wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen4
3,0 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2003
Bücher, die sich mit soziologischer Theorie befassen, sind zumeist - vor allem für den Laien - relativ unverständlich. Diesem Werk geht es da nicht anders... Hat man als Leser aber Grundkenntnisse im Bereich soziologischer Klassiker und Interesse an Differenzierungsansätzen selbiger, so bietet dieses Buch einen informativen Einstieg in die jeweiligen Sichtweisen. Durkheim, Simmel, Weber, Marx werden noch relativ kurz behandelt, bei Parsons und Luhmann benötigt man schon etwas mehr Ausdauer, um deren Gedankengängen folgen zu können.
Alles in allem ein für den Interessierten (bzw. für den aus Lerngründen "Genötigten") zu empfehlendes Werk, das einen einleitenden, aber dennoch prägnanten Überblick über die verschiedenen Ansätze zur gesellschaftlicher Differenzierung gibt.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2008
Dieses Werk ist m.E. nicht für Einsteiger in die Thematik geeigent. Sprache und Aufbau setzen dafür bereits einiges an Wissen im sozialwissenschaftlichen Bereich voraus. Während die Klassiker durchaus verständlich dargestellt werden, sind die Ausführungen zu Parsons und Luhmann eine Qual für den nichtsozialwissenschaftlich vorbelasteten Leser und werfen mehr Fragen auf, als sie beantworten können.
Manchmal scheint es eine Kunstform der akademischen Welt zu sein, komplizierte Sachverhalte auch möglichst kompliziert wiedergeben zu müssen, statt es dem wissbegierigen Leser so einfach wie möglich zu machen. Gute, schlüssige und eingängige Aufbereitungen dieser schwierigen Thematik müssen nicht unbedingt eine Widerspruch zum gestellten Anspruch sein.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2002
Schimank widmet die ersten 100 Seiten den Theorien der Klassiker. Dann wird lang uns breit die Differenzierungstheorie Parsons und Luhmanns vorgestellt. Diesen systemtheoretischen Erklärungen werden dann mit akteurtheoretischen Ansätzen konfrontiert. Soweit so klar.
Die letzten 50 Seiten versucht Schimank eine Synthese aus Akteur- und Systemtheorie und zerfasert dabei nur beide Theoriekonstrukte mit der Folge, dass er nur mehr Phänomene nebeneinander ausbreitet ohne ihnen theoriearchetektonisch eine Struktur zu geben.
Das Buch stellt die verschiedenen Theorien gut dar. Sobald es aber versucht neue, noch nicht ganz ausgegohrene Theorieentwürfe vorzustellen ist es eine Qual es zu lesen. Die Zusammenfassung am Ende ist auch wieder ganz gut.
Ein empfelenswertes Buch, das man aber nicht ganz lesen sollte.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Ich hab das Buch gebraucht gekauft- angegeben war ein guter Zustand. Nun, da gehen wohl meine Vorstellungen und die des Verkäufers etwas auseinander. Ein Buch was überall gelb bemarkert ist, ist nicht in gutem Zustand sondern gut genutzt und der Preis dafür hoffnungslos übertrieben.
nun ja, das Buch ist zumindest gut aufgebaut und darum geht es ja. Bin nur noch nicht weit gekommen. An sich bewegt er sich bei der Lesbarkeit (für einen Soziologen) im Mittelfeld. Nichts für Einsteiger, finde ich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden