Anhören mit
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung. Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
This Is War ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,14
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 9,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: right now!
In den Einkaufswagen
EUR 11,91
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MEDIA-MOST-WANTED
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

This Is War Import

4.4 von 5 Sternen 207 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,66 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
This Is War
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 4. Dezember 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 6,66
EUR 3,95 EUR 1,45
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
84 neu ab EUR 3,95 22 gebraucht ab EUR 1,45

Hinweise und Aktionen


Thirty Seconds To Mars-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • This Is War
  • +
  • Love Lust Faith + Dreams
  • +
  • A Beautiful Lie
Gesamtpreis: EUR 21,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Dezember 2009)
  • Erscheinungsdatum: 4. Dezember 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • Spieldauer: 61 Minuten
  • ASIN: B0029LHW68
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 207 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 911 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
1:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
6:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

This Is War, der Titel des neuen Albums von Thirty Seconds To Mars, ist weit mehr als lediglich eine Referenz an die inneren Kämpfe, die die Band im Zuge der Albumproduktion ausgefochten hat, mehr als eine Referenz an die globalen wirtschaftlichen und klimabedingten Krisen und mehr als nur eine Hommage an den berüchtigten Rechtsstreit mit Virgin Records um 30 Millionen Dollar. This Is War ist vor allem das Ergebnis einer 18 Monate währenden kreativen Schlacht, die die Band mit aller Heftigkeit, aber in der privaten Abgeschiedenheit eines Studios geführt hat, das sie sich in einem Haus in den Hollywood Hills eingerichtet hatte. Am Ende zählt nur das Resultat: ein triumphales und machtvoll klingendes Epos, das ihre Visionen konsequent fortsetzt, die mit ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2002 und dem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Folgewerk A Beautiful Lie bereits zwei beeindruckende Werke hervorbrachten.

This Is War markiert für Thirty Seconds To Mars einen Riesenschritt nach vorn, einen, der das Trio (Leadsänger und Gitarrist Jared Leto, Schlagzeuger Shannon Leto und Gitarrist Tomo Milicevic) endgültig zu einer der weltbesten stadionfüllenden Rockbands unserer Zeit macht. Die L.A. Times bezeichnet This Is War als „kämpferisches…düster und bedrohliches…und bis dato souveränstes Werk der Band“. In der Alternative Press, die dem Album vier Sterne gibt und es als „künstlerischen Triumph von Thirty Seconds To Mars“ bejubelt, herrscht eine ähnliche Meinung, und auch das Kerrang! Magazine würdigte es als das „bislang stärkste und vollkommenste Opus“ der Band.

Jared Leto: „Zwei Jahre hat es uns gekostet, wir sind durch die Hölle gegangen und wieder zurückgekommen. Einmal waren wir an einem Punkt, wo ich dachte, das wird unser Tod sein, aber es war eher ein Wandlungsprozess – mehr noch eine richtige Revolution als bloß eine Evolution. Wir sind daran richtig gewachsen.“

Als Führer auf ihrer Reise engagierten Thirty Seconds To Mars zwei der einflussreichsten Produzenten der Welt: Flood (U2, Nine Inch Nails, Depeche Mode, Smashing Pumpkins) und Steve Lillywhite (U2, The Rolling Stones, Peter Gabriel).

Zusätzlich zu Jareds schneidender, kompromissloser Stimme, treibenden und melodiösen Bass, Gitarren und Keyboards, Shannons mächtiger und einfallreicher Percussion sowie Tomos durch Mark und Bein gehenden Gitarrenkaskaden verblüfft This Is War mit phantasievollen Effekten und Klangschichten altmodischer Synthesizer. Echte tibetanische Mönchsgesänge eröffnen auf „Escape“ das Album und beenden es auf „L490“, die Stimme eines französischen Mädchens führt durch „The Night Of The Hunter“ und mit dem Schrei eines Falken beginnt die erste Single „Kings & Queens“, die die Band in genau jenem Haus in Südafrika geschrieben hat, in dem sie auch ihren Modern-Rock-Charts-Smash-Hit „The Kill“ aufgenommen hatte. Und der Falke ist alles andere als ein Studiotrick. „Der Falke lebte über dem Haus“, so Jared. „Wir verbrachten Stunden damit, auf ihn zu warten, um dann aufs Dach zu klettern und ihn live aufnehmen zu können.“

Aber das vielleicht atemberaubendste und tiefgreifendste Instrument auf dem Album ist der euphorische Klang tausender Fans von Thirty Seconds To Mars – eine mehr als 100.000 starke Legion namens The Echelon – die in Einklang singend auf dem ganzen Album zu hören sind. „The Summit“ (Das Gipfeltreffen) war ursprünglich lediglich ein Aufnahmeexperiment, als sich im April 2009 in Hollywoods Avalon Club ungefähr 1.000 Fans respektive Echelons aus aller Welt eingefunden hatten, um zu den Aufnahmen ihr Stampfen, Rufen, Schreien, Klatschen und Summen aufzeichnen zu lassen. Es war ein unüberhörbarer Erfolg und Buzznet nannte dieses 1000-köpfige Orchester „field recordings of fandom“, die nahezu maßgeschneidert seien, sie auch live zu spielen.

Der Erfolg dieses ersten Gipfeltreffens führte schnell zu acht weiteren solcher Summits rund um den Globus ((Australien, Italien, Deutschland, Frankreich, Japan, Mexiko, England, Kanada) mit Zehntausenden von Teilnehmern. Hinzu kam, dass die Band über Twitter eine Nachricht eines Fans aus dem Iran bekam, der zu keinem der Gipfeltreffen kommen konnte, so dass Jared, Shannon und Tomo das Experiment erweiterten. Da die digitalen Möglichkeiten ohnehin seit Jahren den weltweiten Erfolg der Band forciert hatten, initiierten Thirty Seconds To Mars im August 2009 den „Digital Summit“ und luden jeden ein, der über einen Computer, Aufnahmemöglichkeiten und Internetverbindung verfügte, ihnen Sounds und Stimmen über TwitVid zu schicken. Das Resultat waren Beiträge aus den USA, aus Australien, Italien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Mexiko, Kanada und Iran, die Thirty Seconds To Mars ermöglichten, ihre riesige internationale Fangemeinde an dem neuen Album teilhaben zu lassen.

„Kings & Queens“, die erste Single aus This Is War, wurde von Billboard als „epischer Rock in seiner bewegendsten Art“ bezeichnet und hat den Kurzfilm „The Ride“ inspiriert, der unter der Regie von Bartholomew Cubbins („The Kill“, „From Yesterday“) entstand, einem der Stammregisseure von Thirty Seconds To Mars. Der Film zeigt eine zeitkritische Massenbewegung, einen sogenannten crank mob, der mit fortschrittlichen und umweltbewussten Absichten gegründet wurde. Hier präsentiert sich eine bewundernswerte Gruppe von Radfahrern auf einer nächtlichen Tour von Downtown L.A. nach Santa Monica, eine Liebeserklärung an Los Angeles, der Stadt, die in der Geschichte der Band eine ebenso bedeutende Rolle spielt wie für die Entstehung von This Is War. Die Single „Kings & Queens“ schoss in den USA bereits in die Top 3 des Alternative Radio, nicht einmal einen Monat, nachdem sie erstmals zu hören war. Ein vielversprechender Auftakt für das, was in nächster Zeit noch kommen mag.

Amazon.de

Ausflüge von Musikern ins Fach der Schauspielkunst und umgekehrt gibt es zuhauf. Gerade in den USA, wo Filmstars eine hochwertige Ausbildung genießen, kommt es immer wieder zu extrem erfolgreichen Doppel-Karrieren wie bei Mos Def, Cher oder Kris Kristofferson. Sänger, Gitarrist und Songwriter Jared Leto gehört auch zu ihnen, aber er zieht einen dicken Strich zwischen den Genres. Man muss seinen Namen fast mit der Lupe im Booklet des impulsiven Albums This Is War suchen. Was aber gewollt ist, denn der Frontmann von Thirty Seconds To Mars nutzt seine Berühmtheit durch Filme wie Fight Club, American Psycho oder Panic Room nicht zu Promozwecken, er lässt die Saiten, die Stimme und seine Lieder sprechen. Was ihm auf dem dritten Studioalbum nach vier Jahren Pause - der Vorgänger A Beautiful Lie erschien 2005 - gut gelungen ist. Was 1998 als kleines Familienprojekt mit Bruder Shannon begann, hat sich zu einer veritablen Band entwickelt. Zwar betritt das Trio aus Los Angeles mit This Is War kein Neuland, doch es weiß, wo die guten Früchte auf den Feldern des Grunge, Progressiv - und Hard-Rock wie Emo wachsen. Für die satte Produktion holte sich die US-Gruppe mit Flood (Depeche Mode, Nine Inch Nails, U2, PJ Harvey) und Altmeister Steve Lillywhite (U2, Peter Gabriel, Razorlight) zwei Erfolgsgaranten ins Boot, die den gewünschten, sehr voluminösen Sound mit Synthie-Sounds a la Giorgio Moroder von Thirty Seconds To Mars perfekt umsetzen. Überschattet wurden die fast ein Jahr andauernden Aufnahmen zu This Is War von einem bösen Streit zwischen Band und Plattenfirma, die eine 30-Millionen-Dollar-Klage wegen Vertragsbruches einreichte. „Nicht die besten Voraussetzungen, unter dieser Bürde eine Platte zu machen“, lassen TSTM auf ihrer vorbildlich geführten Homepage verlauten. Wo sie sich erschrocken darüber zeigen, dass sie nach Awards, Auszeichnungen in Silber, Gold und Platin wie Millionen verkaufter Alben nie einen Cent Geld sahen und sogar Schulden haben bei ihrer Firma. Kein Wunder, dass das Album This Is War heißt, aber mittlerweile ist nach harten Auseinandersetzungen Frieden eingekehrt zwischen den Gegnern. Da es zudem nur ein Dutzend von 140 geschriebenen Songs von Jared Leto auf die Platten schaffte, scheint ein jahrelanges Warten auf Album vier, fünf...nicht zu befürchten. - Sven Niechziol

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von D.C. am 1. Dezember 2009
Format: Audio CD
Nach langem Warten ist es nun endlich soweit: Mit 'This Is War' erscheint das dritte Album der amerikanischen Rock-Band 30 Seconds to Mars. Bei der Entstehung des Albums hatte sich die Band etwas ganz besonderes ausgedacht: die stetig wachsende Fangemeinde wurde intensiv in die Entwicklung des Albums einbezogen. In vielen Songs sind von Fans gesungene Chöre zu hören, eine ganze Reihe Fans hatte das Glück, das ihr Gesicht nun eines der tausenden verschiedenen Cover der CD ziert.

Der Sound von 'This Is War' ist neu und anders, mehr Pop, mehr Elektro. Und auch die Thematik ist anders: Während sich die beiden Vorgänger Alben eher mit den Themen Selbstfindung, Weiterentwicklung und dem Finden des eigenen Traums beschäftigt haben, geht es in 'This Is War' um die Umsetzung des selbigen. Was bisher nur im eigenen Kopf stattgefunden hat soll nun in die Welt getragen werden. Viele Fans überrascht dieser Themenwechsel nicht, gab es schon auf dem Vorgängeralbum einige Hinweise: der Song R-evole enthielt die Zeile 'A revolution has begun',der Hidden Track am Ende des Albums lautete 'Praying for a Riot'.
Sprachlich gesehen hat das neue Album zwei Seiten. Auf der einen Seite ist die Message des Albums sehr positiv und weniger schwermütig als der Vorgänger 'A Beautiful Lie'. Auf der anderen Seite benutzt Jared Leto, Frontman und Texter der Band, auf 'This Is War' teilweise eine sehr brutale bis schon graphische Sprache: 'I f*** you like the devil' singt er in 'Stranger in a strange land', in 'Night of the Hunter' heißt es gar 'Skinned her alive, ripped her apart'.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 81 von 91 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Jared Leto führt ein Doppelleben. Die Welt kennt ihn als Schauspieler, der mit seinen 38 Jahren zu das Beste gehört, was Hollywood zu bieten hat. Wer Filme wie "Requiem of a dream", "Fight Club" und "Panic Room" im Repertoire hat darf sich als einer der gefragtesten Schauspieler feiern lassen.

Der Durchbruch gelang 30 Seconds to Mars erst später mit ihrem zweiten Album, welches weltweit auf beachtliche 2,5 Millionen verkaufte Einheiten zurückblicken kann.

Im Vorfeld des neuen Album waren ja schon die Songs "This is War" ( OST des Spiels "Dragon Age:Origins" ) und "Kings and Queens" ( 1. Singleauskopplung ) zu hören. Meiner Meinung zeigen die zwei Lieder sehr gut die Marschrichtung an, die 30 Seconds to Mars mit diesem Album einschlagen. "Kings and Queens" ist ein gradioser Song und zählt zu den Perlen des neuen Long-Players. "This is War" ist ein guter bis sehr guter Song geworden und überzeugt vor allem durch Songwriterqualitäten. "This is War" ist Programm - textlich wie musikalisch -

Wenn Jared Leto die Zeilen "Tell me would you kill to save a life / Tell me would you kill to prove your right" ("Hurricane" feat Kanye West) singt, bekommt man Gänsehaut und spürt förmlich die dunkle Atmosphäre, die von "This is War" ausgeht. Man hätte aber den Sprech-Part von Herrn West auch rausstreichen können, was die Intensität des Songs noch erhöht hätte. (Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich den Typen nicht ausstehen kann.)

Jared Leto unterstreicht, dass er ein hervorragender Sänger ist, der die von Weltschmerzen handelnden Zeilen mit exakt der richtigen Mischung aus Verzweiflung und Aggressivität ("Closer to the Edge" & "Search and Destroy") vorträgt.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 38 von 45 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
30 Seconds to Mars – This is War (2009)

30 Seconds to Mars könnten sich eigentlich in 30 Millionen Dollar Schulden umbenennen. Auf diese horrende Summe versuchte das skrupellose Label die drei Jungs zu verklagen. Aus dieser Belastung ist eine Kampfansage mit dem Namen This is War enstanden und hat sich dementsprechend viel Pathos auf die Schultern geladen.

Fröhliche Lieder gibt es woanders. Das macht schon das vor Spannung strotzende Intro Escape klar. Mastermind und Master-Selbstinszenierer Jared Leto haucht ein paar kryptische Worte ins Mikro, bevor eine Armee an Fans einen Kampfschrei hinterher brüllen darf. Man erweist den solidarischen Echelon-Mitglieder wirklich eine enorme Huldigung, dürfen diese doch die meisten euphorischen, hymnen-artigen Refrains mitsingen. So entlädt sich das Intro auch schon zum ersten Highlight Night of the Hunter, wobei man gewohnte 30 Seconds to Mars-Kost erwarten darf, etwas elektronischer durchchoreographiert als auf A Beautiful Lie, und versehen mit enorm intensiven Gesangslinien eines Jared Leto sowie vor Kraft strotzende, krachende Drum-Parts. Die Lyrics muten etwas härter als sonst an, passen aber mit ihrer verschlungenen, expressionistischen Wortwahl gut zum Ambiente.

Dass da powerchord-geladene Hymnen mit starken Melodien und noch stärkeren Hooks auf solchen Alben nicht fehlen dürfen, sollte klar sein und so ein Song wird mit Kings and Queens auch prompt geliefert und dürfte sich als Mitgröhl-Nummer Nr. 1 entpuppen.

Eine Pause gönnt man sich nicht. Es wird direkt weiter geklotzt mit der treibenden Kampfansage This is War. Da dröhnen die Gitarren und Letos Schreie, verschleieren aber glücklicherweise nie die wunderschönen Melodien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Andere Covervarianten bei "This is war"? 3 12.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden