Kundenrezensionen

52
4,7 von 5 Sternen
The L Word - Die komplette dritte Season [4 DVDs]
Format: DVDÄndern
Preis:8,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2008
Was mich nicht davon abhält diese Staffel als die bis dato beste & eindringlichste zu bewerten. Neben unserer Lieblingsclique bestehend aus Alice, Shane, Bette, Dana, Tina, Jenny, Carmen, Helena und Kit tritt hier zum ersten mal Moira / Max auf, um unser bisher angenommenes Universum etwas auf den Kopf zu stellen. Desweiteren gewinnen wir mit Angus the Manny einen liebeswerten männlichen Charakter hinzu, mit Billie erhalten wir einen kontroversen Partymenschen und ein Wiedersehen mit Lara the Sous Chef ist ebenso dabei.

Hauptkritik vieler Lesben ist, dass die Serie kein realistisches Bild von Lesben aufwirft, da hier ja überwiegend Lipstick Lesbians oder Femmes portraitiert werden...ich für meinen Teil fand das nie sonderlich unrealistisch, sondern eher begehrenswert und außerdem gab es doch schon immer SHANE ;-)...ABER, ab dieser Staffel gelingt es den Machern immer besser unterschiedliche Frauentypen einzuführen und ich denke so nach und nach sollten auch die letzten Kritiker verstummen.

Diese Staffel hat unglaublich viele Höhen aber dementsprechend noch tiefere Tiefen und keiner wird die Folgen wohl ohne Taschentücher überstehen.

Nachdem ich bereits alle Staffeln gesehen habe, ist es diese 3., die sich nachhaltig in mein Hirn & Herz eingebrannt hat.

Viel Spaß beim lachen & mitleiden :-D
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2009
Die 3. Staffel von The L-Word ist einmalig.
Sie verbindet aufs neue Humor und Dramatik, sowie ein Tabu-Thema und die Normalität des Lebens und Liebens!
Auch wenn man Abschied von einer bekannten L-Word-Charaktere nehmen muss, so bleibt der Witz der Serie dennoch erhalten. Aber im Vergleich zu den ersten beiden Staffeln, muss man in der dritten Staffel viel mehr mitleiden, als zum Beispiel mitlachen. Doch gerade das macht The l_Word zu einer nicht alltäglichen, nicht vorausschaubaren und einmaligen Serie.
Kurz: Die dritte Staffel ist absolut sehenswert!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. März 2011
der inhalt der dritten staffel ist wohl der emotionalste bisher. Dana erkrankt an brustkrebs. Alice und Dana's beziehung geht in die brüche. Shane will heiraten, doch traut sie sich wirklich?
auch hier schaffen es die autoren wieder, den zuschauer zu fesseln und vor allem, zu tränen zu rühren. es ist eine hervorragende weiterführung der bisherigen serie. man liebt die neuen darsteller augenblicklich und lernt die bisherigen charaktere besser kennen.
etwas nachteilig ist auch hier wieder das herausnehmen der dvds.sie befinden sich alle auf einer plastik spindel. ich hab immer ein bisschen angst um meine dvds, wenn ich eine rausnehme. es ist eine elende friemelei und ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie sich das auf das plaste der dvd auswirkt, wenn ich das nochn paar mal mache. mein tipp: vorsicht und geduld.
das ist aber wirklich das einzige problem, was ich feststellen konnte und für einen preis von knapp 10euro lässt sich da auch drüber weg schauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2009
Nachdem ich vor Jahren aus reiner Neugier die Austrahlung der ersten Staffel auf Pro 7 verfolgt hatte und extrem enttäuscht war, dass die zweite Staffel nicht folgte (Deutschland ist eben in vielen Dingen doch konservativer eingestellt als wir es uns manchmal eingestehen möchten, im Moment strahlt Pro 7 Staffel 2 nach wer weiß wie vielen Jahren im Nachtprogramm ab 1 Uhr aus... BITTE!), hatte ich endlich die Gelegnheit mit alle bisherigen Staffeln auf DVD anzusehen und kann ohne Zweifel sagen, dass Staffel 3 bis dato die beste ist.
Während in Staffel 1 die Charktere und ihre Lebens- und Liebesumstände vorgestellt werden und man mit den einzelnen Darstellerinnen warm wird, wirbelt Staffel 2 alle Strukturen kräftig durcheinenader. Beziehungen zerbrechen, verändern sich, werden neu geknüpft..., sodass man unbedingt wissen will, wie es in Staffel 3 nun weitergeht. Und dies führt unumwunden dazu, dass man sich, selbst als Hetero in manche der Damen einfach verlieben muss. Staffel 3 setzt dem Dramafaktor die Krone auf, ein liebgewonnener Charakter wird schwer krank und die ganze Clique leidet mit. Das Traumpaar Tina und Bette schlittert von einem Beziehungstraume ins nächste, was letztlich zu heftigen Veränderungen führt. Und für mich am aufregensten: Tolle Nebendarsteller vervollständigen die grandiose Frauenriege und mischen das Liebeswirrwarr neu auf. Allen voran wäre hier Alexandra Hedison alias Dylan zu nennen, auf die die unglaubliche Britin Helena ein Auge wirft. Selten hatten zwei Darstellerinnen eine bessere Chemie vor der Kamera, sodass sie es für mich schafften Tina und Bette als Traumpaar anzulösen. Aber wie man ja weiß, bleibt das Liebesglück nie lange bestehen...!
Neben Drama und natürlich jeder Menge Sex kommt in dieser Staffel aber auch der Humor nicht zu kurz. Dafür sorgen allen voran die wunderbare Leisha Haily (Alice) und erneut die gewandelte und unglaublich sympathische Rachel Shelley (Helena). Schade, dass ihr nicht mehr Storyline zugesprochen wurde. Doch so bleibt Hoffnung auf Staffel 4 und 5!
Für alle Fans guter Fernsehserien ist The L Word ein Muss!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2008
Für echte L-Word Fans ist die 3. Staffel natürlich ein Muß. Aber sie ist auch die düsterste und teilweise schwer verdaulichste. Das macht aber überhaupt nichts, denn Staffel 4 und insbesondere Staffel 5, die gerade in den USA lief, sind super und stellen eine absolute Steigerung dar. Anfang 2009 wird die 6. und letzte Staffel in den USA ausgestrahlt - hier bei uns in Deutschland kam man bisher nicht weiter als bis zur ersten Staffel.

Leider dauert es immer so ewig, bis die DVDs hier bei uns erhältlich sind, bzw. im Format Region 2! Wer es sich zutraut, sollte unbedingt die englische Originalversion schauen, statt der deutschen Synchronisation. Wie so oft bleibt dabei vieles auf der Strecke und kommt atmosphärisch ganz anders rüber.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2008
Ich möchte nicht alle drei Staffeln im Einzelnen bewerten, deshalb gebe ich an dieser Stelle nur eine Gesamt-Beurteilung ab. Auf die Handlung will ich gar nicht näher eingehen, und auch erotische Aspekte bleiben absichtlich außenvor. Aber hier meine persönliche kleine Meinung abzugeben, gibt mir die Möglichkeit, das gesehene zu verarbeiten. Denn das muß ich erst einmal. Hier liegt auch die eigentliche Gewichtung dieser faszinierenden Serie. Für mich als emotionalen Menschen ist das schon heftige Kost, denn - von einigen wenigen etwas konstruiert wirkenden Momenten mal abgesehen, kommt es hier, wie im wahren Leben, oft unvorhersehbar und manchmal knüppeldick! Jeder hat seine Art, das Kernthema Homosexualität für sich selbst und nach außen hin zu leben, und mit evtl. daraus resultierenden Problemen fertig zu werden. Und das bringen alle Darsteller sehr autentisch rüber. Nicht nur hübsch rosa-rot, sondern oft bis an die Schmerzgrenze, halt wirklich wie im wahren Leben!

Gestern habe ich mir die dritte Staffel nach 4-monatiger Pause fast an einem Stück reingezogen. Wenn man einmal raus ist, dann ist alles ok. Aber wenn man einmal angefangen hat, findet man kein Ende! Im November 07 - Staffel 1, im Dezember - Staffel 2, und nun die Dritte. Nach der zweiten wußte ich noch nichts von der 3.deutschen Version, und war regelrecht deprimiert, da mir diese Serie so zu herzen ging, und alle Personen ans Herz gewachsen waren, wie noch nie zuvor. Ich wußte fast gar nicht, wie ich weiterleben sollte, ohne meine geliebten Charaktere. Sicherlich liegt es auch an eigenen Lebenssituationen, wie diese L-Welt auf einen wirkt. Man fühlt sich dank der sehr innovativen Erzählweise beinahe wie ein Teil dieser Clique - ganz so, als wäre man selber dabei. Diese intensive Identifizierung verdanke ich natürlich auch der Tatsache, nicht jede Woche nur eine Folge im TV sehen zu können. Ein 2-stündiger Hollywood-Streifen schafft das natürlich auch nicht, egal wie gut er auch sein mag. Die hier sehr glaubhaft vermittelten Werte von Freunschaft, Loyalität, Familie, Liebe, Treue etc. kommen gut rüber, und können einem selber schon ein besseres Lebensgefühl verschaffen. Noch nie hab ich -im TV- mich so sehr mitgefreut, noch nie hab ich so sehr mitgelitten, wie nach dem Eintauchen in diese "Traum"-Welt: Oft herzlich gelacht und letztlich fast zwei Folgen lang viele Tränen vergossen, kann ich dieser Serie neben starkem Realismus und glaubhafter Emotionen, sehr viel Autensität abgewinnen. Man lebt hierdurch fast eigene Defizite aus, unerfüllte Träume werden hier wahr! Wer sich nur nett unterhalten fühlen will - kein Problem. Wer sein eigenes Leben etwas tunen will, ist hier bestens bedient. Mir gibt es jedenfalls die Kraft, den Alltag besser zu bewältigen, denn an so manchen Eigenschaften der Charaktere kann ich mir selber eine Scheibe abschneiden, und einiges in mein Leben übertragen. Und wenn die Wirkung nachlässt, tanke ich einfach auf, indem ich wieder von vorne anfange. Hoffentlich gibts bald die deutsche Fortsetzung...

Fazit: Auch wenn man die psychologische Wirkung außeracht lässt, und das empfindet eh jeder anders, wird einem hier Top-Unterhaltung mit Tiefgang geboten. Von mir aus könnte das ewig so weiter gehen. Diese Serie macht süchtig! Also unbedingt ansehen!!!

PS: Ich bin übrigens ein Mann... ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Den unterhaltsamen Charakter hat die Serie behalten. Was sich hier ändert, vom süßen High-Society-Leben wechselt das Thema mehr hin zu den Schicksalsschlägen und ernsthaften Problemen. Obwohl, sozialkritische Ansprüche hat die Serie immer mehr oder weniger gut bedient. Dana, die Profi-Tennisspielerin bekommt Krebs und stirbt. Ein liebgewonnener Charakter von dem man sich schweren Herzens verabschieden muß. Was hatte sie erst mit sich gekämpft, bevor sie sich als Profisportlerin als "lesbisch" geoutet hatte. Bette und Tina haben die Rollen gewechselt, es kriselt wieder feste zwischen ihnen. Bette bleibt zu Hause bei dem Baby und Tina verdient das Geld, der Rollenwechsel wirft neue Probleme auf. Mit Max/Moira tritt das Thema Transsexualität in die Serie. Max/Moira hat vielleicht nicht das Sexappeal wie die anderen Damen, aber man muß sie ganz gern, auch gegen den eigenen Willen mögen. Die Serie zeigt nicht nur die Sonnenseiten des Lebens toller lesbischer Frauen in West-Hollywood, weiter so. Der Soundtrack wird in jeder Serie immer wieder durch bewegende Lieder und Scores verstärkt, grandios! die Atmosphäre wird dadurch enorm untermalt. Eine tolle Serie, die ihren Level an Qualität hält. Aber dies hier ist definitiv eine schwermütige Staffel, bewegend, schicksalshaft. Hier muß man schon mal schlucken und die eine oder andere Träne könnte fließen, wirklich. Und wieder sind andere tolle Schauspielerinnen dabei, die als Gaststars ihr Stelldichein geben. Hier besonders zu erwähnen ist Dana Delany als Senatorin. man kennt sie aus "Desperate Housewifes" und als Gerichtsmedizinerin aus "Body of Proof". Aber es gibt noch ein paar mehr, sehen Sie mal genauer hin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. April 2009
Auch in dieser Season vermag die Serie einen noch positiv zu überraschen. Die Handlung ist zwar, sage ich mal, bereits gewohnt spannend. Aber auch die Dekoration, all die Nebenmotive, die man normalerweise nur dann beachtet, wenn sie zu schön oder zu nervig sind bzw. ganz ausbleiben, - auch die sind hier äußerst intelligent und neuartig. Das ist für eine Serie auf keinen Fall üblich, zeichnet aber die L-Word stets aus.
Aus ihrer schier bodenlosen Trickkiste haben die Macher diesmal den Okkultismus herausgeholt. Dezent im Hintergrund platziert, gibt er den Ereignissen in dieser an sich sehr traurigen Folge eine transzendentale Tiefe, wie man sie üblicherweise nur in sehr anspruchsvollen klassischen Romanen findet. Ans Kartenlegen - oder an Vampire - also, was der Zeigeist unter der Mystik versteht, braucht man dabei gar nicht zu glauben. Trotzdem begreift man beim Gucken auf einmal, dass es, um es mit dem Klassiker zu sagen, mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als die, die in den Lehrbüchern - oder etwa im Internet - stehen.
Der Tod einer der beliebtesten Personen sowie die spektakulären Folgen der verhängnisvollen Affäre einer anderen Heldin wirken durch diese Portion des Übernatürlichen paradoxerweise verblüffend real - denn die Realität ist ja im Unterschied zu manchen TV-Produktionen nun mal reich an unerklärlichen Zufällen, intuitiven Entscheidungen sowie am Aberglaube.
Auch in dieser Folge vermag es die L-Word, unbequeme, ja schockierende Themen zu behandeln und das Leben dabei bunt und nicht steril erscheinen zu lassen. Anschauen und genießen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2008
Ich habe die Season bereits vollständig in englischer Sprache gesehen und wie beschrieben ist dies die dunkelste und auch traurigste Staffel der bisher veröffendlichten! Durch das m.E. dramatische ausscheiden eines sehr bleliebten Charakters wird die Season sehr dunkel und traurig und wirft für die Charaktere jede menge grundlegende Fragen auf, die es zu beantworten gilt. Von Trennungsschmerz und den eigenen Körper, über Gefühle für das andere Geschlecht bis hin zu Beziehungdfähigkeit. Diese Staffel ist voller hochs und tiefs und wirklich sehenswert! Taschentuchverbrauch: Utopisch hoch!
Einen Stern weniger weil einer meiner Lieblingscharaktere die Serie verlassen hat. Das ist ein herber verlust! Ansonsten ein MUSS für alle, die Realistische Storys wollen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2012
Geniale DVD Fernseh Serie, ein Muss für alle Fans... Spannend, ich möchte gar nicht mehr aufhören sie anzusehen...Ich empfehle diese Sereie sehr gerne weiter.... werde auch die anderen Staffeln kaufen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

The L Word - Die komplette erste Season [4 DVDs]
The L Word - Die komplette erste Season [4 DVDs] von Jennifer Beals (DVD - 2007)
EUR 8,97