Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 9,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: playhouseclub
In den Einkaufswagen
EUR 19,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Timm Thaler Collector's Box - Die komplette Serie (Folgen 1-13) [3 DVDs]


Preis: EUR 19,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch New*Star*Media und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 19,88 1 gebraucht ab EUR 16,50 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Timm Thaler Collector's Box - Die komplette Serie (Folgen 1-13) [3 DVDs] + Silas - Die komplette Serie [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 32,87

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Thomas Ohrner, Horst Frank, Bruni Löbel, Richard Lauffen, Stefan Behrens
  • Regisseur(e): Sigi Rothemund
  • Komponist: Christian Bruhn
  • Künstler: Bernd Burgemeister, Thomas Brinx, Justus Pfaue, Peter M. Thouet
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 3. November 2003
  • Produktionsjahr: 1979
  • Spieldauer: 308 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000D9R11
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.721 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die erste ZDF-Weihnachtsserie gilt als eines der Highlights der deutschen Fernsehgeschichte: Der zwölfjährige Timm Thaler besitzt ein unwiderstehliches Lachen und ist bei allen beliebt. Der geheimnisvolle Baron de Lefout, ein fieser Geschäftsmann, der nicht lachen kann, braucht dieses Lachen, um bei seinen düsteren Geschäften die Partner auf seine Seite ziehen zu können. Er nimmt mit Timm Thaler Kontakt auf und kauft ihm sein Lachen ab - im Gegenzug sichert der Baron dem Jungen zu, künftig jede Wette zu gewinnen. Der Baron und sein Diener Anatol nutzen die neue Gabe ausgiebig und haben immense geschäftliche Erfolge. Timm dagegen wird immer unglücklicher. Er beschließt, sich sein Lachen zurückzuholen...
Eine der erfolgreichsten Serien der deutschen Filmgeschichte - ein Klassiker, der es versteht, jung und alt in seinen Bann zu ziehen.

Amazon.de

Der 13-jährige Timm Thaler kann lachen wie kein anderer: Ob er seinen Lehrern Streiche spielt oder seine Mitschülerinnen, um den Finger wickelt – diesem fröhlichen überschwänglichen Gelächter kann keiner widerstehen. Eben dieses Lachen erweckt die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Baron de Lefouet, der einer der bedeutendsten Industriellen der Welt ist: Er kontrolliert beinahe alle wichtigen Industriezweige und beabsichtigt, sein Imperium weiter auszubauen. Doch wegen seines finsteren Aussehens und seines unheimlichen Wesens weigern sich viele Geschäftspartner an ihn zu verkaufen. Als schließlich Timms Vater bei einem Unfall stirbt, geht der Junge auf das Angebot des Barons ein: Er verkauft dem Baron sein ansteckendes Lachen und gewinnt dafür ab sofort jede Wette, so verrückt sie auch sein mag. Die Unfähigkeit zu lachen macht Timm zum Außenseiter. Während der strahlende Baron ausgezeichnete Geschäfte macht, halten Timm alle für einen überheblichen Besserwisser. Allmählich merkt Timm, wie wertvoll sein Lachen ist. Er will es unbedingt zurück gewinnen und nimmt den aussichtslosen Kampf gegen den Baron und seinen infamen Sekretär Anatol auf.

Die 13-teilige TV-Serie war 1979 die erste ZDF-Weihnachtsserie - Patrick Pacard, Anna und andere sollten folgen - und schrieb bereits damit Fernsehgeschichte. Nach der Romanvorlage von James Krüss schrieb Justus Pfaue (Merlin, Jack Holborn) das Drehbuch, die Musik lieferte Erfolgskomponist Christian Bruhn (Captain Future). Die Serie ist ohne Altersbeschränkung freigegeben, auf jüngere Kinder können einige Szenen sowie die Figur des Barons jedoch beängstigend wirken. Auch dürfte die Handlung für Kinder unter sechs Jahren noch zu komplex und nicht leicht zu verstehen sein. Auf der Jagd nach seinem verlorenen Lachen muss Timm gefährliche Situationen meistern und seinen Feinden immer einen Schritt voraus sein. Neue Freunde wie die schlagfertige Schwester Agatha stehen ihm zur Seite und sorgen für immer neue spannende Verwicklungen und fesselnde Auseinandersetzungen. Auch heute hat die Serie nichts von ihrer Faszination verloren, was vor allem der eindrucksvollen Szenerie der Vulkaninsel Aravandi zu verdanken ist sowie dem exzellent besetzen Schauspiel-Ensemble: In der Rolle des Timm Thaler debütierte Thomas Ohrner, Bruni Löbel gibt die kämpferische Nonne Agatha, als im wahrsten Sinne des Wortes teuflischer Baron lehrt der große Horst Frank das Gruseln. -- Birgit Schwenger

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sueberkruep am 14. September 2004
Format: DVD
dasß man nun seine Kindheitserinnerung wieder aufleben lassen kann. Ich denke mal das sich jedes "Kind" das zwischen 1965 und 1970 geboren ist an diesen ersten Weihnachtsmehrteiler erinnern kann.
Schade nur, das es so wenig Bonusmaterial dazu gibt, das Interview ist doch ein wenig dürftig (zumindest ein neues mit Herrn Ohrner oder mal mit anderen Schauspielern, wäre gut gewesen).
Die Serie ansich hat aber auch ein paar Mankos: In den Zusammenfassungen am Anfang, werden teilweise Dinge erwähnt, die NICHT gezeigt wurden/werden. Aber das war anscheinend schon bei der 1. Ausstrahlung so, wie ich mich zu erinnern meine.
Schade ist auch das abruppte Ende: Wie geht's nun weiter mit Timm und den Baron, diese Frage stellt sich mir nun schon seit fast 25 Jahren.
Das die Bildqualität nicht gerade Super ist, ist ja wohl verständlich: Es handelt sich hierbei ja nicht um eine Kino-, sondern um eine Fernsehproduktion, das sollte man nicht vergessen.
Trotzdem: ein Pflichtkauf für jeden junggebliebenen "Erstseher", daher sind 4 Sterne absolut gerechtfertigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steve am 15. September 2006
Format: DVD
...ist das Wort! Die Titelmusik beginnt und damit die Zeitreise in die späten 70er. Hier wird das volle Programm geboten: Die Kleidung, die Dialoge, die Musik (phantastisch von Christian Bruhn, der u.a. bei Captain Future aktiv war!), die Autos - retro de luxe! Über die Bildqualität lässt sich streiten, für mich macht der fehlende digitale Glanz gerade die Qualität aus, alles ist original geblieben und in den 70ern war Fernsehen nun mal so. Was teilweise etwas anstrengend ist, ist das Tempo der Serie. Vor knapp 28 Jahren ließ man sich noch etwas mehr Zeit und für die Sehgewohnheiten des 21. Jahrhunderts ist das seeeehr viel Zeit -- heute würde man die Serie wohl in 6 anstatt 13 Teilen drehen. Herausragend Horst Frank, der eine dezent ironische Vorstellung gibt als Teufel.

Warum "nur" 4 Sterne:

Die 3teilige Box wird auch in Einzelteilen verkauft und daher ist auf allen 3 DVD's das selbe Bonusmaterial - etwas peinlich, zumal es sich lediglich um ein 5minütiges Interview mit dem Thomas Ohrner von 1979 handelt.

P.S.: Mit dem Buch, das ich jedem nur empfehlen kann, hat die Serie übrigens reichlich wenig bis gar nichts zu tun, lediglich die Grundidee "Junge verkauft sein Lachen und versucht es zurückzubekommen" ist erhalten geblieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timm Thaler am 23. November 2003
Format: DVD
Als Riesenfan der damaligen Weihnachtssechsteiler hätte ich nie gedacht, daß "Timm Thaler", mit eine der besten Serien, einmal auf DVD erscheinen wird. Daß ich das noch erleben darf, WAHNSINN! Ich habe mich riesig darüber gefreut und denke: "Timm Thaler" ist einfach Kult. Den MUSS man einfach haben. Und dann auch noch der komplette 13-Teiler. Da haben sie sich echt Mühe gegeben, dachte ich.
Die DVD hat auch zweifelsohne eine Spitzenqualität, allerdings, gibt es auch etwas zu bemängeln. Die Serie ist leider nicht nochmal neu aufgefrischt worden. Man kann genau sehen, daß es Fernsehqualität ist. Und, diese kleinen Pickel ab und zu im Bild verraten, daß die DVD nicht einwandfrei ist. Schade! Diese Serie hätte eine komplette Erneuerung verdient. Aber, leider wurde es wohl einfach von den Fernsehfolgen übernommen. Vielleicht liegt das auch am Alter der Serie. Aber, da hätte man erst recht nochmal alles neu machen müssen. Und, dann der Schock Nr. 2: Das Bonusmaterial. Es wird uns ein Interview von Thommy Ohrner versprochen. Aber, was war das? Das Interview geht gerade mal ein paar Minuten und das, was er da von sich gab, war überhaupt nicht aufschlußreich. Im Gegenteil. Das Einzige, was wir erfahren, ist, daß Thommy Ohrner der Fanrummel auf den Keks geht und Horst Frank sein bester Freund war. Von den Dreharbeiten aber wird so gut wie gar nichts erzählt. Ich hätte mir mehr darunter vorgestellt. Und, was blöd ist: Daß dieses Interview auf allen 3 DVDs ist. Da hätten sie doch wenigstens mal andere Darsteller interviewen können. Aber, immer dasselbe blöde Interview. Das nervt. Bei der 2. DVD läßt sich das Kapitelmenü nicht richtig anklicken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rumpelstilzchen TOP 500 REZENSENT am 17. Juli 2011
Format: DVD
Timm Thaler war ein Serien-Highlight des ZDF. 30 Jahre hatte ich die Geschichte im Kopf und jetzt beim anschauen kam es mir vor als wäre es gestern erst gewesen. Jetzt weiß ich aber auch warum diese Super-Serien von damals nicht wiederholt werden. Erst beim anschauen wird einem ganz bewußt was heute für ein Müll bei den Sendern gesendet wird. Schade dass es dieses Qualitätsfernsehen nicht mehr gibt. Unsere Kinder werden zugemüllt mit Gerichtsshows, Dokusoups (allein dieser Name...) und Super-Nannys. Schön wenn es wenigstens diese DVDs gibt, so kann man wenigstens abschalten - vom täglichen TV-Mist!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Kösegi am 6. Oktober 2014
Format: DVD
Zur Bewahrung der guten alten Fernsehkultur leistet Studio Hamburg erneut große Dienste, indem es den legendären ZDF-Serienklassiker „Timm Thaler“ in seiner vollen Länge von 325 Minuten erstmals komplett auf DVD herausbringt. Diese dreizehnteilige Serie begründete nach der Ära der berühmten Vierteiler wie „Seewolf“ die Tradition der Weihnachtsserien im ZDF und wurde über die Feiertage 1979 bis einige Tage nach Neujahr 1980 täglich in 25 Minuten langen Folgen ausgestrahlt. Später wurde die Serie mehrfach als Sechsteiler mit einstündigen Folgen wiederholt. Die Geschichte war so beliebt, dass noch zwanzig Jahre später eine gleichnamige Zeichentrickfassung entstand. Außerdem ist „Timm Thaler“ wie später „Silas“ oder „Patrik Pacard“ eine der wenigen deutschen Serien, die in synchronisierter Fassung unter dem Titel „The Legend of Tim Tyler“ von der britischen BBC übernommen wurde.
Als Vorlage für diese Abenteuerserie diente den beiden Autoren Justus Pfaue und Peter M. Thouet der Roman „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ von James Krüss, wobei sie öfters inhaltlich abwichen. Für den damals 13-jährigen Hauptdarsteller Thomas Ohrner, der bereits in einigen Fernsehproduktionen wie „Der Kommissar“ aufgetreten war, bedeutete diese Serie den Durchbruch. Nach Aussage des Drehbuchautors Pfaue war er jedoch nur eine Pubertätsbegabung, der „stur 120 Tage drehen konnte“, aber eigentlich nur ein „lausiger Schauspieler und mäßiger Moderator“ war, als der er sich als Erwachsener in verschiedenen öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern versuchte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Timm Thaler am 02.10.2014 neu vom Studio Hamburg Enterprises 0 26.09.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen