Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 20. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,40 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

There Is No Place Like Home - Nichts wie weg aus Ocean City


Preis: EUR 11,23 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
65 neu ab EUR 3,98 7 gebraucht ab EUR 3,50

Amazon Instant Video

There is no place like home - Nichts wie weg aus Ocean City sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

There Is No Place Like Home - Nichts wie weg aus Ocean City + Vom Blitz getroffen
Preis für beide: EUR 19,22

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Vom Blitz getroffen EUR 7,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kristen Wiig, Annette Bening, Matt Dillon, Darren Criss
  • Regisseur(e): Shari Springer Berman, Robert Pulcini
  • Komponist: Rob Simonsen
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 23. Januar 2014
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CQ8JPY6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.915 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt on 28. März 2014
Format: DVD
... landet die Journalistin Imogene(Kristen Wiig) schneller als ihr lieb ist. Eigentlich wollte sie in New York Karriere machen und ihrem Heimatort Ocean City, vor allem aber ihrer Familie, für immer den Rücken kehren. Doch es kommt anders. Erst verlässt sie ihr Freund, dann verliert sie ihren Job und dann landet sie auch noch in der Psychiatrie. Da die überfüllt ist, muss Imogene zu ihrer ziemlich schrägen Mutter Zelda(Annette Bening), die mittlerweile mit George(Matt Dillon) zusammenlebt, der sich als Geheimagent ausgibt. Dazu wartet noch der etwas zurück gebliebene Bruder Ralf(Scott Fitzgerald) auf seine Schwester Imogene. Imogenes Zimmer ist mittlerweile an Lee(Darren Criss) vermietet worden und Imogene weiß genau: Hier muss sie so schnell wie möglich wieder weg! Doch daraus wird nichts. Während Imogenes früheres Leben in New York zu Staub zerfällt, erfährt sie in Ocean City ein paar interessante Neuigkeiten. Unter anderem soll ihr Vater noch leben, von dem ihre Mutter immer erzählte er sei tot. Und der Untermieter Lee ist doch nicht so ein Lackaffe, wie Imogene Anfangs annahm...

Shari Springer Berman und Robert Pulcini haben mit -There is no Place like Home- viel gewollt, aber nicht alles erreicht. Das war jedenfalls mein Eindruck des Films. Mit Stars wie Annette Bening, Kristen Wiig und Matt Dillon kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen, aber daran krankt es bei dem Film auch nicht. Vielmehr ist es der Plot, der nicht überzeugt. In 08/15 Manier unzähliger Vorgänger ziehen Berman und Pulcini die „Sie kriegen sich – Sie kriegen sich nicht“-Nummer sehr vorhersehbar und ohne Überraschungen durch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Diederich, Stefan on 29. Januar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Rezension von Tochter Josefina:

Ich liebe diesen Film einfach! Er ist lustig und geht ans Herz, während er eine realistische Geschichte erzählt. Ich kann diesen Film nur jedem empfehlen! Diesen Film sollte man auf jeden Fall gesehen haben!
Eine Komödie zum Mitfiebern, Mitlachen, zum Mitsingen und Mittanzen, von der man einfach nicht genug bekommen kann. Endlich mal eine Komödie ohne öde Witze, die "lustig" sein sollen, sondern ein Film, der auch ohne solche öden Witze super lustig ist. Außerdem begeister der Film mit einer super Story.

Inhalt:
Imogene Duncan (Kristin Wiig-"Brautalarm") ist eine gescheiterte Theaterautorin, die, um ihren treulosen Freund Peter (Brian Petsos-"Revenge for Jolly")zu halten, einen Selbstmordversuch inszeniert. Dies scheitert jedoch kläglich, da sich Peter nicht mehr für sie interessiert. Stattdessen wird sie von ihrer besten Freundin Dara (June Diane Raphael-"Year One - Aller Anfang ist schwer") gefunden, und kommt natürlich sofort ins Krankenhaus. Da die Ärzte ihre Situation allerdings nicht als kritisch bezeichnen und sie kritischere Fälle haben und dafür unbedingt einen Krankenhausplatz brauchen, wird sie entlassen, allerdings muss sie vorerst bei ihrer Mutter Zelda (Annette Bening-"The Kids Are All Right") bleiben. Ihre Mutter...der Grund, weshalb sie vor Jahren aus ihrer Heimatstadt "Ocean City" nach New York geflohen ist. Jetzt muss sie mit ihrer spielsüchtigen Mutter zurück nach Ocean City ziehen. Imogene wehrt sich mit allen Mitteln dagegen, bis sie von dem Arzt eine Spritze gespritzt bekommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mir persönlich gefiel der Film sehr gut , schade dass er nicht im Kino lief.

Ich würde ihn nicht ausschließlich als Komödie bezeichnen, da es auch viele dramatische Momente gibt.

Aber meiner Meinung nach definitiv sehenswert :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
Bei There is no Place like Home – Nichts wie weg aus Ocean City handelt es sich um eine Komödie aus dem Jahre 2012. Da Kristen Wiig in einer Hauptrolle zu sehen ist, habe ich mich entspannt zurück gelehnt und auf einen guten Film gehofft. Der Zuschauer bekommt hier eine witzige Geschichte geboten, die allerdings auch ein wenig in die Tiefe geht und somit ernst sein kann.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Imogene, einen junge, erfolglose Autorin, die mit ihrem Freund endlich eine Familie gründen will. Er ist allerdings anderer Meinung und trennt sich von ihr. Um ihn zurückzugewinnen, plant Imogene einen Selbstmordversuch. Nachdem sie aus dem Krankenhaus entlassen wird, kommt sie erst einmal bei ihrer Mutter unter. Doch hier scheint nichts mehr wie es einmal war. Ihre Mutter hat ihr Kinderzimmer an einen jungen Mann vermietet, mit dem sie anscheinend ein Verhältnis hat. Es wird Zeit, dass Imogene ihr Leben in den Griff bekommt.

Die Darsteller machen ihre Sache sehr gut, die bringen die verschiedenen Charaktere gut zum Zuschauer rüber. Die wirken authentisch und sympathisch, man kann sich sehr gut in die Situationen hinein versetzen. Der Humor ist gelungen, nicht zu übertrieben, teilweise subtil. Auch wenn der Film manchmal leicht ins Drama abrutscht, wird man hier gut unterhalten.

Der Ton ist solide, die Darsteller sind jederzeit gut zu verstehen. Auch das Bild kann sich sehen lassen, kleine Schwächen sind alleine bei der Schärfe vorhanden. Dazu kommen ein paar Trailer als Bonusmaterial – besser als nichts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden