oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Walk Through Exits Only
 
Größeres Bild
 

Walk Through Exits Only

16. Juli 2013 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:54
30
2
4:20
30
3
5:28
30
4
3:57
30
5
5:34
30
6
5:03
30
7
2:25
30
8
12:01
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 16. Juli 2013
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 2013
  • Label: Season of mist
  • Copyright: Season of Mist
  • Gesamtlänge: 40:42
  • Genres:
  • ASIN: B00D43Y1OG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.075 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Duckyboy am 8. September 2013
Format: Audio CD
Der Durschnitts Metal Hörer wird mit dieser Scheibe nicht viel anfangen können. Da wird von Beboltze, Lärm, Gebrüll und Lieblosigkeit gesprochen. Diese Leute sollten besser bei Pantera bleiben welche durchaus eingängiger waren.
Wer aber Dissonantz nicht als Krach empfindet und auf komplexe Liedstrukturen und plötzliche Tempowechsel steht, ist hier richtig. Die Brutalität und das angepisst sein, was Anselmo dabei rüberbringt, ist einzigartig und nahe zu Furcht einflösend.
Der Mann hat seinen Namen im Musik Business längst gemacht und könnte mit anderen Projekten bestimmt mehr Erfolg und Geld machen. Dafür hat er aber offensichlich nicht viel übrig, sondern er macht was er für richtig hält. Darum ist diese Platte absolut ehrlich und kompromisslos.
Hier von "Lieblosigkeit" zu sprechen ist lächerlich, denn dieser Sound kommt von Leuten die nichts mehr lieben als das was sie machen. \m/
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Durchdacht. Sehr unkonventionelle Strukturen. Tempo- und Taktwechsel. Kalkuliert chaotisch. Genial, aber polarisierend. Vor allem, wenn man mit falschen Erwartungen zu der CD greift. Erwartet musikalisch wenig von Pantera. Vor allem keine "Hooks"!

Die Produktion klingt einfach nur böse. Weder über-noch unterproduziert. Basslastig. Knüppelgefühl. Sägend. Verzerrt. Eher mit Tiefe statt 2-dimensional. Passt. Weil der Gesang nicht weit vorne im Mix ist, kann man sich gut auf die Instrumente und das Gesamtpaket konzentrieren.

Die Schwachstelle des Albums ist relativ klar Anselmos Stimme. Leider kann diese nicht durchgehend wie zu Pantera Zeiten überzeugen. Es wirklich schwer, sich an den extrem heiseren, drückenden Schreistil zu gewöhnen. Nun gut, Vater Zeit wurde noch nie überwunden. Schade, denn die Lyrics sind unbehaglich ehrlich und konfrontierend. Meiner Meinung nach unter anderem seine beste Leistung in diesem Bereich. Sie enthalten viele rhetorische Stellen (besonders Stile in Form der Wiederholung & Aufforderung). Eine sehr persönliche Note dominiert. Verkommenheit. Ein Mensch, der trotz all seiner Willenskraft nicht gegen die Tatsachen des Lebens tun kann. Dennoch wird nach einem Lösungsansatz gesucht - zwischen den trostlosen, harten Lines. Und genau wegen dieser Ehrlichkeit und Härte konnte ich die Stimme auf dem Album letzten Endes akzeptieren, so wie sie ist.

Hier gibt es 0% Show.

- -
Anspieltipps: "Betrayed", "Bedridden"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Somchai am 24. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es hat mich nicht großartig überrascht, was Herr Anselmo auf dieser Platte abgeliefert hat. Er war schon immer ein Mensch der Extreme, der eher zwei Schritte vorwärts macht als einen zurück.
Er hat immer versucht Grenzen zu verschieben, sei es nun Pantera, Down, Superjoint Ritual oder Solo. Auch diesmal hat er das wieder geschafft.

Warum also nur 3 Sterne? Nunja, mit dem Schaffen von Herrn Anselmo ist es so wie mit einem guten Wein. Man kann ihn erstmal ein paar Jahre liegen lassen und sich dann daran erfreuen. Ich weiss noch, wie ich die Superjoint Ritual Platten damals ganz schnell wieder ins Regal geschoben habe, zu extrem war mir das Gehörte. Nun, ein paar Jahre später finde ich diese Platten mit das Beste, was Herr Anselmo je vollbracht hat.

Deshalb kommt auch diese Platte wieder in den Schrank, schlecht ist sie keinesfalls. Man sollte sich aber Zeit lassen, das Gehörte auch anständig zu verarbeiten. Eine typische Anselmo Platte also.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alpha.draconis am 19. Juli 2013
Format: Audio CD
Eigentlich hätte das Label von Herrn Anselmo diesen Sticker auf das Album kleben sollen, habe ich doch mittlerweile besonders im englischsprachigen Bereich negative Kritiken gelesen. Kann ich nicht ganz nachvollziehen muss ich sagen. Abgesehen von der Tatsache, dass Mr. Anselmo nun mal einen beachtlichen Batzen eigene Metalhistorie mit sich herumträgt, fällt mir auf Anhieb kein Grund dafür ein, weshalb er sich hier limitieren sollte.
Zum wesentlichen, der Musik. Ich gebe es zu, als ich vorab die verschiedensten Snippets und Streams gehört habe, war ich nicht wirklich begeistert. Ganz im Gegenteil (da habe ich doch auch den Fehler gemacht, ein bisschen auf Pantera zu hoffen ;-) ) Ich fand das ganze am Anfang eigentlich hin zur Grenze des Unhörbaren und das will was heißen, höre ich doch seit nun gut 2 Jahrzehnten EXTREMEN Metal.
Schlussendlich habe ich mich doch durchgerungen (wenn dann schon für die Sammlung) das Album zu erstehen und was passiert? Ein Wunder! Endlich mal ein Album, dass mich nach ein paar Durchläufen tatsächlich überraschen kann! Ich dachte, so etwas würde heute nicht mehr passieren, zu einheitlich ist vieles im Bereich der harten Musik mittlerweile geworden. Nein, dieses Album ist abgefahren, unangepasst und einfach gut. Ich weiß hier spielt viel Subjektivität mit rein, aber dieses Album macht mich echt sprachlos.
Eine kleine Checkliste für den Kauf des Albums:
Ihr steht auf:
-keinerlei konventionelle Songstrukturen
-die Teile von Pantera, welche sich ohnehin stark im Death bewegt haben (Far beyond und Great southern era)
- ein geiles Album das knallt (sorry! Objektiv bleiben!)
- gute Produktion und einen Anselmo in Bestform

Dann nicht abwarten und kaufen, Kaufen, KAUFEN!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden