• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Timmerbergs Single-ABC / ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Lagerspuren.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Timmerbergs Single-ABC / Timmerbergs Beziehungs-ABC Taschenbuch – 1. Oktober 2009

3.8 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,90 EUR 0,50
50 neu ab EUR 8,90 22 gebraucht ab EUR 0,50

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Timmerbergs Single-ABC / Timmerbergs Beziehungs-ABC
  • +
  • Timmerbergs Reise-ABC (Timmerbergs ABC)
  • +
  • Der Jesus vom Sexshop: Stories von unterwegs
Gesamtpreis: EUR 26,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [238kb PDF]

Mehr über den Autor

Helge Timmerberg, geboren 1952 in Dorfitter (Hessen), ist Abenteurer, Journalist und Reiseschriftsteller. Er schreibt Reportagen aus allen Teilen der Welt, unter anderem für "Stern", "Die Zeit", "Merian" und "Playboy". Sibylle Berg über ihn: "Den ersten richtig großen und tiefen Neid empfand ich, als ich Helge Timmerberg kennenlernte. Er war in meiner Generation der beste Schreiber Deutschlands und der freieste Mensch, den ich jemals getroffen habe."

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helge Timmerberg, geboren 1952 in Dorfitter (Hessen), ist Abenteurer, Journalist und Reiseschriftsteller. Er schreibt Reportagen aus allen Teilen der Welt, unter anderem für «Stern», «Die Zeit», «Merian» und «Playboy». Sibylle Berg über ihn: «Den ersten richtig großen und tiefen Neid empfand ich, als ich Helge Timmerberg kennenlernte. Er war in meiner Generation der beste Schreiber Deutschlands und der freieste Mensch, den ich jemals getroffen habe.»

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

A – wie Aus (aus Timmerbergs Beziehungs-ABC)

Nur wer fähig ist, eine Beziehung zu beenden, sollte auch eine eingehen. Denn die Zeiten, in denen man kurz mal Zigaretten holen gehen konnte, um nie wieder zurückzukommen, sind eigentlich vorbei. Oder rauchen Sie noch? Scherz muss sein, Schmerz auch, manchmal. Wenn zusammengekommen ist, was nicht zusammengehört und die Jahre es trotzdem zusammengeschweißt haben, mit Gefühlen, Verträgen, Versprechungen, Schwüren, dann tut es weh, damit Schluss zu machen. Und was ist jetzt nicht feige? Die Art, wie es die alttürkischen Nomaden sagten? "Dein Gesicht ist mir wie Dein Rücken." Das genügte, und die Ehe war dahin. Was sagen wir in diesem Fall?
"Schatz, ich brauch jetzt mal ein bisschen Zeit für mich."
"Kein Problem. Wie lange denn?"
"Na, so 30 bis 40 Jahre."
Warum kann ich eigentlich bei diesem Thema nicht ernst bleiben? Obwohl es doch ein ernstes Thema ist? Antwort: Es ist zu ernst. Und eigentlich unlösbar. Manchmal muss man für sein Glück einen Anderen unglücklich machen, und manchmal zerstört dessen Unglück auch unser Glück. Besser wäre es, wenn beide glücklich auseinandergehen, aber besser wäre es auch, wenn die Wälder nicht stürben und alle Menschen Millionäre wären. Das Leben ist hart, die Liebe ist launisch, und Trennen macht keinen Spaß. Einfacher wird es, wenn man glaubhaft versichern kann, über Nacht schwul geworden zu sein, oder lesbisch, weil das den Stolz des Verlassenen nicht verletzt. Er oder sie ist weiterhin der oder die Schärfste seiner oder ihrer Art, nur steht man halt auf die ganze Art nicht mehr. Das hat was von Künstlerpech. Das geht. Aber worum geht es wirklich? Dass wir anderen nicht weh tun wollen oder darum, dass man den Schmerz des Anderen nicht sehen will (Thema: Tränen), also Telefon. Aber Tränen kann man auch hören. Also SMS. Ich würde sagen, der gute alte Brief macht da den besseren Job. Aber ich schwöre, ich kenne Menschen, die schaffen nicht mal das, weil sie sich beim Schreiben das Gesicht von dem vorstellen, der es lesen muss. Darum kommen sie entweder nie auf den Punkt oder schicken den Brief nie ab. Mail wäre eine Alternative, denn Mails sind schneller weg, manchmal auch aus Versehen, aber eine Trennung per Internet hat etwas von einer Trennung per SMS. Zu guter Letzt: Trennungs-Agenturen. Es gibt sie wirklich. Die schreiben IHREN Brief an Ihrer Stelle. Die rufen an Ihrer Stelle an. Die gehen an Ihrer Stelle hin. "Guten Tag, ich komme von der Agentur "Hasta la Vista, Baby", und, äh, es geht um Folgendes.". Das ist zwar auch nicht weniger beleidigend als eine Trennung per SMS, aber Hauptsache ist: Sie haben es getan. Oder könnten es tun. Denn nur, solange eine Beziehung freiwillig ist, nimmt man in Kauf, was sie so alles mit sich bringt, von A bis Z.

E – wie Ehrlich (aus Timmerbergs Single-ABC)

In Japan sieht man das so: Jeder Mensch hat drei Gesichter. Eines für die Öffentlichkeit, eines für den Partner und dann hat man noch eines, das man am besten nur sich selber zeigt. Gesicht 1 und 2 haben im Wesentlichen mit Lügen und Halbwahrheiten zu tun. Das geht leider nicht anders. Aber man kann es anders nennen. Im Dschungel unserer beruflichen Ambitionen ist pokern das richtige Wort für lügen, in der Liebe nennt man es Beziehungsmanagement. Also lügen für einen guten Zweck. In der Politik heißt die Lüge Diplomatie, und das Ende der Lügen heißt Krieg, und obwohl es so viele gute Gründe gibt, zu lügen und zu betrügen und zu verschweigen und die Wahrheit zu biegen: Wirklich entspannen kann ich mich dabei nicht. Lügen verlangt Kreativität, und Kreativität verbrennt Energie. Auch vom Lügen brauche ich einen Feierabend. Ein Zuhause für das 3. Gesicht. Eine hemmungslose Bühne für die Ehrlichkeit, egal, ob dabei die Asche auf den Teppich fällt oder nicht. Glücklicher Single. Niemand fragt dich, wer du bist und was du denkst. Niemand klopft deine Gefühle ab. Niemand provoziert Lügen im Bett. Man schläft ein Stückchen schuldloser ein, wenn man alleine ist. Und wacht schuldloser wieder auf. Ein lügenfreies Frühstück, ein ehrlicher Kaffee. Ich bin Single, weil ich wahrheitsliebend bin. Wahr ist aber ebenso, dass man sich selbst auch ganz schön in die Tasche lügen kann. Und wenn niemand da ist, der unsere kleinen Selbstbetrügereien korrigiert, wachsen sie sich dann und wann zu Lebenslügen aus. Und schon hat man Monster im Haus. Zum Beispiel Blockaden. Der Single neigt dazu, sie zu akzeptieren. Blockaden gegen das Staubwischen, Blockaden gegen das 2. Zähneputzen (am Abend), auch der Weg zum Supermarkt scheint manchmal gefühlsmäßig blockiert. Klar, was dann passiert. Dann sehen unsere Regale irgendwann so aus wie das Hochplateau von Aserbaidschan (sehr staubige Gegend), die Zähne wackeln, und im Kühlschrank ist kein Joghurt. Was ich daraus lerne? Yin und Yang stimmt. Jede Lebenssituation hat Vor- und Nachteile. Zu gleichen Teilen. Der Single verstrickt sich nicht in Beziehungslügen, aber er ist prädestiniert für den Selbstbetrug.

aus: Timmerbergs Single-ABC /Timmerbergs Beziehungs-ABC von Helge Timmerberg -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Ich kann mich den beiden vorangegangenen Rezensionen nur anschließen. Die Idee des doppelten Buches für Singles/Beziehungen ist genial! Das hätte ich mal eher gebrauchen können. Helge Timmerberg ist ja eigentlich immer unterhaltsam, aber der Tiefgang in diesem Doppelbuch, den er mit seiner typischen Art von trockenem Humor in seinen Betrachtungen und Anekdoten verbindet macht das Buch zu einem Muss für ALLE!
Das Zitat am Anfang des SingleABCs sagt schon viel über den Grundton des Buches 'Aber Onanie bei Liebeskummer ist in etwa so unterhaltsam wie Kamillentee auf Heroinentzug.'
Wem das zu hart ist, der sollte trotzdem gespannt auf die nächsten Seiten schauen, denn, obwohl von einem Mann geschrieben, ist das Buch doch immer wieder zutreffend für beide Geschlechter. Das buch macht nachdenklich, regt an zum Lachen über sich und andere und ist nicht zuletzt auch eine gute Wahl als Geschenk für Leute, die sich noch nicht ganz sicher sind, wo sie gerade stehen. Ich bin begeistert und hoffe, es geht anderen neuen Lesern des Buches genauso.
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 15. Juni 2008
Format: Broschiert
Jeder von uns kennt diese beiden Phasen: Entweder ist man Single oder man ist in einer Beziehung. Dazwischen gibt es nichts. Ob man nun glücklich damit ist, hängt von jedem Menschen selber ab.

Ich finde die Idee, diese beiden Themen zusammen in einem Buch zu verlegen, GRANDIOS! Grandios finde ich auch die Umsetzung, diese beiden Bücher in verschiedenen Schreibrichtungen abzudrucken. Denn wenn man mit dem Single-ABC durch ist, muss man das Buch umdrehen und quasi von vorne beginnen, indem man mit dem Beziehungs-ABC weitermacht. Umgekehrt ist es natürlich der Fall, wenn man mit dem Beziehungs-ABC anfängt und danach zum Single-ABC kommt. Verwirrend? Nein, das ist es sicher nicht. Zumindest nicht mehr als das Leben an sich.

Denn wenn eine Beziehung zu Ende geht und somit das Single-Leben beginnt, steht doch auch erstmal alles Kopf. Genauso im umgekehrten Fall, wenn man das Single-Leben hinter sich bringt um endlich mal wieder eine Beziehung zu führen.

In superlustiger Schreibweise führt uns Helge Timmerberg (von dem ich zuvor übrigens noch nie ein Buch gelesen hatte) durch das ABC der Gefühle, Träume, Fakten und der knallharten Realität. Angefangen bei A wie "Allein sein ist nicht einsam" des Singles oder A wie "Aus" in der Beziehungskategorie bishin zum Single-Z wie "Zeit für Zärtlichkeiten" und zum Beziehungs-Z wie "Zuhause" hat er nichts ausgelassen, was diese beiden Lebensformen letztendlich ausmachen.

Ich möchte gerne eine Stelle aus dem Buch zitieren, die wahrscheinlich für beide Lebensformen treffender nicht sein könnte: "Jede Lebenssituation hat Vor- und Nachteile. Zu gleichen Teilen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Klar, auch dieses Buch von Helge Timmerberg ist gut geschrieben, voller Stellen, die man witzig und unterhaltsam finden kann.
Positiv ist auch, dass er sehr persönlich schreibt, ehrlich von sich und seinen Wandlungen und Anwandlungen.
Aber während ich aus den Reisebüchern immer überraschende oder neuartige Eindrücke mitgenommen habe, so hat mich das "Beziehungs-ABC" eher kalt gelassen. Ganz nett und unterhaltsam, aber auch nicht mehr. Vielleicht habe ich zu viel erwartet.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 19. November 2007
Format: Broschiert
Wer das Buch auf der Beziehungsseite aufschlägt und das Bild des Autors betrachtet, wird kaum Betroffenheitsschreiberei erwarten. Denn Helge Timmerberg blickt in die Welt, als habe er die Lektionen des Lebens einigermaßen begriffen. Und wer zur täglich wachsenden "Ich-weiss-was-für-dich-gut-ist-Gemeinde" gehört, wird sich nicht nur am frechen Blick Timmerbergs stören, sondern auch an der Zigarette in seinem Mund. Doch diese Leser hatte der Autor wohl nicht vor Augen, als er sein ABC für Paare und Singles schrieb. Er richtet sich an Menschen, die zwar umherirren, aber Umwege nicht mit wirklichen Katastrophen verwechseln. Er würde auch kaum behaupten, dass die Welt ohne sein Buch untergehen würde und Nichtleser zum Scheitern verurteilt seien.

Ich sehe Helge Timmerberg einfach als einen Handwerker, der sein Metier beherrscht, und seine Leser auf humorvolle Art zum Überdenken ihrer Gewohnheiten verführen will. Und weil ihm das auch mit dem neuen Buch gelungen ist, verstehe ich gar nicht, weshalb ihm sein Rezensenten-Fan "herrengedeck" am 6. November nur drei Sterne gönnte. Von mir erhält er jedenfalls deren fünf.

Mein Fazit: Gute Geschichten, überraschende Beobachtungen, freche Anstöße und anstößige Bemerkungen. Nicht alles, was über Beziehungen und Nichtbeziehungen geschrieben wird, muss unergründlichen Tiefgang haben. Humor handwerklich gekonnt vorgetragen, kann oft mehr auslösen als psychologische Eigen- und Fremdweisheiten.
Kommentar 14 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
"Nett" finde ich das Single- bzw. Beziehungs-ABC von Timmerberg - nett, nicht mehr und nicht weniger. Die Situationen, Gedanken, Gefühle sind weder neu noch besonders prickelnd geschildert. Manches erinnert doch eher an eine Image-Kampagne des Autors (Tagebuch?). So genau wollten es vielleicht doch nicht alle Leser wissen, daß die Dame des Herzens Mathematik studierte, seine Hemden bügelt und in gewagten Korsagen mit ihrem Weltenbummler Tanzen und anschließend ins Bett geht. Eine Mischung aus Nitribit, Mutter Beimer und Dozentin also? Tolle Eroberung + Prostitution + Alkohol + Weltenbummeln???? Spätestens dann dürfte der männlichen Leserschaft der Neid aus den Augenwinkeln tropfen. Der Timmerberg hat alles - wie geht das? Da fällt's schon schwer, das im Lesenebel auftauchende Wort Macho zu übersehen. Wahrscheinlich ist er gar keiner, der Timmerberg, und sicher auch ein ganz Netter, schrabbt aber ungewollt öfter mal an Klischees vorbei. Der Weltenbummler mit studierter Frau hat mehr sich als das Leben vorgestellt. Vielleicht läßt sich das Thema aber auch nicht anders anpacken - zugegeben. Jedenfalls hat mich das Buch nicht vom Hocker gerissen. Ich hätte mir mehr Lacher versprochen und mehr Sprachartistik, die das Leben schildert, nicht den Autor.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen