11 Angebote ab EUR 14,62

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

This Time Around (Live in Tokyo 1975) [DOPPEL-CD] Doppel-CD


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 60,53 9 gebraucht ab EUR 14,62

Deep Purple-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Deep Purple

Fotos

Abbildung von Deep Purple

Videos

All The Time In The World

Biografie

Gemeinsam mit Led Zeppelin und Black Sabbath waren Deep Purple Anfang bis Mitte der 1970er als die “unheilige Dreifaltigkeit des britischen Hardrock und Heavy Metal” bekannt. Sie sind eine der einflussreichsten und bedeutendsten Gitarrenbands der Musikgeschichte und haben weltweit über 100 Millionen Alben verkauft.

“Made In Japan” wurde bei drei Konzerten vom ... Lesen Sie mehr im Deep Purple-Shop

Besuchen Sie den Deep Purple-Shop bei Amazon.de
mit 441 Alben, 31 Fotos, 7 Videos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (6. Mai 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Darker Than Blue (Soulfood)
  • ASIN: B00005MFN6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 201.372 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Burn
2. Lady Luck
3. Lovechild
4. Gettin' tighter
5. Smoke on the water
6. Wild dogs
Disk: 2
1. I need love
2. Soldier of fortune
3. Jon Lord solo
4. Lazy/Drum solo
5. This time around
6. Owed to G
7. Tommy Bolin solo
8. Drifter
9. You keep on moving
10. Stormbringer
Alle 11 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Lampert am 20. Februar 2003
Format: Audio CD
"they made this album out of it, "last concert in japan". that should never have been released." so kommentierte bassist glenn hughes die original-ausgabe von 1977. als ich mir die platte damals zum ersten mal zu gemüte führte hielt ich das was ich hörte für überaus interessant. inzwischen weiss ich, warum auch mir vertraute songs plötzlich so neu klangen: der gitarrensound war's. tommy bolin war so zugepummt, dass er den großteil des gigs mit lahmem arm verbringen musste... und dann wird das konzert auch noch auf platte gepresst und offiziell auf den markt gebracht.
aber wie gesagt: ich hielt das ganze für interessant, nicht aber für schlecht. als fan bekommt man hier nämlich etwas in soundboard qualität geboten, dass man sonst höchstens in schwindligen bootleg-aufnahmen hört. ganz allgemein halte ich diese veröffentlichung für nicht sinnlos oder gar peinlich, ganz im gegenteil: die purplesche live-version von bolins "wild dogs" treibt einem immernoch gänsehaut über den rücken, jon lords bolin-unter-die-arme-greifen lässt speziell bei den ersten songs unglauben aufkommen (positiv gesehen) und die come taste the band songs live sind ohnehin ein "wow" wert.
für das unheimliche bemühen seitens tommy bolin die fußstapfen ritchie blackmores zu füllen zeugt das siebenminütige powersolo. ich könnte mir nicht viele musiker vorstellen, die so selbstlos ihre wurzeln verwerfen um den zuschauern das zu bieten, was sie sich von ihrer band erwarten.
besonders auch david coverdale (japanisches publikum aufheizen) und ian paice ("lazy") scheinen an diesem abend absolut in ihrem element gewesen zu sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Observe-Hypothesis-Experience am 12. April 2006
Format: Audio CD
In ausgezeichneter Qualität, wenn auch der Mix etwas ausgewogener sein könnte, präsentiert sich MK IV in absoluter höchstform. Kaum zu glauben, dass die Band sich damals kaum auf den Beinen halten konnte: Coverdale soff, Hughes kokste und Bolin spritzte. Manch ein Musiker, der clean ist, kann dieser Band nicht mal das Wasser reichen. Jeder Musiker outet sich als ein absoluter Virtuose seines Faches. Obwohl wir hier nur noch zwei Mitglieder der klassischen Besetzung haben, klingt die Band zweifellos nach Deep Purple. Ein interessanter Punkt dieser CD ist Bolins oft psychedelisch angehauchte Gitarre.
Die Songsauswahl ist groß und nicht selten klingen die Stücke besser als in den Studioversionen, so z.B. das wuchtige "Gettin'Tighter" mit Improvs und Basssolo. Die Sänger sind nicht immer perfekt, insbesondere bei "Highway Star", aber halten sich in Grenzen. Coverdale klingt insgesamt etwas müde, wobei er in der um Gitarrensoli verkürzten Version von "Soldier" sein Bestes gibt, während Hughes sich wiederum im anderen Extremum bewegt und es manchmal doch zu gut meint. Dafür liefert er tollen Gesangjob bei "Gettin'Tighter" und im Titellied. Sein Bassspiel ist während des gesamten Konzerts jedoch Spitze. Bolin präsetiert sich ebenfalls von zwei Seiten. Sein Gitarrensolo ist vielleicht etwas langweilig, weil es mehr auf Effekten beruht als auf Technik. In "Wild Dogs", das gar nicht nach DP klingt, was es auch nicht ist, singt er sogar die Lead das ganze Lied hindurch, wo seine Stimme an Lou Reed erinnert. Paiceys Solo ist sicherlich eines der besten, die es auf offiziellen Veröffentlichungen gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Child in time TOP 1000 REZENSENT am 9. März 2007
Format: Audio CD
Sorry lieber Vorrezensent, aber dieses Doppelalbum muss man haben. O.K., auch ich bin Fan der MK II-Besetzung. Die MK III-Besetzung konnte die Qualität noch einigermaßen halten, aber über die MK IV-Besetzung scheiden sich die Geister. Ich persönlich finde die "Come Taste The Band" sehr gelungen, aber natürlich ist die Band hier anders als in den Jahren 1969 bis `73.

Auf "This Time Around" zeigt uns die MK IV was in ihnen steckte, nämlich sehr viel Potenzial. Tommy Bolins Gitarrenspiel ist aber natürlich ganz anders als das von Ritchie. Aber in meinen Augen war Tommy ein ganz großes Talent, wir hätten noch viel von ihm gehört, wenn nicht....aber das ist ein anderes Thema.

Ein Teil der Aufnahmen wurde 1977 unter dem Namen "Last Concert In Japan" veröffentlicht. Wie man jetzt feststellt, fehlte nicht nur die Hälfte des Konzerts, sondern die Songs wurden noch in falscher Reihenfolge aneinander `geklatscht`. Gott sei Dank gibt es jetzt endlich das vollständige super Konzert in toller Qualität.

"Made In Japan" ist natürlich besser, aber "This Time Around/Last Concert In Japan" muss sich wirklich nicht verstecken. Ian Paice und Jon Lord zeigen ganz große Form, David Coverdale und Glenn Hughes legen sich ordentlich ins Zeug und Tommy spielt großartig auf. Nur bei `Burn` am Anfang hatte er mit seinem Arm Probleme. Aber dann zeigt auch er sich von seiner besten Seite.

`This time around/Owed to G` und besonders `You keep on moving` sind von der Atmosphäre her kaum noch zu toppen. David und besonders Glenn singen sowas von saustark. Bei `You keep on moving` bekomme ich jedesmal eine Gänsehaut. Auch `Love child` hat dieses tolle Feeling, stark.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen