oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

A Time Never Come

Secret Sphere Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 18,40
Jetzt: EUR 18,07 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,33 (2%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Secret Sphere-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Secret Sphere-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

A Time Never Come + Mistress of Shadowlight + Portrait of a Dying Heart
Preis für alle drei: EUR 72,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (22. Mai 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Audioglobe S.R.l. (SPV)
  • ASIN: B00005B8DE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 325.933 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Gate of wisdom
2. Legend
3. Under the flag of Mary Read
4. The brave
5. Emotions
6. Oblivion
7. Lady of silence
8. The mistery of love
9. Paganini's nightmare
10. Hamelin
11. Ascension
12. Dr. Faustus

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Und noch eine italienische Band, die sich dem melodischen Power Metal verschrieben hat. Im Gegensatz zu der Unzahl an identitätslosen Kopien aus diesem Land sind Secret Sphere aber endlich mal wieder eine Band mit echter Klasse und durchaus eigener Identität.

Okay, speziell der Opener "Legend" klingt verdächtig nach Edguy, und auch im weiteren Verlauf der Platte taucht noch die eine oder andere offensichtliche Parallele auf. Allerdings, wissen Secret Sphere geschickt mit diesen Einflüssen umzugehen, haben sehr abwechslungsreiches Songmaterial am Start und reiten nicht lediglich eine einzige Grundidee gnadenlos zu Tode. Stattdessen stehen hier gefühlvolle Passagen gleichberechtigt neben speedigen Uptempo-Eruptionen. Dazu kommt, dass hier hörbar erstklassige Musiker am Werk sind und Sänger Roberto Messina ein echter Könner seines Fachs ist.

Kurz und gut: Secret Sphere muss man ab sofort in einem Atemzug mit den beiden Italo-Aushängeschildern Labyrinth und Rhapsody nennen. --Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Power Metal der feinsten Sorte... 6. Juni 2001
Von Coke
Format:Audio CD
Italienisches Temparament ('a la Rhapsody) trifft deutsche Härte (á la Blind Guardian). So kann man das Album der Jungs von Secret Sphere wohl am treffendsten Umschreiben. Verspielte Meldodien mit tollem Gesang um epischen Chören - das ganze angetrieben von brettharten Beats und Gitarren - Wow, was für ein Erlebnis.
Alle Lieder sind spitzenmäßig, einzig Lied 3 (Under the flag of Mary Read) fällt noch positiver auf als die anderen und ist als Meilenstein des Powermetals zu werten.
Unbeding kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend! 30. Mai 2009
Von Cauxillor
Format:Audio CD
Ein Bandmitglied sagte einmal, dass dieses das beste Album der Band sei. Ich stimme zu, obwohl die anderen auch gut sind.
Man merkt, dass es sich um talentierte Musiker handelt. "A Time Never Come" ist Symphonic-Metal der feinsten Sorte mit sehr talentiertem Sänger. Das Album birgt eine so offensichtliche Eleganz in sich, die man nur Italienern zumuten kann, doch kann man Secret Sphere nicht mit Rhapsody vergleichen, denn sie klingen doch anders. Weniger barock, weniger überladen und ein begabterer Sänger.
Das Konzept des Albums ist die Geschichte eines Kindes, das eine geheimnisvolle Sphäre trifft und mit ihr durch die Vergangenheit reist, wobei es sich in verschiedene Gestalten inkarniert. Mehr habe ich auch nicht herausgefunden, denn die Texte sind sehr offen gehalten.
Leute die auch roheren Metal mögen, sollten zuerst probehören, damit sie keinen Fehlgriff riskieren. Anderen Metalfans wird das Album gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar