Therapie psychischer Erkrankungen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 27,95
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von suthala
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Unbenutzt, als Mängelexemplar/Remittende gekennzeichnet, PIN ungeöffnet, in Folie, Innen wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,06 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Therapie psychischer Erkrankungen: mit Zugang zum Elsevier-Portal Taschenbuch – 27. November 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 20,89 EUR 20,86
6 neu ab EUR 20,89 8 gebraucht ab EUR 20,86

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Elsevier Medizin
Die ganze Welt der Medizin – immer aktuell mit Büchern und Kindle eBooks von Elsevier
Wertvolles Expertenwissen speziell für Ausbildung, Studium und Beruf. Stöbern Sie im Elsevier-Medizin-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 518 Seiten
  • Verlag: Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH; Auflage: 9 (27. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3437249053
  • ISBN-13: 978-3437249051
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 2,7 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 290.134 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Ulrich Voderholzer Ärztlicher Direktor der Medizinisch-Psychosomatische Klinik Roseneck, Prien/Chiemsee Stellvertetender Leiter des Referats Aus-, Fort- und Weiterbildung der DGPPN Prof. Dr. Fritz Hohagen Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Mitglied im Vorstand der DGPPN, verantwortlich für Aus-, Fort- und Weiterbildung, DGPPN-Akademie Präsident der DGPPN 2005 und 2006

Prof. Dr. Ulrich Voderholzer
Ärztlicher Direktor der Medizinisch-Psychosomatische Klinik Roseneck, Prien/Chiemsee Stellvertetender Leiter des Referats Aus-, Fort- und Weiterbildung der DGPPN

Prof. Dr. Fritz Hohagen
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Mitglied im Vorstand der DGPPN, verantwortlich für Aus-, Fort- und Weiterbildung, DGPPN-Akademie Präsident der DGPPN 2005 und 2006

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rebecca am 3. Januar 2014
Format: Taschenbuch
Auf mehrfache Empfehlung von Kollegen hin hatte ich mir das Buch "Therapie psychischer Erkrankungen - State of the Art" von Voderholzer und Hohagen zur Vorbereitung auf meine Facharztprüfung gekauft. Es fasst auf sehr übersichtliche Art und Weise nicht nur die wichtigsten Grundlagen (Epidemiologie, Ätiologie, Diagnostik, Verlauf) psychischer Erkrankungen zusammen, sondern stellt auch die aktuellsten Behandlungsregime dar. Die Verknüpfung von Hintergrundinformation und evidenzbasierten Therapieempfehlungen macht dieses Buch zu einer exzellenten Grundlage für die Facharztprüfung und war mir eine große Hilfe.
Aufgrund der jährlichen Überarbeitung des Buches, welche den State of the Art Symposien des Kongresses der Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde folgt, ist es mir inzwischen aber auch zu einem festen Begleiter bei meiner täglichen klinischen Arbeit geworden.
So bietet die neueste Auflage unter anderem drei neue Kapitel zu schizoaffektiven Erkrankungen, Suizid und Suizidalität sowie zu psychometrischen Skalen in der Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen. Besonders praxisrelevant ist die Ergänzung kritischer Plasmaspiegelbereiche in einer Übersichtstabelle mit Angaben zu den jeweiligen Psychopharmaka. Auch die Veröffentlichung des DSM-V im Mai 2013 wird in der aktuellsten Auflage berücksichtigt. Darüber hinaus wird neben den „großen“ Erkrankungen (affektive und schizophrene Störungen, übrigens untergliedert in Akut- und Langzeitbehandlung) auch auf ADHS, Autismus, Internet- und Computerspielabhängigkeit oder auch auf Burn-Out, eingegangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sarah Lünenschloss am 30. März 2014
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch "Therapie psychischer Erkrankungen- State of the art" von Voderholzer & Hohagen bereits im Studium zugelegt. Als an der Psychiatrie interessierte Studentin bietet es mir einen sehr guten Überblick, wenn es um die Vorbereitung auf Famulaturen, Vorlesungen oder auch Seminaren geht.

Die gängigen Krankheitsbilder werden auf wenigen Seiten kurz und prägnant dargestellt, wobei sowohl Angaben zur Epidemiologie, Diagnostik, Ätiologie etc., aber insbesondere auch zu aktuellen psycho- und pharmakotherapeutischen Ansätzen gemacht werden.

Der klare Vorteil dieses Buches gegenüber anderen Lehrbüchern liegt ganz klar in der kurzen, prägnanten Darstellung und der Unterfütterung der Therapieempfehlungen mit entsprechenden Studiendaten.
Dies ist zum einen interessant, wenn man vergleicht was in Vorlesungen etc empfohlen wird, aber auch was man im klinischen Alltag erlebt, zum anderen bietet es aber auch einen prima Einstieg in fachliche Diskussionen mit Lehrenden, da diese dann auch gleich sehen, dass man wirklich interessiert ist.

Gerade während der Vorbereitung zu einem Seminar über neue Therapieansätze bei Borderline- Störungen bot dieses Buch mir einen prima Einstieg und verdeutlichte auch klar, warum es hierzu dringend neuer Therapieansätze bedarf.

Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch für psychiatrieinteressierte StudentInnen, die schon etwas tiefer in die Materie einsteigen wollen und nicht vor evidenzbasierter Medizin zurückschrecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von zageus am 1. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
richtige Dosis um sich upzudaten. Nur geeignet für die Praxis, setzt vorhergehende Beschäftigung mit Grundlagen der Psychiatrie voraus. Erscheint alle 2 Jahre in neuer Auflage.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mascha am 25. Juni 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Immer wieder wichtig, die KK argumentiert einfach zunehmend mit evidenzbasierten Studien, ein Muss für jeden Psychiater, auch wenn man letztlich in der Praxis immer noch man überprüfen sollte wie man behandelt ist es entscheidend die Studien und die Guidelines zu kennen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen