Thrustmaster Hotas Wartho... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 10,00 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 330,09
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
In den Einkaufswagen
EUR 345,64
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ELECTRONIS
In den Einkaufswagen
EUR 345,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: jes-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Thrustmaster Hotas Warthog Joystick

| 5 beantwortete Fragen

Preis: EUR 309,00 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 309,00 1 gebraucht ab EUR 300,00
  • Replik Joystick-Pack bestehend aus Joystik und Schubhebel
  • Innovative, neue H.E.A.R.T HallEffect AccuRate Technology
  • Superstabile, gewichtete Basis (über 3 kg), neuer abnehmbarer Griff, komplett aus Metall gefertigt
  • Schubhebel mit 14-bit Auflösung (16384 Werte)
  • Inklusive Softwaresuite T.A.R.G.E.T (Thrustmaster Advanced pRogramming Graphical EdiTor)
Weitere Produktdetails

Cyber Monday Woche
Cyber Monday Woche
Entdecken Sie die Cyber Monday Woche mit mehr als 5.500 Angeboten. Hier finden Sie alle tagesaktuellen Video Games-Angebote.

Wird oft zusammen gekauft

Thrustmaster Hotas Warthog Joystick + Saitek Pro Flight Combat Rudder Pedals für PC (USB 2.0)
Preis für beide: EUR 494,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeThrustmaster
Modell/SerieHOTAS WARTHOG - PC
Artikelgewicht6 Kg
Produktabmessungen46 x 25 x 32 cm
Modellnummer2960720
Farbeschwarz/silber
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00371R8P4
Amazon Bestseller-Rang Nr. 903 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung9 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit4. Februar 2010
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Der Hotas Warthog

Der HOTAS WARTHOG™ Joystick ist das Resultat einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den Entwicklerteams von Thrustmaster und Mitgliedern der Simmer-Community (Flugsimulationsspieler-Gemeinschaft). Während der gesamten Entwicklungsphase des Produktes wurden Studien durchgeführt und zwischen den beiden Seiten fand ein ständiger Austausch statt, um einen Joystick zu schaffen, der den exakten und spezifischen Anforderungen dieser Experten entspricht. Das Resultat ist ein Joystick-Repliken-Set mit doppeltem Gashebelsystem und doppeltem Throttle-System des U.S. Air Force Schlachtflugzeugs A-10C.

Mit einem Gewicht von mehr als 6,5 kg und die Verwendung von Metall für den Joystick, die Gashebelgriffe aber auch für die Basen, ist der HOTAS WARTHOG™ Joystick mechanisch über alle Zweifel erhaben. Wenn dann noch die 55 vollständig programmierbaren Actionbuttons und die beiden Vierwege-Kopfschalter - jeder mit eingebautem Druckbutton (übrigens der weltweit erste Joystick mit einem derartigen Feature) - mit einbezogen werden, wird klar, dass der HOTAS WARTHOG™ ein Produkt in seiner eigenen Klasse darstellt und nur noch mit Superlativen zu beschreiben ist.
19 Actionbuttons insgesamt + 1 Achtwege-Rundblickschalter (Coolie Hat)

Der Joystick:

Der Joystick verfügt über 19 Actionbuttons, einhergehend mit einem "Point Of View" Hat. Dank des verwendeten H.E.A.R.T HallEffect AccuRate Technology™* Magnetsensorsystems bietet er extreme Präzision: 16-bit-Präzision (65536 x 65536 Werte), ohne kardanische Aufhängung (Kardangelenk). Mehr noch, der Druck auf die Buttons des Joysticks ist identisch zu dem, der in wirklichen Flugzeugen erforderlich ist - wirklich einmalig in der Welt der Joysticks.

Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Freiraum der Anwendbarkeit für die Spieler von Flugsimulationen gezollt: Der Griff des Joysticks ist abnehmbar (so daß dieser auch auf der Basis des HOTAS Cougar™ Joysticks verwendet werden kann - falls der Nutzer dies wünscht), ebenso wie dessen Basis (um dem Nutzer ein Einbau des Joysticks in ein Cockpit zu ermöglichen).

Innovative, neue H.E.A.R.T HallEffect AccuRate Technologie:
  • 3D Magnetsensoren (Hall Effect) am Stick: Genießen Sie unbegrenzte chirurgische Präzision
  • 16-bit Auflösung (65536 x 65536 Werte)
  • 5 Spriraldruckfedersystem: Stabil, lineare und flüssige Zugspannung ohne tote Zonen
Realistischer Druck bei Buttons und Triggern.
Neuer, abnehmbarer Griff, komplett aus Metall gefertigt:
  • Neue Replikform.
  • Kompatibel mit Hotas Cougar Gashebel (und umgekehrt).
  • abnehmbare Metallplatte für Gebrauch im Tisch- oder Cockpitstil.
  • neuer, realistischer Druck bei Buttons und Triggern.
  • USB-Anschluß mit erweiterungsfähiger Firmware.
  • Superstabile, gewichtete Basis (über 3 kg).
19 Actionbuttons insgesamt + 1 Achtwege-Rundblickschalter (Coolie Hat):
  • 1 x Achtwege-Rundblickschalter (Coolie Hat)
  • 2 x Achtwege-Kopfschalter
  • 1 x Vierwege-Kopfschalter mit Druckbutton
  • 1 x Doppeltrigger aus Metall
  • 2 x Druckbuttons
  • 2 x Druckbuttons für den kleinen Finger
Realistischer Druck bei Buttons und Schaltern.
Der Schubhebel:

Die Gashebelkomponente wurde ebenfalls sehr sorgfältig mit einem dualen Gashebelsystem zur unabhängigen Steuerung zweier Motoren entwickelt: Ein Schließmechanismus koppelt die beiden Gashebel entweder zusammen oder läßt diese voneinander unabhängig. Die Magnetsensor-Technologie, die für die Gashebel verwendet wird (14-bit-Auflösung mit 16384 Werten bei jedem Gashebel), bietet unvergleichbare Präzision. Das Schalten der Idle- und Afterburner-Sperren wird mittels eines Pull and Push* Systems für noch größeren Realismus durchgeführt. Die Afterburner-Sperre ist entfernbar und ermöglicht den Nutzern somit die perfekte Anpassung der Gashebelkontrolle, je nach zu fliegendem Flugzeugtyp. Die Gashebel verfügen insgesamt über 17 Actionbuttons, einen "Point Of View" Hat und einer "Mouse Hat / Slew Control".
Realistische IDLE Arretierung mit "Pull & Push" System.

Innovative, neue H.E.A.R.T HallEffect AccuRate Technologie:
  • 3D Magnetsensoren (Hall Effect) an den beiden Schubhebeln: Genießen Sie unbegrenzte chirurgische Präzision, die auch mit der Zeit nicht abstumpft.
  • 14-bit Auflösung (16384 Werte) an jeden Schubhebel.
Zwei Schubhebel mit:
  • Handauflage aus Metall
  • Schließsystem
  • Einstellbares Spannungssystem: Stabil, lineare und flüssige Zugspannung ohne tote Zonen
  • Realistische IDLE Arretierung mit "Pull & Push" System
  • Realistische und abschaltbare AFTERBURNER Arretierung mit "Pull & Push" System
  • Realistischer Druck bei Buttons und Schaltern
  • USB-Anschluß mit erweiterungsfähiger Firmware
17 Actionbuttons insgesamt + 1 Maus-Kopfschalter mit Druckbutton und 1 Achtwege-Rundblickschalter (Coolie Hat):
  • 1 x Maus-Kopfschalter mit Druckbutton und 3D Magentensor (Hall Effect)
  • 1 x Achtwege-Kopfschalter
  • 1 x Vierwege-Kopfschalter mit Druckbutton
  • 1 x Druckbutton
  • 1 x Dreifach-Positionsschalter (2 momentan + 1 permanent)
  • 2 x Dreifach-Positionsschalter (3 permanent)
  • 1 x Dreifach-Positionsschalter (1 momentan + 2 permanent)
Die Bedieneinheit:

Die letzte mechanische Komponente des Produkts, die Kontrollkonsole, bietet eine ausführliche Anzahl und Mannigfaltigkeit von Kontrollen. Darunter ein Reibrad, das Nutzern die manuelle Anpassung des Widerstandes der Gashebel nach eigenem Gusto ermöglicht. Gleichwohl verfügt die Kontrollkonsole über eine Funktions-Hintergrundbeleuchtung, die Nutzer für Nachtflüge durchaus schätzen werden; Fünf programmierbare LEDs sind ein weiteres Plus für eine Nutzung in der Dunkelheit oder bei schlechten Lichtverhältnissen.
15 Actionbuttons insgesamt + 1 TRIM-Rad

Die Basis verfügt über ein "Trim Wheel" und 15 Actionbuttons, darunter zahlreiche Druckbuttons mit einem realistischen Widerstand, der mit dem in echten Flugzeugen und bei industriellen Metallschaltern (2 oder 3 Positionen) übereinstimmt.
  • Gewichtete Basis (über 3 kg), eingearbeitet unterhalb der Gashebel.
  • Beleuchtungsfunktionen
  • 5 große, programmierbare LEDs
  • Realistischer Druck bei Buttons und Schaltern.
15 Actionbuttons insgesamt + 1 TRIM-Rad:
  • 1 x TRIM-Rad
  • 2 x Druckbuttons
  • 5 x Zweifach-Positionsschalter (2 permanent)
  • 2 x Dreifach-Positionsschalter (1 momentan + 2 permanent)
  • 2 x Dreifach-Positionsschalter (3 permanent)
Innovative, high-performance Software:

Die tödliche Waffe des HOTAS WARTHOG™ Joysticks ist bekannt als T.A.R.G.E.T (Thrustmaster Advanced pRogramming Graphical EdiTor). T.A.R.G.E.T ist eine Softwaresuite, die den Nutzern das Testen, die Konfiguration und Programmierung der Thrustmaster® Kontroller - wie dem neusten chefmäßigen HOTAS WARTHOG™, aber auch dem MFD Cougar, dem HOTAS Cougar™ und dem T.16000M - ermöglicht.

T.A.R.G.E.T gestattet den Nutzern nach eigenem Geschmack, nur mittels deren Maus und dem Drag and Drop-Prinzip, Programmkonfigurationen zu kreieren, die mehr oder weniger komplex sind. Drei unterschiedliche Programmierstufen sind verfügbar: "Basic", um zu beginnen; "Advanced", um fortgeschrittene Funktionen einzusetzen; "Script", um zu guter Letzt die volle Leistung der Software auszuschöpfen. Es bleibt auch anzumerken, daß in dieser Softwaresuite die Standard-Script-Sprache komplett neu geschrieben wurde, um mehr Flexibilität, neue Funktionen und virtuell unbegrenzte Möglichkeiten bieten zu können.

T.A.R.G.E.T ist mehr als nur ein Interface: Es ist ebenfalls eine kraftvolle Softwareapplikation, vergleichbar mit virtuellen Simulationsgeräten, wie einer Tastatur, eines Joysticks, einer Maus, etc., um all die erforderlichen Aktionen, die mittels dieser Geräte getätigt werden können, auszuführen. Diese Aktionen werden an den Achsen und Buttons der physikalischen Kontroller gemessen und via eines virtuellen Kontrollers an die Softwareapplikationen übermittelt.

Deshalb ermöglicht T.A.R.G.E.T eine totale Interaktion zwischen verschiedenen Thrustmaster USB-Kontrollern, mit vereinfachten Konfigurationen bei Simulatoren und einer einzigen Voreinstellung für alle Kontroller, anstatt genau so vieler Voreinstellungen wie Kontroller vorhanden sind. Schlußendlich - und dies ist ebenfalls ein definitiver Vorzug - beinhaltet T.A.R.G.E.T implementierte Voreinstellungen für bekannte Spiele (sowohl aktuelle als auch ältere) und ermöglicht den Nutzern neue Voreinstellungen zu kreieren!


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Randy Andy am 12. Oktober 2011
Verifizierter Kauf
Habe meinen Cougar verkauft und mir dafür den neuen Warthog gegönnt. Habe zuerst überlegt, ob sich der Aufpreis lohnt. Der Unterschied ist unglaublich. Der Stick ist nur minimal verändert, aber selbst da fühlen sich alle Tasten noch besser und solider an, als bei seinem Vorgänger. Die Federn sind nicht ganz so hart wie beim Cougar, dafür aber wesentlich präziser.

Den Schubregler kann man eigentlich nicht mehr vergleichen. Er ist unglaublich solide verarbeitet, nichts wackelt, alles ist so, wie es sein soll. Die Beleuchtung macht vor allem in der Nacht (oder im abgedunkelten Zimmer) mächtig was her.

Die deteillierte Script-Programmierung finde ich etwas umständlicher als im alten Foxy, dafür ist die einfache Programmierung viel übersichtlicher durch die grafische Darstellung.

Gemeinsam mit der Simulation DCS-A10 ist das System unschlagbar, da braucht man gar nichts zu programmieren, einfach plug & play. Ich habe mir dazu noch 2 Cougar MFD's auf einen alten 15" Monitor geklebt und als Ruder-Pedale die Saitek Combat Rudder Pedals gekauft. Fehlt nur noch das Cockpit ;-)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Hahn am 5. Dezember 2011
Verifizierter Kauf
Seit gut einer Woche bin ich nun im Besitz dieses Hotas System und bin schlichtweg begeistert.
Zu meiner Ausgangslage: FSX, PMDG 737NGX und der Saitek X-52. Lange war ich mit dem X-52 sehr
zufrieden, da er eine recht beachtliche Anzahl an frei konfigurierbaren Schaltern und Knöpfen
und Achsen bietet, um die wichtigsten Systemfunktionen direkt dort am Stick bzw. Throttle zu
konfigurieren. Zudem ist es bezüglich des Preis/Leistungsverhälltnis immer noch unschlagbar.

Jedoch sollte nun vomn Weihnachtsgeld endlich mal was neues und hochwertigeres her. Da der
Thrustmaster Hotas Warthog ja nun auf den ersten Blick nicht unbedingt vom Design her optimal
auf den FSX abgestimmt und eher für Kampfsimulationen wie den DCS A10 ausgelegt ist, war ich etwas
skeptisch ob dieses "Premium Gerät" zu einem "Premium Preis" auch wirklich das Richtige für mich ist
und wurde am Ende eines besseren belehrt.

Amazon Prime Lieferung natürlich wie gewohnt immer schneller als die Post erlaubt. Mittwoch bestellt,
Donnerstag da.

Zum System:

Das ganze System gliedert sich dabei in 3 bzw. 4 Einheiten.

- Den Joystick (1) + Basiseinheit (2)
- Den Throttlegriff (3)
- Die Basiseinheit unter dem Throttlegriff (4)

Erstmal zur Verarbeitung: Wer vorher den X52 im Besitz hatte wird hier in eine ganz andere Welt
eintauchen, sei es der Stick selber als auch der Throttle. Alleine das - im wahrsten Sinne des Wortes -
kalte und bombenschwere Metal des Sticks selber anzufassen, erzeugt in mir immer wieder eine Art inneres
Wohlwollen...wahnsinn.
Man hat hier wirklich das Gefühl etwas richtig grosses und ehrliches in der Hand zu haben...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.M. am 24. November 2011
Ich muss zugeben, anfangs war ich etwas skeptisch dem Warthog gegenüber.

Vor einigen Jahren war ich Besitzer des Cougar aus gleichem Hause. Mit dem bin ich nicht besonders gut klargekommen, da mir die Ausrückkräfte aus der Mittelstellung des Sticks zu hoch waren. Für DCS Black Shark war der Thrustmaster Cougar daher für mich nicht zu gebrauchen, da die Simulation ständige kleine Korrekturen am Stick verlangt. Auch für knifflige Dogfights in IL2-1946 war der Cougar zu schwerfällig.
Mein Irrweg führte mich dann über den X52 Pro (zu lasche Federung, trotz zweiter Feder, außerdem seltsame Griffform) zum G940. Mit letzterem wurde ich auch nicht glücklich, da ich mit dem Force-Feedback nicht klar kam und der Joystick zu ungenau für meinen Geschmack war.

Schließlich kam der Tag der Erleuchtung in einem Computergeschäft, wo ich durch Zufall den Warthog in die Finger bekam.
Die Präzision des Sticks konnte man alleine beim Bewegen des Sticks, ohne dass dieser angeschlossen war, erahnen. Auch die Ausrückkraft ist etwas geringer als beim Cougar und damit feine Steuerkorrekturen um die Mittelstellung möglich. Die Throttle-Einheit hat mich mit den hochwertigen Schaltern und dem massiven Erscheinungsbild auch gleich sehr beeindruckt.
Das Teil ist mir nicht mehr aus dem Sinn gegangen und kurze Zeit darauf habe ich nach etwas Überlegen (der Preis ist halt schon recht deftig) schließlich den Warthog bestellt.
Ich bin nicht enttäuscht worden!

Der Stick stellt alles bis dahin dagewesene bezüglich Präzision und Realitätsnähe beim Simulator-Fliegen in den Schatten!
Seit Erscheinen bin ich großer Fan von Il2 Cliffs of Dover.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trichter am 25. Juli 2011
Verifizierter Kauf
Ich habe mir den Thrustmaster Warthog für die passende" Flugsimulation DCS A10C Warthog gekauft. Der Joystick sowie der Schubregler sind (angeblich) eine 1:1 Nachbildung des Originals in der A10 und damit perfekt auf das Steuerungskonzept abgestimmt.

Als ich den Stick ausgepackt habe ging mir erst mal 5 Minuten das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Der Stick ist komplett aus Metall und dementsprechend schwer. Die Verarbeitung ist extrem sauber. Nichts knarzt oder klappert. Angeblich wurde sogar der Wiederstand der Druckknöpfe dem Original angepasst. Entsprechend hoch ist im Vergleich zu billigeren Joysticks der Wiederstand der Knöpfe. Ein versehentliches Abwerfen der Bomben weil man über die Taste gerutscht" ist oder ähnliches passiert hier nicht mehr. Die Druckpunkte der Knöpfe und Switche sind sauber und präzise.

Der Stick wird auf einer sehr schweren und großen Grundplatte montiert die durch das Gewicht bombenfest auf dem Tisch sitzt. Es muss aber ausreichend Platz vorhanden sein. Ich hatte das Problem das bei meinem PC-Tisch mit ausziehbarer Tastaturablage der Joystick beim Drücken nach vorne an die Tischkante gestoßen ist. Erst als ich die Platte quer montierte (um 90 Grad verdrehte, das geht zum Glück) konnte ich den Stick komplett bewegen ohne anzustoßen.
Für den Stick gibt es von mir die vollen 5 Sterne.

Nun zum Schubregler:
Auch der Schubregler ist bockschwer und bietet eine Vielzahl an Knöpfen und Switchen und Schaltern. Der Gashebel ist zweigeteilt. Beide Triebwerke lassen sich separat bedienen. Beide Schubregler können aber auch mit einem Stift zusammengeschaltet werden. Das geht mit einem kleinen Hebel am linken Regler und geht schnell von der Hand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden