oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Hail To The Thief (Collector's Edition) [+Digital Booklet]
 
Größeres Bild
 

Hail To The Thief (Collector's Edition) [+Digital Booklet]

28. August 2009 | Format: MP3

EUR 11,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:19
30
2
4:20
30
3
4:18
30
4
5:22
30
5
3:21
30
6
4:29
30
7
4:56
30
8
3:32
30
9
5:23
30
10
1:59
30
11
4:57
30
12
3:52
30
13
3:21
30
14
3:21
Disk 2
30
1
3:58
30
2
4:31
30
3
3:32
30
4
2:18
30
5
3:36
30
6
3:06
30
7
5:09
30
8
7:44
30
9
4:25
30
10
2:22
30
11
4:10
30
12
3:35
30
13
3:31
+
Digital Booklet: Hail To The Thief
n/a

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. August 2008
  • Erscheinungstermin: 19. August 2008
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: EMI UK
  • Copyright: 2009 Parlophone Records Ltd. This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. (C) 2009 Parlophone Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:48:27
  • Genres:
  • ASIN: B002L19SMW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (85 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.177 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Kerkhoff am 19. Juni 2003
Format: Audio CD
Sie seien "eine Band für Intelektuelle", so sagt es uns der Spiegel. Sie werden als "die vielleicht beste Rockband heutiger Tage" gefeiert, aber manchmal unterstellt man ihnen auch, wie Nick Hornby in seiner Kolumne der New York Times, einen "nur bedingten Nutzen". Sie sind Radiohead - eine Band, dessen Platten man kaum noch gerecht werden kann, ohne sich schmerzhaftem Immer-wieder-Hören zu unterziehen und einer langen Liste Jazz-Elektronik-Verweise nachzugehen, die so ziemlich jeden Kritiker an den Rand seines Wissens stoßen lässt.
Und es wird nicht einfacher. "Hail To The Thief" vereint all das Spezielle, was dafür gesorgt hat, dass Radiohead "als vielleicht faszinierendste Band der Welt" (Musikexpress) gilt. Plattentest online zeigt es auf: Die monolithische Sperrigkeit von "Kid A", die pastorale Überhöhung von "OK Computer", der rockistische Überschwang von "The Bends", der sanfte Trost von "Amnesiac" - all das vereint sich auf diesen 60 Minuten Musik unter einem Titel, mit dem politisch Stelllung bezogen wird. "Hail To The Thief" ist nicht nur Name des Albums, sondern auch und vor allem Slogan einer Anti-Bush-Bewegung.
Musikalisch finden wir gitarrenstarke Unbequemlichkeiten, finstere Psychotrips, bewegen uns an den Rand der bisher gültigen Harmonielehre und hören - natürlich - das Erklingen unsterblicher Songs. Beziehungsweise Songpartikel. Denn etwas so einfaches wie ein Song wird einem bei Radiohead nicht unterkommen. Was wir finden sind vielmehr Aneinanderreihungen musikalischer Ideen, in denen Yorke seine Stärken verbindet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
81 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Mai 2003
Format: Audio CD
"Kid A" und "Amnesiac" waren nicht gerade leichtverdauliche Scheiben, und - ich gebe es zu - so manche Tracks darauf sind mir bis heute verschlossen geblieben. Deswegen ging ich auch mit großer Skepsis an HTTT heran, denn es stand zu befürchten, daß sich Thom Yorke nebst Anhang in absolut experimentelle, abgehobene Sphären verabschieden würden.
Doch was ich dann hörte, zauberte mir ein seliges Lächeln ins Gesicht - HTTT klingt so, als habe man das Beste der bisherigen Alben abgezapft und zu einem neuen, alles überragenden Werk erhoben. Thom Yorke klingt und singt melancholisch wie immer, im Gegensatz zu "Kid A" + "Amnesiac" aber nicht mehr so niederschmetternd depressiv. Musikalisch gesehen gewinnt auf HTTT die Eingängigkeit Boden zurück, ohne es aber an jener Tiefe fehlen zu lassen, die Radiohead eben ausmacht.
Radiohead haben offensichtlich den Trieb, ohne Rücksicht auf Verluste fortzumarschieren, aufgegeben und mit HTTT zum ersten Male erkennbar bei sich selbst geklaut, doch angesichts solch großartiger Alben wie "OK Computer" oder "The Bends" (die angenehm oft grüßen lassen) ist das wahrlich kein Verlust.
Anspieltipps: "Sail to the Moon", "Backdrifting" + "There There"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bjoern@u2tour_de VINE-PRODUKTTESTER am 26. Mai 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit "OK Computer" wartet die Gemeinde der Alternative Musik-Fans auf ein gleichwertiges Album von Radiohead. Nach den hoch interessanten experimentellen, aber deswegen kommerziell nicht so erfolgreichen, Alben "Kid A" und "Amnesiac" wartet die Band jetzt mit der Erlösung auf. "Hail to the thief" ist ein weiteres Meisterwerk, dass eindeutig aus allen Veröffentlichungen in diesem Genre der letzten Jahre hervorsticht. Ein 14 Track langes Album, welches mit jedem Mal anhören an Eingängigkeit, Intensivität und Emotionen gewinnt und dass mensch einfach nicht wieder hergeben will. Eingängige Songs, fast Ohrwurm gleich, wie die erste Single "There There" lösen sich mit experimentellen Dance-Tracks a la "The Gloaming" ab. Aber auch wunderschöne Balladen wie "I will" oder "Sail to the moon" bieten die 5 Mannen aus Oxford auf. Doch bereits der Opener "2+2+=5" verspricht, was das Album hält: ein Werk aus einem Guss, das meinen CD-Player in den nächsten Monaten nicht verlassen wird.
Anspieltipps:
"There There"
"2+2=5"
"Where I end and you begin"
"I will"
Zudem besticht das Artwork dieser Special Edition durch seine Ungewöhnlichkeit. Die Aufmachung ist einer auffaltbaren Autolandkarte angeglichen und bietet einen Einblick ins Radiohead-Land. Desweiteren finden sich alle Texte der CD wieder.
Ein absolut lohnenswerter Kauf, der seine 3 Euro mehr gegenüber der normalen Version mehr als gerecht wird.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von spiritstar69 am 27. Mai 2003
Format: Audio CD
Als ich es nicht verkneifen konnte und schon vorab die "Hail to the Thief" Downloads mir vom Internet runtergezogen habe und danach anhörte, war ich erst mal wie gefangen und total auf einer anderen Phäre und Welt schwebend und ich wollte dort ewig verweilen. Ich blieb an den Songs hängen "Backdrifts", "The Gloaming", "There There", "Sit Down, Stand Up" und mein Favorite "Where I End And You Begin". Die Soundeffekte ziehen Dich magisch in die geheimnissvolle Welt von Thom Yorke & Co. Bilder laufen vor Deinem inneren Geiste ab. Hollywood Kino ist nix dagegen. Aufregung pur. Grusel. Horror. Kampf. Herzflimmern. Herzschmerz bei "I Will", ein wunderbares zweistimmiges kurzes Lied, wo Thom zu Deiner Seele spricht. Die Melodie von "Sit Down, Stand Up" geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Das "2+2=5" reisst einen so richtig weg, wie in alten Punk Zeiten! So geniale Musik habe ich schon lange nicht mehr gehört. Total experimentiel, nie langweilig, sehr aufregend und total neu. Doch absolut Radiohead - mässig. Ich finde die CD sogar aussergewöhnlicher als die Vorgänger Projekte. Nur mit einem Song konnte ich mich nicht so anfreunden: suck young blood und wolf at the door. Das ist eher Geschmacksache.
Ich freue mich schon auf das richtige CD Exemplar und auf ein Radiohead Konzert das mir bevorsteht! Die Musik macht Dich nur glücklich! ;-) Bin weiterhin sehr gespannt! Grüsse! star69
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden