• Statt: EUR 8,85
  • Sie sparen: EUR 0,19 (2%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
' Tis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von greener_books_de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: VON ** UK lieferbar ** Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

' Tis (Englisch) Taschenbuch – 1. Juni 2000

3.7 von 5 Sternen 411 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,66
EUR 4,80 EUR 0,88
69 neu ab EUR 4,80 20 gebraucht ab EUR 0,88
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Wird oft zusammen gekauft

  • ' Tis
  • +
  • Teacher Man
  • +
  • Angela's Ashes
Gesamtpreis: EUR 25,05
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

'Tis a blessing that the author narrates his own work. McCourt follows up his Audie Award-winning performance in Angela's Ashes with another brilliant reading as he chronicles his return to post-World War II New York. Like all good storytellers, McCourt has good stories to tell; 'Tis pulses with grim adversity and quiet triumphs--character-shaping moments that gain the listener's empathy. What makes McCourt a great storyteller is his ability to give these moments just the right amount of humor and perspective. His lyrical tones are wise but not weary; he's survived life's challenges to tell his tale. And while it may be trite to credit McCourt's verbal skills to his Irish heritage, these war stories were undoubtedly polished amongst friends in the pubs. 'Tis is Grammy material, and a perfect example of how an author's voice can enhance the written word. (Running time: 6 hours, 4 cassettes) --Rob McDonald -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Peter Collier Los Angeles Times Book Review 'Tis has those elements that made Angela's Ashes such a success -- the narrative brio, the fierce sympathy for human tie and torment, the intuitive feel for character and above all the love of language.

Malcolm Jones Newsweek 'Tis is the story of a man finding two great vocations -- teaching and storytelling...a hard-nosed but lyrical conclusion to the story begun in Angela's Ashes.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Einleitungssatz
When the MS Irish Oak sailed from Cork in October 1949, we expected to be in New York City in a week. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
I've read so many reviews of 'tis and find the comparison between it and Angela's Ashes to be wrong. The main character is the same but the story being told is completely different. Angela's Ashes is a tough, hard narrative about growing up in the slums of Limerick told through the eyes (and pen) of a boy whose goal in life is to keep himself and his brothers alive. A truly disturbing history of a boyhood with seemingly no future, or, as McCourt himself said, it wouldn't have been worth writing about. 'Tis on the other hand is the progression from boy to man in a foreign land with all the hardships, downfalls and sad-happy moments that only an immigrant or a slave can experience. The prose in 'Tis starts with the naive style that was dominant in Angela's Ashes but as the author matures from an (almost) innocent 19 year old to a sharp witted, sometimes ironic middle aged teacher, the prose also follows the same emotional development. If a comparison can be drawn between the two books then only in as much that both books are bittersweet, brutally honest and above all thoroughly open-hearted. I'm looking forward, in the next 20 years, to McCourt's recollections of being a retired grandfather! Frank McCourt has touched my soul....
Kommentar 14 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es fällt mir schwer, die Beschreibung dieses Buches kurz zu halten (sonst liest sie keiner!). Denn die Bücher von Frank McCourt sind reiche Bücher. Ich könnte schwelgen und schwärmen...

Ich habe "Angela's Ashes" gerne gelesen, auch wenn ich mir immer bewusst war, dass diese Lebensgeschichte/Familiengeschichte keine Fiktion ist, sondern bitter gelebtes Leben.

Das zweitletzte Kapitel in "Angela's Ashes" erzählt, wie sich Frank McCourt auf die Reise macht in die neue Welt. Der letzte Satz dieses zweitletzten Kapitels ist: "Isn't this a great country alltogether?". Im allerletzten Kapitel liest der Leser nur ein Wort: "'Tis".

Und dies ist der Titel des zweiten Teils seiner Autobiografie:

'Tis.

Nun gehen wir mit ihm auf die Reise in ein neues Leben, das nichts mit dem kargen irischen Leben zu tun hat. Das "great country" ist jedoch zunächst nicht zu bemerken. McCourt findet sehr schnell Arbeit auf der Tellerwäscherebene, wenn man das amerikanische Klischee hier bemühen kann, er kann die Mutter zuhause in Irland mit wöchentlich 10 Dollar unterstützen. Aber er leidet unter seinen pausenlos entzündeten roten verklebten Augen, er schämt sich als "Mick" unter den schönen Amerikanern mit deren schönen Zähnen. Er erzählt von Rassendiskriminierung, immer wieder hört er von seinen Landsmännern den Ratschlag: Keep to your own kind. Auf Partys hört er junge übersättigte Amerikaner über Selbstmord spekulieren, da alles so sinnlos sei. Er wohnt in Boarding Houses zusammen mit zahlreichen anderen Männern. In einem dieser Häuser teilen sich 15 Männer ein Handtuch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Frank McCourts fesselnder Schreibstil kommt auch in Tis' optimal zur Geltung, obwohl die Geschichte an sich nicht ganz so packend und bewegend wie Angelas Ashes ist. Wen sein trockener irischer Humor gefällt, wird auch an diesem Buch grosse Freude haben.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
There are very few books that I wish I never bothered to pick up and read, but this is one of them! Frank McCourt wrote a beautifully insightful and humorous book, and then ruined the warm fuzzy feelings with his sequel. Rather than feeling empathetic towards the characters described in Tis: A Memoir, I felt pity and a certain amount of contempt. In this respect the author does succeed in evoking an emotional response from his readers, but I'm certain it is not the intended one. This is the story of a young struggling man, fresh off the boat from Ireland. He whines and complains and lets us know ad nauseum how unfair it all is. While his mother is treated with respect and care, his wife (neighbors, co-workers, students)suffer abuse. The style maybe the same as in Angela's Ashes, but with none of the humour and depth of human spirit.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Frank McCourt hat für mich mit seinen beiden Bücher die Seelen der irischen Menschen getroffen! Humor ist wenn man trotzdem lacht. Ich habe gelacht und geheult und teilweise gleichzeitig!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Author Frank McCourt may refer to himself as the "Mick of the moment" but in three years, he truly has soared from being a retired New York City school teacher to literary phenomenon.
In 1996, people around the world were moved by McCourt's poignant memories of growing up in the slums of Limerick, Ireland. Angela's Ashes has topped best seller lists for two years and won a Pulitzer Prize. Critics and admiring readers alike have been awaiting a sequel and now 'Tis here. 'Tis, A Memoir picks up where Angela's Ashes left off. As a matter of fact, the title refers directly to the final sentence in Angela's Ashes, serving as response to a sailor's question; "Isn't this a great country altogether?"
'Tis covers the years from 1949 to 1985, when young Frank arrived in New York City. We follow this bewildered young Irishman with the bad teeth and infected red eyes, as he strives for the suburban, picket fence "tormenting American dream".
'Tis, the sequel can certainly stand alone, but I would suggest reading Angela's Ashes first, in order to fully understand the nuances and angst of this son of an alcoholic. Malachy McCourt literally abandoned his young family to starvation in Ireland while he drank his war factory wages in England. Like all children of alcoholics, Frank McCourt yearns for an explanation of how a father could "choose the bottle over the babies".
McCourt's life in the New World was no bed of roses either, as he progressed from cleaning up after the glamorous Ivy Leaguers partying in the Biltmore Hotel to the casual brutality of military life in Germany. After a post army stint loading meat on the docks, McCourt finally finagled his way into college via the GI Bill and some Irish blarney.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen