Neuman
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 9 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

8. Mai 2008
In Agros auf Korfu stirbt ein krankes Kind. Wenige Tage später wird an einem einsamen Strandstück eine nackte männliche Leiche angeschwemmt. Hauptkommissar Alexandros Kasantzakis, der Grieche vom Festland, dem die Gewohnheiten der Inselbewohner noch immer fremd sind, beginnt zu ermitteln. Die blutigen Spuren deuten auf eine lange zurückliegende Tragödie in der deutsch-griechischen Vergangenheit hin. Der Tote am Strand ist der Mediziner Dr. Jannis Mastoras, der durch seine Forschungen zu Erbkrankheiten berühmt wurde. Dass er ermordet wurde, wird schnell klar. Doch die nächste Leiche gibt Rätsel auf: Ein alter Ölbauer wird erhängt in seinem Olivenhain aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang? Zunächst weist nichts darauf hin, doch dann treffen im Polizeipräsidium anonyme Hinweise ein. Die Männer kannten sich. Beide waren Mitgleider in einem Verein, der die Zeit der deutschen Besatzung Korfus verherrlicht. Warum mussten sie sterben? Wer sind die Mörder? Die Geschehnisse scheinen weit in die deutschgriechische Vergangenheit hineinzureichen. Kommissar Kasantzakis braucht die Hilfe und die Kenntnisse der Gerichtsfotografin Kristina Tzarvou, um Licht in das Dunkel zu bringen.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Tod auf Korfu + Schwarze Oliven: Korfu - Insel der Phäaken + DuMont direkt Reiseführer Korfu
Preis für alle drei: EUR 27,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (8. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548608116
  • ISBN-13: 978-3548608112
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.322 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mit der Spannung beschleicht den Leser auch die Erkenntnis, dass längst vergessene und verdrängte Verbrechen ihre Schatten bis in die Gegenwart werfen. In ihrem Krimi-Debut verwebt Ronnith Neuman eine authentische Tragödie mit einer blutigen Mordserie. Dieses Wagnis bewältigt sie mit erzählerischer Perfektion.« WDR, Wolfgang Brosche »Wer beim Sonnenbaden Gänsehaut kriegen will, nimmt Neumanns Krimi Tod auf Korfu’ mit in die Ferien und entdeckt die Insel durch die Augen von Hauptkommissar Alexandros Kasantzakis.«Tz, 28.4.2007 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

Der Tote am Strand ist der Mediziner Dr. Jannis Mastoras, der durch seine Forschungen zu Erbkrankheiten berühmt wurde. Dass er ermordet wurde, wird schnell klar. Doch die nächste Leiche gibt Rätsel auf: Ein alter Ölbauer wird erhängt in seinem Olivenhain aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang? Zunächst weist nichts darauf hin, doch dann treffen im Polizeipräsidium anonyme Hinweise ein. Die Männer kannten sich. Beide waren Mitgleider in einem Verein, der die Zeit der deutschen Besatzung Korfus verherrlicht. Warum mussten sie sterben? Wer sind die Mörder? Die Geschehnisse scheinen weit in die deutschgriechische Vergangenheit hineinzureichen. Kommissar Kasantzakis braucht die Hilfe und die Kenntnisse der Gerichtsfotografin Kristina Tzarvou, um Licht in das Dunkel zu bringen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tod auf Korfu 26. Juni 2007
Von Juergen
Format:Gebundene Ausgabe
Als passionierter Krimileser - auf der Suche nach "neuen" Geschichten - versprach mir der Titel wenig Spektakuläres. Nach wenigen Seiten musste ich mich eines Besseren belehren lassen, was bis zur letzten Seite anhielt. Die Story, basierend auf einem geschichtlichen Hintergrund der jüngeren Vergangenheit, endlich mal nicht das übliche Einerlei aus Gerichtsmedizin, Psychopathen und Beziehungskisten, spannend bis zum Schluss. Die Sprache, keine Aneinanderreihung von Hauptsätzen, keine endlosen Schachtelsätze, statt dessen: präzise, verständlich,nachvollziehbar. Die Protagonisten meist sympathische Charaktere, die Schauplätze wie die Protagonisten mit mediterranem Charme.

Ein unterhaltsames, fesselndes, stellenweise bedrückendes Buch; auf jeden Fall ein lesenswertes Buch, dem der Titel leider nicht gerecht wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tod auf Korfu 16. Mai 2007
Von Walli
Format:Gebundene Ausgabe
Der Roman ist wirklich toll. Dia Schriftstellerin schreibt so spannend dass man irgendwie immer weiter lesen muss. Man will unbedingt erfahren, wer nun der Taeter ist oder die Taeter sind. Es liegt aber nicht alles im Dunkeln. Immer wieder hat man das Gefuehl, mehr als die Polizei zu wissen. Der Leser wird richtig zum Mitdenken angeregt und freut sich, der Loesung ganz nahe zu sein. Doch bis zum Schluss, kommen immer wieder neue Fakten hinzu und so wird man bis zur letzten Seite geistig auf Trab gehalten. Ich finde auch sehr gut, dass da nicht so unwirkliche Dinge passieren, sondern Sachen, die tatsaechlich im Leben vorkommen. Das macht diesen Roman fuer mich so glaubwuerdig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend und gut 21. September 2007
Format:Gebundene Ausgabe
ein wirklich tolles buch. vor dem hintergrund eines gut durchdachten und spannenden krimis tut sich der abgrund der besatzungszeit korfus durch die deutschen im 2. weltkrieg auf. ich war fasziniert von der ersten bis zur letzten seite und habe das buch in einem stück durchgelesen. da ich korfu gut kenne, habe ich auch die schilderung der handlungsorte gut gefunden. ein buch, das die ***** verdient!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig, konstruiert, ungriechisch 14. März 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Warum schreibt eine Person, die die griechische Seele nicht begriffen hat, obwohl sie mehrere Jahre schon in Griechenland lebt, einen Griechenland-Krimi? Warum tut sie es uns an, eine fiktive, alternde, western-style Domina in Kerkyra anzusiedeln, eine Hobby-Polizeifotografin zur Protagonistin zu machen, einen dem Namen nach kretischen Kriminalbeamten nach Kerkyra zu verpflanzen, und ihn und seine Familie dort typisch westliche, nicht mediterrane, nicht griechische Touristen-Kost essen zu lassen? Warum müssen wir Leser uns mit kitschigen Reiseführer-Landschaftsbeschreibungen begnügen und der Autorin glauben, dass ein Medizinstudent im fünften Studienjahr perfekt mit Patienten mit affektiven Störungen umgehen kann?
Nein, es sind leider zu viele undurchdachte Momente, zu viele Halbwahrheiten und Klischees, die sich in diesem Buch, das vielleicht von der Story her spannend gewesen wäre, vereinen, als das man diesen Krimi als Griechenland-Krimi akzeptieren und gut finden könnte.
Deswegen gibt es nur zwei (technische) Punkte für "Tod auf Korfu", und zwar für die Buchidee selbst, die ganz akzeptabel erscheint, will doch die Autorin ein dunkles Kapitel der Nazizeit (medizinische Experimente mit "menschlichem Material" und andere Gräueltaten der Deutschen während der Besatzungszeit in Griechenland) aufzeigen und anprangern, indem sie zwei Erzählebenen miteinander verknüpft.
Allen Griechenland-Krimi-Fans empfehle ich deshalb die Lektüre von Petros Markaris' "Kommissar Charitos". Das ist authentisches Griechenland, das ist die griechische Seele! Und noch ein weiterer Insider-Tipp: Haltet Ausschau nach "Nikos Pavlides", einem jungen Kommissar aus Thessaloniki, der voraussichtlich 2010 seine Ermittlungen aufnehmen wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unrealistischer Plot, mangelhaft ausgearbeitet. 22. August 2010
Format:Taschenbuch
Das lässt sich ganz ordentlich an: Ganz nett beschriebene Schauplätze auf der schönen Insel Korfu, auch die ermittelnden Personen haben Charakter. Die Handlung reiht aber völlig unrealistische Dinge aneinander: eine griechische Domina, die sich als schizophren entpuppt, ein wohlhabender deutscher Verein zur Reinerhaltung der arischen Rasse, dessen Mitglieder sich ganz zufällig in Korfu niedergelassen haben, ein Arzt im Praktikum, der aber enorme psychiatrische Fähigkeiten hat. etc. Handwerkliche Mängel kommen hinzu, z.B. eine völlig chaotische Transkription griechischer Namen: Stavrous (den Namen gibt es nicht) statt Stavrou, Parthenopy und Calliopy statt Parthenopi und Kalliopi und vieles mehr. Quälend schlecht wird am Ende die Selbstoffenbarung der schizophrenen Mörderin ausgewalzt. - Es ist nichts dagegen zu sagen, dass das NS-Massaker von Distomo auch in Form eines Krimis in Erinnerung gerufen wird, die Opfer hätten aber verdient, dass das in besserer Form geschieht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender, hintergründiger Krimi 23. September 2007
Von Sigi
Format:Gebundene Ausgabe
Kurz nach dem Erscheinen stieß ich auf diesen außergewöhnlichen Krimi, der an mir bekannten Orten auf der griechischen Insel Korfu spielt. Die Spannung um die Lösung der mysteriösen Mordfälle baut sich immer stärker auf bis zum finalen Showdown. Originell finde ich die Verbindung der Tagebuchaufzeichnungen einer zunächst unbekannten Person mit der Story in der Jetztzeit. Die Handlungsstränge reichen zurück bis in die NS-Zeit und zeigen die Wirkungen der Greueltaten der deutschen Besatzer, die auch auf der Insel stattgefunden haben.
Ein spannender Krimi, gekonnt erzählt, den ich unbedingt weiter empfehlen kann.Ich freue mich auf die nächsten Fälle, die das Team um Kommissar Alexandros Kasantzakis in hoffentlich weiteren Büchern lösen wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen stark - fast bis zum schluss
sehr spannend bis fast zu schluss (schade). großartige detailgenaue bescheibung der örtlichkeiten, landschaften und geschichte auf korfu. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Donner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht bereut
Ich bin nicht der Krimileser, doch las ich dieses Buch, weil es auf Korfu handelt. Nach einer Einlesephase von etwa 30 Seiten fesselte mich das Buch dann sehr, es ist wahnsinnig... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. März 2012 von Erhard Schulte
3.0 von 5 Sternen Tod auf Korfu - oder irgendwo?
Ich hatte das Buch als Einstimmung für einen Urlaub auf Korfu bestellt. Dafür war es nicht wirklich geeignet, weil es für meinen Geschmack zu wenig mit der Insel zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2011 von Marc M. Bamberger
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend
Eigentlich habe ich das Buch nur gelesen, weil ich geografische Krimis mag, wie Donna Leons Krimis in Venedig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2011 von Serienfan
4.0 von 5 Sternen Tod auf Korfu
Ich hab dieses Buch während des Urlaubs in Korfu gelesen. Tolle Urlaubslektüre, spannend und gut geschrieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. August 2010 von pewad
3.0 von 5 Sternen Nichts Unterwartetes - aber mit griechischem Flair
Mein erster Besuch auf der wirklich sehr schönen Insel Korfu hat mich zu diesem Buch gebracht. Obwohl die Erwartung bekannte Plätze (und bislang mir unbekannter) in "Tod... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2010 von Noelle Kristianson
1.0 von 5 Sternen Buch in Griechenland gelassen!
So etwas Schlechtes hab ich schon lang nicht mehr gelesen. Dominas in Griechenland !!!... schlechter Schreibstil... langatmig... kein sinnvoller Spannungsaufbau... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Juli 2009 von C. Reese
1.0 von 5 Sternen Ganz tief Atem holen und abtauchen....
=================
Über das Buch:
=================
Es tummeln sich vielerlei Leute auf Korfu, manche von ihnen sind gar nicht gern gesehen, weil sie ihren Weg... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juli 2009 von -bse-
2.0 von 5 Sternen Naja... ein wenig spannend aber nichts besonderes
Am Ende weiss man schon lange wer der Moerder ist, aer man weiss einfach noch nicht warum. Wenn mans nur noch liest um heraus zu finden warum der Taeter es getan hat... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Mai 2009 von Ah, benim sevgili kitaplar
5.0 von 5 Sternen Weit über dem üblichen Niveau
Frühling auf Korfu, der letzte im vorigen Jahrtausend. Es geht um historische Verbrechen und um ganz aktuelle. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2008 von Horst Werner
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar