Tintenblut (Tintenwelt-Trilogie) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,49

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Tintenblut (Tintenwelt-Trilogie) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tintenblut. Tintenwelt 02 [Gebundene Ausgabe]

Cornelia Funke
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (312 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,90  
Taschenbuch EUR 12,00  
Audio CD, Audiobook EUR 29,99  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 29,75 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

15. September 2005
Der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Gemeinsam mit Farid liest sie sich selbst in die Tintenwelt, denn sie will endlich den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schwarzen Prinzen und seinen Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich den Dichter Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger vor dem grausamen Basta warnen, denn Fenoglio hat sein Ende schon geschrieben … "Tintenblut - Das Hörbuch" ist jetzt in einer limitierten Sonderausgabe erhältlich. Der Schauspieler Rainer Strecker, der bereits "Tintenherz" interpretierte, entführt seine Zuhörer in eine abenteuerliche Welt. Ulrich Maskes Musik, mal meditativ, mal hochdramatisch, bietet Stationen zum Reflektieren zwischen den Kapiteln. "Tintenblut" wurde als ungekürzte Lesung produziert, in Kooperation mit dem NDR und dem Cecilie Dressler Verlag. Das gleichnamige Buch ist im Cecilie Dressler Verlag erschienen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Tintenblut. Tintenwelt 02 + Tintentod. Tintenwelt 03 + Tintenwelt 1: Tintenherz
Preis für alle drei: EUR 65,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 707 Seiten
  • Verlag: Dressler; Auflage: 8 (15. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791504673
  • ISBN-13: 978-3791504674
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 15,8 x 5,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (312 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.765 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der "Tintenwelt-Trilogie". Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Endlich geht sie weiter, die Geschichte um Tintenherz -- das Buch, das Meggies Leben für immer verändert hat. Im ersten Band wurden einige Figuren aus Tintenherz in die reale Welt “hineingelesen”. Und es kostete viel Mühe und einige Opfer, die Bedrohung durch den Bösewicht Capricorn abzuwenden. Tintenblut nun beginnt mit einer der berührendsten und tragischsten Figuren aus Tintenherz: Staubfinger. Nach Jahren der Sehnsucht nach seiner Tintenwelt hat er endlich jemanden gefunden, der ihn zurücklesen kann. Doch dieser Mann, der sich Orpheus nennt, ist mit dem Schurken Basta im Bunde. Und so gelangt Staubfinger zwar zurück in die Tintenwelt -- aber sein treuer Begleiter Farid nicht. Farid weiß, dass in der Tintenwelt der Tod auf Staubfinger wartet. Und so geht er zu Meggie und bittet sie, ihn ebenfalls in die Tintenwelt zu lesen. Meggie lässt sich überreden, aber sie besteht darauf, mitzukommen. Obwohl sie weiß, dass sie sich damit auf ein ungewisses Schicksal einlässt -- und ihren Eltern das Herz bricht.

So findet Meggie sich in der vertrauten und zugleich völlig fremden Tintenwelt wieder. Einer Welt voller Magie, fantastischer Wesen, grausamer Tyrannen und vogelfreier Spielleute. Staubfinger hat dort seine geliebte Frau wiedergefunden -- aber kann er seinem vorbestimmten Schicksal entgehen? Farid und Meggie finden zwar den Schriftsteller, der die Tintenwelt erschaffen hat, doch seine halbherzigen Versuche, ihnen zu helfen, machen alles nur noch schlimmer. Als wäre das alles nicht schon schrecklich genug, hat Basta inzwischen in der realen Welt Meggies Familie gefunden, und bald ist er ebenfalls wieder in der Tintenwelt -- ebenso wie Meggies Eltern. Mo wird angeschossen, der grausame Natternkopf rüstet sich zur Übernahme der Macht, Basta jagt Meggie und Staubfinger. Und dann werden Meggie und Mo auch noch zu Gefangenen des Natternkopfs ...

Die Macht von Wörtern und Geschichten und die Frage nach der Möglichkeit, ein offenbar vorherbestimmtes Schicksal zu ändern: Das sind auch die Themen dieses zweiten Bandes um die Tintenwelt. Stärker noch als im ersten Band durchdringen sich hier reale und fiktive Welt. Diesmal werden die “echten” Figuren in die Welt des Buches Tintenherz versetzt und müssen sich in dieser fremden Umgebung behaupten. Und die ist wundersam, fantastisch und lässt einen immer wieder staunen -- aber vor allem ist sie grausam, düster und schrecklich. Wer dieses Buch liest, sollte sich deshalb auf ein alptraumhaftes Abenteuer voller Verzweiflung vorbereiten, durchsetzt nur von kleinen Momenten von Hoffnung. Hoffnung auch darauf, dass im dritten Band doch noch alles gut werden kann -- auch wenn es am Ende von Tintenblut nicht danach aussieht. --Gabi Neumayer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten geboren. Nach einer Ausbildung zur Diplompädagogin und einem Grafikstudium arbeitete sie zunächst als Illustratorin. Seit über 10 Jahren schreibt sie ihre eigenen Geschichten für Kinder aller Altersstufen und ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbuchautorinnen, die viele ihrer Bücher selbst illustriert hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
102 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Vergleich mit anderen Kinderbüchern 12. Februar 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Ich liebe Kinderbücher und interessiere mich für alles zwischen Michael Ende, Astrid Lindgren bis J.K.Rowling. Deswegen habe ich auch Cornelia Funkes "Tintenherz" und "Tintenblut" gelesen.
Bei "Tintenherz" schien mir Idee, dass Mo und Meggie, die Hauptpersonen des Buches, Gestalten aus Büchern "herauslesen" können, noch sehr gut. Auch die Geschichte war spannend und die Ideen neu.
Bei diesem zweiten Buch nun, der Fortsetzung, in der die Gestalten nicht nur in Meggies Welt erscheinen, sondern Meggie sich nun mit Farid, einem Jungen aus 1001 Nacht, in das Buch "Tintenherz" hineinliest, störte mich aber eines: Und zwar sind meines Erachtens die Figuren in den Gründen für ihre Handlungen nicht immer gut genug herausgearbeitet. Statt beispielsweise die kleine nette Liebesgeschichte zwischen Farid und Meggie mit Gesten, Momenten und Andeutungen wachsen zu lassen, lesen wir im Buch dutzende Male, Farid sei "verliebt" in Meggie und diese würde "rot". Für mich ist das unangenehm, etwas so profan ausgesprochen zu finden. Ich liebe es, wenn die Handlungen von Charakteren sprechen, mehr als solch beschreibende Sätze.
Auch, dass die Zeitungen wie "New York Times" etc. gerade das loben, dass Cornelia Funke das "Buch" als solches so poetisch heraushebt - auch das hat mich diesmal ein wenig gestört. Sätze wie "Das Buch konnte erst jetzt atmen" oder die sich immer wieder wiederholende Hymne auf die Lebendigkeit der Wörter,... irgendwie wurde mir das diesmal zu viel. Ich hatte die Idee verstanden und fand dann auch die gewählten Worte nicht mehr neu, sondern echt wiederholend. Ein solches Gefühl habe ich bei Büchern von Michael Ende an keiner Stelle je entwickelt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
65 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Tintenherz 7. Dezember 2006
Von Sunny Dee TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Inhalt
*****
Man muss Tintenherz gelesen haben bevor man dieses Buch liest, um die Gefühle und Handlungen der Figuren zu verstehen.
Staubfinger hat endlich jemanden gefunden, der ihn zurück in Tintenherz liest. Farid möchte er mitnehmen aber Orpheus der Leser hat andere Pläne und liest nur Staubfinger hinein. Farid kann und will nicht ohne Staubfinger leben und überredet Meggie ihn in Tintenherz zu lesen (mit Hilfe von Orpheus Worten, die Farid ihm entwendet hat). Meggie die durch ihre Mutter so viel von Tintenherz gehört hat, möchte selbst diese Welt sehen und geht mit ihm. Mo und Resa werden von Orpheus ins Buch gelesen, auf Befehl von Mortola, die erst Meggie und dann Mo töten will.
Von diesem Zeitpunkt an gibt es zwei Handlungsstränge und ab und zu kommt auch noch kurz die Handlung in die Reele Welt zurück, da Orpheus selbst gern nach Tintenherz möchte, es aber nicht schafft sich selbst hinein zu lesen. Er bleibt im Haus von Meggies Großtante zurück und hält diese zusammen mit einer weiteren Figur aus dem ersten Band gefangen. Die beiden Haupthandlungsstränge sind zum einen Meggies Erfahrungen in der Tintenwelt und dann wieder Mos Seite von Tintenherz. Meggie sucht mit Farid Fenoglio auf und findet Staubfinger. In der Abwesenheit von Staubfinger ist viel passiert in Tintenherz. Da wo Fenoglio seine Geschichte beendet hat, hat sie nicht aufgehört, sondern sich eigenständig weiter entwickelt. In eine Richtung, die Feoglio nicht gefällt! Mit Meggie kann er die Handlung nun ändern, da sie mit ihrer Stimme seine Worte zum Leben erwecken kann.
Mo wird von Mortola angeschossen und kämpft mit dem Tod. Resa weicht nicht von seiner Seite.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung zu Tintenherz 23. September 2005
Von MissCabyCane VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Während in Teil 1 (Tintenherz) diverse Figuren aus dem gleichnamigen Buch in die unsere, "reale Welt" kamen, ist Protagonistin Meggie nun wie versessen darauf, in die "Tintenwelt" des Buches einzudringen.
Tintenblut spielt also diesmal in der Fantasy-Welt des Buches "Tintenherz", welches Fenoglio geschaffen hat. Die beschriebene Welt hat mich etwas an das Herr-der-Ringe-Universum erinnert, was ja schon mal gut ist. Zudem verfügt es über eine größere Tiefe als "Tintenherz", da nun ca 50 neue Charaktere zu den bisher bekannten hinzukommen, was aber auch teils etwas verwirrend ist. Wer Tintenblut lesen will, muss unbedingt Tintenherz gelesen haben, soviel steht jedenfalls fest.
Ich persönlich fand, dass sich der mittlere Teil des Buchs etwas zieht, sprich die Spannung kommt abhanden. Anstatt dass die Handlung vorangeht, kommen immer mehr und mehr neue Personen hinzu. Meggie und Mo sind getrennt, die meisten aus Tintenherz bekannten Charaktere haben nur noch eine Nebenrolle (Mo, Resa, Elinor, Basta...) Im Zentrum stehen jetzt Meggie und Fenoglio sowie Staubfinger und Farrid. Auch die in "Tintenherz" hochgepriesene Liebe zu Büchern im Allgemeinen und das Herein/Herauslesen in und aus Büchern spielen nur noch untergeordnete Rollen.
Die Handlung ist nicht mehr ganz kindgerecht wie im ersten Buch, sondern entwickelt eine eher traurige, düstere, teils blutige Atmosphäre.
Sehr schön finde ich, dass die Idee aus dem ersten Buch, nämlich jedes Kapitel mit einem passenden Auszug aus einem bekannten Kinderbuch zu beginnen, fortgeführt wurde.
Fazit: Das Buch ist etwas lang, man muss sich schon im mittleren Teil etwas zwingen, weiterzulesen, die Handlung stockt, dafür wurde hier eine riesige Fantasy-Welt erschaffen. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Buch zu lesen, auch wenn der Spannungsgrad von "Tintenherz" nicht mehr ganz erreicht wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tintenblut
Wer gerne liest und mit viel Phantasie ausgestattet ist, für den ist diese Bücherrehe einfach ein Muss.
Ich besitze alle Bände und lese sie immer wieder. Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von amazone veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch wie bekannt
Die KInder wollten es haben und haben es bekommen. Sie fanden es auch gut. Ist nicht ganz mein Geschmack, war aber auch nicht für mich gedacht
Vor 1 Monat von stephanthedoc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gebrauchtes Buch
Bin super zufrieden. War fast wie neu das Buch. Fehlte nur die übliche Folie drum. Super für ein gebrauchtes Buch
Vor 2 Monaten von nicole diehl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zusammen in der Welt von Tintenherz - Der zweite große Teil der...
Nach dem fantastischen Auftakt der Tintenwelt-Trilogie kann man sich nur an dem zweiten Teil erfreuen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Robert Meyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen traumhaft
So wie schon von mir bewertet, es lohnt sich auf jeden fall diese triologie zu lesen. Selbst als nicht leseratte, nin ich total begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von M. Schwecke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Hörbuch
-schnelle Lieferung
-gute Verpackung

Das Hörbuch ist echt toll. Die Geschichte, Charaktäre und Handlungsorte sind super. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von :) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen interessanter inhalt =)
sehr schöner Artikel. Sehr gute Qualität. Man kann sich nicht beschweren. Auch der Versand war Top und sehr schnell. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von pumuckel_07 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen goody
Sehr schnell, günstig und preiswert alles wie man es sich wünscht, kaufe gerne immer wieder mit diesem Händler etwas ein.
Vor 3 Monaten von Kay-Stefan Ringel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse
Das Buch war schnell da, ist heile und riecht normal (man sollte meinen, dass ist immer so, es gibt aber auch andere Möglichkeiten). Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von CaSt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schönes Buch
Meine Tochter hat das Buch in kurzer zeit ausgelesen.
Leider haben wir ein gebrauchtes Buch gekauft.
Das Cover hat sich gelöst. Deshalb nur 3 Sterne.
Vor 4 Monaten von Kay Brehme veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Tintenblut als Taschenbuch 1 07.02.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar