oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Eliware In den Einkaufswagen
EUR 16,24
Tradinio In den Einkaufswagen
EUR 16,24
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Tintenherz [Blu-ray]

Brendan Fraser , Eliza Bennett , Iain Softley    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (209 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Tintenherz sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Amazon.de

„Ich ziehe Geschichten vor, die vernünftig genug sind, auf Buchseiten gedruckt zu bleiben – wo sie auch hingehören!“, erklärt Elinor Loredan (Helen Mirren, die hier wirkt wie aus den Oberen Zehntausend) in Tintenherz, einem spannenden Abenteuer, das sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche anspricht. Aber wenn es wirklich nach Elinors Willen ginge, bekämen die Zuschauer diesen Film ja nicht zu sehen – denn die nette Prämisse von Tintenherz (basierend auf Cornelia Funkes Bestseller-Roman) ist, dass der Buchliebhaber Mo Folchart (Brandan Fraser) eine Möglichkeit entdeckt hat, wie man Buchcharaktere zum Leben erwecken kann. Das bedeutet, dass der niedliche Toto aus Der Zauberer von Oz plötzlich unter dem Bett von Mos Tochter Meggie (Eliza Bennett) kläfft. Aber es heißt auch wiederum, dass irgendwo anders eine echte Person oder ein Ding in die Buchwelt hineingezogen wird – und sich nun mit fliegenden Affen und plötzlich wirklich bedrohlichen Bösewichten herumschlagen muss. Die gekonnte Regie des Films besorgte Iain Softley, und Fraser und seine Mitspieler (darunter Mirren, Paul Bettany und Jim Broadbent) liefern tolle, faszinierende Charaktere, die ebenso viel Spaß zu haben scheinen wie die Zuschauer. Und die positive Einstellung des Films gegenüber Büchern dürfte jungen Lesern auch gefallen – ebenso wie deren Eltern, die wissen, dass ein gutes Abenteuer auf der Leinwand oder dem Bildschirm niemals mit der eigenen Vorstellungskraft konkurrieren kann. -- A.T. Hurley

Kurzbeschreibung


Mortimer „Mo“ Folchart (Brendan Fraser) und seine zwölfjährige Tochter Meggie (Eliza Hope Bennett) begeistern sich für Bücher und phantastische Geschichten. Auf Ihrer Suche nach literarischen Schätzen durchstöbern sie antike Buchmärkte und Läden überall wo sie hinkommen. Was Meggie nicht weiß ist, dass Mo eine besondere Gabe besitzt: er kann Wesen aus Büchern heraus und in unsere Welt hineinlesen. Für jedes Wesen das er auf diese Art zum Leben erweckt, verschwindet im Gegenzug ein Mensch in die Welt des Buches. Auf diese Weise verschwand einst Meggie´s Mutter Resa in dem Buch „Tintenherz“, dessen letztes Exemplar Mo verzweifelt sucht, um seine geliebte Frau daraus zu befreien. Auf Ihrer Buchjagd begegnen Mo und Meggie eines Tages einem alten Bekannten von Mo, dem Gaukler Staubfinger. Dieser wurde vor Jahren von Mo aus „Tintenherz“ herausgelesen. Staubfinger warnt Mo eindringlich vor dem furchtlosen Capricorn, der auch aus „Tintenherz“ in unsere Welt kam. Während Staubfinger wieder zurück in das Buch möchte, will Capricorn jedoch in unserer Welt bleiben und Mos Gabe für seine Zwecke nutzen. Um sich vor dem machtlüsternen Capricorn zu verstecken, flieht Mo mit Meggie in das Haus Ihrer Tante Elinor. Doch an Sicherheit ist auch dort nicht zu denken und bald überschlagen sich die Ereignisse. Entdeckt Meggie noch rechtzeitig, dass sie die Gabe ihres Vaters geerbt hat und schafft sie es sich und die anderen zu retten?

VideoMarkt

Die junge Meggie ist ohne Mutter aufgewachsen und lebt bei ihrem Vater Mo, einem Buchbinder. Eines Nachts bekommt sie mit, wie dieser von einer Gestalt bedroht wird, und lüftet allmählich ein lange gehütetes Geheimnis: Ihr Vater hat die Gabe, Figuren aus Büchern herauszulesen. Ein ganz besonderes Buch ergreift fortan Meggies und Mos Realität mit Gewalt: "Tintenherz". Die Ereignisse überschlagen sich, die beiden werden entführt, und plötzlich muss Meggie sich fragen, was damals wirklich mit ihrer Mutter geschehen ist.

Video.de

Mit der Trilogie "Tintenherz", "Tintenblut" und "Tintentod" um die mysteriöse Tintenwelt hat Cornelia Funke international Millionen von Lesern jeden Alters begeistert. Nun wurde der erste Teil aufwendig verfilmt und wird nicht zuletzt durch eine hochkarätige Besetzung, darunter Brendan Fraser ("Die Mumie") oder Paul Bettany ("Master and Commander"), zu einem weltweiten Ereignis für Jung und Alt. Nach "Herr der Diebe" und den drei Fortsetzungsfilmen "Die wilden Hühner" wieder ein deutscher Volltreffer im Family Entertainment.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Literaturverfilmung über ein geheimnisvolles Buch, dessen Figuren plötzliche keine Fiktion mehr sind.

Synopsis

Meggies Vater hat eine besondere Gabe: Er kann Dinge und Menschen aus Büchern herauslesen. Schon bald entdeckt Meggie, dass auch sie über diese Fähigkeit verfügt. Als Capricorn, den Mo vor vielen Jahren aus dem Buch "Tintenherz" herausgelesen hat, Meggie und ihre Freunde in seine Gewalt bekommt, muss sie alles daransetzen, sich und die anderen zu retten. Aber hat ein zwölfjähriges Mädchen gegen Capricorn und den gefährlich Schatten überhaupt eine Chance?

Produktbeschreibungen

Mortimer "Mo" Folchart (Brendan Fraser) ist Buchbinder und hat eine besondere Leidenschaft für Bücher. Seit Jahren reist er mit seiner Tochter Meggie (Eliza Hope Bennett) von Ort zu Ort, um verschiedene Antiquariate zu besuchen.
Als Mo und Meggie wieder einmal ein Antiquariat aufsuchen, vernimmt Mo Stimmen, wie er sie seit Jahren nicht mehr gehört hat. Und als er den Stimmen folgt erschaudert er vor dem Anblick des Buches, aus dem sie kommen: Es ist "Tintenherz". Genau dieses Buch sucht Mo, seit Meggie drei Jahre alt war damals nämlich ist ihre Mutter Resa in dieser mystischen Welt verschwunden.
Mo hat die seltene Gabe, Figuren und Wesen aus Büchern hinaus und in unsere Welt hineinlesen zu können. Für jedes herausgelesene Wesen verschwindet ein Mensch in die Welt des Buches. So gelangte einst Staubfinger (Paul Bettany) aus dem Roman "Tintenherz" in die reale Welt - aber nicht nur er: Auch der Schurke Capricorn (Andy Serkis) verließ auf diese wundersame Weise die Welt von "Tintenherz". Dafür verschwand damals Meggies Mutter Resa in dem Roman, dessen letztes Exemplar Mo seit Jahren verzweifelt sucht, um seine Frau daraus befreien
‹  Zurück zur Artikelübersicht