Thor - The Dark Kingdom 2013

Amazon Instant Video

(441)
Trailer ansehen

In Thor ? The Dark Kingdom werden die Abenteuer des sagenhaften Donnergottes Thor weitererzählt. In diesem Film muss er die Erde und alle neun Welten vor einem düsteren Gegner schützen, der älter als das Universum ist.

Darsteller:
Chris Hemsworth,Natalie Portman
Laufzeit:
1 Stunde, 47 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur Alan Taylor
Darsteller Chris Hemsworth, Natalie Portman
Nebendarsteller Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Rene Russo
Studio Disney
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 22. Mai 2015
Format: Blu-ray
Der gegenwärtig auf vollen Touren laufenden Marvel-Franchise macht im Kino so schnell keiner etwas vor. Wenn es um starke Effekte, aberwitzige aber detailverliebte Handlung sowie einfach tolles Entertainment für Genre-Fans geht, bei welchem auch die handelnden Figuren nicht zu kurz kommen und es nicht nur BUMM macht sind die Filme aus der Reihe definitiv sehr gelungen - und die Mischung aus ernsten Momenten, Action und Gags stimmt auch. Man wäre froh, wenn mehr SF / Fantasy Filme dies auf so konstanter Basis hinbekämen!

So auch THOR - THE DARK KINGDOM: ich gebe gerne zu, das mich die Figur des Thor absolut nicht interessiert hat, bevor ich Teil 1 sah, und ich wirklich überrascht war, wie unterhaltsam der Film war. Teil 2, eben THOR - THE DARK KINGDOM macht hier genau weiter, und ist im Vergleich zum Vorgänger nochmals eine Steigerung.

Die Story ist im Rahmen einer Comicverfilmung schlüssig, das Tempo ist konstant hoch und Leerlauf gibt es keinen. Gleichzeitig ist die Handlung durchaus originell und sorgt einfach für gute Unterhaltung... und technisch wird in Punkto Effekten mitunter Aberwitziges geboten, alleine schon Thors Heimat Asgard steckt voller Details ubd die Action ist eines Donnergottes würdig.
Aber bei all dem darf nicht vergessen werden, dass THOR - THE DARK KINGDOM nicht bloss um Special Effekte und Prügelleien gestrickt ist, sondern eben auch plastische Charaktere vorweisen kann - welche auch von Schauspielern gegeben werden, die mehr als grimmig gucken können. Die Gags sitzen, und die ernsten Momente wirken nicht albern.

Alles in allem: klar, man sollte Comicverfilmungen allgemein und Marvel insbesonders mögen, wenn man sich einen Film wie THOR - THE DARK KINGDOM zulegt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Alle 5.000 Jahre kommt es zur sogenannten Konvergenz, einem kosmischen Spektakel, bei dem alle 9 Welten von Yggdrasil in einer Reihe stehen. Herkömmliche physikalische Gesetze sind dann leicht mal obsolet, und man gelangt von einer Welt in die andere so leicht wie von einem Zimmer ins nächste.

Diese galaktische Anomalie sorgt für allerlei Gags und Lacher in „The Dark Kingdom“, aber auch für Action in epischer Proportion. Malekith, der Herrscher der Dunkelelfen, will mithilfe des Äthers das Universum auslöschen und alles in Dunkelheit zurückversetzen. Klar, dass Asgard mit Odin, Thor und Co. da was einzuwenden hat. Es kommt zur ultimativen Auseinandersetzung Licht gegen Dunkel mit Showdown in good old London.

Marvel stellt mit der mysteriösen Substanz des Äthers den zweiten Infinity Stone vor (nach dem Tesserakt in „Captain America: The First Avenger“). In „Guardians of the Galaxy“ bzw. „Avengers: Age of Ultron“ folgen dann die nächsten beiden. Wer alle sechs dieser Steine hat, gewinnt Macht über das gesamte Universum. Aber das ist Zukunftsmusik für die nächsten Avengers-Filme.

In „Thor: The Dark Kingdom“ wird auf gewohnt gekonnte Weise alte nordische Mythologie mit modernem amerikanischen Superheldentum vermischt. Die Lovestory zwischen dem Asen Thor und seiner irdischen Wissenschafterin Jane Foster (Natalie Portman einfach wow!) verdichtet sich. Und Loki unterhält einmal mehr durch seine (üblen) Tricks. Her mit Teil 3!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Däuwel am 14. September 2014
Format: DVD
Der Film stotzt vor Action ind echt guter Unterhaltung!
Die Schauspieler ein Weltklasse! Die Effekte sind echt super, genau wie die Handlung des Films.
Chris Hemsworth als Thor, Anthony Hopkins als Odin und Nathalie Portman als Jane spitzenklasse! Den Film sollte man sich echt ansehen! Prädikat, empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
63 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jacques S. am 1. Februar 2014
Format: Blu-ray
Endlich mal wieder eine fulminante Comic-Verfilmung mit allem was dazu gehört. Ein Feuerwerk der Fantasie eröffnet sich dem Zuschauer: grandiose Bildwelten, die einen eigenen Stil aufweisen, welcher sich durch den ganzen Film zieht. Dazu starke Figuren an deren Schicksal man auch interessiert ist und entsprechend mitfiebert. Das ganze fühlt sich an wie ein wilder Trip in eine andere Welt, ganz eigen und selbstverständlich darin, genau wie ein Comic eben. Diese muss nicht immer bis ins letzte Detail begründet sein. Ein Oberbösewicht darf auch einfach nur böse sein. Sie ist in sich stimmig und nimmt dabei den Leser/Betrachter auf eine spannende Reise.

Thor 2 ist ungemein unterhaltsam, von der ersten bis zur letzten Sekunde. Starke Action und exzellente Effekte, die aber nicht ihrer selbst Willen geschehen, sondern stets Teil der Geschichte bleiben. Auch gelingt Thor 2 der Spagat zwischen intelligenter Charakterzeichnung (siehe die differenzierte und hier ohne Frage beste Figur Loki) und purem Superhelden-Comic-Nonsense. Etwas, woran beispielsweise "Man of Steel" meines Erachtens scheiterte, da er jegliches Augenzwinkern vergas und das ganze einfach zu ernst nahm. Thor 2 hingegen hat genug selbstironische und auch auflockernde Momente um dadurch nicht zu verkrampft daher zu kommen.
Allein schon der "Auftritt" von Captain America oder das aberwitzige Wurmlochfinale liessen mich herzlich lachen. Angenehm empfand ich auch, dass Thor nicht der aktuell grassierenden Zerstörungswut (Motto: grösser, mehr, doller) verfällt und NICHT zum 100xten Mal New York in Schutt und Asche legt. Auch ohne dies gelingt es dem Film über die ganze Zeit seinen epischen Charakter zu behalten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen