oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Through Our Darkest Days
 
Größeres Bild
 

Through Our Darkest Days

26. Juli 2013 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:15
30
2
5:17
30
3
4:39
30
4
5:34
30
5
5:01
30
6
5:45
30
7
5:13
30
8
4:50
30
9
6:32
30
10
5:06

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. Juli 2013
  • Erscheinungstermin: 26. Juli 2013
  • Label: Vertigo/Capitol
  • Copyright: (C) 2013 NoiseArt Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 53:12
  • Genres:
  • ASIN: B00DUJ8YF6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.914 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.G. am 3. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
....und zwar deshalb, da ich es einfach unverschämt finde einen dermaßen guten Song wie "Holding on to serenity" als Bonustrack der LTD. Fassung beizulegen. Käufer späterer Versionen bekommen diesen dann wohl nicht zu Gehör, wenn ich das mit den Bonustiteln von "Limited-editions" richtig verstanden habe.
Nun aber zum Rest des Inhalts. Ich gebe normalerweise keine 5 Sterne und bin relativ kritisch was Rezensionen angeht. In diesem Fall kann ich aber mal eine Ausnahme machen, die sich aus folgenden Gründen ergibt:
- Das Album unterscheidet sich deutlich von den Vorgängern, bleibt aber offensichtlich "Mercenary"
- Der Sound ist ultra "fett", aber so geschickt abgemischt, das es dennoch Tiefe bzw. Transparenz gibt und Feinheiten erhalten bleiben. Es gibt Sounds im Vorder- aber auch im Hintergrund. Nicht zu erschlagend gemixt...
- Die Songs sind eingängig, aber komplex und nicht zu vorhersehbar. Es gibt schöne Wendungen und Ecken und Kanten und auch mal ungerade Taktarten (selten).
- Der Gesang ist extrem variabel und facettenreich. Rene Pedersen brilliert einfach in allen Lagen. Growls, Shouts, und Klargesang. Der Mann kann sogar melodisch kreischen und schreien. Hervorragend!!!
- Endlich mal Gitatrrensoli die den Song sinnvoll ergänzen, nie ausufern und einfach gut zu hören sind
- Alle Musiker sind Profis und haben RICHTIG was auf dem Kasten, nutzen dies aber FÜR die Musik und nicht für Selbstdarstellung.
- Die Refrains sind meist ultramelodisch und es scheint als würden ganze Dörfer an Sängern die Melodien singen. Dabei sind die Melodieführungen meist nicht zu popig aber eben doch sehr emotional und eindringlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dexter am 6. August 2013
Format: Audio CD
Voll verpennt habe ich dieses Release... erst gestern gekauft die Platte, natürlich mit extremer Vorfreude. Hatte damals Panik, nachdem sie den Sänger ersetzt haben, aber Metamorphosis war ein riesen Erfolg wie ich finde.

Dieses Album ist lange nicht so gut wie Metamorphosis und kommt erst recht nicht an Architect Of Lies heran. Im Großen und Ganzen ist es doch arg weich geworden, die härteren Parts wirken nicht mehr so brutal wie früher und im Allgemeinen ist mir der Anteil am Clean-Gesang hier etwas zu hoch. Die Melodien sind nicht mehr so eingängig wie bei den Vorgängern, wenn auch zahlreich vorhanden.

Sicher kann man nichts falsch machen, wenn man diese Album kauft. Ich höre es gerne und bereue den Kauf nicht, aber es haut mich jetzt auch nicht völlig aus den Socken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Klein am 2. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich ist sie da! Das neue Album der dänischen MeloDeather hat es geschafft, die Härte der älteren Scheiben mit der Melodieführung der neueren Platten (Metamorphosis) zu kombinieren. Screams und Klargesang wechseln sich ab, wobei Klargesang den höheren Anteil besitzt. Und das steht der Platte super zu Gesicht. Dazu progressive Gitarrensoli. die den Stücken musikalische Tiefe geben. Dieses Album hat alles, was ein gutes Melodic Death-Album ausmacht.

Wer die anderen Mercenary-Alben mag, wird dieses lieben. Wer Mercenary noch nicht kennt, und sich mit Bands wie In Flames und Soilwork identifizieren kann, kann hier ebenfalls bedenkenlos zugreifen.

Mein Anspieltipp sind der Titeltrack und "Beyond this night".
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden