oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Three Sides Live
 
Größeres Bild
 

Three Sides Live

3. März 2003 | Format: MP3

EUR 9,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:16
30
2
7:18
30
3
8:46
30
4
5:26
30
5
6:38
30
6
6:02
30
7
4:58
Disk 2
30
1
4:06
30
2
11:52
30
3
5:13
30
4
5:04
30
5
6:00
30
6
15:59
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. März 2003
  • Erscheinungstermin: 3. März 2003
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Virgin UK
  • Copyright: (C) 1994 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 1994 Virgin Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:32:38
  • Genres:
  • ASIN: B001QHDJOA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.114 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von frijid am 26. Januar 2010
Format: Audio CD
"Three Sides Live" ist ein enorm wichtiges Live-Dokument. Die Songauswahl ist auf Seconds Out zwar besser, aber hier
ist der entscheidende Live-Track von Genesis drauf. Das "In The Cage / Medley".

Die CD-Ausgabe ist in 2 CDs aufgeteilt. CD 1 enthält Tracks aus "Duke", "Abacab" und "...And Then There Were Three".
Jene CD ist die unspektakulärere. Jedoch gewinnen die meisten Tracks gegenüber den Studionversionen, wie z.B. "Abacab"
und der Stadion-Rocker "Turn It On Again". Sie sind hier einfach druckvoller und leben von der tollen Live-Stimmung.

Es folgt das eher überflüssige "Misunderstanding", an dem sich einer meiner Lieblings-Live-Songs reiht. Vielleicht sogar mein Live-Favorit überhaupt,
da sehr oft gehört. Phil Collins setzt Gabriels "In The Cage" sehr gut um. Seine Stimme passt. Die Dramatik ist da, wird sogar
durch das Live-Feeling noch deutlicher. Banks Keyboards bieten spannung. Alles entlädt sich in Moogsoli und sehr emotionalem Gesang.
Bis zu diesem...herrlichen...göttlichen...Übergang zum Instrumentalteil von "The Cinema Show". Rutherford setzt mal richtig gute
Akzente an der Rhythmusgitarre. Collins und Chester Thompson lassen die Becken zum genialsten 7/8-Takt der Musikgeschichte
krachen. Und dann diese herrlichen Keyboardsoli von Mr. Tony Banks. Der "Slipperman"-Teil ist dann eher drankeklatscht, aber keineswegs
schlecht! Nur "In The Cage" und "Cinema Show" sind zusammen ganz klar das Highlight! Nach "Slipperman" dann der Übergang zu
"Afterglow". In diesen Kontext passt das Stück einfach wunderbar! Schöne Ballade. Wenig proggy, aber sehr schön.

An dieser Stelle die Verzweigung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von biberzehn am 7. Dezember 2007
Format: Audio CD
Dieses Album (damals noch in Vinyl) war mein erster Kontakt mit der Musik von Genesis, und der Auslöser einer mehr als 25-jährigen Liebe. Allerdings kannte ich lange Jahre lediglich die Urversion des Albums mit drei Seiten Live-Musik und einer Seite mit altem Studio-Material aus den Duke- und den Abacab-Sessions.
Zuerst hörte ich nur von einer Version, lediglich aus live-Aufnahmen bestehend, seit kurzer Zeit darf ich sie mein Eigen nennen und kann nur sagen: ein absolutes Muß für jeden Genesis-Fan.
Ein kurzes Statement zu den Songs im Einzelnen:
Turn It On Again: kraftvoll, starke Drums, ein echter Klassiker bei jedem Konzert. Einen besseren Opener für ein Konzert kann man sich wohl kaum vorstellen. Allerdings noch übertroffen durch die aktuelle Aufnahme der "Live Over Europe" CD.
Dodo: ein völlig unterschätzter Genesis-Song, der in dieser Aufnahme seine gesamte Kraft entfaltet.
Abacab: einer der besten Live-Songs von Genesis überhaupt. Schade, dass er auf der Tour im Sommer nicht gespielt wurde. Live noch besser als in der Studio-Version.
Behind The Lines: Noch besser als auf der aktuellen Live-CD. Das Schlagzeug kommt hier mehr zur Geltung und man merkt, dass hier auf der Bühne richtig Gas gegeben wurde.
Duchess: Eines meiner persönlichen Lieblingsstücke von Genesis. Das Instrumental-Intro kommt sauber und klar rüber, gibt bereits einen Eindruck auf das Solo-Album von Phil: "Face-Value". Wer hier nicht in die "Air-Drums" haut, hat keinen Rythmus.
Me & Sarah Jane: Mit Sicherheit kein Song, der live die Leute von den Sitzen reisst, aber mir gefällt auch hier die live-Performance besser als die Studio-Version, insbesondere das Ende etwickelt sich und teste die Soundanlage gut aus.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. W. am 12. Februar 2006
Format: Audio CD
Erst viel später habe ich kapiert, was Genesis mit der vierten LP-Scheibe uns eigentlich sagen wollten. Als junger Genesis - Fan fand ich es ungeheuerlich, wie das super Live-Konzert mit den Liedern dieser Seite 4 unterbrochen wurde.
Heutzutage, mit Internet und den Archives 1 + 2 ist mir klar geworden, das diese Stücke für ABACAB einfach nicht gut genug waren, die Band jedoch großen Wert darauf legte, diese dann doch irgendwie zu präsentieren. Insbesondere "Paperlate" entwickelte sich ja letztlich besonders in England zu einer gut verkauften Nummer. Mir persönlich hat der Einsatz der Bläser nie wirklich gefallen.
Das haben andere wohl auch gedacht und die Studiostücke gegen drei starke Live - Mitschnitte aus der Vergangenheit ausgetauscht ( "One For The Vine" von 1980, "The Fountain Of Salmacis" von 1978 und das Medley "It/Watcher Of The Skies - Closing Section" von 1976 ), und so entstand die unter den Fans so genannte "Four Sides Live".
Insbesondere die energisch und zielstrebig vorgetragene Version von "The Fountain Of Salmacis" rechtfertigt den Kauf.
Die ersten 3 Seiten sollen natürlich nicht in Vergessenheit geraten. Das Medley "In The Cage ..." ist vielleicht sogar das Beste, was die Band je gespielt hat ( das "Cage-Medley" war Bestandteil von mehreren Live-Touren), da die Band musikalisch besonders durch Mastermind Tony Banks und gesanglich durch eine härtere Stimme von Phil Collins auf einer Art Höhepunkt der Frühphase der "3-men-era" war. Das ziemlich unterbewertete "Me And Sarah Jane" war eine sehr mutige, jedoch für mich gelungene Wahl.
Auch im Genesis - Forum unter den "die hard" - Fans wird dieses Live - Album von vielen sogar vor dem Kracher "Seconds Out" gesehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden