Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 13. Januar 2002
Dietmar Krämer stellt in diesem Werk 'neue' Therapien mit Bach-Blüten vor. Nachdem diese umstrittene Therapieform eine zunehmende Anhängerschaft gewinnen konnte, war es zu erwarten, dass bald neue 'Systeme' auftauchen. Dieses Phänomen ist von anderen 'esoterischen' Disziplinen her sattsam bekannt.
Bei Krämer werden die Blüten zunächst in Äußere und Innere eingeteilt. Die Äußeren Blüten "umfassen negative Seelenkonzepte, die als Folge von äußeren Einflüssen oder als Reaktion auf äußere Einflüsse entstanden sind." Welche anderen, nicht-äußeren Einflüsse es sonst noch geben soll, darüber läßt der Autor die Leser im unklaren. Die verbleibenden Inneren Blüten werden in 12 Schienen eingeteilt. Jede Schiene besteht aus einer Kommunikations-, einer Kompensations- und einer Dekompensationsblüte. Das Konzept ist plausibel: Ist eine Blüten(=Charakter)eigenschaft einseitig negativ ausgeprägt, so muß sie kompensiert werden. Da auf Yin aber immer Yang folgt, schlägt das Pendel zwangsläufig wieder in die Gegenrichtung aus und es erfolgt die Dekompensation. So wird panische Angst (Rock Rose) durch Verdrängung (Agrimony) kompensiert, was schließlich zu innerem Druck und der Angst durchzudrehen (Cherry Plum) führen kann. Diese Schiene ist sehr leicht verständlich, wirft aber auch Fragen auf: Rock Rose ist -auch nach Krämers eigener Beschreibung- nahezu ein Prototyp einer reaktiven, sprich 'Äußeren' Blüte, erscheint hier aber als Innere Kommunikations(=Charakter)-Blüte. Andere Schienen bleiben rätselhaft und unverständlich. Erklärungen für offensichtliche Wiedersprüche sucht man vergebens, ebenso schweigt sich der Autor darüber aus, wie er überhaupt zu dem Schienen-Konzept gekommen ist, lediglich 'Sensitivität' und therapeutische Erfahrung dürften dazu kaum ausreichen. Wer sich einmal mit dem gewaltigen Initiationsweg, den Dr. Bach gegangen ist, beschäftigt hat, darf zumindest leise Zweifel hegen, ob der Autor einen ähnlichen Weg nachvollzogen hat, oder ob nicht einfach seine Fantasie mit im durchgegangen ist. Letzlich muß sich jeder, der ein Urteil abgeben will, selbst mit dem Werk Krämers beschäftigen, vielleicht stellt sein Ansatz ja für manchen der Stein des Weisen dar.
Bei der Besprechung der einzelnen Mittel ist dasselbe, wie bei fast allen neueren Büchern zur Bach-Blüten-Therapie festzustellen. Die Beschreibungen gehen sehr in die Breite und interpretieren ziemlich viel in die Originaltexte hinein, mit der Folge, dass die Blütenbilder ineinander verschwimmen. Der bei Neulingen sattsam bekannte 'Hilfe-ich-brauche-alle-Blüten'-Effekt kommt nicht zuletzt von solch gut gemeinten, aber letztlich verwirrenden, ausführlichen Beschreibungen. Schön dass Krämer seine Lösung des Dilemmas gleich mitliefert.
Ich empfehle als unbedingte Alternative das Werk von Bach/Petersen "Heile dich selbst mit den Bachblüten" - meiner Meinung nach, das einzige Buch, das der Bachblüten-Freund neben seiner eigenen Intuition wirklich braucht.
22 Kommentare|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2000
Den Autoren ist es gelungen, eine treffende und detailierte Übersicht der einzelnen Bachblüten mit einer aufschlußreichen Aufdeckung der Hintergrundsymptome zu kombinieren. Insbesondere das "Schienenprogramm" ist verständlich und überzeugend dargestellt. Die Symptomauflistung am Ende des Buches dient zusätzlich als brauchbares Nachschlagewerk. Wirklich empfehlenswert!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2000
Phänomenal! Viel Gesundheitswert für wenig Geld! Wer sich bisher erfolglos oder nur oberflächlich mit Bachblüten beschäftigt hat, MUSS dieses Buch lesen. Es führt ein in die Psychotherapie ohne Couch und ohne Möglichkeit der Manipulation. Ich habe damit gelernt, meinen eigenen emotionalen Leidensweg zu erkennen und umzukehren
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2001
Das beste neuere Buch zur Bachblüten-Therapie. Neue Erkenntnisse (u. a. das Schienensystem), die leicht zu verstehen sind und die praktische Anwendung werden beschrieben. Der Preis ist das Buch allemal wert.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2008
Ich unterrichte seit Jahren nach der Schienenmethode von krämer und kann es nur empfehlen. Krämer hat die Bachblüten eindeutig aus der Ecke der Hobby-Therapeuten herausgeholt und behandelt das Thema jenseits von Pendeln und Kartenlegen. Ich habe vor ungefähr 25 Jahren verschiedene Ausbildungen direkt bei Frau Scheffer besucht, fand alles mäßig interessant, aber als jemand, der aus der Schulmedizin kam, gab es für mich einfach keinen Zugang zu dieser Heilweise. In meiner Heilpraktikerausbildung wurde dann nach diesem Werk gearbeitet und plötzlich war alles klar und eindeutig. Seither habe ich bestimmt in den letzten jahren mehr als 200 Therapeuten ausgebildet, immer noch mit diesem Buch als Grundlage.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 16. Januar 2007
In diesem ersten von drei Büchern zeigt Dietmar Krämer anhand von zwölf Schienen seine neue Ordnung der Bach-Blüten. Jede Schiene beinhaltet dabei drei Blüten die eine von drei Phasen des selben Konfliktes verkörpert. Sehr plausibel werden auch die Übergangsphasen der Blüten / Konflikte beschrieben und erleichtern die Einschätzung der aktuellen Phase und der damit benötigten Blüte sehr. Mit dem Schienenmodel reduziert sich die Anzahl der benötigten Blüten, da innerhalb der selben Schiene nur die Blüte, welche als Ranghöchste ermittelt wurde, verabreicht wird. Auf diese Art werden erst die aktuell negativen Auswirkungen abgebaut, um im weiteren Verlauf zur eigentlichen Ursache zu gelangen.

So gesehen gestaltet sich die Diagnose und Behandlung erheblich einfacher und bietet einen verständlichen Einblick in die eigenen Konflikte und die Wirkweise der Bach-Blüten. Für Belastungen von außen hat Krämer 5 äußere Blüten abgeleitet, diese sollen vorrangig genommen werden. Alles in allem stellt der Autor hier ein immens großes Wissen auf sehr logische und verständliche Weise zur Verfügung.

Fazit: Vielversprechender Therapieansatz mit ordentlichem System.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Das Werk von Dr Edward Bach ist klar, einfach und für das "normale Volk" geschrieben. Weiterer Werke zur Bach-Blütentherapie bedarf es nicht wirklich - auch dieses Werkes bedarf es nicht...
Dr Bach hat bereits in seinen Werken vorausgeagt, daß andere kommen werden, die versuchen werden sein Werk zu verändern und umzugestalten. Er wollte das nicht. Wer sich mit Bachblüten befaßt, sollte die Werke von Dr Bach und seinen direkten Schülern / Gefolgsleuten lesen. Das System ist einfach und soll es sein - und es wirkt! Weder Psychologie, noch eine geziete Gesprächsführung, noch eine neue Einteilung der Blüten sind notwendig oder hilfreich. Bachs System ist in sich schlüssig und vollständig. Krämer erschafft hier ein neues, anderes System, daß sich aber nicht den Namen Dr Edward Bach auf die Fahne schreiben sollte, denn mit dessen System hat es bis auf die Verwendung seiner Blütenesenzen nichts zu tun! Sorry, aber klar "Thema verfehlt" bzw. "Etikettenschwindel"...
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Ich habe so gut wie alle Bücher vom Autoren und finde es interessant, was er da so entdeckt hat und uns weitergibt.
Interesse an den Bachblüten hab ich schon lange und auch mitgerbeitet, aber eher oberflächlich und nur durchs
innerliche Einnehmen. Seit ich aber in 2012 dieses Wissen entdeckte und die Bücher von Dietmar Krämer, habe ich
die Bachblüten auf völlig neue Art und Weise kennenlernen dürfen! Das ist so interessant. Dafür ein herzliches Dank
an Dietmar! (kenne ihn nicht persönlich)

Erst durch das neue Wissen habe ich die Wirkungen der Bachblüten erfahren dürfen, vor allem durch das Auftragen
auf die Körperzonen und Meridianenzusammenhänge. Auch durch die Schienen, die er beschreibt. So habe ich nicht
nur die Bachblüten auf neue Art kennenlernen dürfen, sondern auch mich selbst und meine inneren Themen, die es
zu heilen und anzunehmen gilt. Ich wünschte nur, ich könnte es noch besser für mich erkennen, es ist nicht so leicht,
herauszufinden, welche Bachblüte(n) usw. wirklich einzusetzen sind. Naja "Übung macht den Meister" ;-)

Kann es also auf jeden Fall empfehlen, damit zu arbeiten, es bringt einen schon voran, in der eigenen Heilung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2009
Eine konkrete, differenzierte und für jeden leicht nachvollziehbare Beschreibung der negativen Gemütszustände und deren Zusammenhänge.
Mit diesem Buch setzt Dietmar Krämer den Auftakt für die Neuen Therapien mit Bach-Blüten.
Die realitätsbezogene, pragmatische Sichtweise macht Krämers Herangehensweise sehr sympatisch.
Die Therapieerfolge, die mit Hilfe seiner Entdeckungen erzielt werden konnten, sprechen für sich.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Mein Lieblings-Bachblüten-Buch. Ich persönlich finde das 12-Schienen-Konzept absolut eingängig und eine ausgezeichnete Hilfe, sich das Wesen der jeweiligen Bachblüten und wie sie untereinander in Beziehung stehen, zu erschließen. Der Frage- und Auswertungsbogen des Autors zur Ermittlung der richtigen Bachblüten-Kombination am Ende des Buches kann eine gute Anregung und ein Einstieg sein. Ich habe damit experimentiert und am Anfang meiner Bachblüten-Befassung intensive Erfahrungen in der Eigenanwendung gemacht. Meine Empfehlung: die Wirkung von Bachblüten nicht unterschätzen und besonders am Anfang nur einzelne Blüten verwenden, erst nach und nach Blüten miteinander kombinieren und die Wirkung achtsam wahrnehmen. Hierfür ist die Beschreibung der Blüten und die Zuordnung zu "12 Schienen" - "Basisblüte" - "Äußere Blüten" - hervorragend geeignet und jede/r wird so ihren/seinen ganz persönlichen Zugang finden. Das Buch eignet sich gut dazu, die unterschiedlichen Verabreichungsmethoden zu erproben - z.B. bei Erschöpfungs- und Angstzuständen, geistiger Überarbeitung etc. Besonders für Kinder können Bachblüten eine gute Unterstützung z.B. bei Prüfungsängsten sein, z.B. in Form der "Wasserglas-Methode" verabreicht, wie sie gut im Buch beschrieben ist. Für alle, die auf den Alkoholanteil verzichten möchten, in dem die Bachblüten normalerweise gelöst sind, gibt es inzwischen Bachblüten auch in Globuli-Form.

Was Kindern ebenfalls gut tut: EFT-Klopfakupressur

Gesunde Kinder mit EFT: Mit Klopfakupressur emotionale und körperliche Probleme lösen
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden