Tiefe Wunden: Der dritte Fall für Bodenstein und Kirchhoff und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,24
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Tiefe Wunden. Ein Taunus-Krimi, 5 CDs (ADAC Motorwelt-Edition) Audio-CD – Audiobook, 7. September 2012


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, 7. September 2012
EUR 6,99 EUR 3,72
6 neu ab EUR 6,99 9 gebraucht ab EUR 3,72

Hinweise und Aktionen

  • Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Nele Neuhaus stellt bei Was lesen Sie so? ihre Lieblingsbücher vor.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD: 5 Seiten
  • Verlag: audio media verlag GmbH; Auflage: 3 (7. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868046925
  • ISBN-13: 978-3868046922
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,7 x 14,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (354 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 209.246 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Fünfjährige schrieb die in Münster Geborene ihre erste Geschichte, mit 14 Jahren füllten die Storys schon mehrere Hefte. Und als Nele Neuhaus nach dem Studium von Jura, Geschichte und Germanistik das erste "richtige" Buch geschrieben hatte, ließ sie es "on demand" drucken und vertrieb es selbst. Es verkaufte sich bestens, der Berliner Ullstein-Verlag nahm Nele Neuhaus unter Vertrag, und ihre folgenden Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff machten aus ihr eine Erfolgsautorin. Der Durchbruch gelang ihr 2010 mit dem vierten Band der Taunuskrimi-Reihe. "Schneewittchen muss sterben" stürmte seit Erscheinen im Juni 2010 die Bestsellerlisten, Lizenzen wurden in 21 Länder verkauft, ebenso die Filmrechte. Auch ihr erstes Buch "Unter Haien" eroberte nach der Wiederauflage im Mai 2012 die Top-Position der Bestsellerliste, genauso wie die Taunuskrimis "Wer Wind sät" und "Böser Wolf". Im ZDF wurden die Filme nach Motiven aus Neuhaus' Romanen 'Schneewittchen muss sterben' und "Eine unbeliebte Frau" Quotenhits.
Außerdem schreibt Nele Neuhaus Jugendbücher, in denen es um Pferde geht, denn die Autorin ist leidenschaftliche Pferdeliebhaberin, Reiterin und Züchterin. Ihre Bücher verkauften sich bis heute (Januar 2014) allein in Deutschland über 5 Millionen Mal.
Nele Neuhaus lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Hund im Vordertaunus.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sprecherin: Julia Nachtmann, geboren 1981 in Filderstadt bei Stuttgart, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Nach Gastspielen am Volkstheater München, am Nationaltheater Weimar und am Schauspielhaus Stuttgart war sie am Thalia Theater in Hamburg engagiert. Seit 2005 gehört sie zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Im Fernsehen war sie in Filmen und Serien wie "Die Abrechnung", "Der Dicke", "Doppelter Einsatz" und "Alphateam" zu sehen. Julia Nachtmann wurde mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

119 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eskalina TOP 500 REZENSENT am 26. Dezember 2009
Format: Taschenbuch
Pia Kirchhoff und ihr Chef Oliver Bodenstein ermitteln wieder, und dieses Mal geraten sie fast an ihre Grenzen. Es beginnt mit einem Mord an einem 92-jährigen Holocaust-Überlebenden, bei dessen Obduktion eine SS-Tätowierung entdeckt wird und es bleibt nicht bei diesem einen Mord. Alle Opfer werden auf dieselbe Art und Weise getötet und alle sind in einem Alter. Noch eine Gemeinsamkeit findet sich: jeder von ihnen stand in einer Beziehung zu Dr. Vera Kaltensee, einer angesehenen Unternehmerwitwe. Auf der schwierigen Suche nach Täter und Motiv müssen Pia und Oliver immer tiefer in die Vergangenheit eintauchen und sich in der Gegenwart mit einer neuen, nicht gerade sympathischen Vorgesetzten abfinden, die ihre Ermittlungen eher behindert, als unterstützt...

Dies ist nun der dritte Band um das Ermittlerteam Oliver Bodenstein und Kollegin Pia Kirchhoff, die mir zusammen mit ihren schwierigen Fällen, immer ein Stückchen mehr ans Herz wachsen. Die Charaktere sind sauber ausgearbeitet und wirken im Vergleich zu anderen Ermittlern, deren Autoren ihnen zwanghaft ein Privatleben und schon fast obligatorisch eine Macke andichten, wohltuend normal. Genau diese Mischung aus glaubwürdigem familiärem Umfeld und nachvollziehbarem Verhalten am Arbeitsplatz lässt diese beiden Protagonisten so authentisch und sympathisch wirken. Bemerkenswert ist in diesem Band die Fülle der Figuren und die Menge an Spuren, denen nachgegangen werden muss - viele lose Fäden, die sich am Ende alle zusammenfinden lassen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Belles Leseinsel TOP 500 REZENSENT am 24. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Wer richtet alte Menschen hin? Mit dieser Frage muss sich Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff von der Mordkommission in Hofheim beschäftigen. Innerhalb kürzester Zeit sterben drei betagte Personen, hingerichtet mit einem Nackenschuss, und alle Drei standen in enger Beziehung zu Vera Kaltensee, 85-jährige Patriachin einer großen Firma und angesehenes Mitglied der Gesellschaft des Main-Taunus-Kreises. Alle anfänglichen Ermittlungsansätze verlaufen im Sande bis Kirchhoff und Bodenstein beginnen, im näheren Umfeld der Familie Kaltensee zu ermitteln. Liegt der Grund für die Morde in der Vergangenheit der Familie begründet, die möglicherweise doch eine andere Rolle im 2. Weltkrieg gespielt hat, als sie der Öffentlichkeit präsentiert? Und welches Geheimnis versucht Vera Kaltensee mit allen Mitteln zu bewahren?

Nele Neuhaus steigt gewohnt zügig in ihre Geschichte ein und präsentiert dem Leser das Motiv der Morde recht schnell. Jedoch legt sie immer wieder neue Spuren aus, sodass man in Bezug auf den Täter mehr als einmal auf eine falsche Spur geführt wird. Geschickt gelegte Wendungen und die unterschiedlichen Erzählstränge, die sich erst im Laufe der Story zusammenfügen, wecken die Neugier und so baut sich von Anfang an ein hoher Spannungsbogen auf, der mühelos bis zum Ende des Krimis hält.

Ihr Schreibstil ist unterhaltsam, flüssig und dieses Mal dem Thema entsprechend recht ernst, sodass man sich während des Lesens immer gut unterhalten fühlt. Thema der Story ist die dunkle Vergangenheit einer alteingesessenen, reichen und angesehenen Familie während der Nazizeit. Vertuschung, Lügen, Rache und Intrigen bestimmen die Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. März 2012
Format: Taschenbuch
Es gibt eine Stelle in dem Film "Das Spukschloss im Spessart" aus den 1950er Jahren, in der ein Richter in Bonn mit seinem Hammer auf das Pult vor sich schlägt um im Gerichtssaal wieder für Ruhe zu sorgen. Durch die Wucht des Schlages blättert hinter ihm der Putz von der Wand und darunter kommt ein Hakenkreuz zum Vorschein. Ähnlich ergeht es Henning Kirchhoff. Als der Gerichtsmediziner die Leiche des ermordeten Juden und Holocaust Opfers David Goldberg untersucht, entdeckt er unter der obersten Hautschicht etwas ebenso ungeheuerliches. Und beschert seiner Ex-Frau Pia und ihrem Chef Oliver Bodenstein ihren wohl tragischsten aber auch besten Fall.

Die Spur der "Tiefen Wunden" führt die beiden Ermittler und ihr Team zu der reichen Unternehmerin Vera Kaltensee. Die alte Dame war mit Goldberg befreundet und auch das zweite Mordopfer, Hermann Schneider, gehörte zu ihrem persönlichen Freundeskreis. Ein Verdächtiger ist im Umkreis der Familie schnell gefunden. Robert Watkowiak, der uneheliche Sohn von Veras verstorbenem Ehemann hatte beide Opfer erpresst. Als der alkoholabhängige Obdachlose tot in einem Abbruchhaus gefunden wird, scheint dies wie ein Tateingeständnis. Allein ein schlüssiges Motiv fehlt. Als mit Anita Frings ein drittes Mordopfer aus dem direkten Umfeld von Vera Kaltensee gefunden wird, beschließen Pia und Oliver die Leichen im Keller der vornehmen Familie auszugraben. Was sich als mühsamer und gefährlicher erweist, als alles womit sie je zu tun hatten.

Nele Neuhaus präsentiert, wie immer, eine Fülle spannender Figuren und fesselnder Fährten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden