Weitere Optionen
Thick As a Brick (40th Anniversary Special Edition)
 
Größeres Bild
 

Thick As a Brick (40th Anniversary Special Edition)

2. November 2012 | Format: MP3

EUR 8,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:00
30
2
5:29
30
3
5:25
30
4
6:48
30
5
5:58
30
6
6:34
30
7
5:24
30
8
2:57
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. November 2012
  • Erscheinungstermin: 2. November 2012
  • Label: Parlophone UK
  • Copyright: 2012 Chrysalis Records Ltd, a Warner Music Group Company
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 43:35
  • Genres:
  • ASIN: B009S9YJII
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.475 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bakagaijin TOP 500 REZENSENT am 2. November 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich war ich ja schon lange am Überlegen, ob ich mir nach der Original-Veröffentlichung auf CD, der Neuauflage zum 30-jährigen Jubiläum und diversen Liveversionen nun auch noch dieses Boxset von "Thick as a brick" kaufen sollte. Der Preis schreckt zwar nicht direkt ab, schreit aber wiederum auch nicht "kauf mich, ich bin ein Schnäppchen". Gereizt hat mich dann letztlich eher die Aufmachung als der Inhalt.

Da ich zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung noch ernsthaft im Kindergarten an meiner vorschulischen Ausbildung gearbeitet habe, bin ich a) mangels der Fertigkeit zum Lesen, die mir damals noch abging und b) mangels des ausreichenden Taschengeldes, das mir damals einfach nicht gewährt wurde, nie in den Genuß der vollständigen Ausgabe des "St. Cleve Chronicles" gekommen, die der Erstveröffentlichung beigefügt war und bei den späteren Ausgaben nur noch in Auszügen zu finden war (jedenfalls bei meinen). Und genau dieses Kindheitstrauma wollte ich nun einfach mal aufarbeiten.

Ich kann nur sagen: Trotz der nicht ganz geringen Investition (und auch trotz des Umstands, dass dieser Neuveröffentlichung keinerlei alternative Versionen, verschollene Demos, nicht veröffentlichtes Material oder wiedergefundene Live-Darbietungen beigefügt wurden, die den Sammler sonst so zum Kauf bewegen sollen): Ich bin hochbegeistert!

Erstens ist die Box für meine Geschmack sehr liebevoll aufgemacht (Dicker, stabiler, buchähnlicher Einband, dann folgt auf 40 Seiten der "St. Cleve Chronicle" inklusive getürktem Fernsehprogramm, völlig absurder Berichte aus St.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Spoerl am 3. November 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich durfte damals den "Skandal", dass Jethro Tull nun auf 2 Vinylseiten einen einzigen Song (Part I + II) herausbringt miterleben - und das nach der genialen Aqualung-LP! Damals wie heute legte aber Anderson ein geniales Meisterwerk vor, das richtungsweisend für spätere ProgRock-Produktionen werden sollte, von der kompositorischen Leistung und der Virtuosität ganz zu schweigen.
"Thick as a brick" war aber mehr als die Summe seiner Einzelteile: Es spiegelte das Lebensgefühl der damaligen, progressiven jungen Menschen wieder, ist somit ein Stück Zeitgeschichte. So ist auf dieser Veröffentlichung, neben Anderson natürlich, für mich Steven Wilson der eigentliche Star, der es mit großem Sachverstand fertig brachte die damals doch sehr limitierten Spuren zu zerlegen und neu abzumischen. Plötzlich hört man Instrumente, die bis dato fast ausgeblendet waren; "Thick as a brick" quasi in neuem Gewand. Das macht Spaß, das macht Laune; auch 40 Jahre danach.
Sehr gelungen ist die Aufmachung in gebundener Buchform, die die damalige Zeitung im Originalumfang zeigt, sowie Interviews zum Nachlesen und Infos zur Bandgeschichte.
Die mitgelieferte DVD ist nicht nur ein Abklatsch und eine optische Umsetzung der Audio-CD, sondern bietet auch musikalisch Neues, in dem das Original mit der neuen Wilson-Abmischung verglichen werden kann, die nicht nur musikalisch sondern auch, wer eine Sensurround-Anlage besitzt, räumlich umgesetzt wurde; ein Meisterwerk!
Fazit: Auch wer die CD schon besitzt sollte sich diese Produktion zulegen. Es ist wirklich jeden Cent wert. Anderson wäre nicht er selbst, wenn er sich nicht etwas dabei gedacht hätte gerade vor Weihnachten das Werk zu veröffentlichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Colin am 12. Mai 2013
Format: Audio CD
Wie leitet man eine Rezension zu einem absoluten Klassiker ein über den im Prinzip schon alles gesagt wurde? Vielleicht mit einem Blick in die Vergangenheit. Ende der sechziger, beziehungsweise Anfang der siebziger Jahre war England der Schmelztiegel musikalischer Innovationen. Bands wie GENESIS, KING CRIMSON oder PINK FLOYD sahen sich mit keinen Grenzen konfrontiert, erlaubt war was musikalisch gefiel. Das aus diesem freigeistlichem Musizieren entstandene Genre ist heute unter dem Begriff Progressive Rock bekannt.

Ein Teil dieser Bewegung waren und sind auch die britischen Rocker JETHRO TULL. Die 1967 gegründete Band hat nach wie vor einen Ausnahmestatus in der Musikszene. Grund hierfür ist die ständig präsente Querflöte von Frontmann Ian Anderson, seine markante Stimme, sowie das anspruchsvolle Songwriting der Band. Deuteten die ersten drei Alben schon an, welches Potential in JETHRO TULL steckt, brachten es die Briten 1971 aber erstmals mit “Aqualung” fertig ihren ureigenen Stil zu perfektionieren. Neben Hits wie “Locomotive Breath”, “Cross-Eyed Mary” oder dem Titeltrack war es vor allem die Symbiose aus Folk- und Rock-Elementen, sowie Einflüssen aus Klassik, Jazz und diversen anderen Stilen, die die Platte zu einem Klassiker macht.

Auf dem nur ein Jahr später veröffentlichtem “Thick As A Brick” gehen die Mannen um Ian Anderson sogar noch einen Schritt weiter. Das fünfte JETHRO TULL Album besteht aus einem einzigen Song, der sich auf zwei LP-Seiten (respektive zwei Tracks auf der CD) aufteilt. Die Arrangements sind noch ausgewogener, die Übergänge zwischen den verschiedenen Songfragmenten viel flüssiger und die Melodieführung einfach sensationell.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden