Tina Turner

Top-Alben von Tina Turner (Alle Alben anzeigen)


CD: €8.99
CD: €13.65  |  MP3: €8.99
CD: €7.99  |  MP3: €8.49
CD: €9.76
CD: €6.65  |  MP3: €7.49
CD: €5.00  |  MP3: €8.49
CD: €5.00  |  MP3: €8.49
CD: €10.28  |  MP3: €8.49
CD: €8.99  |  MP3: €6.99
Alle 162 Alben von Tina Turner anzeigen

Song-Bestseller von Tina Turner
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 1421
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Tina Turner
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

tina_turner

Line in Conert Tour: See the opening night video: http://tinyurl.com/ckjnw5


Biografie

ALL THE BEST – THE LIVE COLLECTION (DVD)

Im Februar dieses Jahres wurde TINA TURNER für ihr glänzendes Comeback zum zweiten Mal nach 1991 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. „All The Best“, ihr im November 2004 erschienenes Doppelalbum, hatte der Ausnahmekünstlerin hierzulande eine weitere Platinauszeichnung in ihrer schillernden, vier Dekaden umfassenden Karriere eingebracht und mit „Open Arms“ zudem einen weiteren Top-Hit beschert. Als vor 40 Jahren die Goldene Kamera zum ersten Mal verliehen wurde, stand Tina Turner – mit ihrem damaligen Partner Ike Turner – bereits auf der Bühne und ... Lesen Sie mehr

ALL THE BEST – THE LIVE COLLECTION (DVD)

Im Februar dieses Jahres wurde TINA TURNER für ihr glänzendes Comeback zum zweiten Mal nach 1991 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. „All The Best“, ihr im November 2004 erschienenes Doppelalbum, hatte der Ausnahmekünstlerin hierzulande eine weitere Platinauszeichnung in ihrer schillernden, vier Dekaden umfassenden Karriere eingebracht und mit „Open Arms“ zudem einen weiteren Top-Hit beschert. Als vor 40 Jahren die Goldene Kamera zum ersten Mal verliehen wurde, stand Tina Turner – mit ihrem damaligen Partner Ike Turner – bereits auf der Bühne und präsentierte mit „River Deep Mountain High“ einen jener großen Hits, der sie über Jahrzehnte begleiten sollte und noch heute ein Synonym ihrer unbändigen Kraft ist, mit der sie ihre von Soul und Rock beseelten Songs aufzuladen versteht – und das gilt im besonderen Maße für ihre energiegeladenen Bühnenshows, die sie bis zu ihrer finalen Millenniumstournee zu einer der erfolgreichsten und umjubeltsten Bühnenkünstlerinnen des 20. Jahrhunderts machte.

Die DVD „All The Best – The Live Collection“ ist das Pendant zum erfolgreichen Doppelalbum, eine Retrospektive des Bühnenphänomens Tina Turner. Die ältesten Live-Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1985 von ihrer „Private Dancer Tour“, darunter auch Duette mit Bryan Adams („It’s Only Love“) und David Bowie („Tonight“). Konzertmitschnitte der „What’s Love Live Tour“ (1994), der „Wildest Dreams Tour“ (1996) und des „One-Last-Time-In-Concert“-Events aus dem Londoner Wembley Stadion im Jahre 2000 bilden die perfekte Ergänzung zu einem Kaleidoskop ihrer größten Hits. Frühe Soulklassiker wie „Nutbush City Limits“, „Proud Mary“ und „River Deep Mountain High“ fehlen hier ebenso wenig wie die Evergreens ihrer Solokarriere: „Private Dancer“, „What’s Love Got To Do With It“, „I Can’t Stand The Rain“ und „Let’s Stay Together“. Die Live-Versionen ihrer beiden phänomenalen Filmhits – „We Don’t Need Another Hero” (aus „Mad Max: Beyond Thunderdome”) und „Goldeneye” (aus dem gleichnamigen James-Bond-Film) – werden ihre Fans nicht minder begeistern als die Bühneninterpretationen von „Whatever You Need“ und „When The Heartache Is Over“, zwei Hits aus ihrem bis dato letzten Studioalbum „Twenty Four Seven“ aus dem Jahr 1999.

Neben insgesamt 20 Live-Songs, die einmal mehr deutlich machen, was für eine großartige Performerin und atemberaubende Sängerin Tina Turner ist, bietet auch das Bonus-Material weitere Highlights, darunter eine Live-Aufnahme ihrer jüngsten Single “Open Arms”, die bei einer Benefiz-Gala im letzten Jahr entstand, aber auch weitere Archivschätze wie „Cose Della Vita”, ein Duett mit Eros Ramazotti aus dem Jahr 1997, „Paradise Is Here“ von der 87er „Break Every Rule Tour“ sowie das zur Hymne ihrer Persönlichkeit avancierte „The Best“. Das 25-minütige EPK zu dem Album „All The Best“ ist ebenfalls auf der DVD enthalten. Der Erfolgsgeschichte der Karriereretrospektive „All The Best“ hat der Weltstar inzwischen ein weiteres Kapitel hinzugefügt: In den USA stieg das Doppelalbum kürzlich direkt auf Platz zwei der Billboard-Album-Charts ein. Hierzulande ist nun „All The Best – The Live Collection“ ein heißer Anwärter auf den Spitzenplatz der DVD-Charts.
Februar 2005

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

ALL THE BEST – THE LIVE COLLECTION (DVD)

Im Februar dieses Jahres wurde TINA TURNER für ihr glänzendes Comeback zum zweiten Mal nach 1991 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. „All The Best“, ihr im November 2004 erschienenes Doppelalbum, hatte der Ausnahmekünstlerin hierzulande eine weitere Platinauszeichnung in ihrer schillernden, vier Dekaden umfassenden Karriere eingebracht und mit „Open Arms“ zudem einen weiteren Top-Hit beschert. Als vor 40 Jahren die Goldene Kamera zum ersten Mal verliehen wurde, stand Tina Turner – mit ihrem damaligen Partner Ike Turner – bereits auf der Bühne und präsentierte mit „River Deep Mountain High“ einen jener großen Hits, der sie über Jahrzehnte begleiten sollte und noch heute ein Synonym ihrer unbändigen Kraft ist, mit der sie ihre von Soul und Rock beseelten Songs aufzuladen versteht – und das gilt im besonderen Maße für ihre energiegeladenen Bühnenshows, die sie bis zu ihrer finalen Millenniumstournee zu einer der erfolgreichsten und umjubeltsten Bühnenkünstlerinnen des 20. Jahrhunderts machte.

Die DVD „All The Best – The Live Collection“ ist das Pendant zum erfolgreichen Doppelalbum, eine Retrospektive des Bühnenphänomens Tina Turner. Die ältesten Live-Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1985 von ihrer „Private Dancer Tour“, darunter auch Duette mit Bryan Adams („It’s Only Love“) und David Bowie („Tonight“). Konzertmitschnitte der „What’s Love Live Tour“ (1994), der „Wildest Dreams Tour“ (1996) und des „One-Last-Time-In-Concert“-Events aus dem Londoner Wembley Stadion im Jahre 2000 bilden die perfekte Ergänzung zu einem Kaleidoskop ihrer größten Hits. Frühe Soulklassiker wie „Nutbush City Limits“, „Proud Mary“ und „River Deep Mountain High“ fehlen hier ebenso wenig wie die Evergreens ihrer Solokarriere: „Private Dancer“, „What’s Love Got To Do With It“, „I Can’t Stand The Rain“ und „Let’s Stay Together“. Die Live-Versionen ihrer beiden phänomenalen Filmhits – „We Don’t Need Another Hero” (aus „Mad Max: Beyond Thunderdome”) und „Goldeneye” (aus dem gleichnamigen James-Bond-Film) – werden ihre Fans nicht minder begeistern als die Bühneninterpretationen von „Whatever You Need“ und „When The Heartache Is Over“, zwei Hits aus ihrem bis dato letzten Studioalbum „Twenty Four Seven“ aus dem Jahr 1999.

Neben insgesamt 20 Live-Songs, die einmal mehr deutlich machen, was für eine großartige Performerin und atemberaubende Sängerin Tina Turner ist, bietet auch das Bonus-Material weitere Highlights, darunter eine Live-Aufnahme ihrer jüngsten Single “Open Arms”, die bei einer Benefiz-Gala im letzten Jahr entstand, aber auch weitere Archivschätze wie „Cose Della Vita”, ein Duett mit Eros Ramazotti aus dem Jahr 1997, „Paradise Is Here“ von der 87er „Break Every Rule Tour“ sowie das zur Hymne ihrer Persönlichkeit avancierte „The Best“. Das 25-minütige EPK zu dem Album „All The Best“ ist ebenfalls auf der DVD enthalten. Der Erfolgsgeschichte der Karriereretrospektive „All The Best“ hat der Weltstar inzwischen ein weiteres Kapitel hinzugefügt: In den USA stieg das Doppelalbum kürzlich direkt auf Platz zwei der Billboard-Album-Charts ein. Hierzulande ist nun „All The Best – The Live Collection“ ein heißer Anwärter auf den Spitzenplatz der DVD-Charts.
Februar 2005

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

ALL THE BEST – THE LIVE COLLECTION (DVD)

Im Februar dieses Jahres wurde TINA TURNER für ihr glänzendes Comeback zum zweiten Mal nach 1991 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. „All The Best“, ihr im November 2004 erschienenes Doppelalbum, hatte der Ausnahmekünstlerin hierzulande eine weitere Platinauszeichnung in ihrer schillernden, vier Dekaden umfassenden Karriere eingebracht und mit „Open Arms“ zudem einen weiteren Top-Hit beschert. Als vor 40 Jahren die Goldene Kamera zum ersten Mal verliehen wurde, stand Tina Turner – mit ihrem damaligen Partner Ike Turner – bereits auf der Bühne und präsentierte mit „River Deep Mountain High“ einen jener großen Hits, der sie über Jahrzehnte begleiten sollte und noch heute ein Synonym ihrer unbändigen Kraft ist, mit der sie ihre von Soul und Rock beseelten Songs aufzuladen versteht – und das gilt im besonderen Maße für ihre energiegeladenen Bühnenshows, die sie bis zu ihrer finalen Millenniumstournee zu einer der erfolgreichsten und umjubeltsten Bühnenkünstlerinnen des 20. Jahrhunderts machte.

Die DVD „All The Best – The Live Collection“ ist das Pendant zum erfolgreichen Doppelalbum, eine Retrospektive des Bühnenphänomens Tina Turner. Die ältesten Live-Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1985 von ihrer „Private Dancer Tour“, darunter auch Duette mit Bryan Adams („It’s Only Love“) und David Bowie („Tonight“). Konzertmitschnitte der „What’s Love Live Tour“ (1994), der „Wildest Dreams Tour“ (1996) und des „One-Last-Time-In-Concert“-Events aus dem Londoner Wembley Stadion im Jahre 2000 bilden die perfekte Ergänzung zu einem Kaleidoskop ihrer größten Hits. Frühe Soulklassiker wie „Nutbush City Limits“, „Proud Mary“ und „River Deep Mountain High“ fehlen hier ebenso wenig wie die Evergreens ihrer Solokarriere: „Private Dancer“, „What’s Love Got To Do With It“, „I Can’t Stand The Rain“ und „Let’s Stay Together“. Die Live-Versionen ihrer beiden phänomenalen Filmhits – „We Don’t Need Another Hero” (aus „Mad Max: Beyond Thunderdome”) und „Goldeneye” (aus dem gleichnamigen James-Bond-Film) – werden ihre Fans nicht minder begeistern als die Bühneninterpretationen von „Whatever You Need“ und „When The Heartache Is Over“, zwei Hits aus ihrem bis dato letzten Studioalbum „Twenty Four Seven“ aus dem Jahr 1999.

Neben insgesamt 20 Live-Songs, die einmal mehr deutlich machen, was für eine großartige Performerin und atemberaubende Sängerin Tina Turner ist, bietet auch das Bonus-Material weitere Highlights, darunter eine Live-Aufnahme ihrer jüngsten Single “Open Arms”, die bei einer Benefiz-Gala im letzten Jahr entstand, aber auch weitere Archivschätze wie „Cose Della Vita”, ein Duett mit Eros Ramazotti aus dem Jahr 1997, „Paradise Is Here“ von der 87er „Break Every Rule Tour“ sowie das zur Hymne ihrer Persönlichkeit avancierte „The Best“. Das 25-minütige EPK zu dem Album „All The Best“ ist ebenfalls auf der DVD enthalten. Der Erfolgsgeschichte der Karriereretrospektive „All The Best“ hat der Weltstar inzwischen ein weiteres Kapitel hinzugefügt: In den USA stieg das Doppelalbum kürzlich direkt auf Platz zwei der Billboard-Album-Charts ein. Hierzulande ist nun „All The Best – The Live Collection“ ein heißer Anwärter auf den Spitzenplatz der DVD-Charts.
Februar 2005

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite