• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Theatrum Scientiarum / Sp... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von wva-skulima
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Frühe Neuzeit und Moderne im Kulturvergleich. Hrsg. von Helmar Schramm, Ludger Schwarte und Jan Lazardzig. Der Band fokussiert die Entstehung des Maschinen-Paradigmas und seine kulturelle Durchsetzung im 17. Jahrhundert aus dem Blickwinkel der Maschinen-Obsession der Avantgarde. Es werden die mit diesem Paradigma gegebenen ästhetischen, epistemologischen und politischen Festschreibungen aus der Perspektive künstlerischer und kunstvoller Infragestellungen des Maschinellen im 20. und 21. Jahrhundert analysiert. XXXII,533 Seiten mit 106 Abb., gebunden (Theatrum Scientiarum; Band 4/Walter de Gruyter Verlag 2008) Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Theatrum Scientiarum / Spuren der Avantgarde: Theatrum machinarum: Frühe Neuzeit und Moderne im Kulturvergleich Gebundene Ausgabe – 17. November 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 169,95
EUR 163,55 EUR 46,95
3 neu ab EUR 163,55 4 gebraucht ab EUR 46,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helmar Schramm und Jan Lazardzig,Freie Universität Berlin; Ludger Schwarte, Universität Basel, Schweiz.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne