Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Things the Grandchildren Should Know (Englisch) Gebundene Ausgabe – 14. Oktober 2008


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 14. Oktober 2008
EUR 42,76 EUR 18,89
2 neu ab EUR 42,76 4 gebraucht ab EUR 18,89
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 245 Seiten
  • Verlag: Thomas Dunne Books; Auflage: First. (14. Oktober 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0312385137
  • ISBN-13: 978-0312385132
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 18 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,9 x 15,1 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.707 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“One of the best books ever written by a contemporary artist.”—Pete Townshend
 
“A great big grin of a book, winced out through gritted teeth.”—Kirkus Reviews

“How do you think it felt finding out that one of my favorite rock stars in history is also a better, funnier, and more touching writer than I am after 10 years at Time magazine?”—Joel Stein
 
“Readers will just be plain enraptured by the story of a gifted man barely surviving tragedy with only his talent to guide him.”—Robert Leleux, author of The Memoirs of a Beautiful Boy

“You trust every word coming off the tips of Everett’s fingers. His book is a subtle, touching thing.”—Sunday Times (UK)

“I kept telling myself, “This guy is the next Kurt Vonnegut!” Things the Grandchildren Should Know shares less with a rock memoir than it does with the likes of The Corrections, Middlesex, and The Ice Storm. It’s unexpectedly uplifting.”—The Word

“Crackling with a staccato rage, he comes clean about bad times, good times and finally getting to be a grown-up on his own terms.”—The Times (UK)

“His unique sensibility is as apparent in his prose as in his music. Even those unfamiliar with, or indifferent to, Everett’s work will still vicariously enjoy meeting him.”—The Independent (UK)

Synopsis

How does one young man survive the deaths of his entire family and manage to make something worthwhile of his life? In Things The Grandchildren Should Know Mark Oliver Everett tells the story of what it's like to grow up the insecure son of a genius in a wacky Virginia Ice Storm-like family. Left to run wild with his sister, his father off in some parallel universe of his own invention, Everett's upbringing was 'ridiculous, sometimes tragic and always unsteady'. But somehow he manages to not only survive his crazy upbringing and ensuing tragedies; he makes something of his life, striking out on a journey to find himself by channelling his experiences into his, eventually, critically acclaimed music with the Eels. But it's not an easy path. Told with surprising candour, Things The Grandchildren Should Know is an inspiring and remarkable story, full of hope, humour and wry wisdom. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Engel am 21. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer die Eels mag und kennt, der kennt E, alias Mark Oliver Everett, den Kopf und Körper der Band. Und kennt seine Texte, teils verworren, dann wieder wunderschön einfach und ehrlich. Sie machen neugierig auf mehr, auf den Mann hinter diesen Worten und diese Neugier kann nun endlich mit diesem Buch befriedigt werden.
Wer die Sprache halbwegs beherrscht, sollte "Things The Grandchildren Should Know" auf englisch lesen - nichts gegen die Übersetzung, sie ist gut, aber seine eigenen Worte sind besser.
Von seinen ersten Erinnerungen der Kindheit über den Zufall, dem er sein erstes Instrument, ein Kinderschlagzeug, und die Liebe zu generell allen Kinderinstrumenten verdankt bis hin zu den wirklich wichtigen Menschen in seinem Leben, ihrem Einfluss, ihrem Verfall und der Trauer um sie beschreibt er seinen Werdegang. Sein unstillbarer Hunger nach Musik, seine Vorliebe für verrückte Frauen, die lange Suche nach einem Plattenvertrag - mit zusammengebissenen Zähnen verfolgt man E auf seiner Reise und legt das Buch erst wieder weg, wenn man mit ihm zusammen durchlebt und erlitten hat, wofür Andere wahrscheinlich eher fünf Leben gebraucht hätten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Weisser am 12. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer es geschafft hat, den Tod seiner ganzen Familie und mehrerer enger Freunde zu überwinden und zu verarbeiten, der muss ein ungemein starker und reflektierter Charakter sein. Allein der bloße Lebenslauf, den man auf der englischen Wikipedia nachlesen kann, würde es also rechtfertigen, diese Autobiographie zu lesen.
Aber wenn man dann noch seine Musik kennt, sein lyrisches Genie (welches in seiner Explizitheit einzigartig ist) kennt, dann ist dieses Buch ein Muss.
Es ist nicht spektakulär, es gibt keine allumfassende Handlung, es fehlen akkurate Personenbeschreibungen, es gibt lediglich die kleinen Weisheiten eines Mannes, der schon viel erlebt hat, im Positiven, wie im Negativen.
Hinzu kommt, dass hier auf die Entstehungsgeschichte jedes Albums eingegangen wird und man als Bewunderer der Musik ein wenig hinter die Kulissen blicken kann und so ein bisschen mehr von den Texten versteht. Warum heißt der Electro-Shock-Blues so? Was betrachtet E selbst als sein traurigstes Lied? Wer ist der Souljacker?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rocker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
der besonderen Art stellt dieses Buch dar. Vor kurzem habe ich mich erst an die englische Originalfassung getraut und bin sofort süchtig geworden. Die Art und Weise, wie Mark Oliver Everett sein Leben beschreibt, ist im höchsten Maße unterhaltsam. Der Autor trägt sein eigenes Schicksal in dieser Autobiographie mit so trockenem Humor vor, dass selbst die schrecklichsten Dinge dem Leser nicht so schrecklich vorkommen, wie sie vermutlich waren und auch die peinlichsten Ausraster seiner Teenagerjahre werden mit einer deftigen Prise Selbstironie gewürzt, dass dem Leser das Lachen auch schon mal im Halse stecken bleiben kann. Die Erlebnisse des Mr. "E" werden dabei aber auch ohne jeglichen Pathos in einem einfach unbeschreiblich unnachahmlichen Schreibstil erzählt. Dem Autor ist viel Übles in seinem Leben widerfahren, aber er war auch selber kein Kind von Traurigkeit, wie man in den ersten Kapiteln über Kindheit und Schulzeit erfahren kann. Dabei bedient sich der Autor einer so einnehmend bildhaften Sprache, dass man sich tatsächlich vorkommen kann, als wäre man bei den beschriebenen Ereignissen mit anwesend. Ein fantastisches Buch, nicht nur für Fans der Musik von Mark Oliver Everett und seinen "EELS". Dabei erscheint fast unglaublich, dass der Autor - wie er selbst anführt - erst von einem langjährigen Freund sehr lange dazu gedrängt werden musste, sein Leben in Buchform zu Papier zu bringen. Das Ergebnis dieses Drängens lässt mich zum einen bisweilen daran zweifeln und zum zweiten schwanken, wem man letztendlich mehr dankbar sein sollte: dem "Drängler" für seine Hartnäckigkeit oder dem Verfasser dieses Werkes für die Umsetzung.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ottimo am 22. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer die Eels mag und sich immer schon gewundert hat, wer sich hinter dem Bart und der fetten Sonnenbrille von E. versteckt, sollte sich dieses Buch kaufen.
'Things the Grandchildren Should Know' ist für eine "Biographie" in einer sehr einfachen, alltäglichen Sprache geschrieben. Dies führt dazu, dass das Leseerlebnis extrem kurzweilig ist und sich der Leser sehr schnell in das Leben, die Schicksalserlebnisse des Aussenseiters E. einfühlen kann. Nebenbei erfährt der geneigte Eels Fan allerlei zum Entwicklungsprozess der einzelnen Alben und Songs. Mich hat das (bisherige) Leben von E. zutiefst beeindruckt, nach dem Lesen kommen die Songtexte noch authentischer und menschlicher rüber. Bin gespannt auf eine mögliche Fortsetzung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sophie am 25. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Wahrscheinlich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Was dieser Mann erlebt hat, ist unbeschreiblich. Und trotzdem ist dieses Buch so lebensfroh! Eine Offenbarung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Für alle die, die Eels schon immer schätzen oder neu für sich entdeckt haben ein absolutes Muß! Erstaunlich wie man ein so tragisches Leben trotzdem ertragen und mit Humor nehmen kann. Darum ist das Buch auch keineswegs deprimierend sondern sehr amüsant und trotzdem offen geschrieben. Einfach wahnsinnig gut, sicher auch für Leute, die die Eels nicht kennen, aber toll ist es natürlich sich die Alben zu den Passagen im Buch anzuhören, in denen E beschreibt, wie welches Lied zu stande gekommen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen