In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von This is Service Design Thinking: Basics-Tools-Cases auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
This is Service Design Thinking: Basics-Tools-Cases
 
 

This is Service Design Thinking: Basics-Tools-Cases [Kindle Edition]

Mark Stickdorn , Stickdorn Marc , Schneider Jakob
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 14,74 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 14,74  
Gebundene Ausgabe EUR 31,95  
Taschenbuch EUR 21,95  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

This is Service Design Thinking introduces an inter-disciplinary approach to designing services. Service design is a bit of a buzzword these days and has gained a lot of interest from various fields. This book, assembled to describe and illustrate the emerging field of service design, was brought together using exactly the same co-creative and user-centred approaches you can read and learn about inside. The boundaries between products and services are blurring and it is time for a different way of thinking: this is service design thinking. A set of 23 international authors and even more online contributors from the global service design community invested their knowledge, experience and passion together to create this book. It introduces service design thinking in manner accessible to beginners and students, it broadens the knowledge and can act as a resource for experienced design professionals. Besides an introduction to service design thinking through five basic principles, a selection of individual perspectives demonstrate the similarities and differences between various disciplines involved in the design of services. Additionally, the book outlines an iterative design process and showcases 25 adaptable service design tools, exemplifying the practice of service design with five international case studies. The book concludes with an insight into the current state of service design research and sets service design thinking in a philosophical context. In collaboration with: (in alphabetical order) Kate Andrews (UK), Beatriz Belmonte (E), Ralf Beuker (GER), Fergus Bisset (UK), Kate Blackmon (UK), Johan Blomkvist (SE), Simon Clatworthy (NO), Lauren Currie (UK), Sarah Drummond (UK), Jamin Hegeman (USA), Stefan Holmlid (SE), Luke Kelly (NL), Lucy Kimbell (UK), Satu Miettinen (FI), Asier Pérez (E), Bas Raijmakers (NL), Jakob Schneider (GER), Fabian Segelström (SE), Marc Stickdorn (A), Renato Troncon (IT), Geke van Dijk (NL), Arne van Oosterom (NL), Erik Widmark (S)

Klappentext

This is Service Design Thinking introduces an inter-disciplinary approach to designing services. Service design is a bit of a buzzword these days and has gained a lot of interest from various fields. This book, assembled to describe and illustrate the emerging field of service design, was brought together using exactly the same co-creative and user-centred approaches you can read and learn about inside. The boundaries between products and services are blurring and it is time for a different way of thinking: this is service design thinking.

A set of 23 international authors and even more online contributors from the global service design community invested their knowledge, experience and passion together to create this book.
It introduces service design thinking in manner accessible to beginners and students, it broadens the knowledge and can act as a resource for experienced design professionals. Besides an introduction to service design thinking through five basic principles, a selection of individual perspectives demonstrate the similarities and differences between various disciplines involved in the design of services. Additionally, the book outlines an iterative design process and showcases 25 adaptable service design tools, exemplifying the practice of service design with five international case studies. The book concludes with an insight into the current state of service design research and sets service design thinking in a philosophical context.

In collaboration with: (in alphabetical order) Kate Andrews (UK), Beatriz Belmonte (E), Ralf Beuker (GER), Fergus Bisset (UK), Kate Blackmon (UK), Johan Blomkvist (SE), Simon Clatworthy (NO), Lauren Currie (UK), Sarah Drummond (UK), Jamin Hegeman (USA), Stefan Holmlid (SE), Luke Kelly (NL), Lucy Kimbell (UK), Satu Miettinen (FI), Asier Pérez (E), Bas Raijmakers (NL), Jakob Schneider (GER), Fabian Segelström (SE), Marc Stickdorn (A), Renato Troncon (IT), Geke van Dijk (NL), Arne van Oosterom (NL), Erik Widmark (S)

Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viele Köche 19. Februar 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet, frisch und locker. Man bekommt richtig Lust einzutauchen und sich quer durchzulesen.

Schnell zeigt sich aber: Wenn man sich schon mal mit Design-Thinking (ohne vorangestellten "Service") beschäftigt hat, dann bietet das Buch wenig Neues, und wenn man sich beruflich mit Service-Design beschäftigt, dann erhält man wenig konkrete Hilfestellung. So gibt es zwar ein durchaus lobenswertes Toolbox-Kapitel, in dem wichtige Gestaltungsinstrumente versammelt sind, jedoch ist z.B. das sehr praxisrelevante Instrument der Customer Journey Maps nur rudimentär beschrieben, so dass sich ein Neuling trotzdem nach weiterer Literatur umsehen muss.

Der eigentlichen Design-Methodik sind magere 20 der insgesamt 370 Seiten gewidmet. Die Methodik ist eine Variation von üblichen Design-Thinking-Ansätzen, durchaus OK und interessant, aber als Kaufgrund für das Buch nicht ausreichend. Ein brauchbare Definition des Design-Gegenstandes, nämlich der Services, fehlt überraschenderweise. Wenn man sich in das Buch hineinzulesen versucht, merkt man bald, dass das Buch trotz der einheitlichen visuellen Sprache keinen inneren Zusammenhalt hat und in isolierte Beiträge zerfällt - was die logische Folge ist, wenn 23 Autoren (!) am gleichen Buch mitschreiben. Eine Anthologie kann nun mal kein stringentes, kompaktes Werk sein.

Fazit: Ein schönes und sorgfältig ediertes Buch, das aber so wenig konkreten Anwendungsnutzen bringt, dass es leider nur 2 Sterne gibt. Das ultimative Referenzwerk zum Service-Design muss also noch geschrieben werden. Wer bis dahin etwas Handfestes sucht, dem sei (das ebenfalls sehr schön gestaltete) Buch "Durch die Decke denken" von Erbeldinger/Ramge empfohlen, und er könnte dazu noch kostenlos die erprobte "Bootleg"-Toolbox von dschool.stanford.edu herunterladen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Im Kindle-Format vollkommen unbrauchbar 15. Februar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
In der Funktion als Nachschlagewerk habe ich die digitale (Kindle) Version dieses tollen Buches gekauft. Leider fehlt dem Buch in der Kindle-Variante das Layout, wodurch das Lesen stark erschwert wird. Noch schlimmer: sämtliche Grafiken sind nur als Miniatur-Ansicht eingebettet und können nicht vergrößert werden. Absolut unbrauchbar :(
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes, interessantes Buch 6. Dezember 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das mächtige Buch kommt in sehr edlem Layout und Design daher, hat somit fast schon ein "haptisches" Erlebnis. Das Thema ist groß im Kommen und wird, meiner Meinung nach, auch sehr gut behandelt. Durch das Augenmerk auf dem eleganten Layout ist nie zu viel Text auf den jeweiligen Seiten, was zu einer einwandfreien Lesbarkeit führt. Die Techniken bzw. Übungen sind gut erklärt, einige Fallbeispiele geben dem Ganzen einen nachvollziehbaren Eindruck. Einziges Manko: Der Versuch, durch visuelle Hilfen eine subtile Struktur unter die Inhalte zu legen, ist für mich nicht geglückt. Ich fand die bunten Punkte und Fäden eher anstrengend und habe das Buch dann doch komplett gelesen. Bei späteren Blicken ins Buch habe ich am Inhaltsverzeichnis orientiert.
Auch sollte klar sein, dass dies kein How-to-Buch ist. Das gilt aber für alle mir bekannten Bücher zu den Themen Innovationsprozesse, Design Thinking sowie Service und Business Model Design. Immerhin hat sich der Autor hier nicht darauf beschränkt, einfach eine "Formelsammlung" für Kreativtechniken zu erstellen, denn davon gibt es auf Englisch schon einige. Das Buch ist also interessant zu lesen aber auch nicht weltbewegend. Bei dem stolzen Preis konnte ich mich dann doch nicht durchringen 5 Sterne zu vergeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen game changing book 24. Februar 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Working in an innovation department from a company that does not design products but services, gives me the arguments to say that this book is really useful, why?
- It focuses on designing activities in a user driven way, based not only on desktop research, but rather on user behavior
- it gives suggestions on how should you prototype your designed new service (in the service industry that is really harder than in the consumer goods industry)
- drives alternatives to generate new value for your customers - through understanding the problems from different perspectives, rather than the typical quality management or market analysis approaches.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden