Tiemo Hauer

Top-Alben von Tiemo Hauer



Song-Bestseller von Tiemo Hauer
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 87
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Tiemo Hauer
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

TiemoHauer

studio - mein eigenes album ist fertig, jetzt sind die nächsten an der reihe. #mixing… http://t.co/D7bt4wwtq3


Biografie

Tiemo Hauer wird am 06.Januar 1990 in Stuttgart geboren und lebt ... Lesen Sie mehr

Tiemo Hauer wird am 06.Januar 1990 in Stuttgart geboren und lebt & arbeitet bis heute dort.
In jungen Jahren hatte Tiemo Hauer ein Jahr Klavierunterricht. Man sollte meinen, dass dies der Startschuss für ein Leben als Musiker war. Falsch gedacht. Schon zu dieser Zeit ließ sich wohl ablesen was für ein Sturkopf da heranwachsen sollte. Das üben war zu anstrengend, das spielen nach Noten sowieso und mit der „Russischen Klavierschule“ die da so aufgeschlagen auf dem alten Klavier seiner großen Schwester stand, konnte der junge Hauer ganz und gar nichts anfangen. Schleunigst brach er den Unterricht ab und saß nur noch selten an den schwarzen und weißen Tasten.
Das Interesse an der Musik wurde ernsthaft, als er mit 13 Jahren das Schlagzeug seiner Nachbarin auf dem Dachboden entdeckte. Zunächst trommelte er für sich alleine (zum Leid der Nachbarn) innbrünstig Tage und Nächte auf die Kessel ein um schnellst möglich in die Band seiner Klassenkameraden einzusteigen. Nur ein paar Wochen später war es soweit und er wurde stolzer Drummer der Rock'n'Roll-Band Pants for Peter, die nach den Cordhosen des damaligen Lateinlehrers benannt war. Nach den ersten Auftritten, war die Musik aus Hauers Leben nicht mehr wegzudenken.
Als die Band sich auflöste, waren schnell zwei neue Kerle gefunden, mit denen man nach Herzenslust der lauten Klänge fröhnen konnte. Im Gegensatz zur ersten Band, hatte sich die neue Formation für deutschsprachige Texte entschieden und so begann Hauer, obwohl er noch immer hinter den Drums gefesselt war, erstmals sich mit dem schreiben von Texten zu beschäftigen. Nicht alle Songs aus Hauers Feder waren für die Punk-Pop-Kombo geeignet und so entschied sich der damals 15-jährige Songschreiber schweren Herzens, sich wieder ans Klavier zu setzen um die erste Ballade für seine damalige Freundin musikalisch zu vertonen.
Das Singen und Klavierspielen gefiel ihm. Aus einem Song wurden zwei, aus zwei wurden fünf und so begab es sich, dass sich der junge Hauer zu seinem ersten Soloauftritt auf einem Schulfest in Stuttgart überreden ließ. Der Zuspruch war enorm und das Glück war dem Lockenkopf mit der Lederjacke hold. Sein Manager, mit dem er bis heute arbeitet wurde auf ihn aufmerksam und Auftritte in Pubs und kleinen Lokalen folgten. Hauer schloss sein Abitur ab und machte danach erste Aufnahmen. Seine Debüt-Single „Ehrlich glücklich“ erschien in kleiner Auflage im Dezember 2009 auf dem Stuttgarter Indie-Label „Green Elephant Records“, welches damals noch seinem Manager und dessen Geschäftspartner gehörte.
2010 unterschrieb Hauer seinen ersten Plattenvertrag beim Berliner Major-Label Universal Music. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hatte Hauer mit dem Lied Nacht am Strand einen Radiohit, der es bis in die deutschen Singlecharts und die begehrte „kleine“ Sendung „Inas Nacht“ schaffte. Nach dieser Veröffentlichung kündigte Hauer seinen Plattenvertrag jedoch noch vor Veröffentlichung des ersten Albums wieder auf, weil er sich missverstanden und in seiner Kreativität eingeschränkt fühlte. Der Sturkopf kam wieder heraus...
Im Jahr 2011 übernahm Hauer 50 % der Plattenfirma Green Elephant Records, die er bis heute gemeinsam mit seinem Manager leitet. Auf diesem Label erschien noch im selben Jahr sein Debütalbum Losgelassen und es startete seine erste gleichnamige Deutschlandtour mit kompletter Bandbesetzung. In dieser Zeit begann sich Hauer mehr und mehr mit dem Do-it- Yourself-Leben anzufreunden. Nunmehr schrieb er nicht wie zuvor nur seine Songs selbst, sondern kümmerte sich auch um Artworks und Musikvideos in Eigenregie.
Das bisher mehr zweckbedingt gegründete Label Green Elephant Records nutzte Hauer ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nur für sich selbst, sondern nahm 2011 noch das Stuttgarter Indie-Folk-Duo Kids of Adelaide unter Vertrag. Seither arbeitet er neben seiner eigenen Karriere auch am Aufbau neuer Künstler.
Im Jahr 2012 erschien Hauers zweites Studioalbum Für den Moment, das auf Platz 30 in die deutschen Charts einstieg.
2013 erschien das erste Live-Album Zweihundertvierzigtausend, hinter dessen Titel sich die Kilometerzahl verbirgt, die Hauer in den Jahren seiner Musikerkarriere grob zurückgelegt hat. Das Live-Album wurde ausschließlich bei einem Konzert im Stuttgarter Zapata aufgezeichnet und beinhaltet sowohl Songs seines ersten als auch des zweiten Studioalbums. Die musikalische Entwicklung lässt sich anhand dieser Platte kaum verleugnen. Hauer spielt längst nicht mehr nur Klavier sondern greift, sowohl beim Schreiben als auch auf der Bühne, immer öfter auch zur akustischen oder zur E-Gitarre.
Im Herbst 2014 erscheint Hauers drittes Studioalbum „CAMÍLLE“, dass den wohl bisher größten musikalischen Sprung im Laufe seiner Karriere macht. Hauer nimmt die Arrangements & Produktion erstmals komplett selbst in die Hand. Als Musiker steht ausschließlich seine Live-Band und er selbst im Studio.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Tiemo Hauer wird am 06.Januar 1990 in Stuttgart geboren und lebt & arbeitet bis heute dort.
In jungen Jahren hatte Tiemo Hauer ein Jahr Klavierunterricht. Man sollte meinen, dass dies der Startschuss für ein Leben als Musiker war. Falsch gedacht. Schon zu dieser Zeit ließ sich wohl ablesen was für ein Sturkopf da heranwachsen sollte. Das üben war zu anstrengend, das spielen nach Noten sowieso und mit der „Russischen Klavierschule“ die da so aufgeschlagen auf dem alten Klavier seiner großen Schwester stand, konnte der junge Hauer ganz und gar nichts anfangen. Schleunigst brach er den Unterricht ab und saß nur noch selten an den schwarzen und weißen Tasten.
Das Interesse an der Musik wurde ernsthaft, als er mit 13 Jahren das Schlagzeug seiner Nachbarin auf dem Dachboden entdeckte. Zunächst trommelte er für sich alleine (zum Leid der Nachbarn) innbrünstig Tage und Nächte auf die Kessel ein um schnellst möglich in die Band seiner Klassenkameraden einzusteigen. Nur ein paar Wochen später war es soweit und er wurde stolzer Drummer der Rock'n'Roll-Band Pants for Peter, die nach den Cordhosen des damaligen Lateinlehrers benannt war. Nach den ersten Auftritten, war die Musik aus Hauers Leben nicht mehr wegzudenken.
Als die Band sich auflöste, waren schnell zwei neue Kerle gefunden, mit denen man nach Herzenslust der lauten Klänge fröhnen konnte. Im Gegensatz zur ersten Band, hatte sich die neue Formation für deutschsprachige Texte entschieden und so begann Hauer, obwohl er noch immer hinter den Drums gefesselt war, erstmals sich mit dem schreiben von Texten zu beschäftigen. Nicht alle Songs aus Hauers Feder waren für die Punk-Pop-Kombo geeignet und so entschied sich der damals 15-jährige Songschreiber schweren Herzens, sich wieder ans Klavier zu setzen um die erste Ballade für seine damalige Freundin musikalisch zu vertonen.
Das Singen und Klavierspielen gefiel ihm. Aus einem Song wurden zwei, aus zwei wurden fünf und so begab es sich, dass sich der junge Hauer zu seinem ersten Soloauftritt auf einem Schulfest in Stuttgart überreden ließ. Der Zuspruch war enorm und das Glück war dem Lockenkopf mit der Lederjacke hold. Sein Manager, mit dem er bis heute arbeitet wurde auf ihn aufmerksam und Auftritte in Pubs und kleinen Lokalen folgten. Hauer schloss sein Abitur ab und machte danach erste Aufnahmen. Seine Debüt-Single „Ehrlich glücklich“ erschien in kleiner Auflage im Dezember 2009 auf dem Stuttgarter Indie-Label „Green Elephant Records“, welches damals noch seinem Manager und dessen Geschäftspartner gehörte.
2010 unterschrieb Hauer seinen ersten Plattenvertrag beim Berliner Major-Label Universal Music. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hatte Hauer mit dem Lied Nacht am Strand einen Radiohit, der es bis in die deutschen Singlecharts und die begehrte „kleine“ Sendung „Inas Nacht“ schaffte. Nach dieser Veröffentlichung kündigte Hauer seinen Plattenvertrag jedoch noch vor Veröffentlichung des ersten Albums wieder auf, weil er sich missverstanden und in seiner Kreativität eingeschränkt fühlte. Der Sturkopf kam wieder heraus...
Im Jahr 2011 übernahm Hauer 50 % der Plattenfirma Green Elephant Records, die er bis heute gemeinsam mit seinem Manager leitet. Auf diesem Label erschien noch im selben Jahr sein Debütalbum Losgelassen und es startete seine erste gleichnamige Deutschlandtour mit kompletter Bandbesetzung. In dieser Zeit begann sich Hauer mehr und mehr mit dem Do-it- Yourself-Leben anzufreunden. Nunmehr schrieb er nicht wie zuvor nur seine Songs selbst, sondern kümmerte sich auch um Artworks und Musikvideos in Eigenregie.
Das bisher mehr zweckbedingt gegründete Label Green Elephant Records nutzte Hauer ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nur für sich selbst, sondern nahm 2011 noch das Stuttgarter Indie-Folk-Duo Kids of Adelaide unter Vertrag. Seither arbeitet er neben seiner eigenen Karriere auch am Aufbau neuer Künstler.
Im Jahr 2012 erschien Hauers zweites Studioalbum Für den Moment, das auf Platz 30 in die deutschen Charts einstieg.
2013 erschien das erste Live-Album Zweihundertvierzigtausend, hinter dessen Titel sich die Kilometerzahl verbirgt, die Hauer in den Jahren seiner Musikerkarriere grob zurückgelegt hat. Das Live-Album wurde ausschließlich bei einem Konzert im Stuttgarter Zapata aufgezeichnet und beinhaltet sowohl Songs seines ersten als auch des zweiten Studioalbums. Die musikalische Entwicklung lässt sich anhand dieser Platte kaum verleugnen. Hauer spielt längst nicht mehr nur Klavier sondern greift, sowohl beim Schreiben als auch auf der Bühne, immer öfter auch zur akustischen oder zur E-Gitarre.
Im Herbst 2014 erscheint Hauers drittes Studioalbum „CAMÍLLE“, dass den wohl bisher größten musikalischen Sprung im Laufe seiner Karriere macht. Hauer nimmt die Arrangements & Produktion erstmals komplett selbst in die Hand. Als Musiker steht ausschließlich seine Live-Band und er selbst im Studio.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Tiemo Hauer wird am 06.Januar 1990 in Stuttgart geboren und lebt & arbeitet bis heute dort.
In jungen Jahren hatte Tiemo Hauer ein Jahr Klavierunterricht. Man sollte meinen, dass dies der Startschuss für ein Leben als Musiker war. Falsch gedacht. Schon zu dieser Zeit ließ sich wohl ablesen was für ein Sturkopf da heranwachsen sollte. Das üben war zu anstrengend, das spielen nach Noten sowieso und mit der „Russischen Klavierschule“ die da so aufgeschlagen auf dem alten Klavier seiner großen Schwester stand, konnte der junge Hauer ganz und gar nichts anfangen. Schleunigst brach er den Unterricht ab und saß nur noch selten an den schwarzen und weißen Tasten.
Das Interesse an der Musik wurde ernsthaft, als er mit 13 Jahren das Schlagzeug seiner Nachbarin auf dem Dachboden entdeckte. Zunächst trommelte er für sich alleine (zum Leid der Nachbarn) innbrünstig Tage und Nächte auf die Kessel ein um schnellst möglich in die Band seiner Klassenkameraden einzusteigen. Nur ein paar Wochen später war es soweit und er wurde stolzer Drummer der Rock'n'Roll-Band Pants for Peter, die nach den Cordhosen des damaligen Lateinlehrers benannt war. Nach den ersten Auftritten, war die Musik aus Hauers Leben nicht mehr wegzudenken.
Als die Band sich auflöste, waren schnell zwei neue Kerle gefunden, mit denen man nach Herzenslust der lauten Klänge fröhnen konnte. Im Gegensatz zur ersten Band, hatte sich die neue Formation für deutschsprachige Texte entschieden und so begann Hauer, obwohl er noch immer hinter den Drums gefesselt war, erstmals sich mit dem schreiben von Texten zu beschäftigen. Nicht alle Songs aus Hauers Feder waren für die Punk-Pop-Kombo geeignet und so entschied sich der damals 15-jährige Songschreiber schweren Herzens, sich wieder ans Klavier zu setzen um die erste Ballade für seine damalige Freundin musikalisch zu vertonen.
Das Singen und Klavierspielen gefiel ihm. Aus einem Song wurden zwei, aus zwei wurden fünf und so begab es sich, dass sich der junge Hauer zu seinem ersten Soloauftritt auf einem Schulfest in Stuttgart überreden ließ. Der Zuspruch war enorm und das Glück war dem Lockenkopf mit der Lederjacke hold. Sein Manager, mit dem er bis heute arbeitet wurde auf ihn aufmerksam und Auftritte in Pubs und kleinen Lokalen folgten. Hauer schloss sein Abitur ab und machte danach erste Aufnahmen. Seine Debüt-Single „Ehrlich glücklich“ erschien in kleiner Auflage im Dezember 2009 auf dem Stuttgarter Indie-Label „Green Elephant Records“, welches damals noch seinem Manager und dessen Geschäftspartner gehörte.
2010 unterschrieb Hauer seinen ersten Plattenvertrag beim Berliner Major-Label Universal Music. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hatte Hauer mit dem Lied Nacht am Strand einen Radiohit, der es bis in die deutschen Singlecharts und die begehrte „kleine“ Sendung „Inas Nacht“ schaffte. Nach dieser Veröffentlichung kündigte Hauer seinen Plattenvertrag jedoch noch vor Veröffentlichung des ersten Albums wieder auf, weil er sich missverstanden und in seiner Kreativität eingeschränkt fühlte. Der Sturkopf kam wieder heraus...
Im Jahr 2011 übernahm Hauer 50 % der Plattenfirma Green Elephant Records, die er bis heute gemeinsam mit seinem Manager leitet. Auf diesem Label erschien noch im selben Jahr sein Debütalbum Losgelassen und es startete seine erste gleichnamige Deutschlandtour mit kompletter Bandbesetzung. In dieser Zeit begann sich Hauer mehr und mehr mit dem Do-it- Yourself-Leben anzufreunden. Nunmehr schrieb er nicht wie zuvor nur seine Songs selbst, sondern kümmerte sich auch um Artworks und Musikvideos in Eigenregie.
Das bisher mehr zweckbedingt gegründete Label Green Elephant Records nutzte Hauer ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nur für sich selbst, sondern nahm 2011 noch das Stuttgarter Indie-Folk-Duo Kids of Adelaide unter Vertrag. Seither arbeitet er neben seiner eigenen Karriere auch am Aufbau neuer Künstler.
Im Jahr 2012 erschien Hauers zweites Studioalbum Für den Moment, das auf Platz 30 in die deutschen Charts einstieg.
2013 erschien das erste Live-Album Zweihundertvierzigtausend, hinter dessen Titel sich die Kilometerzahl verbirgt, die Hauer in den Jahren seiner Musikerkarriere grob zurückgelegt hat. Das Live-Album wurde ausschließlich bei einem Konzert im Stuttgarter Zapata aufgezeichnet und beinhaltet sowohl Songs seines ersten als auch des zweiten Studioalbums. Die musikalische Entwicklung lässt sich anhand dieser Platte kaum verleugnen. Hauer spielt längst nicht mehr nur Klavier sondern greift, sowohl beim Schreiben als auch auf der Bühne, immer öfter auch zur akustischen oder zur E-Gitarre.
Im Herbst 2014 erscheint Hauers drittes Studioalbum „CAMÍLLE“, dass den wohl bisher größten musikalischen Sprung im Laufe seiner Karriere macht. Hauer nimmt die Arrangements & Produktion erstmals komplett selbst in die Hand. Als Musiker steht ausschließlich seine Live-Band und er selbst im Studio.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite