Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Thees Uhlmann (LP + Downloadcode) [Vinyl LP]


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
5 neu ab EUR 15,99 1 gebraucht ab EUR 16,19

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Gitarrenmusik für das fortgeschrittene Gehör: Der Indigo-Alternative-Shop .


Thees Uhlmann-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Thees Uhlmann

Fotos

Abbildung von Thees Uhlmann

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Thees Uhlmann-Shop bei Amazon.de
mit 3 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Thees Uhlmann (LP + Downloadcode) [Vinyl LP] + #2 (Limited 2CD Edition) + Buchstaben über der Stadt
Preis für alle drei: EUR 38,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (26. August 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Grand Hotel Van Cleef (Indigo)
  • ASIN: B0054DLN36
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.018 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Zum Laichen Und Sterben Ziehen Die Lachse Den Fluss Hinauf
2. Die Nacht War Kurz (Ich Steh Früh Auf)
3. & Jay-Z Singt Uns Ein Lied
4. 17 Worte
5. Die Toten Auf Dem Rücksitz
6. Sommer In Der Stadt
7. Römer Am Ende Roms
8. Das Mädchen Von Kasse 2
9. Lat 53.7 Lon 9.11667
10. Paris Im Herbst
11. Vom Delta Bis Zur Quelle

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im Herzland: erstes Soloalbum des Tomte-Sängers.
Bruce Springsteens Heartland ist New Jersey. Das von Conor Oberst Nebraska. Und Thees Uhlmanns Herzland heißt Niedersachsen.
Und wie seine beiden Kollegen ist auch der Tomte-Sänger gefangen zwischen Liebe und Hass für die Provinz. So etwa im Song "Lat. 53.7 Lon 9.11667", der gleichzeitig Lob- und Abgesang auf seine Heimat ist. Uhlmann legt auf seinem ersten Soloalbum mehr Wert aufs Storytelling und nimmt einen mit auf eine Reise von Paris im Herbst bis nach Rom in Trümmern, von Günter Grass zu Jay-Z (mit CASPER).
In Uhlmanns Herzland ist Platz für nackte Priester und aufgemotzte Autos. Der Rock ist weniger indie, gibt sich stattdessen breiter und opulenter. Es muss nicht immer die Gitarre sein, die den Weg vorgibt. Warum nicht mal ein Klavier? Oder ein Beat? Ein Bass, ein paar Bläser? Oder alles zusammen? Insgesamt mehr US- als Brit-Rock, mehr Tamtam als Tomte. Uhlmann und Produzent Tobias Kuhn schöpfen aus dem Vollen und klopfen an den Wall Of Sound, bis es staubt, kracht und wackelt.

Das Vinyl enthält einen Downloadcode, ein signiertes Thees Uhlmann Foto und kommt 180g schwer ins Haus.

motor.de

Songwriterische Resterampe oder autarkes Projekt? Thees Uhlmann bürgt auf diesem Debüt" mit seinem Namen und liefert nun Hymnen im Americana-Gewand. So viel Widerspruch sei erlaubt: Nein, lieber Promo-Text, Niedersachsen ist nicht Nebraska. Und auch nicht New Jersey. Und nein, Thees Uhlmann ist nicht Conor Oberst und auch nicht Bruce Springsteen. Aber ja: das erste Solo-Album vom Tomte-Sänger zeigt einige neue Facetten des deutschen Indie-Rock-Darlings. Seine Stammband hat der umtriebige Sympath kurzerhand gegen andere exzellente Musiker ausgetauscht. Und mit ihnen im Rücken, das sei vorweg genommen, schwingen sich die Uhlmann'schen Hymnen in andere, aber nicht minder luftige Sphären hinauf. Genau deshalb hat "Thees Uhlmann" seine Berechtigung – als Mensch sowieso, als Album aber eben auch. Elf Songs zwischen bodenständiger Hemdsärmeligkeit und pathetischem Schwung sind es geworden und allein der Blick auf die Titel lässt keinen Zweifel daran, wer hier am Werk war. Von Lachsen und Römern, Wörtern und Flüssen liest man da; Thees bleibt eben Thees und reiht seine Bilder derart spielerisch aneinander, dass sein Name auf dem Cover schon genügt. Inhaltlich bildet dabei das Thema der rastlosen Reise den roten Faden; von der Frage nach dem Ursprung und der Suche nach dem Ziel handeln die Stücke und auch wenn sich Uhlmann im Bezug auf seine Tomte-Texte um eine Perspektivenverschiebung bemüht, bleibt doch die haarscharfe Beobachtungsgabe und das Talent zur druckreifen Wortfindung seine Kernkompetenz. Spielerisch im Stil, pointiert in der Ansprache, erzählt er vom "Mädchen von Kasse 2" und anderen personellen Allgemeinplätzen, mit denen jeder Mensch irgendwelche Erfahrungen verbinden kann. Thees Uhlmann - "Zum Laichen Und Sterben Ziehen Die Lachse Den Fluss Hinauf" Mehr Videos gibt's auf tape.tv! Und genau dies ist und bleibt auch das Wunderbare an seinen Texten. Eine schönere und passendere Hymne auf die Land-Jugend als "Lat: 53.7 Lon: 9.11667" lieferten allerhöchstens Rocko Schamoni oder Heinz Strunk in Buchform: "Hier gibt es einen Supermarkt auf zehn Personen / die in kaputten Ehen in zwanzig Häusern wohnen." Romantisierte Klischees einer Adoleszenz zwischen Kühen und Atomkraftwerken liegen Thees Uhlmann einfach fern. Weniger eine Liebeserklärung denn liebenswürdige, deskriptive Bestandsaufnahmen präsentiert er. So simpel und abgedroschen es klingt: wir sind, was wir sind, weil es war, wie es war. Hervorzuheben sind auch die stimmungsvollen Bilder, die Uhlmann zum "Sommer in der Stadt" malt: Sein gewohntes Timbre, voll lakonischer Ereiferung, tauscht er hier gegen eine nuschelig-trockene Lindenberg-Intonation: "Ein fast blinder alter Mann fragt mich nach Bier / ich kaufe uns zwei und er sagt zu mir: Was man in der Jugend sündigt, zahlt das Alter einem heim / und wenn er nachts wach liegt, hört er seine Sünden schrei'n." Doch neben all der Melancholie offenbart er auch seinen Hang zum tröstenden Geschichten-Onkel: "Die Hoffnung ist am kleinsten, wenn die Angst am größten ist / Komme was wolle, ich fürchte mich nicht." Zu guter Letzt stolpert man natürlich immer wieder über diese unverwechselbare, geerdete Romantik, für die man dem Herren einfach nur auf die lederbejackte Schulter klopfen möchte: "Triff mich bitte mitten ins Herz, triff mich auf der Bank im Park / Even though we are just dancers in the dark.", heißt es in "Römer Am Ende Roms". Thees Uhlmann - "& Jay-Z Singt Uns Ein Lied" (live) So gut, so bewährt. Was diese Platte hauptsächlich vom Tomte-Output unterscheidet, ist die musikalische Einbettung. Ganz ernsthaft wird auf staubige Orgeln, Slide-Gitarre und sogar Mundharmonika zurückgegriffen – was sich Thees Uhlmann unter Americana vorstellt, klingt dank der klasse Umsetzung seiner Band wirklich manches Mal nach dieser traditionellen Form von Rockmusik. Doch so oft er auch beschwören mag, dass "Die Toten Auf Dem Rücksitz" an Bright Eyes' "Classic Cars" angelehnt ist: sicher, er imitiert den Gestus auf beachtenswerte und grundsympathische Art. Doch Hemmoor ist eben nicht Omaha und das Grand Hotel nicht Saddle Creek. Im Grunde weiß Thees Uhlmann das und deshalb sollte man sich jegliche Albernheiten in der musikalisch-geographischen Verortung sparen und einfach festhalten: "Thees Uhlmann" von Thees Uhlmann und Band ist ein kluges und stark instrumentiertes Stück Musik. Tomte? Kann erstmal warten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias am 19. März 2012
Format: Audio CD
Hey, um es mal vorweg zu nehmen, ich habe noch nie eine Rezension geschrieben,
weil ich einfach nicht die Motivation hatte, egal wie toll oder blöd ich es fand.
Dies ist aber heute zum ersten Mal anders.
Habe mir das Album beim Joggen angehört, und wollte gar nicht mehr aufhören zu laufen,
weil es einfach nur wunderbar war,
diese Musik in der Abendsonne, beim entspannten Laufen zu hören.
Die Musik hat mich auch dazugebracht, mehr zu laufen als sonst, bis ich es durchgehört habe.
Das Album sticht durch viel Herz, tollen Texten und sehr angenehmen Melodien einfach hervor.
Für mich ist das, das Album der letzten Jahre.
Es macht einfach sehr viel Spaß zuzuhören.
Bitte hör niemals auf Musik zu machen, denn sie macht bestimmt viele Menschen glücklich! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christiandavid am 9. September 2011
Format: Audio CD
Ich muss zugeben - Tomte habe ich noch nie gehört, Thees Uhlmann war mir kein Begriff (welch' Schande!). Irgendwie kam ich dann aber doch dazu, mir den Erstling des Hamburgers zuzulegen und ließ mich einfach mal überraschen, was mich da erwartet. Ich war positiv beeindruckt - ich mag das Album wirklich sehr, sehr gerne!

Die Melodien der Songs sind eingängig, die Texte wirken im ersten Moment verquert und etwas merkwürdig, erzählen jedoch wunderbare Geschichten, denen man vorm inneren Auge folgen kann - für mich ein sehr wichtiges Kriterium, denn nur so macht mir Musik am meisten Spaß.

Mein Highlight des Albums ist Titel Nummer 3 - '& Jay-Z singt uns ein Lied' gemeinsam mit Hip Hop-Hoffnung Casper, der ein paar (sehr gute!) Verse beigesteuert hat. Das Intro zieht einen in den Bann und der Refrain kommt wie die beiden Vorgänger schon wieder sehr eingängig daher. Ich wollte es immer und immer wieder hören. Ein wirklich genialer Song. Ich finde, fast eine Hymne.

Auch der Rest des Albums weiß in jedem Fall zu überzeugen, ich finde vor allem den Start unheimlich stark. Auch wenn man es dem sperrigen Titel wegen nicht unbedingt vermuten mag - 'Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf' kommt unglaublich eingängig daher und auch 'Die Nacht war kurz' macht sehr viel Spaß - hier gefällt mir vor allem der Mundharmonika-Einsatz, sehr erfrischend. 'Römer am Ende Roms' überzeugt durch ein tolles, zackiges Klavier-Arrangement, das sich erst nach knappen zwei Minuten mit Gitarre, Bass und Schlagzeug zu einem noch schöneren Gesamt-Arrangement verbindet. Wunderbarer Song.

Ein weiterer Anspieltipp: 'Das Mädchen von Kasse 2'.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Höttemann TOP 500 REZENSENT am 19. Oktober 2011
Format: Audio CD
Tomte haben mich die letzten fünf Jahre begleitet. Insbesondere das letzte Album "Heureka", das vor drei Jahren erschienen ist, hat mich nachhaltig beeindruckt und geprägt. Lange habe ich auf Nachschub der Band gewartet, doch bislang vergeblich.

Jetzt hat sich zumindest Sänger und Frontmann Thees Uhlmann auf den Weg ins Tonstudio gemacht und seinen ersten Soloauftritt abgeliefert. Herausgekommen ist ein Album, das schlicht und einfach seinen Vor- und Nachnamen als Titel trägt. Die Single "Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf" wurde als erstes ausgekoppelt und gibt einen Hinweis auf die musikalische Ausrichtung.

Ich sitze gerade im ICE 527 von Düsseldorf nach Frankfurt und habe erstmals Gelegenheit, das erste Soloalbum des Nordlichts von vorn bis hinten und ganz intensiv mit Kopfhörern Ohrstöpseln zu hören.

Die elf Tracks sind vielseitig und wie von Uhlmann gewohnt mit mehr oder weniger tiefsinnigen Texten, die großflächigen Interpretationsspielraum bieten. Allerdings stelle ich keine Unterschiede zwischen Tomte und Thees Uhlmann fest - weder musikalisch noch textlich und thematisch. Ich gestehe, dass ich kein Hardcore-Fan bin, der das Geschehen bei einem Künstler außerhalb der Musik verfolgt - aber wieso tritt Uhlmann jetzt unter einem eigenen Label auf, wenn sich musikalisch und textlich wenig geändert hat?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 15. Oktober 2011
Format: Audio CD
...es brennt und es wärmt. Diese Songzeile aus -Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluß hinauf- trifft den Kern von Thees Uhlmanns Soloalbum -Thees Uhlmann- ziemlich gut. Ich kenne den Frontmann von Tomte von einigen Liveauftritten und etlichen Fernsehinterviews. Ja...der Hamburger Baujahr 1974 ist schon ein Original. Sein Engagement für das Label Hotel Van Cleef hat uns in den letzten Jahren ein paar hervorragende Bands beschert. Und jetzt kommt der Thees allein daher. Überraschenderweise mit einem Mix aus Rock und Pop, den man nicht unbedingt erwarten musste. Herausgekommen ist ein Album, das vermutlich nicht jedem Tomte Fan gefällt, das aber in jedem Fall 11 Songs lang gnadenlos nach vorn marschiert. Das dickste Plus für Uhlmanns Soloprojekt ist, dass diese Musik von der ersten Note an sofort den Weg ins Ohr findet und sich dort ziemlich hartnäckig festsetzt. Das -Thees Uhlmann- dabei nicht gerade die ultimative Bandbreite abdeckt, konnte ich verschmerzen.

Schon Lied 1 -Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluß hinauf- brennt sich einem in die Gehörgänge. Wenn Thees ein paar norddeutsche Kindheitserinnerungen an den Mann/die Frau bringt, sorgt das bei mir als Nordlicht natürlich für eine Gänsehaut. Uhlmann ist einfach ein genialer Beobachter. -& Jay Z singt uns ein Lied- ist einer der Edelsteine des Albums. Mit vocaler Unterstützung von Casper hat dieses Lied absolutes Hitpotential. Klavier, Schlagzeug und Stimme treiben -Die Toten auf dem Rücksitz- wie einen Songwritersong durch die Lautsprecher. Wo Thees Uhlmann herkommt und wie er geerdet ist, dass kann man kaum besser besingen als in -Lat:57.3 Lon:9.11667-. -Sommer in der Stadt- ist die Rockballade des Albums.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden