oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Wind That Shakes the Barley

Cillian Murphy , Padraic Delaney , Ken Loach    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 10 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Wind That Shakes the Barley + Bloody Sunday - Blutsonntag
Preis für beide: EUR 29,98

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Bloody Sunday - Blutsonntag EUR 14,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Cillian Murphy, Padraic Delaney, Liam Cunningham, Orla Fitzgerald, Mary Riordan
  • Regisseur(e): Ken Loach
  • Komponist: George Fenton
  • Künstler: Ray Beckett, Fergus Clegg, Eimer Ni Mhaoldomhnaigh, Andrew Lowe, Barry Ackroyd, Jonathan Morris, Rebecca O'Brien, Paul Laverty, Nigel Thomas, Ulrich Felsberg, Paul Trijbits
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 21. September 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000OPQ1MM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.451 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Irland in den 20er Jahren. Zwei Brüder, der Hitzkopf Teddy, militantes Mitglied der Irish Republican Army, und der besonnene, zögerliche Damien, nehmen Abschied. Denn Damien tritt seine Reise nach London an, um in einem dortigen Krankenhaus eine Stelle Arzt anzutreten. Doch die Metropole wird er nie sehen. Als er gezwungen wird, seinen ältesten Freund hinzurichten, wechselt er auf Teddys Seite, bis das Anglo-Irish Peace Agreement, der innerhalb der IRA umstrittene Friedensvertrag, die beiden zu Todfeinden macht.

Video.de

Aufrüttelnder Politfilm vom britischen Meisterregisseur Ken Loach, der an Bernardo Bertoluccis Kino-Meilenstein "1900" erinnert und von den Anfängen des irisch-britischen Konflikts erzählt. Sein 2006 in Cannes ausgezeichnetes Drama ist mehr als nur eine Geschichtsstunde, denn Loach versteht es einmal mehr, den einfachen Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Was auch Cillian Murphys ("Sunshine") ausdrucksstarkem Spiel und der exakten Milieuzeichnung zuzuschreiben ist. Niveauvolles britisches Kino in Bestform.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Eine irische Geschichte" 30. Dezember 2006
Von EHZ
Format:DVD
Twas hard the woeful words to frame
to break the ties that bound us
But harder still to bear the shame
of foreign chains around us
And so I said, "The mountain glen
I`ll seek at morning early
And join the bold united man,
while soft winds shake the barley"

Robert Dwyer Joyce (1830 - 1883)

Wenn man in Ken Loach`s neuestem Meisterwerk "The Wind That Shakes The Barley" die Zeilen gleichnamigen Liedes das erste Mal in voller Länge hört, dann gehen sie einher mit dem Tod eines Menschen, welcher unmittelbar zuvor der Willkür englischer Besatzer im Irland der zwanziger Jahre zum Opfer fiel. Die Eindringlichkeit jener Szene bildet nur den Auftakt zu vielen weiteren des Films, die - insgesamt gesehen - einen verstörten Zuschauer zurücklassen, der das Ende ohne jegliche Hoffnung hinnehmen muss.

Zunächst einmal scheint Loach`s Geschichte den Werdegang zweier Brüder zu schildern. Damien, der in London eine verheissungsvolle Karriere als Arzt vor sich hat - und Teddy, sein älterer Bruder, der nach einem Priesterseminar längst Partei für den Kampf um die Unabhängigkeit Irlands bezogen hat. Damien schliesst sich im Verlauf der Ereignisse den Idealen seines Bruders an. Zeitlich nach dem irischen Oster-Aufstand des Jahres 1916 angesiedelt, in dessen Folge die Unabhängigkeit Irlands international nicht anerkannt wurde, findet sich der Zuschauer alsbald im Guerilla-Krieg einer aufopferungsvollen Minderheit gegen die britische Krone wieder.

Ken Loach macht sich gar nicht erst die Mühe, etwaige Fragen nach Schuld oder Ursache zu beantworten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Synchro 11. Dezember 2008
Von Kerschtl
Format:DVD
Ich will gar nicht viel über den Film verlieren,das haben meine Vorposter schon mehr als gelungen gemacht. Wirklich ein toller Film.
Aber eines muss ich negativ anmerken:
Ich persönlich finde die deutsche Synchro mehr als schlecht. Sie klingt viel zu sehr nach Studio und zu glatt,was eine aufgesetzte Stimmung ergibt,die dem guten Film nicht gerecht wird. Scheußlich!
An der DVD an sich gibt's gar nichts auszusetzten. Tolles Booklet und interessantes Bonusmaterial.
Also auf Englisch mit Untertiteln schauen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Eine irische Geschichte" 10. April 2007
Von EHZ
Format:DVD
Twas hard the woeful words to frame

to break the ties that bound us

But harder still to bear the shame

of foreign chains around us

And so I said, "The mountain glen

I`ll seek at morning early

And join the bold united man,

while soft winds shake the barley"

Robert Dwyer Joyce (1830 - 1883)

Wenn man in Ken Loach`s neuestem Meisterwerk "The Wind That Shakes The Barley" die Zeilen gleichnamigen Liedes das erste Mal in voller Länge hört, dann gehen sie einher mit dem Tod eines Menschen, welcher unmittelbar zuvor der Willkür englischer Besatzer im Irland der zwanziger Jahre zum Opfer fiel. Die Eindringlichkeit jener Szene bildet nur den Auftakt zu vielen weiteren des Films, die - insgesamt gesehen - einen verstörten Zuschauer zurücklassen, der das Ende ohne jegliche Hoffnung hinnehmen muss.

Zunächst einmal scheint Loach`s Geschichte den Werdegang zweier Brüder zu schildern. Damien, der in London eine verheissungsvolle Karriere als Arzt vor sich hat - und Teddy, sein älterer Bruder, der nach einem Priesterseminar längst Partei für den Kampf um die Unabhängigkeit Irlands bezogen hat. Damien schliesst sich im Verlauf der Ereignisse den Idealen seines Bruders an. Zeitlich nach dem irischen Oster-Aufstand des Jahres 1916 angesiedelt, in dessen Folge die Unabhängigkeit Irlands international nicht anerkannt wurde, findet sich der Zuschauer alsbald im Guerilla-Krieg einer aufopferungsvollen Minderheit gegen die britische Krone wieder.

Ken Loach macht sich gar nicht erst die Mühe, etwaige Fragen nach Schuld oder Ursache zu beantworten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwer verdaulich aber hervorragend in Szene gesetzt 12. August 2007
Von M. Pauli VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD|Verifizierter Kauf
...wurde dieser Film über die politischen Auseinandersetzungen zwischen Briten und Iren. Eine Meisterleistung von allen Beteiligten, incl Musik. Man muß sich für das Thema Irland/England interessieren und ein paar Vorkenntnisse mitbringen; sonst fehlt einfach etwas. Ich persönlich würde empfehlen, dem Geschichts-Interessierten vorher "Michael Collins" mit Liam Nieson anzuschauen oder dem, der die fortgeschrittene Geschichte der IRA unbekannt ist "Auf den Schwingen des Todes" mit mickey Rourke, wer eher die dokumentarische Seite des Kinos mag, sollte "Omagh" sehen. Mit "The wind that shakes the barely" (ich kenne den Kinofilm, nicht die DVD) liegt etwas ganz besonderes vor, etwas sehr kostbares, wie ich empfinde. Hochachtung vor allen Beteiligten!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent ! 1. November 2007
Format:DVD
Mit diesem Film - vor dem Hintergrund der Teilung Irlands Anfang der 20er Jahre - schafft es der britische Regisseur Ken Loach einerseits eindrucksvoll und lehrreich zu unterhalten, andererseits die beteiligten Menschen extrem differenziert abzubilden: Mit all ihren Idealen, Gemeinsamkeiten, Fehlern und Schwächen.
Es ist ein bis ins letzte Detail gelungener, aber auch sehr bitterer Film, der ohne Schwulst und erhobenen Zeigefinger deutlich macht, wie durch einen menschenverachtenden, aber dennoch intelligenten politischen Schachzug der Mächtigen aus Freunden Feinde werden - schlicht Sachzwänge, die leider immer eine große Rolle spielen werden, solange Menschen sich wie die Marionetten vor die Karren derer spannen lassen, die sie letztlich nur benutzen !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Geschichte NordIrlands - ergreifende und deutliche Bilder!
Wer wissen möchte warum in Belfast immer wieder Unruhen zwischen Katholiken und Protestanten aufkeimen,der findet in diesem Film Antworten darauf. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Suselchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Perfekter Film
E i n s e h r g u t e r F i l m. B i l d-u n d T o n q u a l i t ä t s e h r h o c h !
Vor 7 Monaten von baris Izci veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Verfilmte Zeitgeschichte
Ein Film, der nicht auf Effekthascherei aus ist. Es werden die vielen politischen Wirren und die Willkür der damaligen Zeit in Irland filmisch gut wiedergegeben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Jens Rode veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Film
The Wind That Shakes the Barley ist ein toller Film über ein bisher kaum verfilmtes Thema.
Ohne unnötige Glorifizierung beschreibt er die Anfänge der... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von kleka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Irlands Problematik anschaulich sehr gut verfilmt mit einem wirklich...
vor einer Irlandreise habe ich mir diesen Film besorgt...ein spannender direkter Eindruck über Irlands Problematik sehr gut verfilmt. Klasse Hauptdarsteller.
Vor 12 Monaten von S. Wortmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einer der Besten
Filme, die es gibt. Über Idealismus und den richtigen Weg, das Ziel meiner Wahl zu erreichen. Welchen Kompromiss man eingeht und was man bereit ist zu geben, um sein Ziel zu... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Hans-Martin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehenswerter Film
Der Film bietet durch seine Geschichte, die Spannung und die sehr gute Schauspielerleistung einen hohen Unterhaltungswert. Die Filmmusik passt hervorragend zur Handlung.
Vor 14 Monaten von Bertram Peters veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Überbewertet
~~

Hab' den Streifen kürzlich in einer Triple-Night zusammen mit den wesentlich empfehlenswerteren Historienepen 'Barry Lyndon' von Stanley Kubrick und 'Die... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von uwe piske veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Filme....
Dies ist wirklich einer der besten und bewegendsten Filme, die ich kenne.
Sei es die Kameraführung, die Kulisse, die Schauspieler: Alles passt, alles ist perfekt, nichts... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2012 von Fiddler
4.0 von 5 Sternen kein Vergleich zu Michael Collins
Ich hatte den Film im Original gesehen und bin über die Aussage von Amazon, "Als er gezwungen wird, seinen ältesten Freund hinzurichten, wechselt er auf Teddys Seite",... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. April 2012 von michael
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar