oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Hard Times And Nursery Rhymes [Deluxe Edition]
 
Größeres Bild
 

Hard Times And Nursery Rhymes [Deluxe Edition]

14. Januar 2011 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:21
30
2
4:59
30
3
3:22
30
4
4:34
30
5
3:33
30
6
6:24
30
7
3:28
30
8
4:02
30
9
5:01
30
10
5:01
30
11
4:05
30
12
3:59
30
13
3:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 14. Januar 2011
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2011
  • Label: Epitaph
  • Copyright: 2010 Crime Don't Pay, Inc. Under Exclusive License To Epitaph.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:29
  • Genres:
  • ASIN: B004HUFZGI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (64 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.479 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT on 20. Februar 2011
Format: Audio CD
Ja, es stimmt tatsächlich !!! Schon nach ersten Hördurchlauf des neuen SOCIAL DISTORTION-Machwerks "Hard times and nursery rhymes" ist die Beweislast erdrückend. Der multicharismatische Frontmann und Mastermind Mike Ness scheint langsam mit seiner eigenen Vergangenheit abzuschließen, um sich nach und nach neuen musikalischen Aufgaben zu widmen. Weg vom energisch-zappelnden Punk-Sound alter Tage - hin zum mehrheitsfähigen Altherren-Rock. Raus aus den staubigen Clubs - rein in die Arenen dieser Musikwelt. Der brandneue 11-Tracker lässt viele bandtypische Trademarks vermissen, mit denen SOCIAL DISTORION im Laufe der Jahrzehnte gleich ganze Generationen von Punk/Rock-Fans inspiriert hat. Ich kann es absolut verstehen, dass so mancher Die-hard-Fan von "Hard times and nursery rhymes" enttäuscht ist, und alten Klassikern wie "White light white heat white trash" - um mal exemplarisch das wichtigste Album der Band zu nennen! - nachtrauert. Dem räudigen Straßenköter wurden die Zähne gezogen...zurückgeblieben ist ein niedlich bellendes Schoßhündchen, das selbst dem größten Hundehasser nicht das geringste Fünkchen Angst einflößt. Trotzig fragt man: Musste das sein ?!?
Aber aufgepasst, das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Denn trotz der eingekehrten musikalischen Gemächlichkeit ist der neue 47-Minüter vor allem ein bodenständiges Rock-Album geworden, auf dem Mike Ness sich als gereifter Mensch und feinfühliger Songwriter präsentiert. Zugegeben, neue Tracks wie "Diamond in the rough" , "Writing on the wall" , "California (hustle and flow)" oder "Bakersfield" (aua!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Smilodon on 14. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Uralt-Fan übt sich in Verleugnung. Zurecht! Nur Leute: Jede Zeit hat und braucht ihre Musik! Wer ist wirklich seinen Wurzeln treu geblieben? Die ROLLING STONES?? Also bitte. Der urige Punk der frühen Jahre wäre heute völlig fehl am Platz! Das schöne dabei: Wer diesen hören möchte, lege einfach die alten Platten auf! Schon "White Light, White Heat, White Trash", welches heute allgemein als das beste Album von SOCIAL DISTORTION gilt, wurde 1996 mit Unwillen aufgenommen. Zu allgemein, zu kommerziell, hiess es damals. Heute geht die alte Geschichte wieder von vorne los! "Hard Times And Nursery Rhymes". Völlig untypisch, viel zu glatt, könnte jeder spielen, purer Kommerz. In der Tat handelt es sich hier um ein allgemein wirksames Rock-Album, das in ähnlicher Form auch von NIGHT RANGER oder TOM PETTY stammen könnte. Nur so einfach ist die Sache nicht! Ähnlich KID ROCK haben auch SOCIAL DISTORTION den Weg zum puren und ehrlichen Rock gewählt. Dass dieser für den Konsumenten einfacher aufzunehmen und leichter anzuhören ist als Aufstand in musikalischer Form, ist wohl jedem bewusst. Also Kommerz? Sicher auch. Aber in erster Linie das Bedürfnis einer Superband, ein ganz lässiges und unverkrampftes Album vorzulegen, was voll und ganz gelungen ist! "Hard Times And Nursery Rhymes" ist ein pures Rock-Album fern jeder zeitlichen Datierbarkeit, super gesungen und gespielt, sympatisch und positiv! Selbst der steife Alt-Fan kann sich nicht krümmen; der coole Rocker hörts mit Freude. Für mich ein feines, klasses Rock-Album mit viel Southern- und Countryrock Sound, aber auch Punk und Grunge klingen immer wieder durch. Und die Stimme von Mike Ness ist und bleibt eine Urgewalt! Absolute Empfehlung!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von simis on 16. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Social Distortion haben mit diesem Album einen Wandel vollzogen; vielen gefällt das, andere wünschen sich die Punkhärte von "White Light White Heat White Trash" zurück.
Eine ähnliche Situation ergab sich allerdings bereits mit dem gleichnahmigen Album "Social Distortion" 1990: Gewisse Rockabillyeinflüsse waren nicht zu überhören und meiner Meinung nach hat dies der Band auch gutgetan - die darauf folgenden Alben wie "White Light White Heat White Trash" und "Sex, Love and Rock 'n' Roll" zähle ich zu meinen absoluten Favoriten. Auf Letzterem waren dann auch bereits die Blues- & Countryelemente zu hören, die in "Hard Times and Nursery Rhymes" voll zur Geltung kommen. Dazu haben SD in manchen Songs auch einen weiblichen Hintergrundgesang organisiert.
Das heißt natürlich nicht, dass die Veränderung zu ausschließlich ruhigen Balladen führte, denn durchaus sind Songs vorhanden, die das Gegenteil beweisen: Machine Gun Blues, Far Side of Nowhere sowie der Intrumentalopener Road Zombie. Alle Songs des Albums sind nicht mehr melancholisch wie auf früheren - durchgehend ist eine positive Stimmung vorhanden: Gute Laune pur!

Vergleicht man mit ähnlichen aktuellen Fällen wie Green Day, NOFX, Sum 41 oder Blink-182, rate ich dem eingefleischten SD-Fan, sich die Platte ein paar mal anzuhören, vielleicht wird man später doch sagen: Der musikalische Wandel war eigentlich doch nicht so verkehrt...

Alles in allem sehe ich persönlich keinen Grund, dem Album nicht die volle Wertung zu geben. Ich kenne durchaus die anderen CDs und die älteren, reinen Punkwerke der 90er. Wer sich auf das neue Album einstellen möchte, hört sich am besten "Highway 101" von dem Album "Sex, Love and Rock 'n' Roll" an. Dieses Lied kommt in etwa den meisten auf diesem Album am nächsten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden