Titanic: Mit Physik in den Untergang und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Titanic: Mit Physik in den Untergang Gebundene Ausgabe – 10. November 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,20 EUR 4,82
4 neu ab EUR 6,20 8 gebraucht ab EUR 4,82

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Piper; Auflage: 2 (10. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492054587
  • ISBN-13: 978-3492054584
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 2,8 x 19,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.570 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wie schon in seinem Buch über James Bond erläutert Tolan anschaulich physikalische Prinzipien«, Buchkultur, 01.04.2012

»Man muss nicht Physik studiert haben, um dieses Buch zu verstehen, sonder man muss neugierig auf Physik sein. Fotos, Randskizzen und Bemerkungen zum Film, lockern diese Buch sehr gut auf und machen es dadurch noch unterhaltsamer.«, Ruhr Nachrichten, 19.12.2011

»Ein faszinierender Rundumschlag um fast alle physikalischen Phänomen, die es im Zusammenhang mit der Titanic gibt.«, RBB inforadio, 15.04.2012

»Ein höchst unterhaltsames und erfolgreiches Lehrbuch. (…) Ein rundum gelungenes Buch, auch für Physik-Leichtmatrosen.«, dpa-dossier Wissenschaft, 06.02.2012

»Warum sank die Titanic wirklich? Hätte die Kollision mit dem Eisberg verhindert werden können? (…) All diese Fragen beleuchtet Physikprofessor Metin Tolan auf spannende Weise und ganz ohne physikalisches Formelwerk.«, P.M. Magazin, 01.03.2012

»(…) lehrreiches und äußerst unterhaltsames Buch.«, Rundschau, 21.06.2012

»Die Aha-Effekte sind beim Lesen (…) garantiert.(…) Lehrreich, beispielhaft, und kurzweilig - auch ohne große Vorkenntnisse. So macht Wissenschaft Spaß.«, Die Rheinpfalz, 22.06.2012

»Metin Tolan hat sich dank seiner Bücher über die Physik in James-Bond-Filmen oder die des Fußballspiels auch einen Ruf bei Nicht-Physikern erworben: Und zwar den eines glänzenden Unterhalters, der nahezu jedem Schul-Physik-Geschädigten die Angst vor der Materie nimmt und dabei sogar noch grundlegende Kenntnisse vermittelt. Was ihm auch in seinem neuen Buch ausgezeichnet gelingt. Verständlich und nachvollziehbar erklärt der Physiker, was die Titanic und eine Ernte gemeinsam haben. (…) Was kompliziert erscheint, erklärt Metin Tolan mit leichter Hand, und vor allem unter weitgehendem Verzicht auf Formeln.«, Deutschlandradio Kultur, 18.12.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Metin Tolan, 1965 geboren, ist ein großer Fan des Films »Titanic«, Professor für Experimentelle Physik und Prorektor für Forschung an der Technischen Universität Dortmund. Seit Jahren macht er sich einen Namen als Deutschlands verwegenster Physik-Erklärer. Seine Bücher »Geschüttelt, nicht gerührt« und »So werden wir Weltmeister« über die Physik in James-Bond-Filmen und beim Fußballspiel wurden zu Bestsellern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nachtmattes am 15. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Obwohl die Physik jeden unserer Schritte begleitet und damit allgegenwärtig ist, halten viele sie für eine Angelegenheit, die irgendwie entlegen und "nicht ganz von dieser Welt" ist... Der Autor, Physik-Professor und grosser Fan des Cameron-Films "Titanic", beschreibt die Fahrt und den Untergang des Schiffes aus dem Blickwinkel der Physik, dabei immer der Handlung des Films folgend. Das liest sich ausgesprochen kurzweilig, zumal Formeln und Berechnungen in die Fussnoten verbannt sind. Für diejenigen, die stolz darauf sind, schon in der Schule Physik nicht gemocht und gekonnt zu haben, eignet sich das Buch allerdings trotzdem nicht. Wohl aber ist es ein Lese-Vergnügen der besonderen Art für die, die zumindest eine gewisse Neugier verspüren, zu sehen, wie die Physik in alle Bereiche des Lebens hineinspielt - also auch in den spektakulärsten Schiffs-Untergang aller Zeiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah O. TOP 500 REZENSENT am 17. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich muss gestehen, dass mich die Physik, obwohl ich selbst Naturwissenschaflterin bin, immer wenig interessiert hat. Da ich aber an der Technischen Universität Dortmund gezwungen war für die Grundlagen auch zwei Semester lang einführende Physikvorlesungen zu besuchen und diese Dank Professor Metin Tolan und seinen abwechslungsreichen, unterhaltsamen Untersuchungen von vornehmlich James-Bond-Filmausschnitten auf ihre physikalische Genauigkeit nicht halb so trocken wurden, wie ich anfangs befürchtet hatte, ist mir dieses neue Buch direkt in die Augen gesprungen und ich wurde nicht enttäuscht.

Tolan schreibt angenehm flüssig und verständlich über diverse physikalische Phänomene, die bei der realen Titanic und/oder im großen Hollywoodfilm von James Cameron zu beobachten waren, wie zum Beispiel über die Bugwellen von Schiffen und Enten, die Farbe des Sonnenuntergangs hinter Leonardo DiCaprio und Kate Winslet, die Farbe von Eisbergen oder die Volllaufgeschwindigkeit der Titanic. Dabei verbindet er die physikalischen Betrachtungen mit historischen und filmischen Hintergrundinformationen.

Insgesamt enthält dieses Buch 200 informative, kurzweilige und gut lesbare Seiten rund um die Titanic.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Zuerst muss gesagt werden, dass der Autor es schafft, eigentlich sehr trockenes, Wissen über Physik interessant und verständlich zu vermitteln. Dabei verknüpft er die Erklärung physikalischer Zusammenhänge sehr schön mit Fakten zur Titanic oder zu Szenen aus der Verfilmung von James Cameron. Z.B. erklärt er warum der Sonnenuntergang in der wohl bekanntesten Szene des Films rot ist. Aber es wird z.B. auch beschrieben, wie noch während des Untergangs berechnet werden konnte, wie lange das Schiff noch schwimmen würde.
Besonders gut gelungen ist, dass man sich nicht mit den teilweise recht komplizierten Berechnungen beschäftigen muss (wenn man nicht will), da fast alle Formeln nicht direkt im Text stehen. Stattdessen wird im eigentlichen Text nur erklärt, während fast alle Formeln und ihre Erläuterung in Fußnoten untergebracht sind.

Nun zum Aber:
Die physikalischen Zusammenhänge die beschrieben werden sind zwar alle recht interessant, jedoch ist der Inhalt insgesamt etwas "seicht". Die Fakten über die Titanic gehen nicht über das "Übliche" hinaus. Zwar wird hier physikalisch erklärt, warum das Schiff so schnell war und warum es nicht "unsinkbar" war, aber wirklich neue interessante Fakten sind nicht dabei.

Fazit: Das Buch ließt sich recht einfach und angenehm. Die Physik ist einfach und interessant erklärt. Als Buch, das populärwissenschaftlich physikalische Zusammenhänge erklärt, ist es sehr gut. Als Buch über die Titanic aber eher Mittelmaß, da nichts besonderes dabei ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Kahlert am 14. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen, was nicht mal ein guter Roman bei mir bewerkstelligt. Prof. Tolan hat es wieder geschafft, dem Leser viele Fragestellungen fundiert, aber auch sehr unterhaltsam zu erläutern. Dabei sind zahlreiche Details aufgekommen, die ich doch überraschend fand, als auch die Tatsache, dass der Film das Untergangszenario hinreichend realistisch abbildet. Tolan gibt für jede Berechnung die exakte Berechnung anhand der Formeln in den Fußnoten an. Somit kann jeder selbst entscheiden, ob er motiviert ist, diese zu analysieren. Ich kann dieses Werk also jedem Empfehlen, der beim Lesen nicht unbedingt abschalten will, sondern sich auch gerne von Physik begeistern lassen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch kommt als ziemliche Bleiwüste daher. Nach der schön gestalteten Illustration von Einband wird an Bildmaterial gespart.
Doch: Bilderbücher zum Thema gibt es schon genug. Was bisher fehlte, war ein flüssig geschriebenes Buch mit Hintergrundwissen, dass Spass macht und anregt, das Thema noch von weiteren Seiten zu betrachten.

Ich setze die Texte auch im Unterricht für meine Schüler ein. So bietet sich eine tolle Verquickung von Wissen aus der Welt der Physik mit der Förderung des Geschichtsverständnis dieser Zeitepoche.

Absolute Kaufempfehlung von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen