8 Angebote ab EUR 24,90

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,00 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tina - What's Love Got to Do with It


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 99,85 6 gebraucht ab EUR 24,90

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Angela Bassett, Laurence Fishburne, Vanessa Bell Calloway, Jenifer Lewis, Phyllis Yvonne Stickney
  • Regisseur(e): Brian Gibson
  • Komponist: Stanley Clarke
  • Künstler: Doug Chapin, Jamie Anderson, Kate Lanier, Roger Davies, Barry Krost, Mario Iscovich
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Ungarisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Englisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Griechisch, Portugiesisch, Kroatisch, Polnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2007
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000O17DF0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.386 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Tina Turner Superstar - Die Verfilmung der wahren Lebensgeschichte einer der erfolgreichsten Sängerinnen der Gegenwart ist eine hochexplosive Mischung aus fetzigen Rock'n Roll und kraftvoller Schauspielkunst. Als Ike und Tina Turner überzeugen die Hauptdarsteller. Zusammen mit Ike erkämpft sich die temperamentvolle Rockdiva den Platz im internationalen Musik-Olymp. Doch der Preis des Erfolges ist hoch - das Leben mit Ike wird zu einem brutalen Martyrium. Bis Tina den Mut findet, alles hinter sich zu lassen - und mit nichts als ihrem Namen und ihrer Powerstimme ein neues Leben und eine neue Karriere zu beginnen.

VideoMarkt

Als Tina macht die junge Schwarze Anna Mae Bullock an der Seite ihres Mannes Ike Turner Karriere als Sängerin. Ihre wachsende Popularität und ein paar Solo- Hits ziehen die Eifersucht des Unbeherrschten nach sich, der für sich in Anspruch nimmt, das musikalische Genie in ihrer Beziehung zu sein. Fluchtversuche Tinas vereitelt der Despot, sie unternimmt einen Selbstmordversuch. Schließlich kann Tina Ike doch entkommen. Während sie zu neuen Karrierehöhen aufsteigt, versinkt er in Vergessenheit.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dolphin2002 am 31. Juli 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film mal vor Jahren auf VHS gesehen und war wirklich beeindruckt und geschockt zugleich, welches Leid Tina Turner in ihrer Ehe hat erleiden müssen. Obwohl ich kein Fan von ihr bin, finde ich diese Biografie sehr gelungen, natürlich kommt auch ihre Musik nicht zu kurz, für die ich mich seither übrigens auch interessiere.
Angela Bassett spielt die Rolle der Tina Turner wirklich traumhaft gut, und weil der Film einen während des Schauens fesselt und unter die Haut geht, gibt es von mir fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "suchtkind" am 8. Januar 2005
Format: DVD
Dieser Film ist einmalig. Er fesselt, und das ohne großen Tam-Tam oder Effekten. In Tima - What's Love Got To Do With It geht es um das Schicksal der von ihrer Mutter verlassenen Tochter die später Ike Turner kennenlernt, der sie kurzerhand zu seiner Sängerin machte. Am Anfang gab es sehr viel Erfolg und alles lief gut, aber mit den Jahren kamen die Probleme: Ike Turner began sie zu schlagen. Dies wird in dem Film leider schrecklich ehrlich und wahr aufgezeigt. Die Szenen gehen unter die Haut, und das nicht zuletzt, weil sehr viele Frauen dieses Schicksal heute nocht erleiden müssen. Angela Bassett, Laurence Fishburne und ihre Schauspielkollegen bringen diese Künstlerbiografie mit Herzblut zum Zuseher, der sich sicher sein kann mit diesem Film keinen Fehlgriff zu machen, auch wenn der Film schon etwas älter ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Mai 2001
Format: DVD
Angela Bassett und Laurence Fishbourne als Ike und Tina.Dieser Film zeigt das nicht alles Gold ist was glänzt:was ich sagen will,ist,Tina Turner musste sich ihren Weg hart erarbeiten.Das 16 Jahre Martyrium mit Ehemann Ike wurde perfekt in Szene gesetzt.Auch vorteilhaft in diesen Film:die genauen Daten und Orte wo Tina mit Ike aufgetreten ist.Beste Szene:die selbstbewußte Haltung von Tina gegen Ende des Films.Meisterleistung von Fishbourne und Bassett!! Ein Leckerbissen für alle Turner Fans!Das muss man gesehen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von heffimann am 26. November 2004
Format: DVD
aber auch ermutigend, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das ist die Wirkung, die dieser Film auf mich hat. Die Biographie der Tina Turner - eine Lebensgeschichte, die einfach verfilmt gehört. Was mit diesem Film auch sehr gut gelungen ist. Und nicht zu kurz kommt dabei auch noch die Musik von Ike & Tina Turner. Denn Songs schreiben konnte der Kerl. Fazit: Ein Augen- und Ohrenschmaus!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Weber am 26. September 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
... Tina. Die Verfilmung des atemberaubenden Leben von Anna Mae Bullock ist in weiten Teilen sehr gut gelungen und authentisch. Allerdings fällt eines unangenehm auf: so wahrheitsgetreu und intensiv die Ike & Tina Aera verarbeitet wurde, so verdreht und uninspiriert wird ihr Weg in die neue, zweite, wirklich große Karriere dargestellt. Dieser Abschnitt wird geradezu durchgehechelt und in Disney- Manier mit Zuckerüberguss zum banalen Happy End gebürstet.
Das ist schade denn der Film basiert auf der Autobiographie "I Tina- my Life Story" und die entwickelt sich zum Ende, also zur Gegenwart hin, immer ansruchsvoller und tiefgründiger. Das liegt daran dass letztlich nicht mehr Begebenheiten nacherzählt werden, sondern Tina Einblicke in ihre Gedankenwelt und Seelenleben gewährt.
Es wäre schön gewesen wenn diese Seite der Persönlichkeit Tina Turner auch in den Film eingeflossen wäre. So aber bleibt nichts als die Sängerin, die gedemütigte Frau, die Kämpferin und -am Ende- der Glamourstar.
Trotzdem ist der Film absolut sehenswert, ist er nicht nur eine Lebens- sondern auch Zeitgeschichte, da das Colorit der Jahrzehnte sehr detailverliebt in Szene gesetzt wird- gewissermaßen ein kleiner Spiegel der Gesellschaft in den 40er bis 70er Jahren.
"Die größte Schmutzwäsche der Rockgeschichte aber auch die Geschichte einer Frau, die nicht aufgab." ANSEHEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Mai 2001
Format: DVD
Angela Bassett und Laurence Fishbourne als Ike und Tina.Dieser Film zeigt das nicht alles Gold ist was glänzt:was ich sagen will,ist,Tina Turner musste sich ihren Weg hart erarbeiten.Das 16 Jahre Martyrium mit Ehemann Ike wurde perfekt in Szene gesetzt.Auch vorteilhaft in diesen Film:die genauen Daten und Orte wo Tina mit Ike aufgetreten ist.Beste Szene:die selbstbewußte Haltung von Tina gegen Ende des Films.Meisterleistung von Fishbourne und Bassett!! Ein Leckerbissen für alle Turner Fans!Das muss man gesehen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von xibalbay am 12. August 2010
Format: DVD
...nicht nur weil sie gute Musik und tolle Bühnenshows macht, sondern weil sie ein lebendes Happy End ist: wenn man nur ein guter Mensch ist und durchhält, dann wird am Ende alles gut, das ist die tröstliche Botschaft dieses Films. Was ihn interessant macht, obwohl eigentlich jeder Tina Tuners Lebensgeschichte kennt, sind die Darsteller: die Hauptdarstellerin Angela Bassett hat zwar überhaupt keine Ähnlichkeit mit TT, aber sie hat sich so perfekt in deren Körpersprache eingearbeitet und ist mit soviel Einsatz bei der Sache, daß man den Unterschied zwischen den beiden Frauen schnell vergißt und Bassett die Rolle willig abnimmt. Und dann ist da der großartige Laurence Fishburne: zwanzig Minuten der ersten halben Stunde des Films gehören ganz ihm, als ultracooler und umwerfend charmant-schmieriger Ike Turner. Überhaupt, die erste halbe Stunde: wie die kleine Anna Mae aus dem Kirchenchor geworfen wird, weil sie zu eigenwillig daherkräht, wie sie als halbwüchsige Landpomeranze nach St. Louis kommt, sich naiv und begeistert zugleich in Ike Turners Band singt und wie er sie zu seiner Beute macht, das alles wird in dreißig Minuten so schwungvoll und mitreißend erzählt, daß man den Rest des Films ruhig vergessen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden