oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
This Old Road
 
Größeres Bild
 

This Old Road

15. Dezember 2008 | Format: MP3

EUR 7,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:59
2
2:14
3
3:00
4
2:26
5
3:30
6
3:25
7
4:06
8
4:37
9
3:19
10
3:44
11
2:56

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Dezember 2008
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2008
  • Label: New West Records
  • Copyright: 2005 New West Records, LLC
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 37:16
  • Genres:
  • ASIN: B007IIS24I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.815 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harald Grohrock VINE-PRODUKTTESTER on 16. April 2006
Format: Audio CD
Es ist, als sei seit den Amercan Recordings, die der Produzent Nick Rubin mit Johnny Cash gemacht hat, so was wie ein Knoten geplatzt. Immer mehr der alten Heroen melden sich zu Wort oder werden, wie im Falle von Neil Diamond, dazu von jungen Produzenten angeregt, sich einzig auf die Kraft ihrer Stimme verlassend, sparsam auf der selbst gespielten Gitarre begleitet, Bilanz zu ziehen und damit etwas zu hinterlassen, das unwiderbringlich verlorenzugehen droht. Das Ergebnis ist auch hier begeisternd. Kein Wort von einer Johnny Cash-Kopie, der auf seinen späten Platten eher als Interpret in Erscheinung getreten ist. Kris Kristoffersonspielt hier nur eigene Songs ein, auf denen er sich kritisch mit der derzeitigen amerikanischen Politik und auch mit Sängerkollegen, die mit ins Horn der Neokonservativen blasen auseinandersetzt und zurückblickt auf diese alte lange Straße an deren Ränder viele zurückblieben. Einige davon werden zum Schluss noch einmal genannt von Jimmy Hendrix, George Harrison bis Johnny Cash. Die Begleitband, die so zurückhaltend spielt, dass man sie fast gar nicht wahrnimmt besteht aus dem Gitarristen Stephen Bruton, Jim Keltner am Schlagzeug und dem Produzenten Don Was an Kontrabass und Piano.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 20. März 2006
Format: Audio CD
Wer hätte das gedacht? Nach einer jahrzehnte langen Karriere schafft es Kris Kristofferson mit 70 Jahren, eines seiner besten Alben überhaupt aufzunehmen. Die Rede ist natürlich von "This old road". Aufgenommen in einer Session im Wohnzimmer und produziert von Don Was, spürt man hier was die Countrymusik ausmacht: Erdige Ehrlichkeit und pure Gefühle.
Man könnte meinen, Kristofferson blickt mit diesem Album auf sein Leben zurück und setzt sich auch mit der heutigen Welt auseinander. Instrumental wird er größtenteils nur von seiner Gitarre und Mundharmonika begleitet, sowie Stephen Bruton's Gitarre. Andere Instrumente sind seltener zu hören.
Kris zeigt, dass er immernoch ein großartiger Songschreiber ist, einer der besten dieses "Genres".
Vergleiche zu Johnny Cash's "American Recordings" sind gerechtfertigt, jedoch wird hier nichts nachgeäfft , sondern ein komplett eigenständiges Werk erschaffen, welches nur durch die spärliche Instrumentation und großartigen Songs Parallelen zu Kristofferson's altem Kumpel Cash zieht.
Man kann nur hoffen, dass es noch mehr Alben geben wird wie dieses. Und besonders jetzt, wo in Deutschland dank Texas Lightning ein kleines Countryfieber am ausbrechen zu sein scheint, ist es schön einen der Allerbesten wieder in Aktion zu hören.
P.S.
Demnächst wird auch ein Kristofferson-Tribute-Album veröffentlicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas-Hamburg on 31. Juli 2006
Format: Audio CD
Mit diesem Album beweist Kris Kristofferson einmal mehr, dass uns auch die "lebenden Legenden" noch etwas zu sagen haben.

Leiser, nachdenklicher und ehrlicher als je zuvor, hat man fast ein wenig den Eindruck, als würde er sich mit dem Rückblick auf "this old road" und diejenigen, die ihm auf dieser Straße begegnet sind, verabschieden und uns sein Vermächtnis hinterlassen wollen (am ergreifendsten in "Final Attraction"). Im Stil der nahezu legendären "American V" von Johnny Cash (wenngleich nicht vergleichbar) verlässt sich Kristofferson nahezu ausschließlich auf seine Gitarre und seine Mundharmonika - und vor allem auf seine grandiose Stimme, die die meisten Songs trägt und noch nach all den Jahren jene Kraft ausstrahlt, für die man ihn immer geliebt hat.

Diese Scheibe ist ein absolutes Muss! Gänsehaut garantiert...!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jim Bone on 5. Mai 2007
Format: Audio CD
Kris Kristofferson kenne die meisten Leute glaub ich nur als "den, der da bei blade den alten Mann spielt" oder "der, der Me and 'Bobby McGee' geschrieben hat" ABER Kris ist einfach viel viel mehr... Sind seine schauspielerischen Leistungen noch überschaubar, kann man wohl behapten, dass er ein begnadeter Songwriter ist, wen nicht sogar der beste unserer Zeit! Dieses letzte Album, nach elf Jahren, ist en Vermächtnis! Die Song bestehen durch Tiefe und Dramatik... Und obwohl die Songs so traurig sind und seine Stimme mittlerweile so brüchig wie noch nie ist, so strotzt er doch mutig der modernen computerisierten Musik wie kein anderer. Dieses Album ist für mich kein Country-Album, so wenig wie es die letzte Aufnahmen des Großmeisters Johnny Cash (welcher übrigens ein sehr guter Freund Kristoffersons war) waren... Es ist ein ganz eigener Stil: Musik, in der man sich fallen lassen kann, in der man träumen kann und die einen zutiefst bewegt.

Zu jedem Lied könnte man eine ellenlange Rezension schreiben, daher will ich nur sagen: Kauft es und spürt die Kraft des Meisters selbt!

Ich selbst habe ihn dieses Jahr auf seinem einzigen Deutschland-Konzert in Hamburg besucht. Kris, ein Mann der alten Schule, der sich nachjedem Lied bedankt, dass man ihm zuhört. Ich bin der Meinung wir sollten ihm danken: Danken für die Musik, die er uns bringt, danken für Die Botschaften und Danke dafür, dass er es schafft sich selbst treu zu bleiben und dennoch zu begeistern.

Dieses Abum ist für mich eine Art Meilenstein der Musikgeschichte von einer, der letzten lebenden Legenden!

Danke, Kris!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden