Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Thirteenth Step


Preis: EUR 15,30 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 4,96 13 gebraucht ab EUR 2,53

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

A Perfect Circle-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von A Perfect Circle

Fotos

Abbildung von A Perfect Circle

Biografie

« Mer de Noms »

Billy Howerdel - guitar, music
Maynard James Keenan - voice, lyrics
Troy Van Leeuwen - guitar
Paz Lenchantin - bass
Josh Freese – drums

A Perfect Circle is not a side project. A Perfect Circle is not a hobby for any of those involved.
A Perfect Circle does not represent the end of anything. A Perfect Circle does not represent the ... Lesen Sie mehr im A Perfect Circle-Shop

Besuchen Sie den A Perfect Circle-Shop bei Amazon.de
mit 14 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Thirteenth Step + Mer de Noms + Emotive
Preis für alle drei: EUR 50,26

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000AXM3N
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.020 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Package 7:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Weak And Powerless 3:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. The Noose 4:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Blue 4:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Vanishing 4:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. A Stranger 3:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. The Outsider 4:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Crimes 2:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. The Nurse Who Loved Me 4:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Pet 4:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Lullaby 2:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Gravity 5:08EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Und wieder krabbeln eklige Insekten herum, und Alien-Mutationen sabbern durch die Gegend. Zum zweiten Mal feiert der Tool-Ableger das Hässliche, Kranke, Morbide. Doch anders als Tool meiden A Perfect Circle weitgehend Gitarrengewitter. Lieber setzen die Progressive-Perfektionisten auf den dynamischen Gegensatz von meterhohem Schwulst und Opulenz im Minimalismus. Dabei streifen sie immer wieder hymnische Popmelodien, die dann mathematisch genau von Muckertum erstickt werden. Diesmal ist der Zugang etwas leichter als beim Debüt "Mer De Noms". Sein Haustier muss man nicht zwingend opfern. Trotzdem spielt man "Thirteenth Step" am besten in feuchten Kellern - und verliebt sich schon bald unsterblich in die Melodiekadaver des Pathetikers Maynard James Keenan. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian am 1. November 2003
Format: Audio CD
In Amerika gibt es ein Entwöhnungsprogramm für Drogensüchtige, das aus 12 Stufen besteht. Daran angelehnt erzählt hier ein Drogensüchtiger seine Geschichte, wie er in den Sumpf der Sucht gerät, daran zugrunde geht. Am Ende besteht doch noch Hoffnung.
Deshalb kann man das Album auch nur als Gesamtwerk betrachten.
In "the package" kauft sich der Protagonist ein Packet Drogen, daher der Titel. Er spricht hier indirekt mit seinem Dealer "I take just what i came for then im out the door again". Dann kommt der Zeitpunkt des Schusses: "time to feed the monster (die sucht)I don't need another friend".
Das Leben ist schon zur Qual geworden "comfort is a mystery
crawling out of my own skin", besteht nur noch aus der Sucht. Nach dem Schuss kommt der Absturz mit "weak and poweless" (schwach und kraftlos). Wie im ganzen Album wendet sich der Protagonist verzweifelt an seine Sucht, personifiziert sie, hier im Refrain: "Desperate and ravenous I'm so weak and powerless over you" (verzweifelt und ausgehungert bin ich schwach und kraftlos über dich)
Man fühlt sich verloren, glaubt nicht mehr an fremde Hilfe, ist ganz dem "Teufel" (der Sucht) ausgeliefert: "Little angel go away, come again some other day Devil has my ear today, I'll never hear a word you say". Den Sinn von "the nooose" habe ich noch nicht ganz verstanden. Die Methapher des Heiligenscheinringes, der zur Schlinge wird und jemanden erwürgt,
erschließt sich einem nicht sofort.
In "blue" wird wieder über sich selbst nachgedacht "I didn't want to know I just didn't want to know", wie man in das alles hineingeraten ist. "Vanishing" wird musikalisch und verbal zum Trip schlechthin.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julián Carax am 10. April 2004
Format: Audio CD
Ich hatte keine Ahnung, worauf ich mich da einließ. Ich kannte die Gruppe "A Perfect Circle" noch nicht und besaß auch (noch) nicht das Vorgängeralbum "Mer De Noms". Ich wusste nur, dass Maynard James Keenan, dieser unglaubliche Sänger, den ich von "Tool" kannte, auch bei "A Perfect Circle" am Mikro steht. Nach dem Spontankauf im Plattenladen, den wahrscheinlich das meisterafte Cover-Artwork auslöste, war ich sehr gespannt darauf, was mich wohl erwartet. Als dann die süßlichen Gitarrenstrukturen von "The Package", dem ersten und mit fast 8 Minuten längsten Song des Albums, erklangen, war es um mich geschehen. später setzt dann Keenan mit seinem unvergleichlich emotionalen Gesang ein und zieht einen in den Bann. Dieser Mann singt vom Schmerz eines großen Verlustes. Und nach zwei Minuten steht fest: er wird sich nicht mit seinem verlust zufrieden geben. und so passiert es dann auch: nach 4 Minuten fetzen die Gitarren nur so los, und Maynard singt: "Take What's Mine! Give This to me!".
Nachdem also "The Package" über mich hinwegrollte, vestand ich auch Song nummer 2. Dieser heißt "Weak And Powerless", ist vergleichsweise kompakt und besitzt neben einem coolen Mittelteil auch einen tollen Basslauf. Nach dem Opener fühlte man sich wirklich etwas schwach und kraftlos. Fließend geht das Lied nach knapp 3 Minuten über in "The Noose". Hier zeigt Maynard James Keenan, dass er der beste Sänger im Universum ist. Angereichert mit schönen Hall-Effekten und einem hammermäßigen Schlagzeugmittelteil ist "The Noose" wohl der beste Song des Albums, was aber nichts heißen soll, da ausnahmslos alle Songs genial sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 14. Oktober 2003
Format: Audio CD
Mit seinem Side-Projekt "A Perfect Circle" ist dem Tool-Mastermind mit dem ersten Album "Mer de Moms" ein Meisterwerk gelungen. Das zweite Album ist im Vergleich zum Vorgänger ein wenig ruhiger geraten. Wobei sich Maynard James Keenan einen Teil von Tool sowie James Iha zu diesem Album geholt hat. Mit "Thirteens Step" liefert er uns wiederum eine brilliante Vorstellung von durchdachter Rockmusik mit eruptiven Ausbrüchen, denen fast schon beunruhigend ruhige Passagen folgen.
Das alles wird unterlegt von Keenans einzigartiger Stimme, die in Songs wie "The Nurse Who Loved Me" oder "Weak And Powerless" so richtig zur Geltung kommt. Zur Sache gehen dagegen Songs wie "The Outsider" oder "Pet", die Toolsche Härte atmen. Während in anderen Bereichen der Rockmusik gebolzt oder alte Zeiten aufgewärmt werden, zeigen uns A Perfect Circle ihre Vorstellung von intelligenter Rockmusik, bei der jeder Ton und jeder Ausbruch/jede Verzerrung sitzt und seine Berechtigung hat. Diese Art von Rock wüschen wir uns häufiger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von attuesday am 3. Juni 2006
Format: Audio CD
Wer Tool kennt und mag kommt an A Perfect Circle kaum vorbei. Sänger Maynard J. Keenan ist hier an sanglicher Perfektion bezüglich Gefühl, Ausdruck und Kreativität meiner Meinung nach unübertroffen. Zudem sind die Lieder hervorragend gespielt und arrangiert, allein schon der Opener überzeugt dermaßen, als die Gitarre am Schluss einsetzt. Hervorzuheben ist auf alle Fälle noch "The nurse who loved me". Selten hab ich ein solches Juwel gehört.

Die Lieder sind insgesamt leichter verdaulich als die harten Tool-Stücke. Wer schlichten Gitarren-Rock à la AC/DC erwartet wird hier weniger bedient. Sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen