oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Tief.Tiefer [Vinyl LP]

die Apokalyptischen Reiter Vinyl
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Wird oft zusammen gekauft

Tief.Tiefer [Vinyl LP] + Erdentempel + War Eternal (Limited Edition)
Preis für alle drei: EUR 56,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (30. Mai 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Nuclear Blast (Cargo Records)
  • ASIN: B00K1QS9NI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 169.922 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Freiheit Gleichheit BrÜderlichkeit
2. Wir
3. Wo Es Dich Gibt
4. Was Bleibt Bin Ich
5. Ein Leichtes MÄdchen
6. Tief
7. Ein VÖglein
8. Es Wird Nacht
9. Die Wahrheit
10. 2 Teufel
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Tiefer
2. Die Zeit
3. Der Weg
4. Friede Sei Mit Dir
5. Flieg, Mein Herz
6. Das Paradies
7. Die Leidenschaft
8. Auf Die Liebe
9. Der Wahnsinn
10. Terra Nola

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wahre Apokalypse klingt anders 2. Juni 2014
Format:Audio CD
Wenn man eine bekannte Band nennen will, die für qualitativ starken deutschen Metal steht, kommt man an den Apokalyptischen Reitern nicht vorbei. Vor allem für ihre Vielseitigkeit sind die Weimarer, die lange Zeit sogar zur härteren Fraktion innerhalb des Metals gehörten, weithin geschätzt. Auf ihrem neuen Doppelalbum „Tief. Tiefer“ stellt sich allerdings ein Problem: Bisher wanderten die Reiter bereits zwischen den Stilen, aber innerhalb der metallischen Musik (Death Metal, Melodic Death Metal, Black Metal, Thrash Metal, Power Metal, Folk Metal…). Diesmal werden allerdings selbst die Grenzen des Metal überschritten. Das muss noch kein Aburteil sein und auf dem zweiten Albumteil „Tiefer“ zeigen die Reiter auch gekonnt, dass (beinahe) akustische Musik von ihnen gut funktioniert. Sie selbst sagen von sich, sie könnten beide Extreme, hart und das Gegenteil, spielen. Dagegen ist nichts einzuwenden. Nur müsste dann „Tief“ logischerweise für den harten Teil der Musik verantwortlich sein. Die Betonung liegt auf „müsste“…
Nur ist der Härtegrad im Vergleich zum letzten Album „Moral & Wahnsinn“ (2011) leider wieder etwas gesunken. Gerade die Gitarrenriffs, die sich bei vielen Titeln auf wenige Passagen beschränken, dürften ruhig druckvoller sein. Sir G. am Schlagzeug zeigt weiterhin seine Qualitäten, man hat jedoch das Gefühl, dass er sich – ähnlich wie schon auf den letzten beiden Alben – arg zurückhält, denn wie viel er wirklich kann, weiß man, wenn man sich „All You Need Is Love“ (2000), „Have A Nice Trip“ (2003), „Samurai“ (2004) und „Riders On The Storm“ (2006) zu Gemüte geführt hat. Gerade ein paar Blastbeats von ihm hätten der Scheibe gut getan.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:MP3-Download
Tja was soll man sagen?
Ich hatte lange Zeit mit mir gerungen, ob ich mich auf das neue Album freuen sollte, war ich doch schon mit dem Vorgänger nichtmehr wirklich zufrieden. Nachdem dann "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit " als Preiview erschienen war, war ich bereit meine Meinung zu revidieren und hab mir die CD ohne weiteres Testhören gekauft. Leider habe ich dann aber bemerkt, dass eben eganntes Lied das einzige für mich dauerhaft höhrbare Lied der CD ist.
Die Band geht im Grunde den schon länger eingeschlagenen Weg sehr konsequent weiter, weg vom 'klassischen' Metalgenre. War ich aber mit Licht und einigen Teilen von Moral&Wahnsinn noch einverstanden ist das nun nicht mehr der Fall. Inzwischen ist kaum noch etwas von den älteren Reitern übrig. DIe Musik klingt für mich schlicht zu lasch und musikalisch zu experimentell. Ich bin zwar diversen anderen genres nicht generell abgeneigt aber hier wird einfach zu viel vermischt was letztlich einfach nur noch unpassend wirkt.
So Leid es mir für eine meiner Lieblingsbands tut aber für mich ist das Kapitel DAR mit diesem Album erstmal beendet, bis sich der Stil wieder etwas mehr in Richtung der alten Scheiben bewegt.

Wem die (zu?) große Experimentierfreudigkeit allerdings nichts ausmacht und auch nichts gegen den inzwischen sehr massentauglichen Sound hat kann hier allerdings ruhig mal reinhören.

Wer primär die alten Reiter und eher klassischen Metal bevorzugt wird hier vermutlich nicht glücklich werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es ist halt echt nicht so geil. 10. Juni 2014
Format:Audio CD
Tief.Tiefer, der Titel ist natürlich eine Steilvorlage für alle negativen Kritiken. Und bei so vielen vorrausgegangenen Alben wird das Werk im Kontext der Diskographie bewertet.

Nach den vorausgegangenen Alben, die mir alle sehr gut gefallen haben war ich besonders gespannt auf das neue Reiter-Album.
Ich wurde wohl enttäuscht

Die Vorabveröffentlichungen "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" und "Die Zeit", welche es schon seit längerem auf Spotify zu hören gab, hatten es mir noch ziemlich angetan.
Ersteren Titel halte ich für ein ziemliches Reiter-Brett, das sich problemlos in einer Reihe mit "Friede sei mit dir", "Es wird schlimmer" und anderen Reiter-Gassenhauern nennen lässt und thematisch wichtig und interessant ist.
"Die Zeit" hingegen ist vom Härtegrad in etwa mit den Red Hot Chili Peppers zu vergleichen und ein ziemlicher Ohrwurm. Finde das Lied echt schön.
Ich habe aber den Eindruck das die interessantesten Lieder vorab veröffentlicht wurden und somit der Zündstoff auf Albumlänge ausbleibt.
Vorab gab es ja auch noch "Was bleibt bin ich" zu hören, ein ziemlich belangloses Stück, das so schon tausend Mal woanders gehört klingt, hat mir gar nicht gefallen.
Ich finde auf keinen Fall das die Stücke wirklich schlecht sind, aber die Reiter hatten meines Erachtens den Liedern immer eine viel persönlichere Note aufgedrückt als es auf diesem Album der Fall ist.
"Wir", "Wo es dich gibt", "Ein leichtes Mädchen", das ist alles irgendwie so austauschbar und vom Klangbild her bereits anderswo erfahren.
Ich vermisse unkonventionelle melodiöse Spuren wie bei "Sehnsucht" oder "Seemann".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Tief Tief Tiefer gefallen?
Hallo, beim ersten Hören habe ich mich gefragt, ob dies wohl die APOS sind?
Ja, Sie sind es und es scheint Trend zu sein, gute Musik akustisch platt zu spielen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Frank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tief, Tiefer
Da steht Apo's drauf und da is auch Apo' s drin.
Klingt wie immer gut.

Entweder man mag sie oder nicht......
Vor 27 Tagen von Andy Kahle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht mein Lieblingsalbum
Ich dachte erst, das ich das Album nicht mag und jetzt läuft es rauf und runter, allerdings eher das Akustikalbum. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Simon Wetter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein gutes Album
Die Reiter haben sich mit dem Album wieder stark weiterentwickelt, obwohl Ähnlichkeiten zum Vorgängeralbum durchaus noch erkennbar sind. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sylvestris veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Braucht mehrere Runden zum zünden. Dann aber richtig.
Wie schon in anderen Bewertungen erwähnt, für Metal Puristen ist das Album vielleicht nicht das richtige. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Zephymastyx veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Kunstwerk!
Passt! Musik zum zuhören und freuen! Die Aufmachung ist super gelungen! Was da für Arbeit drinsteckt ist unermesslich! Freude, Freude!
Vor 1 Monat von Bigo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Tolles Album. Hier kommt die Vielseitigkeit und künstlerische Klasse der Band wie Hammer. Mich begeistert auch die Virtuosität des Pianos. Super Sache und macht Spass !
Vor 1 Monat von The Mieziemaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mal wieder richtig geil!!!
Die Reiter haben mal wieder ein hammergeiles Album abgeliefert! Ich bin seit „Samurai“ begeistert von der Combo. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Stone veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen mal wieder was neues
ja die Reiter erfinden sich immer wieder neu, das ist sicherlich nicht ganz einfach, in den fast 20 Jahren Bandgeschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von K. Scheide veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen große Kunst
Manche lieben dieses neue Werk - manche nicht.
Manche verstehen dieses Werk - und manche eben nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Fräulein Zwergspinne veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar