• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tierschutz in Deutschland... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tierschutz in Deutschland: Etikettenschwindel?! - Der gequälten Kreatur gewidmet Broschiert – 20. September 2007

5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 20. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 17,80
EUR 17,80 EUR 10,00
40 neu ab EUR 17,80 4 gebraucht ab EUR 10,00

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Tierschutz in Deutschland: Etikettenschwindel?! - Der gequälten Kreatur gewidmet
  • +
  • Die Natur schlägt zurück: Antibiotikamissbrauch in der intensiven Nutztierhaltung und Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt
Gesamtpreis: EUR 32,60
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Vor kurzem ist ein hochinteressantes Buch meines deutschen Kollegen und ehemaligen Amtstierarztes Dr. Hermann Focke erschienen. Er war einer der wenigen, der seinen Beruf wirklich und bis zur letzten Konsequenz ernst nahm und immer wieder die himmelschreienden Mißstände bei den internationalen Tiertransporten, aber auch bei der grauenhaften, institutionalisierten Massentierhaltung aufzeigte. Nicht nur das, er unternahm immer wieder alles in seiner "Macht" stehende, diese Mißstände abzustellen. Aber auch er hatte Vorgesetzte bzw. Beamtenkollegen, die seine Bemühungen, zumindest den wenigen existierenden Tierschutzbestimmungen gerecht zu werden, permanent durchkreuzten. Sie waren somit weniger der ihr übertragenen Aufgabe, dem Tierschutz, verpflichtet, sondern vielmehr den oft mafiösen Kreisen in Wirtschaft und Politik, die aus dem unsäglichen Leiden von Abermillionen von "Nutz"-Tieren ihre Profite schlugen - und leider immer noch schlagen.

So verwundert es auch in Österreich nicht weiter, wenn die unzähligen Anzeigen von Tierschützern bei Amtstierärzten und Behörden zum überwiegenden Teil im Sand verlaufen, und man oft nur den Kopf schütteln kann, was eigentlich noch alles passieren muß, damit endlich einmal ein offensichtlicher, professioneller Tierschinder vor Gericht landet und verurteilt wird. Dieses Buch ist ein Hoffnungsschimmer, daß die Mauer des Schweigens vor diesen tagtäglichen Verbrechen an unseren Mitgeschöpfen endlich etwas durchlässiger wird.
Kommentar 26 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Tierschutz in Deutschland: Etikettenschwindel?! - Die Dokumentation von Dr. Hermann Focke ist der "gequälten Kreatur" gewidmet - den Nutztieren, die tagtäglich für das "Wohl" des Menschen leiden müssen. Der ehemalige Veterinäramtsleiter eines niedersächsischen Landkreises gibt dem Leser tiefe Einblicke in die industrielle Tierproduktion. In der Region mit der größten Nutztierdichte Europas herrscht agrarindustrielle Intensivtierhaltung in Reinform vor. Dr. Focke beschreibt auch, wie die Obrigkeit mit einem engagierten Tierarzt verfährt, der den Tierschutz im Herzen trägt, immer wieder Missstände aufdeckt und diese an die Öffentlichkeit bringt. Seine Berichte über Tiertransporte (z.B. Schlachttiere auf dem Transport in den Libanon) oder Tierhaltung in den Mastbetrieben lösten heftige Reaktionen sowohl in den Medien, aber auch in Politik, Wirtschaft und Verwaltung aus.

Dr. Fockes Buch ist für alle Tierfreunde ein schwer zu verarbeitendes Werk. Die Grausamkeit, mit der die Menschen ihrem Mitgeschöpfen begegnen, wird hier mit Berichten, Statistiken und Bildern belegt. Ich wünsche dem Autor viele Leser - auch unter Amts-/Tierärzten - auf dass den Menschen endlich die Augen geöffnet und die furchtbaren Missstände behoben werden!
Kommentar 19 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Buch ist nicht nur für Tierschützer und Tierärzte bestimmt, sondern wendet sich - quasi als Gesellschaftskritik - vor allem an jeden von uns. Es gehört m.E. in die Hand jedes (r) demokratisch gesinnten Mitbürgers bzw. Mitbürgerin. Denn der Autor Hermann Focke beschreibt nicht nur unverblümt die eklatanten Defizite in der Nutztierhaltung, sondern zeigt auch Wege auf, wie jede(r) Bürgerin bzw. Bürger durch ihr Kauf- und Konsumverhalten dem Diktat der Agrarindustrie und deren Hilfstruppen in Politik und Verwaltung entgegenwirken können.
Daher lesen,aufwachen,diskutieren und aktiv werden.
Kommentar 16 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ungerechtigkeit muss sichtbar gemacht werden". Diesem Satz von Mahatma Ghandi fühlte sich Hermann Focke, langjähriger Veterinäramtsleiter in Cloppenburg, Europas Region mit der größten Nutztierdichte, verpflichtet. Detailliert beschreibt er insbesondere seine Erfahrungen im Bereich Schlachttiertransporte: Jahrelang fertigte er die Tiere ab, irgendwann wollte er wissen, wie es im Bestimmungsland aussieht, reiste zu den Verladehäfen am Mittelmeer und war schockiert. Sein Kampf gegen die Windmühlen in Politik, Verwaltung, Medien und Verlage begann, denn echtes Interesse hatte niemand an dem, was der Insider zu berichten hatte.
Focke beschreibt darüber hinaus aber auch andere Zustände - z.B. die tierschutzwidrigen Haltungen bei Puten, Hennen, Masthühnern und Schweinen, den Skandal um die Wiedereinführung des Hennenkäfigs oder wie man einen Veterinärbeamten kaltstellt". Das Außergewöhnliche an dem Buch: Mit Focke berichtet einer, der sowohl Ställe als auch die Verwaltung und die dort gegeneinander laufenden Interessen (z.B. Ökonomie versus Tierschutz) von innen kennt.
Kommentar 12 von 12 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden