oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Theodora von Byzanz: Kurtisane und Kaiserin (Urban-Taschenbucher) [Taschenbuch]

Thomas Pratsch
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 17,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

26. Mai 2011 3170199196 978-3170199194
Theodora war die Tochter eines Bärendompteurs am Zirkus in Konstantinopel und wurde Dank ihrer Schönheit und Klugheit die Mätresse einflussreicher Männer des byzantinischen Hofes. Bald verliebte sich Kaiser Justinian, der mächtigste Mann zwischen Gibraltar und Persien, in sie, heiratete sie - nachdem er zuvor entsprechende Gesetze geändert hatte - und erhob sie in den Rang einer Augusta. Bei zahlreichen wichtigen Regierungsentscheidungen hatte Theodora ein gewisses Mitspracherecht und half möglicherweise beim Nika-Aufstand, ihrem Mann und Kaiser die Macht zu erhalten. Pratsch gelingt es, die Geschichte dieser ungewöhnlichen Frau äußerst lebhaft zu erzählen und geht dabei auf die gesamte Quellenproblematik ein, siebt Zweifelhaftes aus und bietet damit eine wissenschaftlich gesicherte Biographie.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 154 Seiten
  • Verlag: Kohlhammer (26. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3170199196
  • ISBN-13: 978-3170199194
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.013.298 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lieblos und oberflächlich 7. November 2013
Verifizierter Kauf
Obwohl sie für die orientalischen Christen, die sie bis heute als Heilige verehren, eine große Rolle spielt, ist es doch fast ausschließlich dem spätantiken griechischen Geschichtsschreiber Prokop zu verdanken, dass Theodora, die Frau des römischen (bzw. frühbyzantinischen) Kaisers Justinian, im Abendland eine bis heute relativ prominente Figur ist. Prokop goss in seiner berüchtigten "Geheimgeschichte" in beispielloser Weise Jauche über das Ansehen der damals bereits verstorbenen "Augusta", die er zur intriganten Hure stilisierte, und ganz hat man sich von diesem populären Bild, das die historische Forschung eigentlich längst widerlegt hat, bis heute nicht lösen können.

Viele moderne Autoren haben versucht, Theodora in einer Monographie zu behandeln, und im Grunde sind all diese Versuche gescheitert. Dies gilt auch für das Büchlein von Thomas Pratsch, das unverständlicherweise in der sonst meist empfehlenswerten Reihe der Urban-Taschenbücher erschienen ist. Seine Darstellung ist sprachlich recht ungelenk und wenig stringent, überdies wird der Lesefluss immer wieder durch sehr lange und in dieser Form überflüssige Quellenzitate gehemmt. Der Blick in das gerade mal eine Seite umfassende Literaturverzeichnis bestätigt den Eindruck, dass die sehr umfangreiche althistorische und byzantinistische Forschung zur Zeit Justinians nur sehr lückenhaft berücksichtigt wurde. Auch das Glossar ist in seiner Inkonsequenz und Willkürlichkeit nutzlos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar