Gebraucht kaufen
EUR 3,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Tibetanische Totenbuch. Oder Die Nachtod-Erfahrungen auf der Bardo-Stufe Taschenbuch – 1. Januar 1995


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Januar 1995
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90 EUR 3,00
3 neu ab EUR 22,90 17 gebraucht ab EUR 3,00 2 Sammlerstück ab EUR 3,95
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 335 Seiten
  • Verlag: Walter; Auflage: 17. (1. Januar 1995)
  • ISBN-10: 3530880019
  • ISBN-13: 978-3530880014
  • Größe und/oder Gewicht: 22,6 x 15,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.901 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

gut erhalten, Einband knickspurig, Ecken bestoßen 1G 1G //Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt bei.//

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Frank Meyer am 3. Februar 2003
In dieser Schrift werden aus der Sicht des Buddhismus der Sterbevorgang und das Leben zwischen Tod und Wiedergeburt geschildert. Das berühmte "Totenbuch" aus Tibet ist jedoch - anders als man das erwarten mag - ein Ratgeber für das Leben. Wie hochentwickelt die antike tibetische Philosophie ist, wird in dem Vorwort von C. G. Jung deutlich. In Tibet hat man seit vielen Jahrhunderten systematisch erforscht, wie die Art und Weise, in der uns die Wirklichkeit erscheint, von unserem eigenen Denken und Fühlen abhängig ist. Weil man dabei voraussetzungslos vorgegangen ist, können wir auch heute im Westen etwas mit den Ergebnissen anfangen. Die "klassische" Übersetzung von Walter Y. Evans-Wentz ist gut verständlich und stellt, zusammen mit den ausführlichen Erläuterungen, eine hervorragende Einführung in den tibetischen Buddhismus dar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Noname am 17. April 2009
Sehr zu empfehlen, jeder sollte diese Buch gelesen haben. Um zu verstehen was der Sinn des Lebens für jeden bedeutet.

Wir würden viel freundlicher mit uns umgehen. Es nimmt auch denen Ängste vor dem Tod die ein reines Gewissen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gfuchs@fh-stpoelten.ac.at am 2. Januar 2001
ein sehr gutes buch das die stufe des daseins zwischen tod und wiedergeburt aus der sicht des tibetansichen buddhismus beschreibt. das buch besteht aus 159 seiten vorwort und ca 45 seiten anhang. in der uebersetztung des bardo thoedol werden immer vergleiche zu anderen werken (anderer religionen) zum thema hergestellt und tw auch verschieden uebersetzungen gegenueber gestellt. das buch lebt von seinen vorwort und seinen vergleichen, diese eroefnen einem laien auch einen etwas besseren einblick in die ansichten zudiesem thema. sehr interessant sind die vergleiche zwischen sichtweisen (bzw herangehen an das entwickeln einer theorie) des buddhismus und des christentums zum leben nach dem tod und eventuellen weiteren folgen und zu grundsaetzlichen schoepferischen akten (entstehung des universums),....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "paethi" am 17. Mai 2002
diese ausgabe des tibetanischen totenbuchs (was es in tibet als ein buch garnicht gibt) ist so ziemlich das beste für einen westlichen menschen sich mit buddhistischem denken und fühlen und werden und sein vertraut zu machen. oberklasse!
ich bin unter anderem durch dieses buch zum bekennenden und zumindst teilweise praktizierenden buddhisten geworden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen