EUR 26,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tiefsee: Von Schwarzen Ra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 10,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tiefsee: Von Schwarzen Rauchern und blinkenden Fischen Gebundene Ausgabe – 13. April 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 26,00
EUR 26,00 EUR 19,63
67 neu ab EUR 26,00 6 gebraucht ab EUR 19,63
EUR 26,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Weihnachtsgeschenk gesucht? Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.


Wird oft zusammen gekauft

Tiefsee: Von Schwarzen Rauchern und blinkenden Fischen + Urmeer: Die Entstehung des Lebens + Die großen Entdecker: Von wagemutigen Forschern und abenteuerlustigen Pionieren
Preis für alle drei: EUR 80,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Mare (13. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866481225
  • ISBN-13: 978-3866481220
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 2,9 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.632 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mit der packenden, minutiösen Schilderung dieser Expedition fesselt die Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich von Beginn an ihre Leser. Für das ganze Buch hat sie sich einen dramaturgischen Kniff überlegt, der sehr gut funktioniert. (...) Und noch etwas zeichnet diesen Band aus: seine liebevolle und ideenreiche Gestaltung. Im Text tauchen nicht nur gut placierte Infokästen auf - das Buch wurde durchgehend illustriert von Jan Feindt mit großenteils kolorierten Zeichnungen, die sich ausnehmen wie Darstellungen aus alten Lexika oder Enzyklopädien. Tiefsee - Von Schwarzen Rauchern und blinkenden Fischen, das ist doppeltes Lesevergnügen: für den Kopf und fürs Auge.« (NDR Kultur)

»Röhrlichs Enthusiasmus für die Wissenschaft der Tiefsee teilt man gerne - noch dazu weil ihre Beschreibungen von den Illustrationen von Jan Feindt eindrücklich und hervorragend unterstützt werden. Fazit: ein sehr empfehlenswertes Buch.« (SPEKTRUM Direkt)

»Liefert einen fundierten Überblick über diesen extremen Lebensraum am Ozeangrund mit Eiseskälte und kochendheißen Giftwasser.« (MDR Figaro)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dagmar Röhrlich, geboren 1956 in Aachen, studierte Geologie und arbeitet als freie Wissenschaftsjournalistin. Für ihre Arbeiten im Rundfunk und in den Printmedien hat sie etliche renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus. Die Autorin lebt in Köln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Ascherson am 2. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Beste an Dagmar Röhrlichs "Tiefsee" ist ihr Schreibstil. Röhrlich erzählt spannend und informativ die Geschichte dieses Lebensraumes. Ihr roter Faden ist die Schilderung der "Challanger"-Expedition, die zwischen 1872 und 1876 die erste weltumfassende Tiefsee-Forschungsreise unternahm. Ihr Ergebnis kurz zusammen gefasst: die Tiefsee ist nicht der unbewohnte Lebensraum wie man immer dachte.
Anknüpfend an die Abenteuer und wissenschaftliche Kenntnisse dieser Reise gibt Röhrlich Auskunft wie der heutige Stand der Wissenschaft ist. Das Ganze liest sich locker leicht, wie aus einem Guss.
Unglaubliche Formen von Pflanzen und Tieren haben sich hier ausgebildet. Neben den "üblichen Verdächtigen", wie Architeuthis, Anglerfisch etc. werden auch viele Exoten gezeigt, beispielsweise Chaetopterus, ein Wurm, der "wie das Hinterteil eines Schweins aussieht" (S. 179).
Ich fand den Schwarzen Drachenfisch sehr interessant; dieser besitzt neben Rotlicht auch ein "Fernlicht"; um das Rotlicht wahrzunehmen benötigt er zusätzliche Sehpigmente, die eine Variante des grünen Chlorophylls darstellen - bin gespannt wie man das in Zukunft klärt.
Natürlich erzählt Röhrlich auch über die Gefahren der Zerstörung dieses Lebensraumes. Waren es zu "Challenger"-Zeiten die Walfänger, sind es heute die Fischer, die mit Technik und z. T. über 130 km langen Schleppnetzen jedes Leben am Boden den Garaus machen. Aber auch Umweltverschmutzung und Klimawandel üben negativen Einfluss auf den Biotop.
Über das ganze Buch verteilt sind Illustrationen von Jan Feindt. Positiv ist der dadurch entstehende einheitliche Gesamt-Eindruck des Buches.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Es war einst Jules Verne der vorgeträumt hat und viele Ingenieurteams und Tiefseetaucher wie beispielsweise Jaques Picard folgten ihm und wollten beweisen, das in der Tiefsee ein Universum mit einer ganzen Welt voll merkwürdiger Kreaturen beheimatet ist. Ein unwirklicher Lebensraum, eigentlich der am wenigsten bekannte der Erde, denn über ihn weiß man bisher weniger als über das Weltall.
Bis weit ins 19. Jahrhundert glaubte man in der Tiefsee sei nichts als Wasser. Ein fataler Irrtum, denn sie ist in Wirklichkeit der größte Lebensraum unseres Planeten, neunzig Prozent der Weltmeere sind Tiefseeregionen.

Seit 150 Jahren wird die Tiefsee intensiv mit U-Booten und Robotern erforscht, wobei die Dunkelheit und der enorm hohe Wasserdruck die größten Probleme darstellen.

Die Autorin geht chronologisch vor, nimmt den Leser mit auf einer Fahrt über die Weltmeere und lässt ihn nicht nur an den bemerkenswerten Entdeckungen, sondern auch an den auftretenden Problemen teilhaben. Dem naturwissenschaftlichen Teil stellt sie dabei mit der, mit spannenden Erlebnis- und Reiseberichten ausgeschmückten Entdeckungsgeschichte der Ozeanologie, ein erzählerisches Element zur Seite. So berichtet Dagmar Röhrich von der spannenden Geschichte der Tiefseeforschung und ihren Pionieren Ferdinand Magellan, Sir John Ross, Jacques Picard und Charles Thomson der mit dem britischen Dampfschiff HMS Challenger mehrjährige Forschungsfahrten unternahm. Die Melange von Wissenschaftsgeschichte und Entdeckungsgeschichte vermittelt einen fundierten Überblick über den Lebensraum Tiefsee.

Es ist das Reich der Kraken, "der Furcht und Schrecken erregenden Riesenmäuler".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fishermans am 12. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich erhielt den Tipp von einem Zoologen, eigentlich wollte ich etwas über Tintenfische lesen. Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Es geht wissenschaftlich sehr in die Tiefe, es geht auch weit zurück in die Geschichte und ist komplett durcherzählt – unterbrochen durch Grafiken und Infokästen, durchgehend sw oder farbig illustiriert. Was beim ersten Hinsehen nicht so überzeugt – die Illustrationen sind durchgehend sw oder kolorierte Zeichnungen der Lebewesen – erweist sich nach Abschluss der Lektüre aber doch als richtig. Fotos dieser Lebewesen in 10000m Tiefe sind rar und wenn es Bilder gibt, sind sie heterogen und nicht immer repräsentativ. So ist nun ein "schönes", leises Buch entstanden, das das Leben in der Tiefsee nicht als eine Ansammlung sagenumwobener Monster an ungewöhnlichen Schauplätzen darstellt, sondern wissenschaftlich untersuchend, neugierig nachfragend und leidenschaftlich resümierend erzählt, was derzeit State of the Art in Sachen Tiefsee ist. Ich kann es durchweg empfehlen auch denen, die sich überhaupt nicht für die Tiefsee interessieren. Es ist unmöglich sich nicht von Dagmar Röhrigs Stil der Wissensvermittlung fesseln zu lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 20. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist Band 1 aus der neuen Serie von MARE WISSEN und mit dem Titel TIEFSEE von Dagmar Röhrlich geht es dann auch gleich sehr interessant in die Tiefen des Ozeans. Das Buch bietet einen Fundus an Wissen wie es schon die Serie im Titel führt, wobei alles verständlich und interessant bleibt. Seltsame Kreaturen, unbekannte Tiefen und fantastische Orte, die Tiefsee ist der noch am wenigsten erforschte Ort auf unserem Planeten und dort unten ist nicht nur Wasser. Es gibt viel zu erleben und zu entdecken an diesen lichtlosen Gestaden, das Buch TIEFSEE von Dagmar Röhrlich gibt uns dazu die Möglichkeit.

Schon alleine die interessanten Zeichnungen und Skizzen machen das Buch interessant. Es ist eine Reise auf einen fremden Planeten, einen Ort den wir nicht kennen und doch ist da unten in der Tiefe ein Licht. Ob es der Peitschenangler - Fisch ist, wer weiß das schon so genau, doch das Buch TIEFSEE von Dagmar Röhrlich möchte uns diesen besonderen Ort nahe bringen und zeigt auf der er schützenswert ist, denn bevor wir ihn noch kennen lernen dürfen, droht schon seine Zerstörung.

Das Buch befasst sich ebenso mit der historischen Seite der Erkundung der Tiefsee, wie auch mit aktuellen Forschungsprojekten und dem Stand der Dinge heute.

Das Thema TIEFSEE wurde von der Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich umfassend, informativ und interessant dargestellt, ich persönlich empfinde den band 1 aus der Serie MARE WISSEN als sehr gelungen.

Ob es der Nordatlantische Strom ist, die Black Smokers, Vulkanaktivitäten unter Wasser und die dazu gehörende Flora und Fauna, alles ist so dargestellt das man es gut versteht und fasziniert vom Thema ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen