EUR 18,67 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von svalv
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,56
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 18,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: buy smart -24-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Them - Spiel oder stirb
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Them - Spiel oder stirb


Preis: EUR 18,67
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch svalv. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 18,56 13 gebraucht ab EUR 0,89

LOVEFiLM DVD Verleih

Them auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 18,67 Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch svalv. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Them - Spiel oder stirb + Dead Silence
Preis für beide: EUR 23,66

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Cohen, Olivia Bonamy
  • Regisseur(e): David Moreau, Xavier Palud
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 74 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (81 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000O1OBOG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.159 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Seltsame Laute mitten in der Nacht Kratzen, Schritte, Rütteln an der Tür das Telefon tot und der Strom abgedreht. Nackte Furcht befällt das junge Paar in ihrem neuen Heim, einer baufälligen alten Villa. Riesengroß, düster und bedrohlich wirkt plötzlich das alte Haus. Voller Panik irren Clémentine und Lucas durch fremd gewordene Gänge und Zimmer. Etwas kommt näher und treibt das junge Paar immer weiter in die Enge die Angst wächst und wächst. Und das was folgt lässt die Geschichte auch nach dem Ende noch lange nicht vorbei sein ...

VideoMarkt

Lehrerin Clementine und ihr Mann Lucas sind nach Rumänien gezogen, wo sie der einheimischen Jugend die französische Sprache näher bringt, und er in den verwinkelten Nischen ihrer Jugendstilvilla draußen vor der Stadt die hohe Kunst des Computerspiels pflegt. Eines Abends hat das Idyll ein Ende, als im Gefolge eines Stromausfall Unbekannte die Villa entern und die Jagd auf deren Bewohner eröffnen. Clem und Lucas können den unsichtbaren Feind nur ahnen, doch geht es zweifellos um Leben oder Tod.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 14. August 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Them - Spiel oder stirb" ist ein französischer Horrorfilm aus dem Jahr 2006, gedreht vom Regiegespann Xavier Palud und David Moreau, die beide auch zusammen das Drehbuch verfassten.
Der in Rumänien gedrehte Schocker ist ein weiterer Beweis für die derzeitige Stärke der Franzosen in diesem für sie eher ungewöhnlichen Filmgenre Horror.
In der Eröffnungssequenz fährt eine Mutter mit ihrer etwas aufmüpfigen Tochter nachts auf einer Straße in der Nähe von Snagov. Es ist schon spät und andere Autos sind schon gar nicht mehr unterwegs auf dieser Strecke. Eine Panne zwingt die Frau zum Aussteigen. Die Tochter bleibt im Wagen, ein komisches Geräusch wie von einer Rassel kommt aus dem angrenzenden Wald...Tags darauf fährt die junge Lehrerin Clementine (Olivia Bonnamy) vom Unterricht in einer bukarester Schule heim zu ihrem Freund Lucas (Michael Cohen), einem Schriftsteller. Gemeinsam leben sie in einer alten, etwas renovierungsbedürftigen Villa mitten im Wald.
In der darauf folgenden regnerischen Nacht bekommt sie kurz vor dem Schlafengehen einen anonymen Anruf, im Bett hört sie später seltsame Geräusche vor dem Haus. Lucas geht nach draußen und sieht nur noch wie unbekannte Täter mit seinem Auto fliehen. Als sie die Polizei anrufen, fällt auch noch der Strom aus. Dies ist der Auftakt für eine schreckliche Horrornacht, denn den Geräuschen zufolge ist schon ein Eindringling im Haus...
Zu Beginn des Films weist eine Einblendung darauf hin, dass diese Story auf einer wahren Begebenheit beruht. Allerdings ereignete sich diese Geschichte in Tschechien.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tempus am 3. März 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein sehr spannender Film, der in einer abgelegenen Gegend spielt und von Anfang an fesselt. Die Kameraführung ist bestechend auf die beiden Hauptakteure ausgerichtet und zieht den Zuschauer in den Bann. Wer "The Strangers" und den brillianten aber doch eher sehr verstörenden "Funny Games" mag, bekommt hier ein nachdenklicheres und realitätsnahes Ende serviert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FlipDeWip am 8. Januar 2013
Format: DVD
großer Tipp zu Beginn: schaut euch den Film in kompletter Dunkelheit an. denn dann entfaltet sich der ganze Suspense, der diese französische Perle an Film ausmacht.
der Film baut von Anfang an gekonnt eine mitreißende Atmosphähre auf. die Spannung kommt schleichend; der terror plötzlich und in immer heftigeren Wellen, sodass einem das Herz fast in die Hose rutscht.
ohne Schleiß: seht ihn euch an und fiebert bis zum Schluß mit!!! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr. Pseudonym am 7. August 2009
Format: DVD
Also ich muss sagen, ich war schon beeindruckt, besonders weil Frankreich ja nicht gerade mit großen Horror-Erfolgen prahlen kann, aber THEM ist den Machern wirklich gut gelungen! Alle Achtung!

Die Lokation des Films ist top! Das alte grusel Haus wird mir wohl noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Auch die Schauspieler waren einsame Spitze (wenn auch die deutschen Synchronsprecher bei ein paar Figuren nicht besonders passend gewählt wurden, aber egal)

Die Spannung baut sich den ganzen Film lang auf bis sie dann in kleinen Dosen immer wieder explodiert, wie es sich halt auch gehört, meiner Meinung nach!

Meine absolute Lieblingsszene, zudem auch wahrscheinlich die spannendste des ganzen Filmes, ist die, die in den Abflussrohren spielt, dort ist es unglaublich düster, unheimlich, und vor allem perfekt für die Endszene, naja, die Endszene war es ja dann auch nicht, aber das am Schluss ist jetzt auch nicht mehr groß von Bedeutung!
Aus den meisten Szenen wurde wirklich mit aller Kraft das beste herausgeholt wie es nur ging, aber leider muss ich sagen, das mich dann doch ein paar Dinge enttäuscht haben, am meisten die Szene mit den Plastiklaken, dort hat man zuerst eine recht gute Spannung aufgebaut, aber als dann eigentlich der Schock Moment hätte kommen sollen, war da gar nichts. Überhaupt habe ich einige Schock Elemente vermisst, aber das ist, wenn man den Film im Großen und Ganzen betrachtet, nicht sonderlich schlimm.

Wenn man mit der Freundin mal wieder einen netten Abend plant, bei dem sie so viel Angst bekommt das sie sich unbedingt zu jemandem kuscheln will weil sie sonst Angst hat, tja, dann ist das hier der richtige Film!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike der Einkauf-Junkie am 13. November 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gut ich kannte den Film schon. Irgendwie verlegt oder so aber für knapp 4 Euro habe ich noch mal zugegriffen, ging gar nicht anders!

Dazu gehört auch Mut solch einen Film zu drehen. Denn ich wage mal zu behaupten, dass die Macher sich bewusst waren, dass sie die Zuschauer bewusst aussortieren. Entweder sie finden ihn gut oder abgrundtief schlecht. Ein Mittelding ist hier fast nicht möglich!

Beiläufig bemerkt auf dem Screen eines Smartphones verblasst dieser Film gnadenlos. Ebenso auf einem tragbaren DVD-Player. Wirkt erst gut auf einem ausreichend großen Schirm, da kommt er gänzlich zur Entfaltung!

Auffällig ist das gekonnte Wechsel-Spiel mit der Kamera. Bei dieser Art von Film das „A“ und „O“. Passt das nicht, dann ist alles zu spät. Wirklich grandios gemacht in allen Belangen. Es wird Spannung aufgebaut und gezielt entladen. Oder sie verpufft einfach nur was ziemlich fies ist. Nach unerträglich aufgebauter Spannung wird alles einfach auf den Nullpunkt runter gefahren und man sitzt dumm da „WAS IS`N NU LOS?“.

Die Regisseure jagen den Zuschauer wirklich durch alle bekannten seelischen Höllenqualen. Sehr düstere und drückende Atmosphäre. Wirkliche Horrorszenen fehlen aber, so was grenzt fast schon an Sadismus.

„DIE MÜSSEN DOCH WISSEN, DASS ICH JETZT WAS SCHRECKLICHES GERNE SEHEN MÖCHTE ABER ER GIBT ES MIR NICHT?“

Unterstelle jetzt mal rotzfrech den Beiden einfach mal, dass sie genau wussten was sie da machten. Denn jemand, der fähig ist ein solches Filmwerk zu erschaffen, der weiß genau welche Register er ziehen muss. Warum sie auch auf wirkliche Schock-Effekte verzichtet haben genauso.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen