Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2011
Daniel Drezner has found a wonderful way to address the subject of zombies. Everybody who reads scientific papers from time to time, should find his descriptions a delightful distraction.

Some quotes to give an idea of the style:
"The rare nature of zombie outbreaks make statistical approaches unsuitable."
"Table 1: A 2x2 Table, as Required in all Policical Science Research"
"If confronted with the exogenous shock of the undead, constructivists would undoubtedly argue that zombies are what humans make of them."
"Indeed, one concern would be that the initial neoconservative response to a zombie outbreak would be to invade Iraq again out of force of habit."
And in the end "clearly, further research is needed" :-)

The content itself is utterly useless - as humor has to be. Well done!
(for me it was a nice guide to some well done zombie movies)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Stell Dir vor, es käme der Zombie ... und keiner hätte eine gute International-Relations-Theorie parat. Dem sei Dan Drezners Buch vor! Der US-Professor verbindet fundierte Zombie-Studien und -Recherchen mit einer kurzen wie pointierten Darlegung einiger wichtiger Richtungen der Internationalen Beziehungen: Realismus, Liberalismus, sogar Konstruktivismus und natürlich die Neo-Konservativen, ... Die Letztgenannten würden bei einem Auftreten von Untoten übrigens wohl einfach aus Gewohnheit in den Irak einmarschieren, so Drezner. Der offensichtliche Nerd hat Spaß, sein Fachwissen einmal so an einem beißend realen Beispiel zu deklinieren.

Ein kurzes amüsantes Buch mit Hirn und Biss, das angesichts der nagenden Zombie-Gefahr weithin ... verschlungen werden sollte. Viereinhalb Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Ein super Buch nicht nur für Fans der internationalen Beziehungen
Wer schon immer mal die grand theories der IB am case der Zombie-Apokalypse testen wollte ist hier genau richtig. Aber auch die policy-Forschung kommt nicht zu kurz! Wer keine Ahnung von internationalen Beziehungen hat wird trotzdem seinen Spaß haben und vielleicht sogar noch etwas lernen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2011
A fresh pespective on international relations and a humorous take on acadmic writing!
I myself am currently writing my PhD and it this book showed me that academic writing can also be fun :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Als Politikwissenschaftler bin ich extrem langweilige und nervtötende Literatur über die Theorien der IB gewohnt. Dieses Werk - von einem offensichtlichen Nerd aus Leidenschaft geschrieben - schafft es, unter Benutzung des allgegenwärtigen Themas "Zombies" die internationale Kooperation von Staaten, anhand der unterschiedlichen theoretischen Paradigmen (bspw. Liberalismus, Realismus etc.), zu simulieren. Dass er dabei teilweise übertreibt oder die Theorien vereinfacht ist für all jene Studenten relevant, die dieses Buch für die Einführungsveranstaltung im Bachelor "Einführung in die Theorien der IB" nutzen wollen. Lasst die Finger von diesem Buch und lernt die Folien des Profs und lest seine 2-3 Lieblingstexte aufmerksam durch. Das reicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Endlich beschreibt jemand die Theorien der Internationalen Beziehungen in einem praxisnahen Kontext: dem Ausbruch einer Zombieapokalypse. Sehr humorvoll und anschaulich mit einem schier unglaublichem Fachwissen sowohl in den Internationalen Beziehungen als auch im popkulturellen Phänomen Zombies. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden