The Wire - Die komplette ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Wire - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Wire - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs]

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 Serien für 25 EUR.

37 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
42 neu ab EUR 9,99 5 gebraucht ab EUR 7,54

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Wire - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs] + The Wire - Die komplette fünfte Staffel [4 DVDs] + The Wire - Die komplette dritte Staffel [5 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 29,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dominic West, John Doman, Frankie Faison, Aidan Gillen, Deirdre Lovejoy
  • Regisseur(e): Joe Chappelle, Christine Moore, Seith Mann, Jim McKay, David Platt
  • Künstler: Alonzo Wilson, Halina Gebarowicz, David Simon, John Chimples, Edward Burns, Russell Lee Fine, Alexa L. Fogel, Nina Kostroff-Noble, David Insley, Karen L. Thorson, Alexander Hall, David Mills, Kate Sanford, Richard Price, Meg Reticker, Dennis Lehane, Eric Overmyer, William F. Zorzi, George P. Pelecanos
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 2.0), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 5
  • FSK: Ages 16 and over
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 14. September 2012
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 780 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B008CXJBFC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.883 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Nach dem Untergang des Barksdale-Imperiums und dem Aufstieg eines neuen jungen Drogenkönigs folgen McNulty, Bunk und die anderen Mitglieder der Spezialeinheit in Baltimore weiter „der Spur des Geldes“ bis in höchste politische Kreise, während ein wilder Wahlkampf um das Bürgermeisteramt entbrennt. Prez erlebt mit eigenen Augen, wie das Leben in den Slums die Jugendlichen prägt: Die vier Schüler Michael, Namond, Rundy und Dukie müssen sich in einer Stadt voll krimineller Versuchungen und leicht verdientem Geld mit pubertären Ängsten auseinandersetzen und gefährliche Entscheidungen treffen. Auch in der explosiven vierten Staffel von The Wire verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, während die schwelende Unruhe in der Stadt in einen verheerenden Flächenbrand auszubrechen droht.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
34
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 37 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von f1ff1kus am 15. September 2012
Verifizierter Kauf
Ich muss sagen, dass ich milde schockiert bin. Und zwar über die Tatsache, dass in den ersten drei Produktbewertungen schon ein Mal 4 Sterne vergeben wurden. "The Wire" ist eine der Serien, die man sich nicht nur zweimal angucken kann, sondern aufgrund der Komplexität, Vielschichtigkeit und Fülle an Charakteren, sogar muss. Nicht umsonst wird diese Serie von den meisten Kritikern als Beste aller Zeiten bezeichnet. (New York Times, The Guardian, etc.)

Eher einen Roman ähnelnd entfaltet sich die volle Wucht der überragend recherchierten (die hauptverantwortlichen Serienmacher David Simon und Ed Burns waren Reporter bei der Baltimore Sun, bzw. in Burns' Fall Polizist und Lehrer in Baltimore) Story erst wenn man die Geschichte mit der fünften Staffel abschließt.

Zu sagen, dass es sich um eine Cop-Serie handelt wäre nicht nur zu kurz gegriffen, sondern schlicht falsch. Die Macher beleuchten weitaus mehr Facetten der Stadt als nur den Polizeiapparat. Von den Gangsterbossen, Kleinkriminellen und Drogenabhängigen, über die hart arbeitenden, aber dennoch vor dem Aus stehenden, Hafenarbeiter bis zum Rathaus werden alle Seiten der Stadt beleuchtet.

In der 4. Staffel rückt das Schulsystem und mit diesem die neue Generation von Baltimores Straßen in den Vordergrund. Es ist fast unmöglich sich dem Charme der Geschichte zu entziehen und nicht mit den Charakteren mitzuleiden, sie zu lieben, oder zu hassen.

Als ich damals die 5. Staffel abschloss habe ich mal versucht alle Charaktere, an die ich mich erinnern kann, bzw. deren Namen ich kannte und die eine gewisse Tiefe hatten, aufzuschreiben. Nach Nummer 30 habe ich aufgegeben...
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von macgoepf am 23. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Man kann es kaum glauben nach den ersten drei Staffeln, aber es gibt doch noch eine Steigerung. Staffel 4 ist der Höhepunkt der Serie. Normalerweise müßte man hierfür 6 Sterne vergeben. In dieser Staffel wird das Schulsystem der USA in den Fokus genommen. Marlo Stansfield etabliert sich als der neue Kingpin in Baltimore, unser hoch geschätzter Pres findet sich als Lehrer wieder und McNulty versucht sich als Familienmensch im Streifendienst. Wie auch in den Staffeln zuvor, besticht The Wire zum einen durch die konsequente Fortentwicklung der bekannten Charaktere und führt zudem wieder neue überzeugende Protagonisten ein. Die 4 Ecken-Jungs und ihre unterschiedliche Entwicklung im Laufe der vierten Staffel sind ein Paradebeispiel dafür. Der einzige Haken bei The Wire ist, daß man es als Zwischeneinsteiger sehr schwer hat aufgrund der Vielfalt der handelnden Personen und deren Vorgeschichte. Die Konsequenz daraus ist klar: alles gucken, von Anfang an!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eugenious am 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf
"The Wire" ist für mich die zweitbeste Serie ever, da es nun mal "Die Sopranos" gibt, welche ich über die kompletten sechs Staffeln als Gesamtserie am besten finde. "The Wire" kommt aber gleich dahinter.

Aber die beste Staffel, die ich jemals in einer Serie gesehen habe, ist mit Abstand die vierte Staffel von "The Wire".
Gab es außer in Dokus, jemals einen realistischeren Blick in das amerikanische Schulsystem und damit letztendlich den kriminologischen Erklärungsansatz für Bildungsversager und ihren schon in Kindheitstagen vorbestimmten Weg in die Dealerkarriere?

Eine Schande, dass die amerikanische Film- und Fernsehindustrie, dieser Serie die Preise versagte, die sie verdient hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 2. Februar 2014
Diesmal dreht sich alles um die Lage im Schulsystem, Carcetti's Kampf um den Bürgermeisterposten und das Schicksal mehrerer Junger Gangster-Kids sowie der Fehde zwischen Omar und Marlo.
Anhand der Kids Namond (Wee-Bey's Sohn), Michael, Duquan und Randy wird ein dunkles Licht auf Baltimores Schulsystem geworfen und nicht nur das.
Ex-Polizeimayor Colvin versucht via einer Neuartigen Herangehensweise den Problemkids Zugang zur Gesellschaft zu verschaffen, wird aber von den Behörden torpediert.
Zeitgleich floriert Cutty's Boxschule in der auch einige der 4 Kids trainieren.
Währenddessen wird die Major Crime Unit so gut wie aufgelöst und Lester nebst Kima werden ins Morddezernat zu Bunk und Landsman versetzt.
Omar beraubt Marlo der seinerseits den Drogenkrieg durch Soldaten wie Snoop und Cris und deren Leichenbeseitigungs-Maßnahmen gewonnen hat was Proposition Joe und die Co-op auf den Plan ruft.
Und auch Carver und Herc haben so ihre moralischen Probleme zu lösen.
Lediglich McNulty ist anscheinend häuslich geworden, geht nicht mehr Fremd und säuft nicht mehr.....kaum zu glauben.
Die Versetzung zum Streifenpolizist wirkt wohl Wunder.

Nun ja....diese 4te Staffel hat mich nicht so gepackt wie die 3 zuvor.
Die Handlungsstränge sind zwar gewohnt perfekt erzählt und auch Dialoge und Darstellerischen Leistungen sind wie immer auf unglaublich gutem Niveau....aber die Thematik gibt diesmal nicht so viel her wie sonst.
Das Schicksal der Kids ist hier noch hervorzuheben, gibt es doch einen Einblick in die desolate Zukunft der sogenannten Corner-Kids die es in jeder grösseren Stadt in Amerika gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen