Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Yes Album (+Blu-ray) [Doppel-CD]

Yes Blu-ray Audio
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Yes-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Yes

Fotos

Abbildung von Yes
Besuchen Sie den Yes-Shop bei Amazon.de
mit 189 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Yes Album (+Blu-ray) + Close to the Edge + Fragile
Preis für alle drei: EUR 34,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Close to the Edge EUR 5,49
  • Fragile EUR 7,97

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Blu-ray Audio (25. April 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Rykodisc (Warner)
  • Spieldauer: 40 Minuten
  • ASIN: B00IS3E30Y
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.388 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Yours Is No Disgrace
2. Clap
3. Würm
4. All Good People
5. A Venture
6. Perpetual Change
7. Clap (Studio Version)
8. A Venture (Extended Mix)
Disk: 2
1. Yours Is No Disgrace (2014 Stereo Mix)
2. Clap (Original Album Recording)
3. Würm (2014 Stereo Mix)
4. All Good People (2014 Stereo Mix)
5. A Venture (2014 Stereo Mix)
6. Perpetual Change (2014 Stereo Mix)
7. Yours Is No Disgrace (Surround Mix)
8. Clap (Surround Mix)
9. Würm (Surround Mix)
10. All Good People (Surround Mix)
Alle 41 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

YES The Yes Album CD & BLU-RAY

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckende Surround-Abmischung eines Klassikers 29. April 2014
Von wommer
Format:Blu-ray Audio|Verifizierter Kauf
Die Erwartungen waren hochgesteckt, nachdem Steven Wilson bereits Ende letzten Jahres seine erste Neuabmischung aus dem Yes-Katalog, Close To The Edge, vorgelegt hatte. Und sie wurden weit übertroffen!! War CTTE in der 5.1 Abmischung schon herrlich räumlich und sehr detailliert in der Auflösung der Instrumentierung, so verblüfft nun die Neuabmischung des Yes-Albums sowohl in der neuen Stereofassung als auch insbesondere in der Surround-Abmischung mit einer fantastischen Dynamik! Hier wird mal nicht alles mit der heute üblichen Kompression „plattgemacht“. Der Schlußteil von Yours No Disgrace, aber auch Würm von Starship Trooper und der Schlußteil von Perpetuel Change wirbeln wie ein Tornado aus den Boxen. Ein Sounderlebnis vom Feinsten!

Die Puristen werden jetzt sicherlich einwenden, dass ist aber nicht mehr der Sound, den ich damals in den 70er Jahren erlebt habe und der mich begeistert hat. Ja, damals haben wir mehrheitlich die Musik auch nur in mono oder gar nur aus dem Transistorradio gehört, aber es war etwas bahnbrechendes Neues, deshalb waren wir begeistert. Heute ist die Musik nichts Neues mehr, dafür haben wir die Möglichkeit aufgrund des technischen Fortschrittes, die Musik ohne Abstriche so zu hören, wie sie damals in den Studios aufgenommen und erstmals abgemischt wurde, und darüber hinaus, durch Neuabmischungen andere klangliche Interpretationen zu erzielen, so dass man das Gefühl hat, etwas ganz Neues zu hören. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Neuabmischung mit sehr viel Fingerspitzengefühl, am Original angelehnt und ohne, dass Soundspielereien zum Selbstzweck werden, durchgeführt werden. Und das beherrscht Steven Wilson phänomenal gut!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der erste Genie-Streich der ProgRock-Klassiker 2. Juni 2003
Von D
Format:Audio CD
Das dritte Album der Band um Bassist Chris Squire gilt als der erste wirklich herausragende Schlag, einer Band, die als die Sperrspitze der ProgressivRock-Bewegung zu Beginn der 70er Jahre in England galt. Noch mit Tony Kaye an den Keyboards (kurz bevor der großartige Rick Wakeman diesen Posten einnimmt).
Songs wie "Yours is no disgrace" oder das wunderbare "Starship Troppers" sind längst Klassiker, die durch wunderschöne Melodien, ausgefeilte und bombastisch-anmutende Arragements und Jon Andersons hohe, klare Stimme auffallen. Durch Steve Howes Gitarre und den treibenden Bass von Chris Squire ist auf "Yes Album" schon der typische Sound der Band erkennbar, der dann auf den Nachfolgern "Fragile" und "Close to the Edge" zum Höhepunkt gebracht wurden. Hier ist alles noch ein wenig rauh und klobig, liegt wohl auch daran, dass Keyboarder Kaye beiweiten nicht die Fingerfertigkeit und Virtuosität von Rick Wakeman besitzt, der den Sound der Band weit melodischer gestalten konnte. Dennoch: Ein Traumalbum, eins der besten der Band.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top 15. Mai 2014
Von mamü
Format:Blu-ray Audio|Verifizierter Kauf
Version CD + Blu-ray

mit DTS HD Master Audio 5.1

Schon die ersten angespielten Minuten wischen die Befürchtungen komplett hinweg, dass die Surroundabmischung ähnlich der CTTE nicht wirklich meinen hohen Erwartungen an einen Steven Wilson Mix entspricht. Selbst Bass gibt es hier zu bewundern, dazu in Anbetracht des Alters tollen luftigen Surroundsound. Der etwas niedrigere Volumenpegel ist zu verkraften und stellt keinen Mangel dar.

Auch musikalisch gefällt mir persönlich dieses Album besser wie CTTE.

Mir fehlt nichts.

Musik 10/10

DTS HD MA 10/10
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die ersten YES-Klassiker 20. Januar 2000
Format:Audio CD
Nachdem die zwei ersten Alben von YES ('YES' und 'Time And A Word') nur mäßige Beachtung erhalten hatten, musste für das dritte Album etwas geschehen, um die Plattenfirma versöhnlich zu stimmen. Und das Wunder geschah: Der Wechsel von Gitarrist Steve Howe von der Band 'Tomorrow' zu YES war einer der größten Glücksgriffe, der der Band je gelang. Sein virtuoses und innovatives Spiel war genau das, was die Band brauchte, um zur Avantgarde des 'Progressive Rock' aufzusteigen, und für Howe lieferte YES den idealen ideologischen Unterbau für seine gitarristischen Ideen. Dermaßen mit neuem Potential ausgestattet, mietete sich YES ein Haus zum Proben und schrieb 'The YES Album'.
Howe zeigt auf TYA der verblüfften Zuhörerschaft, dass es auch eine Rockgitarre jenseits aller sattsam bekannten Klischees gibt. Allein die Tatsache, dass er auf einer dicken vollakustischen Elektrogitarre Rockmusik spielte, kennzeichnet ihn schon optisch als Nonkonformisten. Howe verarbeitet Einflüsse des gesamten Musikspektrums, von Jazz bis Country, zu einem unnachahmlichen, universellen Stil, der sich bis heute ständig auf einer Gratwanderung zwischen Verfeinerung und Rauheit befindet. Sein atemberaubendes Ragtime-Solo 'Clap' (nicht 'The Clap', wie fälschlicherweise auf allen Platten gedruckt), lässt nicht mehr den geringesten Zweifel, dass auf dieser Platte ein echter Könner seines Instrumentes sein Debüt gibt. Die Zeitschrift 'Guitar Player' kürte Howe für die folgenden Jahre regelmäßig zum 'Best Overall Guitarist' (und damit war nicht sein Bühnenanzug gemeint!).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Musik: 5, Verpackung: 1
Über die Musik braucht man sich hier nicht auszulassen. Wer Musik von YES kauft, weiss, warum. Alle Sterne! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Juergen Schulze veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Beginn des Bombasts
Mit Steve Howe kam der Bombast in die Gruppe.
Erste Höhepunkte wurden gesetzt und bis auf A Venture wurde zumindest die ersten Jahre alles auch in Konzerten gespielt. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Klaus Hensel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker des Progrock
Jon Anderson, Chris Squire & Co. beginnen mit diesem Album ihren Höhenflug der 70-er Jahre. Auch Gitarrist Steve Howe, der auf diesem Album seinen Einstand bei Yes hat,... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Holydiver veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "ERSTES PROG-ROCK-MEISTERWERK VON YES"
Mit ihrem dritten Studioalbum im klassischen Line-Up "Jon Anderson", "Steve Howe", "Chris Squire", "Tony Kaye" und "Bill Bruford" von 1970/71 sprengten Yes erstmals die Grenzen der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Februar 2012 von Christian Hadek
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Alben von Yes
Also von diesem Album war ich echt überrascht.

Das Cover ist doch recht unscheibar. Aber die Musik ist echt toll! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Februar 2010 von Harry 1969
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein! - rockig, flockig, verspielt, kraftvoll,...
Losgelöst von allen übrigen Yes-Produktionen (und das sollte man vielleicht mal öfters so betrachten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Toshé
3.0 von 5 Sternen Noch nicht am Ziel.
Interessanterweise bestehen zwischen Yes und Genesis bezogen auf das jeweils dritte Album der Band deutliche Parallelen; sowohl "The Yes Album" als auch "Nursery Cryme" wurden 1971... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Oktober 2007 von G. Claußen
4.0 von 5 Sternen Das erste prgoressive Yes-Album
Auf diesem Album ersetzte Steve Howe den ausgestiegenen Gitarristen Peter Banks, so dass das klassische Yes Line-Up fast komplett war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. August 2004 von frijid
4.0 von 5 Sternen Fast so perfekt, wie die späteren Glanztaten von Yes!
Ein klein wenig unausgegoren ist THE YES ALBUM im Vergleich zu den alles in den Schatten stellenden Nachfolgealben CLOSE TO THE EDGE, FRAGILE oder RELAYER schon, dennoch macht es... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2003 von Thomas K-Bär
4.0 von 5 Sternen Der Durchbruch von Yes!
Die erste richtig gute Yes-Scheibe. Mit Steve Howe (g) und Eddie Offord (prod) gelang Yes der internationale Durchbruch. Lesen Sie weiter...
Am 8. Dezember 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar