Tod in Lissabon: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von gruenau78
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: r20
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tod in Lissabon: Roman Taschenbuch – 9. Mai 2005


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 9. Mai 2005
EUR 9,95 EUR 0,01
3 neu ab EUR 9,95 10 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (9. Mai 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344205527X
  • ISBN-13: 978-3442055272
  • Originaltitel: A Small Death in Lisbon
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 4 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 761.294 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wie Wilson diese beiden Geschichten verknüpft und menschliche Abgründe ausleichtet, ist schon meisterhaft. Ein Fall für anspruchsvolle Leser." (Myself)

"Stilsicher und konsequent, in einer Mischung aus Politthriller und Detektivroman, verknüpft der Autor die Erzählstränge zweier Parallelgeschichten und Perspektiven, und enthüllt dabei die (bisher ungeschriebene) Geschichte Portugals vom Zweiten Weltkrieg bis heute." (Westdeutsche Zeitung)

"Äußerst beeindruckend, teils Thriller, teils psychologischer Krimi. Und unglaublich gut geschrieben." (The Irish Times)

Klappentext

"Ein überaus fesselnder und wundervoll geschriebener Roman."
Publishers Weekly

"Ein fesselnder und komplexer Roman von einem Autor, der sein Handwerk und seine Sprache meisterlich beherrscht."
Library Journal

"Tod in Lissabon ist so sorgfältig konstruiert und so voller interessanter Details, dass sein dramatischer Schluss dem Leser zwar einerseits eine stimmige Auflösung bietet, andererseits seinem Lesevergnügen aber auch höchst unwillkommen ein Ende setzt."
Time


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl-Heinz Heidtmann am 23. August 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Den bisherigen Rezensionen kann als Orientierung für den interessierten Leser lediglich noch hinzugefügt werden, dass der vorliegende Roman eben nur bedingt einer aus der Gattung "Krimi" ist. Anspruch und die damit verbundene Recherchearbeit des Autors sind ungleich höher und werten dieses Buch ohne jeden Zweifel auf.
Wie viel des historischen Teils der Geschichte über Wolframhandel und -schmuggel und dem Thema "Nazi-Gold" nachweisbaren Fakten entspricht, vermag ich nicht zu sagen. Jedoch verleiht dieser Handlungsstrang der Geschichte ihren Reiz. Überhaupt ist es gerade der historische Hintergrund (wie wenig wissen wir über das Salazar-Regime), der diesen Roman von anderen wohltuend unterscheidet.
Es ist jedenfalls erfreulich, eine weitere Alternative zu der grassierenden (und teilweise bestialischen) Skandinavien-Krimiwelle zu haben, wenngleich auch dieses Buch einen schauderhaften Blick in die Abgründe menschlichen Tuns frei gibt - nur wirkt das Ganze angesichts des bekannten Gräuel nationalsozialistischer Pöbel-Herrschaft nachvollziehbarer. Dennoch oder gerade deshalb keine leichte Kost für sensible Leser.
Recht haben einige Rezensenten auch darin, dass die Geschichte (besonders zum Ende hin) doch recht komplex (konstruiert wäre ein weiterer Begriff) wird und der Leser Schwierigkeiten hat, den Zusammenhang zwischen den einzelnen Handelnden noch nachvollziehen zu können. Deshalb "nur" vier Sterne eines ansonsten höchst spannenden (Kriminal-) Romans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henning Kolf am 21. November 2003
Format: Taschenbuch
Die ersten 100 Seiten sind durchaus so beschaffen, dass man zunächst an der Meisterschaft des Autors zweifeln könnte. Etwas zu behäbig, wohl auch etwas zu unrealistisch. Aber manchmal entwickeln sich die wirklich großen Dinge langsam und zögerlich. Spätestens ab Seite 200 mochte ich das Buch nicht mehr beiseite legen, zu interessant die beiden Erzählstränge; anfangs auch zeitlich und situativ soweit auseinander, dass man glaubt, der Autor könne diese Handlungsstränge kaum in einer "vernünftigen" Weise zusammenführen. Er kann. Das fulminante Finale gelingt überzeugend und mit überraschender Leichtigkeit, nachdem Wilson den Leser lange kunstvoll im Unklaren gelassen hat...
Der SS-Mann Felsen soll in Portugal das kriegswichtige Metall Wolfram aufkaufen. Er gründet mit einem weiteren SS-ler und einem skrupellosen portugiesischen Komplizen eine Bank, über die Nazi-Gold nach Portugal gebracht wird. Er lädt schwere Schuld auf sich, lebt aber nach Kriegsende zunächst lange Jahre im Portugal Salazars ein sorgenfreies Leben im Wohlstand. Aber nicht auf Dauer.....
Im Portugal der 90er-Jahre liegt ein 15jähriges Mädchen ermordet an einem Strand. Komissar Coelho läßt sich von politisch motivierter Intervention seines Vorgesetzten von der Suche nach der Wahrheit nicht abhalten und stellt bald fest, dass das Mädchen aus "besseren Kreisen" in einem Klima von Beziehungskälte aufgewachsen ist und aus Lebensekel und aus Abscheu vor ihrer Familie ein ausgesprochen reges Sexualleben führte....
Nein, wie das Ganze zusammenhängt wird hier nicht verraten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von thrasymachos am 15. Juli 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch "Tod in Lissabon" hat zunächst einmal zwei Handlungsstränge: Der eine beginnt in den 40er Jahren. Der deutsche SS-Offizier Klaus Felsen bekommt den Auftrag, das Metall Wolfram aus Portugal nach Deutschland zu schmuggeln. Nach Kriegsende gründet er in Portugal mit einem Partner eine Bank. Doch dieser Partner wird mit Felsen noch eine Rechnung zu begleichen haben...

Der andere Handlungsstrang spielt in den 90er Jahre und Kommissar Ze Coelho ist auf der Suche nach dem Mörder einer Jugendlichen.

Das Beste: Es gibt eine Verbindung zwischen den oben beschrieben Vorgängen.
Allerdings wird man nach der Lektüre etwas enttäuscht sein: Die spannenden Andeutungen und Ansätze haben nicht gehalten, was sie versprochen haben. Die vorläufige Aufklärung des Verbrechens scheint total an den Haaren herbeigezogen zu sein und man fragt sich, weshalb der Kommissar das nicht merkt. Ganz zum Schluss kommt es dann schließlich doch noch zur richtigen Lösung des Verbrechens. Es bleiben jedoch noch zu viele Fragen offen und alles basiert zu sehr auf Zufall.

Dennoch ist der Krimi empfehlenswert, weil durch die verschiedenen Handlungsstränge gekonnt Spannung aufgebaut wird.
Positiv zu bewerten sind die (wenn auch spärlichen) Informationen über die jüngere Geschichte Portugals.

Fazit: Lesenswert, obwohl der Autor (dem Schilderungen von Sexszenen offenbar gefallen) mehr daraus hätte machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT am 25. August 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Tod in Lissabon" (Goldmann 45218 - "A Small Death in Lisbon", 2000) ist der fünfte Roman von Robert Wilson und weit mehr als ein Kriminalroman. Zwei Erzählstränge ziehen sich durch die spannenden 573 Seiten, die im Finale des Buches zusammenfließen. Der erste Erzählstrang beginnt 1941 als Klaus Felsen, ein deutscher Unternehmer, im Auftrag der SS nach Portugal geschickt wird, um dort in Konkurrenz mit anderen Interessenten Wolfram zu kaufen. Dies gelingt ihm hervorragend, nicht zuletzt durch Unterstützung seitens des diktatorischen Regimes von Salazar. Im Zuge der sich abzeichnenden Niederlage des Deutschen Reiches wird er auch in den Goldtransfer involviert, sodaß er nach Kriegsende mit einem portugiesischen Partner eine Bank eröffnen kann. Doch dann kommt es zu einem Teufelskreis von Verführung und Nötigung, Mord und Verrat. Der andere Erzählstrang verläuft in einem Jahr gegen Ende der neunziger Jahre. Inspektor Zé Coelho untersucht in Lissabon den Mord an einem jungen Mädchen. Was anfangs wie ein Sexualdelikt ausgesehen hat, stellt sich für ihn bald als eine Straftat heraus, deren Motive in der Vergangenheit liegen. In einem fesselnden Schlußteil führt Wilson die beiden Erzählstränge zusammen. Der Kriminalroman (?) Wilson's führt den Leser aber abseits der eigentlichen Story auch in die Geschichte Portugals im 2. Weltkrieg und danach ein. Alles in allem ein empfehlenswertes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden